Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

2.479 Beiträge, Schlüsselwörter: Sex, Jungfrau, Sexlos, Jungfräulich
kazamaza
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

13.10.2009 um 12:59
Als erstes muss ich sagen, dass mir der Text sehr nah ging, denn wenn man sich vorstellt, dass dieser Mensch tatsächlich Tag für Tag alleine ist und es keinen Menschen auf dieser Welt gibt den es interessieren würde ob er morgen noch atmet, dann stimmt es mich wirklich traurig und macht mich nachdenklich.

In vielen Punkten hat er Recht, leider.

Menschen die nicht erfolgreich, gutsituiert oder gutaussehend sind, kriegen nicht die selbe Aufmerksamkeit bzw. Chancen wie das komplette Gegenteil. Gut man kann einer Frau schlecht vorwerfen, dass sie mit jemanden nicht schlafen bzw. keine Beziehung anfangen möchte, den sie optisch nicht anziehend findet, aber leider ist das mehr als nur das. Diese Menschen werden nicht beachtet, man versucht sie zu meiden, Freundschaften sind nicht erwünscht, als Gesprächspartner unerwünscht, denn was ist wenn die Menschen um dich herum sehen, dass du mit "sowas" verkehrst.

Keine Anerkennung, keine Liebe, keine Freunde, keine soziale Kontakte, keine Glücks- und Erfolgserlebnisse, keine Familie, kein Selbstbewusstsein, keine Partnerin, keine Familie.. kein Leben.

Vielleicht wäre es anders verlaufen, wenn man ihm mehr Aufmerksamkeit schenken würde, aber dafür gibt es Voraussetzungen die er leider nicht erfühlt. Leider ist das so.


melden
shadowstar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

13.10.2009 um 13:07
@kazamaza
ich vertseh voll und ganz was du meinst.. und es hat mich auch sehr bewegt... aber es gibt in jedem bekanntenkreis leute die zb dick sind oder einem optisch nicht zusagen, aber man mag sie eben... wenn man das aber auch noch ausstrahlt, ist es sehr schwer leute oder freunde zu finden... wenn man sich selber nicht leider kann, wie soll es dann ein anderer tun? ist alles eine sache der ausstrahlung... lg


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

13.10.2009 um 14:38
So, bin auch wieder da....

Erstmal, danke dass ihr diesem Brief soviel Aufmerksamkeit entgegenbringt.

Ich bin ehrlich gesagt ein Gegner von der Meinung dass man Selbstbewusstsein selber aufbauen kann. Wenn man von Gehbeinen auf gesagt bekommt, dass man zu nichts taugt und ständig Vorwürfen ausgeworfen ist, der reist das Selbstbewusstrein nieder. Komplimente, Zuneigung und Aufmerksamkeit sind das Fundament, gar das Baumaterial, für Selbstbewusstsein. Und nun baut ein Selbstbewusstsein auf, ohne das nötig Material dafür zu haben. Ich will erleben dass ihr das könnt!
Meiner Meinung sind Übungen wie Qii-Gong oder Meditation oder ähnliches nicht effektiv. Der Mann braucht einen Therapeuten. Gut, wenn ich zu einem Therapeuten gehe, erwarte ich wohl, dass er mich motivieren will, und diese Erwartung ist es, die ich als "künstlich" bewerten würde. Ich erwarte jedoch dass mir jemand ernstgemeinte Komplimente zu mir sagt.
Ein Therapeut ist von Nutzen, aber er braucht auch Menschen, denen es gut geht, vielleicht eine gute Freundin oder ähnliches. Die ihn wieder wortwörtlich aufbauen, die ihm auch das nötige Material dafür geben.

Es gab hier einige Meinungen von Usern die ganz frech gemeint haben, "Tut mir leid, aber Pech gehabt!", was sich in meinen Ohren anhört wie: "Trauriges Schicksal aber mein Gott kann man nichts machen, ist halt so, Gott sei Dank aber betrifft es mich nicht!"
An all diese Leute:
Habt ihr Kinder? Ja? Ich hoffe ihr habt eure Kinder auch mit so einer Einstellung erzogen. Dann braucht ihr euch aber nicht wundern, dass ein Mitschüler dem es so ähnlich geht letztendlich austickt und mit einer Waffe zur Schule läuft...
...und ihr eure Kinder in einem Blutbad verliert!
Denn genau dass sind die Amokläufer, so sieht es bei den meisten von innen aus, wie es der Mann im Brief beschrieben hat, oder auf eine ähnliche Weise.
Und wer jetzt her kommt, und sagt, ich spinne, wie gehe ich ab, meine Kinder verlieren, wegen so einem, dem muss ich sagen, da bin ich nicht härter, wie die, denen solche Schicksale sprichwörtlich "am Arsch vorbeigehen!"


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

13.10.2009 um 14:41
Naja, der Mann hat als Kind schlechte Erfahrungen gemacht und diese mit einem mir gehts schlecht gefördert.
Klar wenn ein Mensch sagt mir gehts schlecht, das es ihm dann schlecht geht. Genauso klar ist, das ein Mensch der sagt ich bekomme nur Schläge im Leben diese auch nur bekommt und so weiter.

Wir alle machen schlechte Erfahrungen zur genüge und jeder der daraufhin den Kopf in den Sand steckt, wird auch keine Guten mehr machen.

Im Grunde hört sichs so an als würde, er sich in seiner Rolle gefallen. Die wenigen Zuneigungen die er dann doch im Leben bekommen hat, hat er eben durch Mitleidhaschen bekommen und so hofft er, dass dies auch so bleiben wird.

Er hätte sich einiges an Kohle für dumme Bücher gespart, wenn er sich ein klein wenig vertraut hätte.
So hat er halt seinen Lebenshunger in seinen Bauch gestopft um sich ein Lebenlang zu bestätigen das er dick und hässlich ist.
Schade, im Grunde hört er sich wie ein netter Mensch an.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

13.10.2009 um 14:44
@Ilvi

Ich frage mich aber, ob es soviel verlangt ist, genau solchen Menschen doch etwas mehr unter die Arme zu greifen...


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

13.10.2009 um 14:45
Mindslaver schrieb:Wenn man von Gehbeinen auf gesagt bekommt, dass man zu nichts taugt und ständig Vorwürfen ausgeworfen ist, der reist das Selbstbewusstrein nieder.
Man kann das alles wieder aufbauen, wenn man es wirklich will. Selbstbewusstsein ist eine sehr formbare Sache.

An Schauspielschulen wird mit den jungen ambitionierten Bewerbern z.b. so verfahren, dass man sie selbstbewusstseinstechnisch zugrunde richtet, ihnen absolut alles ausredet. Sie sind vorerst der letzte Dreck. Dann baut man sie neu wieder auf bis sie ein absolutes Selbstbewusstsein entwickelt haben, das ihnen dann niemand mehr nehmen kann. Und dieses braucht man heute eigentlich überall, egal wie man sein Leben leben möchte.

Ich hatte früher kein Selbstbewusstsein, so ca. bis zur 8ten Klasse war es ganz schlimm. Ich hab mir nichts getraut und zugetraut, hab vor jeder Entscheidung gekuscht weil ich es ja eh falsch machen würde. Dann hab ich mich da selbst raus gezogen.

Der Mann, der den Text verfasst hat, hat dies versäumt und sich fallen lassen.
Mindslaver schrieb:Ein Therapeut ist von Nutzen, aber er braucht auch Menschen, denen es gut geht, vielleicht eine gute Freundin oder ähnliches.
Nicht zwingend, ich denke eine Selbsthilfegruppe würde ganz gute Arbeit leisten. Sehen, dass es anderen genau so beschissen geht, das braucht er.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

13.10.2009 um 14:48
@Pantheratigris

Ich würde mich darauf einigen, dass er beides benötigt.


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

13.10.2009 um 14:49
@Mindslaver
wie soll man solchen Menschen unter die Arme greifen?
Wenn ein Mensch schon alles versucht hat, kann man ihm sagen was man will, es wird nicht stimmen.
Schau dich mal in den Threads hier um. Sehr viele geben gute Tipps aber niemand will diese hören. Im übrigen zweifle ich sehr daran, dass es Menschen gibt die schon alles für ihr Glück versucht haben.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

13.10.2009 um 14:56
@Ilvi

Und wieso zweifelst du daran?

Das sie bereits alles versucht haben...?


Wie man solche Menschen unter die Arme greifen soll? Mit sehr viel Geduld. Ladet sie auf ein treffen ein, in die Stadt ein, versucht sie wieder aufzubauen.
Aber klar, wieso sich die Mühe machen, was geht es mich an, wenn es einem anderen schlecht geht. Ich sehe heute hilflose blinde alte Damen, und niemand ist Gentleman genug, einer über die Straße zu helfen, ich sehe Männer, die Schwächere zusammenschlagen aus welchen Gründen auch immer, keiner ruft die Polizei alle schauen weg, ich sehe Menschen, die Freunde brauchen, keiner erklärt sich bereit, ihnen zu helfen. Warum den auch?

Wenn interessiert es, wenn sie sich umbringen? Freunde und Verwandte haben sie ja nicht? Es interessiert den Medien, die eine kleine Anzeige wert ist.

--> Suizid ; Nürnberg
Heute hat
in Nürnberg ein Mann
sein Leben gelassen. Er
hatte keine Frau und
keine Kinder. Die Gründe
dafür sind unklar.

Jetzt stell dir die Beerdigung von ihm vor...
Keiner der da ist! Echt traurig..


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

13.10.2009 um 15:03
@Mindslaver
klar muss man sich um seinen Nächsten bemühen. Das ist richtig!
Nur wenn ein Mensch schon !alles! versucht hat, kannst du ihm nicht mehr helfen. Dieser wird sich weder von dir noch von mir helfen lassen.
Überleg mal was der Begriff "alles" bedeutet.
Niemand den es schlecht geht kann !alles! versucht haben.
Ein Mensch der alles für sein Glück versucht hat, hat es auch gefunden.
Das ist einfach so.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

13.10.2009 um 15:04
Hört sich sehr traurig an, was der Mann da scgreibt.
Andererseits beschleicht mich das Gefühl, dass er sich soooo schlecht in dieser Situation nicht fühlen kann...
Wenn man so sehr am Ende ist...dann lässt man sdich entweder helfen, oder man "gibt auf". Er ist aber nocht da, also hat er die Hoffnung nicht komplett vergraben.

Ich kenne es auch, dass man sich nur noch vergräbt. Am Anfang kommen die Leute noch auf einen zu, aber wenn sie jedes mal ein "nein" zu hören bekommen, wird deren Aufmerksamkeit (verständlicherweise) weniger...
Da kann man sich nur noch selbst wieder raushebeln. Und immer alles auf Status, Finanzen und Aussehen zu schieben ist recht einfach gedacht...der mann scgeint genaus das auszustrahlen, was er fühlt. Also hat auch niemand Lust, sich um ihn zu "kümmern", weil es scheint, als fühle er sich in der Rolle des "Verlassenen/nie akzeptierten" wohl.

Er braucht definitiv Hilfe. Aber nicht von sog. Freunden, sondern professionell. Danach kann er den Rest starten.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

13.10.2009 um 15:07
mothwoman schrieb:Am Anfang kommen die Leute noch auf einen zu, aber wenn sie jedes mal ein "nein" zu hören bekommen, wird deren Aufmerksamkeit (verständlicherweise) weniger...
Das ist ja auch bei Depressionen das Problem, man buddelt sich ein und weist andere ab und deswegen fällt man tiefer und wird fallen gelassen.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

13.10.2009 um 15:11
sorry das ich so blöd nachfrage aber auf was genau will der thread hinaus? wie willst du ihm/ihr unter die arme greifen? ... thanks für eine kleine erläuterung.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

13.10.2009 um 15:18
Pantheratigris schrieb:An Schauspielschulen wird mit den jungen ambitionierten Bewerbern z.b. so verfahren, dass man sie selbstbewusstseinstechnisch zugrunde richtet, ihnen absolut alles ausredet. Sie sind vorerst der letzte Dreck. Dann baut man sie neu wieder auf bis sie ein absolutes Selbstbewusstsein entwickelt haben, das ihnen dann niemand mehr nehmen kann. Und dieses braucht man heute eigentlich überall, egal wie man sein Leben leben möchte.
Ich bezweifle sehr, dass das der richtige Weg ist. Klingt eher nach Gehirnwäsche in den Camps in den USA. Aber vielleicht erklärt das ja, warum Schauspieler und andere Stars sich so toll vorkommen, selbst wenn sie peinlich sind ^^


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

13.10.2009 um 15:20
@yoyo
Oder Scientology-Anhänger sind... ;)


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

13.10.2009 um 15:25
:D Das auch.

Ich finde, wenn Selbstbewusstsein fehlt, dann liegt es entweder am Menschen selbst (sozusagen, dass er tatsächlich nicht viel drauf hat und realistisch ist, auch wenn es hart klingt) oder an der falschen Behandlung durch Dritte. Bei einem solchen eingeredeten Mangel an Selbstbewusstsein kann in ernsten Fällen ein Psychologe helfen. Manchmal aber auch einfach das Meiden der Personen, die einem offensichtlich nicht gut tun.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

13.10.2009 um 15:37
@yoyo
yoyo schrieb:Aber vielleicht erklärt das ja, warum Schauspieler und andere Stars sich so toll vorkommen, selbst wenn sie peinlich sind ^^
Ich rede vom klassischen Theater und keinen mittelmäßigen Soapstars.

Richtig ist: Man hört irgendwann auf, irgendetwas an sich selbst peinlich zu finden. Da steht man drüber und die Reaktion der anderen ist egal, hauptsache man findet sich selbst spektakulär. Und das macht Selbstbewusstsein aus.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

13.10.2009 um 15:39
man drüber und die Reaktion der anderen ist egal, hauptsache man findet sich selbst spektakulär. Und das macht Selbstbewusstsein aus.

Mmmh...oder masslose Selbstüberschätzung...


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

13.10.2009 um 15:41
Finde ich eigentlich schade, dass das Wort so einseitig verkommen ist. Selbstbewusstsein sollte eigentlich bedeuten, dass man sich seiner selbst bewusst ist, was die guten wie schlechten Eigenschaften umfasst. Gerade Leute, die einfach nicht mehr realistisch sind in der Einschätzung ihrer eigenen Person, sind eigentlich alles andere als selbstbewusst.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

13.10.2009 um 15:44
@yoyo

Mein Reden. ;)


melden
369 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt