Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Habt ihr was gegen Homosexualität?

28.167 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Liebe, Sex, Homosexualität ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Habt ihr was gegen Homosexualität?

22.02.2018 um 11:48
Zitat von KFBKFB schrieb:Warum hast du denn den Mut nicht? Angst vor Zurückweisung braucht niemand zu haben :)
Weil mein Selbstwertgefühl mit mir kein Vertrag hat. Allgm. ist die Partnersuche in meinem Fall - aufgrund einer Schwerbehinderung - ziemlich schwierig.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

22.02.2018 um 11:52
@Dini1909
Das klingt in der Tat schwierig, bist du in Therapie um an deinem Selbstwertgefühl etwas zu ändern?


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

15.03.2018 um 12:33
Nein natürlich nicht


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

15.03.2018 um 12:35
Die Liebe ist frei! Keine Ahnung, wieso das viele heutzutage noch nicht begreifen und anderen vorschreiben müssen, was richtig und was falsch ist!


1x zitiertmelden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

15.03.2018 um 12:42
Zitat von ChuChu schrieb:Die Liebe ist frei!
Der Punkt geht an Dich :D
Zitat von ChuChu schrieb:anderen vorschreiben müssen, was richtig und was falsch ist!
Die Leute die denken, sie haben was besonderes zu entscheiden


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

15.03.2018 um 13:47
Ich fand es früher* nicht mal besonders schlimm, wenn mich ein schwuler Mann angeflirtet hat. Ganz im Gegenteil - auch wenn ich ihn enttäuschen musste. Aber zu einem gemeinsamen Cafe- oder Kneipenbesuch hat es dann doch öfter gelangt. Keine dieser Begegnungen würde ich als olle Hete müssen wollen.

Also "Schwulen/Lesben-Radar" hin oder her: Einfach auf Leute zugehen und ansprechen.


*Das war früher. Heute fragen sie nur noch: "Soll ich Dir über die Strasse helfen, Opa?"


1x zitiertmelden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

22.03.2018 um 16:10
Mitten in Deutschland und das von "unseren Freunden und Helfern".
Prozess gegen Teilnehmer des CSD
Gay Pride, Police Shame

Dominik B. feierte beim CSD, bis die Polizei ihn festnahm. Ein Richter sprach ihn frei: Die Polizei habe im Prozess ein schreckliches Bild abgegeben.
http://www.taz.de/Prozess-gegen-Teilnehmer-des-CSD/!5491776/

Der ganze beschämende Text dann im Artikel. Ich hoffe die Polizisten müssen sich dafür verantworten und werden bei Schuld bestraft.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

22.03.2018 um 17:20
@Bone02943

Ja, wo kommen wir denn hin, wenn hierzulande Schwule auf offener Strasse zu feiern wagen. Knüppel frei! Sonst droht hier Sodom und Gomorrha.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

22.03.2018 um 18:58
@Bone02943
Beim ersten Verhandlungstermin ließ A. sich wegen Krankheit entschuldigen, beim zweiten wegen Krankheit seines Kindes. Auch der dritte Termin habe dem Polizisten ganz schlecht gepasst, sagte der Richter am Mittwoch. Er habe aber auf Erscheinen des Hauptzeugen bestanden.

Ob er wisse, worum es beim CSD gehe?, wollte der wissen. „Nein“, sagte A. „Keine Idee?“, fragte Peters. „Doch“, räumte A. ein, aber er wolle sich dazu nicht äußern. „Muss ich?“, fragte er und sagte schließlich: „Um die Rechte von Homosexuellen.“

Warum die Polizisten nicht das Auto genommen hatten, konnte das Gericht nicht klären. „Mit den Autos, die wir da hatten, machen wir das nie“, hatte ein Polizist ausgesagt. „Doch, prinzipiell durchaus“, hatte ein anderer widersprochen. „Das waren gar nicht unsere Autos“, behauptete A. Auch in anderen Punkten widersprachen sich die Aussagen, etwa als es um zwei Strafanträge gegen einen Freund des Beschuldigten ging.


lmao, nach zwei/dreifachem Hinausschieben des Prozesses hätte man eigentlich genug Zeit gehabt sich bessere Lügen auszudenken - oder diese wenigstens mit Kollegen durchsprechen können, aber die hielten wahrscheinlich auch nicht viel von seinen Ideen.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

22.03.2018 um 19:00
@Sixtus66

Schon allein wenn ein Polizist so dreißt einen Gerichtsprozess verhindert, müsste dieser wegen untauglichkeit vom Dienst suspendiert werden.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

19.04.2018 um 10:21
Alleine das diese Frage existiert finde ich schlimm genug..
Man muss potenziell damit rechnen dass es Leute gibt, die ''was gegen Homosexualität'' haben

Verstehe nicht was Leute gegen etwas haben können, was Sie nicht betrifft, ist als würde ich was dagegen haben, dass irgendjemand gerne Champignons isst, ich diese aber nicht esse!?

Naja, also.. ja ich habe was gegen Homos - nein natürlich nicht :D


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

19.04.2018 um 10:32
Ich hab nix gegen Schwule die sind doch süß c:


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

19.04.2018 um 10:40
Zitat von DoorsDoors schrieb am 15.03.2018:Ich fand es früher* nicht mal besonders schlimm, wenn mich ein schwuler Mann angeflirtet hat. Ganz im Gegenteil - auch wenn ich ihn enttäuschen musste. Aber zu einem gemeinsamen Cafe- oder Kneipenbesuch hat es dann doch öfter gelangt. Keine dieser Begegnungen würde ich als olle Hete müssen wollen.
Kommt darauf an, wie es gemacht wird... das ist bei Heten auch so.

Einer wollte mich unbedingt von der Arbeit abholen und mit mir dann in die Sauna... er sei auch so verführt worden, schrieb er mir. Das war in einem Köln-Chat, als ich gerade mal 2 Jahre oder so hier war. Ich habe ihm dann geschrieben, dass ich kein Interesse habe, weil ich eben heterosex. sei.

Er schrieb dann, ich solle dann einfach die Augen zumachen und mir vorstellen, dass er eine Frau sei. Und wo meine Arbeitsstelle denn nun sei.

Danach habe ich ihm dann schon geschrieben, dass er mich jetzt mal gefälligst in Ruhe lassen solle. Ich meine, er wusste ja noch nicht einmal, wie ich aussehe, wie alt ich bin oder sonst irgendwas. Wie nötig hatte der es denn gehabt?

Solche Stories gibt es natürlich zu Hauf auch von heterosexuellen, die sich an jeden ranschmeißen. Die ganzen Datingportale und die Frauen, die dort auf einen netten Mann warten, können davon ein Lied von den Dächern pfeiffen.

Unsere Sängerin hatte davon berichtet, wie sie bei einer Dating-App ständig Schw...bilder geschickt bekommt, auch von Männern, die zuerst ganz nett mit ihr geschrieben haben... zwei Nachrichten später hatte sie dann das erste Bild von seinem besten Stück auf dem Schirm... natürlich hat sie dann den Kontakt sofort abgebrochen.


1x zitiertmelden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

19.04.2018 um 16:17
Zitat von moricmoric schrieb:natürlich hat sie dann den Kontakt sofort abgebrochen.
Ich hätte kommentiert: Mit solchen Kleinigkeiten gebe ich mich nicht ab.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

19.04.2018 um 22:44
@Doors

Beste Antwort ist dann noch immer: "Ohje, dass hatte ein Feund auch mal, geh da mal zum Arzt damit, dass ist bestimmt das selbe und echt nicht angenehm".

Danach muss man ja nicht mehr zurück schreiben. :D


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

19.04.2018 um 23:49
Ich habe gelernt das man erst einen Menschen kennen muss, um über ihn urteilen zu können. Ich hatte jahrelang Vorurteile gegenüber
Homosexuelle gehabt. Ich habe es immer auf Attribute wie Verweichlichung, "die benehmen sich wie Frauen" "die sind auffällig" " die sind nervig" geschoben. Dabei ist mir aber später aufgefallen, das es auch Homosexuelle gibt, die ganz normal sind. Sie haben nur eine andere sexuelle Orientierung gegenüber mir. Sie kleiden sich ganz normal wie ein Mann, benehmen sich wie ein Mann. Was mir dann im Nachhinein aufgefallen ist, ist das mir einfach die Person nicht gefällt und das unabhängig von der sexuellen Orientierung. Wenn ein Homosexueller kreischt oder herumrennt wie ein Irrer(kannte mal einen) dann liegt es nicht daran, das die Person homosexuell ist, sondern eigentlich nur daran, das ich das überhaupt nicht mag, wenn Menschen auffallend und nervig wirken. Denn genauso gehen mir hetero, ob Mann oder Frau auf die nerven, wenn sie sich bescheuert benehmen. Ich habe auch Homosexuelle kennen gelernt, die ruhig sind, mit denen du normal reden konntest etc. Halt ganz normale Menschen, was viele aus meinen Kulturkreis (islamisch) leider nicht wahrnehmen.

Leider neigt der Mensch schnell zu vorurteilen. Das was er nicht kennt, beginnt er zu verfluchen, zu verhöhnen und zu verspotten. Man urteilt über Menschen, die man nicht unmittelbar kennt und pauschalisiert immer und immer wieder. So auch die laufenden Kopftuchdebatten. Dadurch begibt man sich in seine begrenzte Welt, ist stur und nicht bereit für neue Erkenntnisse. Ich bin inzwischen sehr weltoffen geworden und immer bereit für neue Erkenntnisse. Nur für viele Menschen ist es einfach eine Blamage von seinen alten, sturen Meinungen abzulassen und man ist nicht bereit, demgegenüber zu zuhören. Das ist eine Krankheit in unserer Gesellschaft, die sich von Politik bis hin zum einfachen Bürger zieht. Bei unserer islamischen Welt ist es meistens die Homosexualität, Rechte der Frauen, die Verhöhnung von Andersgläubigen. In der westlichen Welt meistens das Kopftuch und andere Riten von uns Muslimen. Der einfachste Schritt ist es eigentlich die Person erst einmal zu zu hören und das man die Meinung des anderen respektiert. So oft musste ich meine Mutter verteidigen, weil sie das Kopftuch trägt. Als ich es argumentativ dargelegt habe, kamen die Menschen nicht von ihrer Meinung ab (Stichwort "Sturheit"). Ich will nicht wissen, wie oft sich Homosexuelle oder Lesben verteidigen und rechtfertigen müssen.

Eine Lesbin, die ich mal für kurze Zeit kannte und Vorstandsmitglied einer Jungpartei war und die sich sehr stark für die Rechte der Muslime eingesetzt hat, sagte mal zu mir als ich ihr die Frage stellte: "Warum sie das alles macht, obwohl wir ja grundlegend ihre sexuelle Orientierung ablehnen?".... darauf antwortete sie: "Ich tue meine Pflicht. Ich weiß was Ausgrenzung und Nichtakzeptanz bedeutet. Um sich kennen zu lernen beruht es auf Gegenseitigkeit. Wenn ich nicht Muslime und ihre eigenen Überzeugungen akzeptieren würde, wäre sie kein Deut besser. Wenn ich weiterhin nicht akzeptiert werde, werde ich weiterhin die Hand ausstrecken. Wenn ich wieder falle, dann stehe ich eben wieder auf. Ich will damit nicht nur ein Zeichen setzen, das ich zu meinen muslimischen Mitbürgern stehe, sondern auch ein Zeichen dafür setzen, das wir genauso Menschen sind und genauso Rechte haben wie sie und wofür ihr(also wir Muslime) kämpft. Nämlich als Mensch und als Persönlichkeit akzeptiert zu werden."

Das hat mich bis heute geprägt, weshalb ich heute diese tolerante Ansicht habe. Nicht nur deshalb sondern auch wegen anderer Weiterbildung:D


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

20.04.2018 um 00:04
@Senfgurke

Immer wieder schön wenn jemand seine eigene Überzeugung auch in Frage stellen kann und dann heraus findet auf dem Holzweg gewesen zu sein, dazu das ganze dann auch noch einzusehen. :)


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

20.04.2018 um 12:26
@Senfgurke
Bitte alle mal als Vorbild nehmen:
Seine Ansichten in Frage stellen und überdenken ist für den Mensch schwierig, du hast es gemacht und geschafft, Super!

Was ich allerdings noch sagen will:
Ich mag dieses Wort Toleranz auch nicht: Toleranz = das Verhalten einer Person dulden (obwohl es nicht der eigenen Auffassung von gutem Verhalten entspricht). Man sollte LGBTQ+'s heut zu Tage akzeptieren und nicht nur tolerieren: und das Wort Toleranz, wie kann ein Mensch sagen ich toleriere das nicht?
Das hat nichts mit einem selbst zu tun, Nichts. Und wenn dann jemand so ''vorbildlich'' ist und sagt, ach ich dulde das.
Das löst in mir irgendwie keine wirkliche Verbesserung aus.
Genauso wie das Wort ''normal'' - normal ist ein gesellschaftliches Konzept, dass einem seit der Kindheit eingetrichtert wird.
Junge mag blau, Mädchen mag pink und so weiter. Das hat allerdings rein gar nichts mit dem Menschen zu tun, würde man einen Menschen ohne Einfluss aufwachsen lassen, dieser Mensch wäre ''normal'' in der Hinsicht, dass er seinen Vorlieben, und Wünschen nachgeht, ohne zu hinterfragen, was andere Leute dazu sagen würden.


2x zitiertmelden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

20.04.2018 um 12:30
Mir aber auch anderen die wissen, dass ich mal serbisch-ultranationalistisch drauf war ist es ein Rätsel wie ich damals trotzdem kein Homophober oder Sexist war.


1x zitiertmelden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

20.04.2018 um 12:48
Zitat von Steini96Steini96 schrieb:Was ich allerdings noch sagen will:
Ich mag dieses Wort Toleranz auch nicht: Toleranz = das Verhalten einer Person dulden (obwohl es nicht der eigenen Auffassung von gutem Verhalten entspricht). Man sollte LGBTQ+'s heut zu Tage akzeptieren und nicht nur tolerieren:
Und wieso sollten wir Dinge unbedingt auch akzeptieren (im Gegensatz zur Toleranz impliziert dies u.a. auch etwas gut zu heißen oder auch damit einverstanden zu sein) müssen?

Es gibt ehrlich gesagt, sogar sehr vieles was ich auch innerhalb unserer Gesellschaft einfach nicht gut heißen kann aber solange es nicht gegen unsere freiheitlich-demokratischen Grundwerte verstößt bin ich natürlich dennoch gerne bereit es zumindest zu tolerieren aber daß ich diese gleichzeitig auch kritieren darf ist ja ebenfalls ein wesentliche Errungenschaft (Meinungsfreiheit) die eine (wehrhafte) Demokratie ausmacht.

Aber das wäre auch schon wieder ein Thema für sich.


melden