Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

975 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Erziehung, Ohrfeige

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.11.2016 um 11:23
@Materia
Materia schrieb:Der Thread gehört sowieso geschlossen meiner Meinung nach, was für Diskussion wenn nur eine Meinung erlaubt ist, und die anderen als UFC Kämpfer dargestellt werden
Du scheinst Schwierigkeiten zu haben dem Thread zu folgen, oder vielleicht hast du auch nicht alles gelesen.
Es liegt gar nicht so lange zurück da vermutete eine Qualitätsuserin hier bei mir schon eine Benachteiligung was das Textverständnis angeht und die absolute Lächerlichkeit von Teilen meiner Beiträge wurde mir auch schon bescheinigt.
Geisonik schrieb:Auf die ersten beiden Sätze braucht man garnicht einzugehen, da sie absolut lächerlich sind...
Kein Grund hier pathetisch die Opferrolle zu spielen.


melden
Anzeige

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.11.2016 um 11:59
Ich frage mich, wie manche das noch befürworten können.
Selbst, wenn man in Rage ist, ist das keine Erziehungsmethode.
Manche wissen halt, was sie tun, andere nicht.
Aber jemand, der nicht überfordert mit der Erziehung ist, würde niemals einen Schlag verwenden, auch dann nicht, wenn man es Klaps nennt.
Und das sollten Eltern ausmachen: bereit für das Kind zu sein und keine Überforderung!


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.11.2016 um 12:28
@Materia

;-) schön das du dich mit deine mama verstehst. Nur das wollen manche einfach nicht, wie du lesen kannst.

Sie schimpfen auch omas und opas von früher die mal ein klaps gegeben haben als idioten, versager und so weiter und sofort.

Ist der neue art von respekt gegenüber andere mitmenschen oder so.

Also anscheinend das einstigst wahre.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.11.2016 um 12:29
@waterfalletje3

Jo Respekt gegenüber Leuten die keinen vor ihren Kindern und Enkeln haben...


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.11.2016 um 12:32
@Bone02943

Vermeiden wäre schön. Nur wenn ich repekt gegenüber mein Kind haben, habe ich durchaus erwartungen das es umgedreht auch so ist. Dies ist auch an @Tussinelda gerichtet.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.11.2016 um 12:32
@waterfalletje3
Warum bist du so wehement der Meinung, dass es okay ist Kinder zu schlagen. Erklär es mir. Was bringt es dem Erwachsenen, was bringt es dem Kind?
Welche Situation rechtfertigt deiner Meinung nach eine Ohrfeige, einen Klaps oder wie du es nennen möchtest.
Nenne doch mal ein klares Beispiel


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.11.2016 um 12:36
@troublerin77
troublerin77 schrieb:Warum bist du so wehement der Meinung, dass es okay ist Kinder zu schlagen
??

dann wirft man mir vor, ein schlechtes leseverständniss zu haben :D Streite es allerdings nicht ab ;)
Manche schrieben hier sowass von unsensibel, das merkt ihr gar nicht mal.

So und wieder weg, was jetzt kommt darfür habe ich keine zeit. Begebe mich jetzt in die Küche :D


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.11.2016 um 12:41
@waterfalletje3

Haha könnte nie meine Mutter für die Backpfeifen Hassen, ich war echt Katastrophe früher und für sie auch nicht easy und geschadet hats mir auch nicht.

Mein Vater ZB hat mir noch nie eine verpasst obwohl auch alte Generation und andere Kulturkreis vo sowas "normal" ist


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.11.2016 um 12:56
@waterfalletje3
ja klar Respekt.....GANZ wichtig offenbar, muss man aber lernen, kann man nicht voraussetzen.....außerdem bist DU die Erwachsene, nicht das Kind, das muss Grenzen austesten und Erwachsene sollten das aushalten können. Dazu sind sie da, wenn sie Eltern sind. Respekt verlangt man nicht, sondern gibt man.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.11.2016 um 13:07
@Materia

Schön das ihr gegenseitig respekt habt :D


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.11.2016 um 13:11
Bin meiner Mutter nicht böse für die Backpfeifen, vorallem bei Ausländern der früheren Generation war das normal, heute denkt sie anders und ist komplett dagegen m, aber sie ist selber so aufgewachsen und anscheinend war das "normal"


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.11.2016 um 13:30
@Materia

Ich danke dich wirklich vor dein Beitrag!

Es zeigt das man wirklich wenn es eben geht es nicht tut. Nur schön das du es auch als menschlich angesehen hast.

Ich mag kein gewalt und denke auch man sollte versuchen sich zu beherrschen. Nur alle die sich einmal nicht beherrschen könnte einfach als das allerletze abzustempeln geht zu weit.

Allerdings soll es nicht zu gewohnheid werden, weil dann läuft einfach was schief. Und mensch soll handeln bevor es unbeherrscht wird. Weil dann nimmt es ganz andere maßstäbe an. Und dann ladet man sehr wohl was dermaßen auf sich.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.11.2016 um 13:32
Menschen sind nie fehlerfrei, Gewalt gegen Kinder ist Katastrophe aber hier und da eine Backpfeife hab ich meinen Eltern nie angekreidet weil nix tragisches "für MiCH", es war auch nie mehr als ne Backpfeife von meiner Mutter, aber wie gesagt in unserem Kulturkreis auch normal gewesen heheheh


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.11.2016 um 13:33
@waterfalletje3

Es geht nicht darum die Menschen als das Allerletze abzustempel, die einmal überreagiert haben oder denen einmal die Hand ausgerutscht ist.
Es geht doch darum das Gewalt als Erziehungsmethode angesehen und damit auch legitimiert wird. Aber wir sind uns doch wohl einig das ich dich dafür nicht nicht schlage, nur weil du nicht meiner Meinung bist.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.11.2016 um 14:03
waterfalletje3 schrieb: Sie schimpfen auch omas und opas von früher die mal ein klaps gegeben haben als idioten, versager und so weiter und sofort.

Ist der neue art von respekt gegenüber andere mitmenschen oder so.

Also anscheinend das einstigst wahre.
Es mag durchaus qualitative Unterschiede im Wirkungsgrad zwischen einem Klaps auf dem Po und einer Ohrfeige geben, ein legitimes "Erziehungsmittel" kann und sollte es aber niemals sein, besonders Letzteres nicht.

Und ein häufiger Irrglaube, besonders der älteren Generation, war es die Angst der Kinder mit vermeintlichen Respekt zu verwechseln wenn man ihnen gegenüber mal wieder die Hand erhoben hat für ihre (angebliche) Aufsässigkeit. Daher war auch der autoritäre Erziehungsstil (auch schwarze Pädagogik genannt) quasi im gesamten Verlauf der Menschheitsgeschichte ein weit verbreitetes Mittel da man Gewaltanwendung und Einschüchterungen als probates Mittel sah. Das einzige was man aber sah war lediglich die äußere Wirkung auf die Kinder, nicht aber das psychische Innenleben und die weiteren Folgen insbesondere auf der unterbewussten Ebene der Geschlagenen was sich dann oft genug wie ein vererbter Virus auf die nächste Generation überträgt.

Solche Erkenntnisse veranlasste die moderne Pädagogik ja erst dazu nach und nach von solchen Praktiken abzulassen, heute gelten sie daher auch völlig zurecht als verpönt auch wenn das noch bei weitem nicht in jedem Haushalt so gesehen wird, von anderen Kulturkreisen mal ganz zu schweigen.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.11.2016 um 14:50
Ich bin einfach nur froh den Teufelskreis durchbrochen zu haben. Bei meinen Eltern war Schläge noch eine anerkannte Erziehungsmethode. Das haben sie an mir weiter geführt. Ich habe es geschafft es an mein Kind nicht weiter zu geben und habe andere Methoden versucht.
Meine Eltern haben durch Schläge nicht das erreicht, was sie wollten, eher das Gegenteil.
Wenn ich überlege, dass ich meine Eltern grad in der Pubertät völlig aus meinem Leben ausgeschlossen habe. Bei der Frage wie mein Tag war, kam immer gut, egal was passiert ist. Wenn ich meine Tochter gleich die Frage stelle, wie ihr Tag war, wenn sie wieder zu Hause ist, kann ich mich erst mal auf einen Rede und Informationsschwall einstellen und ich freue mich drauf, jeden Tag. Sie ist siebzehn und lässt uns trotzdem an ihrem Leben teilhaben.
Ich denke, dass ich dies nicht mit einer Erziehung in der Gewalt vorkommt, erreicht hätte.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.11.2016 um 15:22
@Libertin


Ich bin auch mal gerne offen was neues betrifft.

Und leider kann ich dir die zahlen nicht geben, ich bekam sie am telefon von jemand vetrauten die ein Posten hatte im job was dies betrifft.

Und mir mitteilte das innerhalb die letzte zeit, der zahl der Kinder die sich ' schwierig' verhalten extrem gestiegen war. Erschreckend schnell und ein großen prozentsatz.

