Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

975 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Erziehung, Ohrfeige

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 11:20
Frau.N.Zimmer schrieb:So richtige Wasserratten, waren es dann wohl auch nicht ;) Meine hätten da" MEHR!" geschrien :D
Was eindeutig belegt:
Das Erziehungsmittel muss sich nach dem Kind richten 😆 mag sein, dass der Wasserspritzer bei einigen Kindern gut funktioniert, bei anderen geht er nach hinten los.


melden
Anzeige

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 11:26
Ilvareth schrieb:Das Erziehungsmittel muss sich nach dem Kind richten
Unbenommen :) Wobei, wenn das Kind dann vor anderen Leuten, im warsten Sinne des Wortes, wie ein begossener Pudel dasteht? Täte mir auch leid. So schlimm kann keine Verfehlung gewesen sein :D


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 11:27
@Ilvatereth, meine Freundin (2 Söhne ) benutzt Trillerpfeife 👂


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 11:30
@Oli-Fee

Jetzt hör aber auf :D Bald wird jemand schreiben, er sprüht seine Couch mit Hunde- oder Katzenschreck ein, damit die Gören fernbleiben :D


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 11:32
@Frau.N.Zimmer

Sie ist Co -Trainerin beim Fussball und hat so gesehen immer eine Trillerpfeife dabei.

Wenn die Jungs abends reinkommen sollen, wird gepfiffen . Klappt😅


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 11:46
@Oli-Fee
Schont die Stimme ungemein, so ne Trillerpfeife 😆 bei zwei Jungs statt des lauten "Schluss jetzt"-Rufes die Trillerpfeife zu nehmen, ist vielleicht gar nicht so verkehrt.
Darf man natürlich nicht quasi wahllos, sondern in sehr ausgewählten Situationen einsetzen, sonst nutzt es sich als Effekt ab.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 12:05
@Ilvareth, in harten Zeiten (Kleinkindalter) hat sie sich links ein Kind und rechts das andere zwischen Arm und Hüfte geklemmt und solange mit ihnen rumgegangen bis sie sich beruhigt haben.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 12:15
Ich glaub ich Kauf mir gleich eine :D meine Stimmbänder können wieder heilen! Wuhuuuu


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 12:22
@Basto
Bis dahin Brötchentüte aufpusten und knallen lassen 😊


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 12:26
@Ilvareth
Bisher hab ich immer Schokolade geworfen! Hat immer gut funktioniert! Junior kommt nach Mama :troll:


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 12:27
Wie lange dauert denn ein durchschnittlicher Tobsuchtsanfall, wenn man ihn nicht als persönliche Beleidigung mißversteht und schlicht ignoriert? Kindergehirne hassen Langeweile.

Ein Klaps ist ein Klaps, solange der physische Schmerz kein Weinen auslöst. Das wäre aber dann eher den Po schubsen und nicht hauen. Kommt auch aufs Kind an.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 12:30
@Thaddeus
Das kann man pauschal nicht beantworten. Kommt ja aufs Kind an. Unser längster war so etwa 15 Minuten und wurde dadurch beendet, dass ich rechts rangefahren bin und sie aus dem Auto geholt habe, um zu Fuß nach Hause zu gehen. Denn so konnte ich wirklich nicht Autofahren, auch wenn sie hinten rechts saß.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 12:37
Eine Sache, die bei Kindern ven den abgelenkten Erwachsenen vergessen wird: Kindergehirne sind elendst schnell getaktet. Sie wachsen beim Lernen. Ein Jahr hat damals sehr lang gedauert.

Das bedeutet: Langeweile, entweder durch Mangel an Action oder Action, die nicht interessiert (Schule), bedeutet höchsten Streß. Und dann denken manche Eltern, sie haben doch gar nichts gemacht. Daran denke ich, wenn ich Eltern sehe, wo das Kind in den Buggy geschnallt ist, während Schuhe gekauft werden. Ich mutmaße ins Blaue hinein, daß so einige spätere Hauptschüler schon von kleinauf unterfordert worden sind.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 12:38
@Thaddeus, Kinder in Buggys werden Hauptschüler, weil sie unterfordert sind?


melden
Hatori
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 12:40
Doors schrieb:Oder kopieren die nur ihre Eltern, so dass sich die innerfamiliäre Kommunikation auf Brüllen und Hauen beschränkt, wie man es sonst nur vom Affenfelsen im Zoo kennt?
Was sagt das jetzt über die Eltern aus, deren Kindern sich im Laden auf den Boden werfen und heulen, weil sie das Essen nicht bekommen, das sie haben wollen? :D


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 12:44
@Oli-Fee
Wenn ich das so gemeint hätte, hätte ich das so geschrieben. Hab' ich aber nicht.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 12:47
@Thaddeus

Daher meine Frage zu meiner "Zusammenfassung ".


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 12:48
@Thaddeus
Was man aus einer Momentaufnahme immer so alles schließen kann...
Auch Menschen mit Kindern haben das Bedürfnis, sich mal und auch in Ruhe neue Schuhe zu kaufen.
Klar kann man das auch anders lösen, als das Kind im Buggy festzuschnallen. Gibt ja bei Deichmann so hübsche Kinderecken mit Glotze.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 12:54
Ilvareth schrieb:Gibt es denn wohl noch was anderes als die schallende Ohrlasche im Bereich der "körperlichen Kommunikation"?
Körpersprache, falls die Frage ernst gemeint war.
Oli-Fee schrieb:Daher meine Frage zu meiner "Zusammenfassung ".
Du hast einen Logikfehler begangen. @Thaddeus schrieb "alle Quadrate sind Rechtecke" und Du hast gefragt "Wie? Alle Rechtecke sind Quadrate?".


melden
Anzeige

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 12:58
Gut, mehrere Dinge: Die Momentaufnahme ist natürlich nicht zwangsläufig alles. Klar. Meine Aussage ist erstmal: Langeweile ist für ein Kind wesentlich stressiger als für Erwachsene und eine Stunde dauert für Kinder länger als für Erwachsene.

Dieser Streß fällt auf die Eltern zurück, wenn er beim Kind beginnt, Symptome zu verursachen.

Wenn man gemeinsam etwas unternimmt, was nur einen interessiert, dann könnte die Planung besser sein. Nicht jede Beschäftigung für's Kind muß auch mit den Eltern zu tun haben. Ich bin zum Beispiel in den ersten 6 Jahren mit absolutem Vertrauen großgeworden. Ich habe mich nie alleingelassen gefühlt. Ob das dazu geführt hat, daß ich schon früh auch ohne Eltern lange spielen konnte, mit Lego oder malen etc. weiß ich nicht, mutmaße es allerdings.

Ich meine, das geht doch Erwachsenen genauso. Wenn zwei Leute was machen, was nur einen interessiert, dann geht die laune abwärts.

Wenn ich noch die Lebenszeit übrig hätte, um Vater zu werden, dann würde ich mein Ideenjournal mit Beschäftigungstaktiken füllen. Und immer welche parat haben. Die Frage, wie sinnvoll und womit das Gehirn in den ersten 6 Jahren gefordert wird, beeinflußt das ganze Leben. So etwas darf der Alltag nicht vereinnahmen.

Das Ganze kratzt insofern ans Thema, weil ein ausreichend geistig vernachlässigtes Kind auch mehr Grund zu Ärger und Ohrfeigen bietet.


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Pillen aus Föten76 Beiträge