Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

2.860 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Vegetarier, Vegan

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

04.02.2009 um 20:20
@Arikado
Ich will kein Trara um sie machen, ich sehe nur, mit welchen Ehrgeiz sie sich informieren, da ich täglich sehe was auf seinem Laptop so alles offen ist ;) vegan.at, die ganze Zeit, dann wieder ein wikipedia link, etc..

Um das zu verkürzen was sie im anderen Forum diskutieren

http://www.buchhandel.de/WebApi1/TitelSuche.asp?Func=Detail&Caller=vlbPublic&SearchId=53038019&HierSrcId=&SerieSrcId=&Di...

Post ich das, was sie dort dauernd zitieren


melden
Anzeige

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

04.02.2009 um 20:32
@Grashek

Da ich damit nichts anfangen kann, habe ich halt selbst ein bisschen recherchiert und dabei folgendes entdeckt:

Ist denn nicht ungesund Katzen vegan zu ernähren?
Solange wir dafür Sorge tragen, dass vegan ernährte Katzen mit allen nötigen Nährstoffen versorgt werden, ist vegane Nahrung für Katzen keineswegs ungesund. Allerdings sind manche für Katzen notwendigen Nährstoffe in pflanzlicher Kost gar nicht oder nicht in ausreichender Menge vorhanden. Darum muss Spezialnahrung wie z.B. die von Vegusto verwendet werden, alternativ dazu ist es auch möglich – und oftmals kostengünstiger – Katzen selbst zu bekochen und die notwendigen Nährstoffe in Form von Supplementen unterzumengen. Spezialnahrung und Supplemente enthalten neben Taurin, Arachidonsäure und Vitamin A zahlreiche für die Gesundheit der Katze essentielle Stoffe.

Quelle: http://www.vegane-katzen.de/faq.php


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

04.02.2009 um 20:54
muhaa...ich habe heute abend mal den test gemacht...

reis, gemüsemix in einen napf und hühnerleber/herzen und flügel in die andere...nat. roh wie immer. die dame konnte frei wählen ohne beinflussung meinerseits....was hat sie gewählt? den tierischen napf und hat sich zum dessert noch nen schlabber voll gemüse genommen...also nami würde fleisch kaufen....


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

04.02.2009 um 21:18
die cosi. eigentlich wollte ich nicht klugscheissen hier, aber jetzt muss ichs dochmal machen.

es sprechen einige fakten dafür, dass der hund ein karnivor ist. schauen wir uns mal die anatomie eines hundes an. da ist zuerstmal das gebiss..., da wirst du je nach größe des hundes, mehr oder weniger imposante reisszähne finden, mit denen das wild niedergestreckt wird. ihre backenzähne sind nicht wie beim pfanzenfresser zum mahlen geeignet, sondern mit scharfen kannten zum abkauen und abreissen von fleisch, knochen , rinderohren.... kommt die nahrung dann in den hundemagen , erwartet sie eine vorverdauung mit einer zehnmal konzentrierteren magensäure, als bei uns allesfressern. .so einmal angeschmort rutscht das ganze in einen sehr kurzen darm ein.....da wo wir 3 tage dran verdauen, verdaut der hund max. einen tag.

du siehst, du unterschiede sind wirklich da. und mir fehlen einfach die langzeitstudien darüber, aber ich kann mir vorstellen, dass es sogar über die nächste generation probleme, z.b. mit der bauchspeicheldrüse gibt....

mir wäre das risiko viel zu hoch, dafür liegt mir meine süsse zu sehr am herzen.@diecosi


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

05.02.2009 um 01:17
Hier ein Veganer *meld*

Ich habe auch eine Katze, aber warum muss die vegan sein? Finde ich bescheuert. Mir geht es prächtig, keine Mängel, gar nichts. Eher im gegenteil, besseres Blutbild, viel vitaler und so einen Kram.

Aber .... ob man jetzt eine Katze VEGAN ernährt oder industriell hergestelltes Tierfutter (Whiskotz, KiteKotz, Trockenfutter aller Art) füttert.... beides grenzt an oder ist Tierquälerei.
Die beste Nahrung ist immer noch die Maus für unsere Katzen.

Hunde ... vertragen schon mehr Grünzeug. Katzen können sowas gar nicht verdauen, davon gehen die Organe kaputt.


melden
pommes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

05.02.2009 um 01:53
@diecosi
Ja, das stimmt, es ist sehr viel Mist in den meisten Hundefuttersorten.
Empfehlen kann ich auch nur "Dinner for Dogs" empfehlen. Das ist ein Futter, das von allen Hunden gut vertragen wird, weil keine Chemie drinne ist.. Da kommt der Kilo zwar auf zwei Euro und, ABER es ist viel ergiebiger als andere Futtersorten und Frittierfett ist auch keins drin.. Mit zwei 20kg-Säcken komme ich bei meinem Dobermann und dem Rottweiler über Monate hin und es spart hohe Tierarztkosten.

In den meisten anderen Futtersorten ist allerdings wirklich viel Rohasche und so ein Abfallzeugs, man sollte sich also immer vorher genau über die Futtersorten schlau machen und sich vom Fachmann beraten lassen (damit meine ich nicht die Leute im Baumarkt, die einem nur verkaufen wollen, sondern eher Leute, die sehr viel mit vielen Hunden zu tun haben)..


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

05.02.2009 um 02:46
Ich finde man sollte dem Hund oder der Katze einfach beides hinstellen und gucken für was sie sich entscheiden ;-)


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

05.02.2009 um 11:52
@Grashek

hi. ich habe nur hunde, habe demnach nicht viel wissen über vegane ernährung von katzen. was ich weiß ist, dass es nicht unbedingt teurer ist veganes futter zu kaufen. für katzen fällt mir spontan ein AmiCat und Benevo, ersteres ist katzenfutter, zweites dosenfutter. hab durchwegs nur positives davon gehört. schmecken tut's ihnen, das weiß ich.
die benevodosen sind 400g schwer, kosten ab ner bisschen größeren menge 2.30€/dose. ist nicht die welt, das zahlt man für qualitativ bessere ware in der fleisch enthalten ist auch. das trockenfutter schneidet, je nachdem mit welchem futter man es vergleicht, sogar ein bisschen billiger ab.
bin froh, dass es doch noch ein paar leute gibt, die bereit sind die welt ein stück weit zu verbessern.


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

05.02.2009 um 13:01
@diecosi

:) Wie lange ernährst du deine Hunde schon vegan (ich entnehme deinen Post, dass dus tust), hatten sie irgendwann irgendwelche mängelerscheinungen? Dann hat man mal sehr vertrauenswürdige posts aus erster Hand. Und danke für den Tipp, werd ihn morgen weiterleiten ;)


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

05.02.2009 um 13:33
vielleicht sollten deine bekannten auch mal das hier lesen:

http://www.tierschutzbund.de/00782.html


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

05.02.2009 um 13:36
http://www.tierschutzbund.de/00783.html

und das für hundehalter...


das prob mit mangelerscheinungen, sie treten nicht sofort sichtbar auf und können auch erst in der nächsten generation auftreten.


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

05.02.2009 um 13:36
Wie sich Menschen ernähren ist mir "wurscht" - ihre Haustiere jedoch sollten sie in Ruhe lassen mit eventuellen veganen Anwandlungen. Oder sie kaufen sich nen Sittich, der frißt Körner.


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

05.02.2009 um 13:38
@diecosi
diecosi schrieb:bin froh, dass es doch noch ein paar leute gibt, die bereit sind die welt ein stück weit zu verbessern.
In dem man seine eigenen bewussten Entscheidungen hinsichtlich einer Ernährung mit potentiellen Mangelerscheinungen einem Wesen aufzwingt, dass diese Entscheidung selbst nicht treffen kann und auch nichts dagegen tun kann, verbessert man also die Welt? Für mich hört sich das eher nach einer Diktatur an. Du nutzt deine Machtposition aus, um deine Lebensweise einem schwächeren Geschöpf aufzuzwingen. Schöne bessere Welt.

mfg, Ronny


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

05.02.2009 um 13:42
So schön, dass ich kotzen könnte.


melden
Koriander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

05.02.2009 um 13:45
Mein Tiger ist Lacto-Vegetarier und an seine Haut lässt er nur Wasser und CD. Das hat ihn so zahm und schmusig gemacht (siehe ava).


melden
vhohunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

05.02.2009 um 13:52
ellyrion schrieb:Ich habe auch eine Katze, aber warum muss die vegan sein? Finde ich bescheuert. Mir geht es prächtig, keine Mängel, gar nichts. Eher im gegenteil, besseres Blutbild, viel vitaler und so einen Kram.
Meine Rede. Nur weil es Heinis gibt, die meinen sich mit Grünzeug vollstopfen zu müssen, weil das ganze Fleisch hochgradig mit Antibiotika vollgestopft ist. Bitte, sollen sie das doch machen, mehr Fleisch für mich! Aber wegen diesem Tick dieser Menschen müssen doch die Haustiere nicht leiden. Das sind nunmal Tiere, die es nicht interessiert ob nun Biogemüse gesünder ist oder nicht....


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

05.02.2009 um 14:05
Tomatensuppe schrieb:Ich finde man sollte dem Hund oder der Katze einfach beides hinstellen und gucken für was sie sich entscheiden ;-)
Nein, kann man heutzutage (leider) nicht mehr. Das Fertigfutter ist so extrem mit Geschmacksverstärkern und Aromen zugepumpt, dass viele Katzen zB rohes Fleisch gar nicht mehr mögen, weil es nicht so intensiv schmeckt. Bei Trockenfutter ist es besonders schlimm... Aber ob man jetzt veganes Trockenfutter füttert oder anderes Trockenfutter mit nur 5% tierischen Nebenerzeugnisse, also bitte. Das kommt aufs gleiche hinaus ;)

@vhohunter

Das ist kein Tick und ich bin auch kein Heini. Das ist eine bewusste, freiwillige Entscheidung. Und glaub mal, ich esse normal wie jeder andere, nur halt vegan. Vegane Burger, veganes Schnitzel mit Jägersauce und sowas. Schmeckt auch lecker, also esse ich es.


melden
vhohunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

05.02.2009 um 14:10
ellyrion schrieb:Vegane Burger, veganes Schnitzel mit Jägersauce und sowas. Schmeckt auch lecker, also esse ich es
Na sicher, der Hunger und die Einbildung...treiben den Veganerkram schon in den Hals. Es ist deine Entscheidung. Ich dagegen genieße lieber blutes Rindersteak :D


melden

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

05.02.2009 um 14:15
ja leute, ihr habt ja alle total recht. meine hunde sind ach so arm, jeden tag heulen sie weil sie veganes futter bekommen, würgen es irgendwie hinunter und kotzen danach alles wieder aus weils so ecklig ist.
mal im ernst, denkt ihr wirklich der hund macht sich gedanken darüber ob in der dose fleisch drin ist oder nicht? es ist ihm ungefähr so wichtig wie wenn ein sack reis in china umfällt. hauptsache es schmeckt.
aber dieser expertengruppe braucht man eh nicht belehren, ist ja einer genialer als der andere.
ist für uns zu lesen irre unterhaltsam, danke.

@Grashek

wir ernähren unsere hunde seit nem dreiviertel jahr etwa vegan. sie bekommen, wie gesagt, trocken & dosenfutter, dazu abwechselnd reis und nudeln. außerdem machen wir leinöl ans futter, für die nötigen omega fettsäuren. sicherheitshalber kommen auch noch getreideenzyme dran, wir sind halt mega vorsichtig.
mangelerscheinungen sind uns natürlich keine aufgefallen, sonst hätten wir an ihrer ernährung natürlich etwas geändert. positiv aufgefallen ist, dass unsre jüngste dieses futter viel besser verdaut als das zeugs was sie früher bekommen hat. sie ist sehr sensibel, liegt wahrscheinlich an der rasse. hatte oft blähungen usw, das ist total vorbei. unsere älteste ist in den letzten jahren sehr träge geworden, und wir werden jetzt mal mit ihr zum arzt gehen um checken zu lassen obs am alter liegt, oder ob sie vielleicht ne krankheit hat. im zuge dessen werden wir auch gleich ein gründliches blutbild machen lassen, da sehen wir ja ob sie es gut verträgt.


melden
Anzeige

Tiere (Fleischfresser) vegan ernähren

05.02.2009 um 14:20
erzählst du deinem tierarzt denn auch wie du deine hunde ernährst...und ein dreivierteljahr ist gar nichts in punkto mangelerscheinung...!


melden
400 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt