Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

2.479 Beiträge, Schlüsselwörter: Sex, Jungfrau, Sexlos, Jungfräulich

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

15.06.2013 um 09:33
so ein langer Brief, aber er geht mir echt nahe. Was muss ein Mensch erleiden, bevor er sowas schreibt? Wissen seine Freunde, was er durchmacht? Da gehen mir tausend Fragen durch den Kopf.
Kann denn jemand wirklich so schlimm aussehen, das er so gemobbt wird? Ich kenne Menschen, die entstellt sind durch Unfälle. Im ersten Moment hat man dieses "was ist das denn" Gefühl, aber wenn man über seinen eigenen Schatten springt, verbirgt sich dahinter eine interessante Geschichte von einen interessanten Menschen.
Es heißt immer, wenn man jemanden kennenlernt, sieht man nach und nach seine Schönheit der Seele -oder eben nicht- , ich denke, so ist es. Man muss jemanden nur sie Chance geben sich vorzustellen, ich denke, wenn alle toleranter wären, wäre es einfacher..


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

15.06.2013 um 09:35
Vielleicht noch was zum Nachdenken

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=ocBh9bgph_g


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

02.09.2013 um 23:52
ich hätte seinen brief noch stundenlang weiterlesen können, da ich aus eigener erfahrung weiss, dass alles stimmt was er schreibt und es wirklich schade ist, dass es sich wohl nie ändert. mir ging das ganze sehr nahe. es wird umso schlimmer, wenn man sich selbst darin wiederfindet. ich könnte mir jetzt die mühe machen, lösungsansätze zu posten, über die ich mir schon sehr lange zeit in meinem leben gedanken mache, aber im prinzip weiss ich, dass es nicht viel bringen wir. es ist und bleibt ein verdammter teufelskreis. und wer einmal drin ist...naja, unschön,sagen wir es so


melden
Kürbis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

03.09.2013 um 00:59
Für mich ist es auf jeden fall wichtig, dass ein Partner mich auch attraktiv findet.

Ich sage es mal so.
Wenn man einfach nur klein ist, erschwert sich zwar die Partnerwahl aber es gibt durchaus auch Frauen, die gefallen an einen kleinen Mann finden. In China ist man mit 165 normal groß, aber gut, wir sind nicht in China, es ist hier schon schwerer den richtigen Deckel zu finden. Aber selbst wenn man ein Kleinwüchsiger ist, ist es immer noch möglich. Wenn man Dick ist, verhält sich das ähnlich. Wenn man klein und dick ist, werden die Chancen noch kleiner.

Wenn man dann noch dazu depressiv ist und Minderwertigkeitsgefühle hat, dann kann man das Dilemma nur erahnen. Und wenn man dann auch noch einmal Charakterlich von der Norm abweicht, dann liegen die Chancen praktisch bei 0. Ich war selbst mal mit einem Depressiven zusammen der keine Minderwertigkeitsgefühle hatte. Allein die Depressionen haben die Beziehung schon sehr schwer gemacht…


melden
Kürbis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

03.09.2013 um 01:30
@El_Gato
El_Gato schrieb am 14.06.2013:Ja toll. Daran kann ich aber nichts ändern.
Doch, dagegen kann man etwas machen.
Beinverlängerungen gehen bis 25 cm und 10 cm fallen nicht weiter auf.
Stellt sich nur die Frage, ob man das will und das nötige Kleingeld hat.
Ist ähnlich wie mit den Frauen und den Brüsten.

Würde ich selbst aber auch nie machen, wäre mir zu blöd.
Allein die Vorstellung, dass die Frau dann möglicherweise nur mit einem zusammen ist, weil man sich einer OP unterzogen hat. Bäh, ekelhaft.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

03.09.2013 um 01:32
Kürbis schrieb:Stellt sich nur die Frage, ob man das will und das nötige Kleingeld hat.
Nein.
Kürbis schrieb:Würde ich selbst aber auch nie machen, wäre mir zu blöd.
Allein die Vorstellung, dass die Frau dann möglicherweise nur mit einem zusammen ist, weil man sich einer OP unterzogen hat. Bäh, ekelhaft.
Genau das.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

03.09.2013 um 01:44
Ich sehe nur noch zwei Wege: Eine Gesichts-OP und Fettabsaugen oder aber Suizid.

Armer Typ. Wie er das 30 Jahre ausgehalten hat?


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

03.09.2013 um 12:40
@the_terminator
Suizid kann doch keine Option sein, auch nicht bei dem Erlebten und der täglichen Ablehnung die der Verfasser des Briefes ertragen musste.

@Fex
Da geht es mir ähnlich wie dir nach dem Lesen des Briefes, gerade weil man sich zum Teil darin wiederfindet!
Bedingt kann man meiner Erfahrung nach aus dem Teufelskreis ausbrechen, allerdings war ich möglicherweise nie wirklich darin gefangen. Zumindest aus dem Mobbing-Kreis konnte ich ausbrechen, der Rest bleibt unverändert und wird vermutlich auch so bleiben.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

03.09.2013 um 13:03
@Flaky
das ding ist einfach, dass der mensch ein gewohnheitstier ist. man kann zwar immer versuchen aus dem teufelskreis auszubrechen. falls sich jedoch nicht schnell genug etwas ändert (was aus eigener kraft oft nicht zu schaffen ist) und man zu lange in diesem negativen gedankenkonstrukt hängen bleibt, zerfrisst es einen und selbst wenn dann nach jahren besserung in sicht sein sollte, wirklich ändern kann man seine einstellung dein meist leider nicht mehr. und DAS ist das schlimme daran. selbst wenn dann iwann alles glatt zu laufen scheint, man begegnet einem tollen menschen usw, ist man oft einfach der negative mensch mit schlechten ansichten auf die welt geworden und man ist gar nicht mehr in der lage, sich auf glück einzulassen. so dumm es sich anhören mag. das ist praktische eine art konditionierung, ähnlich wie erziehung. und das ist das brutale daran. man ist praktisch, wenn man einen gewissen punkt überschreitet, verloren. ich möchte nichts überdramatisieren, aber es ist mein voller ernst.

Edit: jeder, der den verfasser des textes nicht versteht und glaubt, er ist ein weichei und muss einfach( jaja alles ist immer so einfach) seinen arsch hochkriegen, der hat glück. ich hoffe für euch, dass ihr das nie verstehen werdet.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

12.09.2013 um 12:13
@Fex
Danke für die offene Antwort.

Wollte dir eigentlich schon lange antworten, wusste allerdings Nicht was genau, da ich dir grundlegend zustimmen muss.

Du meinst durch dieses festgefahrene Denkmuster, entstanden durch Ablehnung und Selbsthass, bemerkt man nicht mehr das man eigentlich schon aus dem Kreis draußen ist und bemerkt gewisse Zeichen von potentiellen Freunden oder sogar Partner/Partnerinnen einfach nicht? Und dadurch begibt man sich wieder in den Kreis? Also schafft man sich seine eigene Hölle?

Hmm konkrete Vorschläge um zu reagieren?

-In der Geschäftswelt sich etablieren -> Geld, Kundenkontakt
-radikale äußere Veränderungen -> modischer Haarschnitt, Bart ab, schick einkleiden, whatever :)
-Sport -> ggf. Kampfsport, Kampfkunst -> Muskelaufbau
-Tanzkurs :)

Puuh. Auch einfacher gesagt als getan, zumal hier seitenweise gute und bessere Ratschläge drin stehen.
Fex schrieb am 03.09.2013:Edit: jeder, der den verfasser des textes nicht versteht und glaubt, er ist ein weichei und muss einfach( jaja alles ist immer so einfach) seinen arsch hochkriegen, der hat glück. ich hoffe für euch, dass ihr das nie verstehen werdet.
Ich hoffe doch, das das die Wenigsten hier glauben.


melden
keyshan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

12.09.2013 um 17:56
Ich habe rote haare und bin manchmal echt ein trottel.

ich wurde schon immer seit dem kindergarten gemobbt. aber so sehr es weh tat, vorallem von weitaus älteren wegen meiner haare gemobbt zu werden, umso stärker wollte ich anders sein.

das zog sich jahre lang dahin. ich grenzte mich derart von den menschen ab, dass ich nochmehr zum außenseiter wurde.



bis ich 14 wurde, in diesem lebensjahr fuhr ich irgendwann mit mofa durch die gegend. ich wurde "cool". bekam respekt, achtung ,freunde.
dann wurde ich depressiv und alles wurde viel schlimmer als vorher. ich wurde auch hässlich genannt, ich habe ein markantes gesicht. hässlich kann man nicht sagen, da ich öfters eine freundin und mittlerweile seit 4 monaten verlobt bin.
ich ließ mich echt runterziehen teilweise glaubte ich sogar, ich sei wirklich so hässlich. ich habe dann ein paar muskeln drauf gepackt einen andren haarschnitt gemacht und andere kleidung angezogen. denkt jetzt nicht, ich wäre breit wie ein schrank :D
Ich wiege meine knapp 65 kilo, bei 173 cm körpergrösse. also ein schmaler pimf so zu sagen. aber die muskeln sind halt doch sehr erkennbar, da mein körperfettanteil bei 7,6 prozent ist.


ich fühle mich wohl, obgleich ich mich geändert habe. denn eines weiß ich, desto mehr man sich ändert und integriert, umso wohler fühlt man sich. man sollte sich allerdings nicht charackterlich "ändern". denn der charackter bildet sich jeden tag aufs neue, mit dem was um einen herum geschieht, mit den eigenen gedanken, taten und gefühlen. aber man kann seinem chrackater und damit die ausstrahlung durchaus beeinflussen. dies würde ich jedem raten. man muss sich selber treu bleiben, aber sich weit genug ändern um sich integrieren zu können. das ist verdammt hart.

vorallem da ich immer ins fettnäpfchen trete. aber mittlerweile ist es so, dass ich die welt und die sozilaen struckturen erkenne, und weiß wie ich sein kann um mit der welt und mir selbst im einklang zu sein. das muss man einfach lernen.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt