Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

975 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Erziehung, Ohrfeige
Redox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 15:37
@Thaddeus

Dann scheinen wir endlich auf ein- und demselben Nenner gekommen zu sein, auch wenn ich diese zwei Ohrfeigen vielleicht nicht als ganz so irrelevant ansehe wie du.

Aber man wird ja prinzipiell gleich mal von allen Seiten dumm angefahren, bevor man überhaupt seinen Standpunkt weiter erläutern kann.


melden
Anzeige

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 15:38
@Doors
Wobei ich nicht weiß, was schlimmer ist. Der Mensch, der die Eltern imitiert und später gewaltbereit wird oder der Mensch, der es ablehnt, weil sein Gerechtigkeitssinn querschießt und mangels Selbstwertgefühl und Minderwertigkeitskomplexen oft ein Leben lang zum Opfer und Märtyrer wird.

So geschehen bei zwei Menschen, die ich persönlich kenne und die "mit Zucht und Ordnung" verstümmelt worden sind. Das Motto war: Nicht geschimpft ist genug gelobt.


melden
Redox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 15:47
@tanea

Ach bitte... eine Ohrfeige schurrt doch keine lebenslangen Ängste... vorallem nicht bei zwei Menschen die sich blind vertrauen.

Meine Mutter liebt mich über alles und ich sie.
Daran haben zwei Ohrfeigen nichts geändert.
Das is doch reine Westentaschenpsychologie.

Und komm mir bitte jetzt nicht wieder mit dem Staat dahergekrochen... ich habe weder Zeit und Energie um nochmals 10 Seiten weiterdiskutieren. Das Thema bringt doch wieder soviele neue Auffassungen und Meinungen mit. Das der Staat und die EU mit ihrer Reglementierungsflut einfach noch jeden so kleinen Furz unter einen Paragrafen stellen wollen, ändert doch nichts an meiner Kindeserziehung... man sollte hier nochmals unterscheiden zwischen einer oder zwei unikaten Ohrfeigen, oder von Eltern die ihr Kind regelrecht misshandeln.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 15:51
@Redox

Es geht nicht um deine 2 Ohrfeigen, die sind irrelevant und kommen quasi in jeder 2ten Familie vor, allerdings unabsichtlich bzw. weil man die Nerven verloren hat. Es geht darum, dass du hier die Meinung vertrittst, das Ohrfeigen "verdient" sein könnten und das ist nicht der Fall.

Mist bauen ist es auch, wenn man nicht dazu steht Mist gebaut zu haben. Das ist m.E. nix Schlimmeres, was dann eine Ohrfeige rechtfertigt und verdient!


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 15:57
Gewalt nur, um etwas Fürchterliches zu verhindern, was ohne die Gewalt mit absoluter Sicherheit eintreten würde.

Wenn man Gewalt gegen Kinder anwendet, macht man es sich viel zu leicht.

Entweder gibt es andere Wege und man ist aber unfähig dazu und geht den für sich viel "einfacheren" Weg oder es stecken andere Gründe dahinter.

Wie kommt es dazu, dass man sich einbildet, man hätte ein Recht dazu, Kinder zu schlagen?
Es gibt dieses Recht gar nicht. Auch nicht im nicht-juristischen Sinn.
Alles andere redet man sich nur ein.

Dass zwei Schläge in der Pubertät irrelevant sein sollen, ist falsch.
Es gibt keine irrelevanten Schläge.
Die kann es geben, wenn man auf einen Stein haut, wobei sie dann allerdings für den Schläger eine gewisse Relevanz hätten.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 16:08
Das einzige was mir die Schläge die ich von meinen Eltern bekommen habe gebracht haben ist das ich heute noch instinktiv mit einem Zusammenzucken reagiere wenn jemand neben mir schnelle Bewegungen mit deinen Armen macht.

Und schon damals war mir klar das jedes mal wenn die Hand ausrutschte jemand argumentativ am Ende war aber das nicht einsehen wollte.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 16:09
*kopfschüttel*

Gewalt gegen Kinder...von was für Ohrfeigen sprechen wir denn hier!??

Leute? Schläge in der Pubertät? Hier ist die rede von 2verdammten Ohrfeigen.

Wer seinem Kind also eine Ohrfeige verpasst macht es sich zu leicht....das ich nicht lache...habt Ihr eigentlich Kinder?
Pubertierende Kinder?
Eine Ohrfeige kommt dann zustande wenn Du nicht mehr in der Lage bist verbal einen Punkt zu setzten bzw eine Grenze.
Du bist in diesem mom einfach völlig Hilflos und überfordert.

Das hat NICHTS mit "leicht machen" zu tun...denn den Schmerz einer Mutter die Ihrem Kind ne Ohrfeige gegeben hat muss man ertsmal erlebt haben um Ihn nach zu vollziehen.

Allerdings denke ich das es schlimmeres gibt mit dem man seine Kinder bestrafen kann...glaubt mir so ein Mama Gespräch kann auch Strafe genug sein :D


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 16:11
DevilsAngel schrieb:Das hat NICHTS mit "leicht machen" zu tun...denn den Schmerz einer Mutter die Ihrem Kind ne Ohrfeige gegeben hat muss man ertsmal erlebt haben um Ihn nach zu vollziehen.
Achja natürlich...die Mutter hat es sooo viel schwerer und trägt so vieel mehr Schmerz davon als das Kind dem du gerade eine gelangt hast und das dadurch einen Vertrauensverlust und ziemlich sicher auch Angst bekommt.

Natürlich.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 16:12
DevilsAngel schrieb:Eine Ohrfeige kommt dann zustande wenn Du nicht mehr in der Lage bist verbal einen Punkt zu setzten bzw eine Grenze.
Du bist in diesem mom einfach völlig Hilflos und überfordert.
Dann ist sie aber noch lange nicht gerechtfertigt, geschweige denn eine Erziehungsmethode...


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 16:14
Nerok schrieb:Achja natürlich...die Mutter hat es sooo viel schwerer und trägt so vieel mehr Schmerz
Na, es gibt doch nicht umsonst die Phrase "Das hat mir jetzt mehr weh getan als dir." ;)


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 16:15
Das arme Opfer Elternteil, das zu einer Ohrfeige getrieben wurde. Wenn, dann ein Opfer andauernder Überforderung. Ich behaupte, die allermeisten Ohrfeigen dienen den Eltern, nicht den Kindern. Die meisten Eltern leben nun mal, oft aus Unkenntnis, wie's besser geht, warum sollte das auch Schulfach sein, ein Leben am Rande der Resourcen. Und dann muß man bei der Erziehung ständig Kompromisse machen und dann, wenn das Kind eben nicht mehr einfach kontrollierbar ist, rächt sich das teilweise in der Pubertät. Nicht jedes Kind beginnt, in der Pubertät seine Eltern zu hassen.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 16:23
Es gibt so viele, schlecht erzogene Erwachsene, denen schadet es sicher auch nicht, wenn sie mal eine gelangt kriegen. :troll:


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 16:23
@all
also demnächst versuche ich mal die methode von @Redox bei meinen dementen patienten, die sind auch wie kleine kinder, laufen ständig weg, verrweigern das essen und die medizin.
@Redox sagt ja mit einer ohrfeige erreicht man lernerfolge.

bin gespannt wie das ausgeht, mir dürfte ja nicht viel passieren, denn gegen eine ohrfeige kann man ja nichts sagen.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 16:25
@Nerok
Ja! Als Mutter trägt man mehr Schmerz davon.
Das hätte ich auch nie geglaubt aber es ist so.
Ich denke das Du unter Ohrfeige den beginn einer Tracht Prügel verstehst,
das ist bei mir aber nicht so.
Wie ich schon sagte wenn eine meiner Töchter sich eine fängt dann weil ich
absulut nicht mehr weiter weiss.
Im Großen und ganzen versuche ich mit meinen Kindern Gespräche zu führen und Ihnen klar zu machen das dass was Sie tun oder sagen nicht in Ordnung ist.

Meine Kindheit war auch nicht rosig, deswegen versuche ich ALLES um es bei meinen Kindern besser zu machen. Und das gelingt mir ganz gut ;)

@tAnEa
Man kann darüber streiten, denn ich denke schon das es letztenendes eine Erzieherische Maßnahme ist.
Denn in dem mom ist ein "Halt-Stopp bis hier hin und nicht weiter" ein Punkt den ich VERBAL nicht mehr anders gesetzt bekommen habe eine Maßnahme meinem Kind eine Grenze auf zu zeigen.

Wie bereits erwähnt ich versuche ALLES um es nicht so weit kommen zu lassen, aber mir kann keiner der Pubertierende Jugendliche daheim hat erzählen das ihm noch nie die Hand ausgerutscht ist.

So und wenn wir mal ehrlich sind:
Wenn ich die Jugendlichen heutzutage so sehe, die haben keinen Respekt; vor nichts und niemandem.
Die sind in der Schule unverschämt, die sind zu Älteren Leuten unverschämt, stehen im Bus nicht mehr auf nix.
Die haben ne Schnauze am Kopp da wird es einem schlecht.

Und sowas kommt dabei raus wenn das Kind zuhause nur betüddelt und alles ausdiskutiert wird, wenn Konsequenzen, egal welcher Art und weise einfach fehlen.

Denn Konsequenzen sind das was Kinder brauchen, und die brauchen sie nicht von Freunden oder Lehrern sondern von den Eltern.

Steinigt mich...egal.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 16:29
DevilsAngel schrieb:Man kann darüber streiten, denn ich denke schon das es letztenendes eine Erzieherische Maßnahme ist.
Denn in dem mom ist ein "Halt-Stopp bis hier hin und nicht weiter" ein Punkt den ich VERBAL nicht mehr anders gesetzt bekommen habe eine Maßnahme meinem Kind eine Grenze auf zu zeigen.
Als erzieherische Maßnahme ist das mMn. nur in Gefahrensituationen akzeptabel.

Was willst du dem Kind denn dadurch pädagogisch vermitteln? Dass es selbst drauflos schlagen darf, wenn es bei Spielkameraden verbal am Ende ist bzw. überfordert und hilflos, weil die zB das Sandförmchen verbuddelt oder am Fahrrad die Luft raus gelassen haben?


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 16:31
Bringt euren Kindern bitte niemals bei, daß man sich bilden muß, und zwar regelmäßig, jede Woche, ein Buch nach dem anderen, wenn man irgendwo nicht weiter weiß.

Der Istzustand hat das Maß aller Dinge zu sein.

Überforderung ist ein Zeichen von: ich bin nicht geschickt oder wissend genug, da ist Bedarf.
Überforderung ist an sich ein Antiargument.

Etwas zu schwarz weiß, geb ich zu. Manche Eltern haben von ihren Eltern so wenig zum Thema zukunftsorientierte Lebensführung mitbekommen, daß sie eine Abwärtsspirale leben, bei der ab einem gewissen Punkt zu wenig Kraft zum Umkehren da ist. Dann wird's eklig für alle.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 17:04
@tAnEa

Um das ganze ein wenig besser zu beschreiben will ich Dir kurz beschreiben wie das hier bei mir zuhause abläuft:
Ich bin Mutter von 4Kindern, drei Mädels und ein kleiner Prinz.
Wir leben mit meinem Partner zusammen und haben eine angenehm große Wohnung.
Ja mein Mann und ich sind sehr pingelig was Sauberkeit und Ordnung angeht weil wir auch einfach denken das es wichtig ist das man sich zuhause wohlfühlt.
Jetzt ist da meine 17jährige die sich mal wieder wegen des aufräumens unserer 14jährigen beschwert.
Die Situation eskaliert regelmässig obwohl Sie sich kein Zimmer teilen...dann geht es um Hausarbeiten etc pp und das schaukelt sich hoch bis Mama sich dann einmischt.
Es ist schrecklich laut und da fallen Ausdrücke etc pp...da ich von Natur aus ein sehr gelassener Mensch bin höre ich mir das eine ganze Zeit an und schimpfe auch...aber ab einem gewissen Punkt verändert sich in der Regel meine Art zu reden, ja ich meine die Lautstärke. Meine Kinder wissen ganz genau wenn Mama leise wird dann sollten wir langsam aber sicher zum ende kommen.
Endet es nicht gehe ich für gewöhnlich einfach und ziehe mich zurück...höre einen moment lang Musik, spiele ne Runde Mah-jong...und wenn ich dann wieder runter gekommen bin...DANN gehe ich zurück und rede nochmal mit meinen Mädel´s.

Ich will damit nur sagen das eine Ohrfeige wirklich der aller aller letzte Ausweg ist...und keine Dauermaßnahme.
Es ist nicht regelmässiges.

@Thaddeus
Ich hoffe das Du aus meinem Kommentar nun auch die "dummheit" Deiner Aussage erkannt hast.
Denn glaub mir ich lese gerne und viel, ich bin weder ungeschickt noch unwissend.

Überfordert ist man eben auch wenn einem die Rollen die man einzunehmen hat über den Kopf wachsen, wenn man der nachfrage an Aufmerksamkeit nicht mehr nachkommen kann ohne sich selbst einfach zu vernachlässigen.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 17:07
@Thaddeus
Ich denke das Problem ist das viele Eltern aus dem Kreislauf in dem Sie stecken einfach nicht ausbrechen können.
Wenn man selber geschlagen wurde dann ist es schwer es bei seinen eigenen Kindern anders zu machen, klar muss man hier auch wieder schlagen und schlagen unterscheiden.
Aber es ist möglich, man braucht Hilfe und genau da scheitert es dann wieder weil Eltern sich auch einfach keine Hilfe holen möchten aus Angst als Versager dazu stehen.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 17:18
@DevilsAngel
DevilsAngel schrieb:Ich denke das Problem ist das viele Eltern aus dem Kreislauf in dem Sie stecken einfach nicht ausbrechen können.
Wenn man selber geschlagen wurde dann ist es schwer es bei seinen eigenen Kindern anders zu machen
das zeugt mMn von fehlender empathie!


melden
Anzeige

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 17:19
DevilsAngel schrieb:Wenn man selber geschlagen wurde dann ist es schwer es bei seinen eigenen Kindern anders zu machen,
Dieses (weitverbreitete) Argument muss mir echt mal jemand plausibel erklären, denn es widerspricht
eigentlich jeder menschlichen Logik.
Ich leide als Kind unter den körperlichen "Erziehungsmethoden" meiner Eltern, habe Schmerzen von den
Schlägen, mir gehts nicht gut dabei, ich fühle mich schlecht, bin nicht gut drauf, kurzum mein Leben
als Kind ist Scheiße.
Warum zu Geier sollte ich diesen Mist an meine Kinder weitergeben, respektive mit Ihnen genauso
verfahren?
Nein, ich muss das Gegenteil erreichen.
Das beste Beispiel bin ich selber, meine Tochter bekommt meine tolle "Erziehung" in keinster Weise
zu spüren. Warum auch?


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zwillinge47 Beiträge