Ich versuche es mal auf meine art zu klären, auch ich gehöre zu die die noch Lehrer von der alte schule erlebt habe, wie meine Kinder auch. (sie studieren jetzt) Komischer weise waren die Lehrer am beliebsten.

Ich verkehre in kreisen wo ich ziemlich viel mitbekomme, und ich gebe es nur wieder, wie andere dies zurzeit wahrnehmen.

In schulen (wo immer mehr Frauen anfangen zu arbeiten) Männer gehen leider zurück) geben viele Lehrerinnen ihr bestes.
Sie sind lieb und verständnissvoll, und auch durchaus an sich kompetent.
Gäbe es nicht das wort 'aber'

Entschuldigen suchen vor ein unmögliches benehmen, es hiermit erklären und auf grund desen weich werden. Es gibt immer ein grund, irgendwass wird es wohl immer geben.

Aus sicht ein paar Kollegen die noch da sind, wird dies auf dauer zu kraftraubend sein.

Und leider ist keine damit geholfen. Das Kind/puber am wenigsten.

Ich kämpfe vielleicht vor eine gewisse 'spezies' an kinder. Habe sie ins herz geschlossen und hoffe man merkt manchmal das durchgreifen sehr hilfreich sein kann.

Noch was, vorkurzum noch eine mama getroffen, ihr Sohn hat sich beschwert, der Lehrer hat ihm geboxt.
Eltern entrüstet zu schule, da sagte der Lehrer, ich habe nicht geboxt, er ist in meine faust gelaufen, und hoffentlich noch rechtzeitig. Und ich kann ihnen nicht garantieren das es zum letzen mal passiert. Ich will ihm nicht dauerend nach haus schicken müssen, damit er viel verpasst, er ist ja nicht doof, außer im verhalten.

Dies ist jetzt 10 jahre her, und die beide haben heute noch ein sehr herzliches verhältniss und der junge mann sein studium gerade abgeschloßen. Ein fröhliche pfiffige junge mann geworden, mit abschluß, und mama sagte wäre er nicht in seine faust gelaufen, sondern in eine andere die ihm auf grund benehmen immer nach hause geschickt hätte, oder 'gute worte' die schon reichlich gefallen waren, wär sein weg ganz anders verlaufen.

Es ist schwierig zu entscheiden was genau das richtige ist. Es ist manchmal auch ein abwegen. Und dies tut vielleicht jeder vor sich. Auch an sich ein schwieriges thema zum diskutieren.

ps, viel text für mich, und wahrscheinlich auch für dich ;) und ich hoffe du verstehst was ich geschrieben habe.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.11.2016 um 15:41
@waterfalletje3
Naja, hart durchgreifen und erziehen geht halt auch ohne Gewalt. Ich bin echt kein Fan von dieser überbehütenden Erziehung. Wenn man ein Kind gar nicht, bzw inkonsequent erzieht, hilft das weder dem Kind noch demjenigen, der mit dem Kind umgehen muss.
Aber mein Mann und ich haben das doch auch ohne Gewalt hin bekommen und viele, viele andere auch.

Auch bin ich ein Freund von strengen und gerechten Lehrern, aber kein Verhalten eines Kindes rechtfertigt es 'er ist in meine Faust gelaufen '. Das geht einfach nicht.
Meine Tochter ist ohne Gewalt groß geworden und trotzdem hat sie in der Schule nie Strafarbeiten, Nachsitzen oder ähnliches machen müssen. Auch im Praktikum oder jetzt in der Ausbildung weiß sie, dass man respektvoll mit Mitarbeiter und Vorgesetzten umzugehen hat.

Ich möchte niemanden verteufeln, dem mal die Hand ausrutscht und es ne einmalige Sache war, aber das Gewalt ein legitimes Mittel der Erziehung ist, finde ich falsch.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.11.2016 um 15:47
@waterfalletje3
Auch behaupte ich nicht, dass jedes Kind, welches geschlagen wurde später psychisch krank wird. Es schadet vielleicht auch nicht jedem Kind, aber das weiß ich doch vorher nicht. Ich weiß nicht, welchem Kind es schadet und welchem nicht, aber allein das ist für mich Grund genug es erst gar nicht auszuprobieren.


melden
Anzeige

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

29.11.2016 um 15:52
@waterfalletje3

Ich zucke jetzt mit bald 28 immernoch reflexartig zusammen wenn jemand neben mir eine schnelle Handbewegung macht...ja die Schläge damals haben mir super geholfen.


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt