Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

2.479 Beiträge, Schlüsselwörter: Sex, Jungfrau, Jungfräulich, Sexlos
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

13.10.2009 um 23:22
@Sidhe

Mich ärgert halt hauptsächlich das manche Menschen mit ihren Schuldvorwürfen so weit gehen das sie anfangen zu hassen und sich dann aber wundern das sie niemand so recht lieb hat. Gut der Betreffende hier ist jetzt villeicht noch nicht so extrem, dennoch denke ich zeigt sich hier ein Muster.

@Mindslaver

"Zu hart" ist da devinitiv untertrieben. Aber in Ordnung, lassen wir es gut sein.
Ich kann Mobber auch nicht ausstehen, zumal ich selber mal im Focus stand. Doch geht es hier um passives und aggressives Verhalten. Ich habe das Recht mir meine Freunde nach meinen Kriterien auszusuchen. Ich habe nicht das Recht andere Menschen zu quälen. Das sind zwei verschiedene Dinge, die man nicht in einen Topf werfen darf.
Das gleiche gilt auch für "wünschenswertes" und "verbindendendes". Es wäre wünschenswert wenn sich unsere Gesellschaft um derartige Individuen kümmern würden, doch es ist immer noch deren Entscheidung wem sie helfen wollen und wem nicht. Viele psychisch gestörte Menschen können zu loyalen Freunden werden, doch herrscht oftmals eben auch eine gewisse Furcht, davor das die Sache aus dem Ruder läuft oder man schlimmer noch sich an der Verzweiflung des nächsten ansteckt.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

14.10.2009 um 04:09
"hässliche Menschen haben keinen guten Charakter. Ist echt hart , ist aber so.
Bei gut aussehenden Menschen werden die Ecken und Kanten übersehen, bei Hässlichen penibel drauf geachtet."

es klingt so wahr :S das hab ich so oft beobachten können, dennoch kann ich nicht aus einigen beobachtungen auf die allgemeinheit schließen

!wem die zeit kostbar ist, den bitte ich meinen post ab jetzt zu überfliegen! xD

mir tut der typ nur bedingt leid (warum, weiß ich nich) aber ich kriege immer wieder das gefühl, dass einige leute -obwohl gut gemeint- nicht ganz mitfühlen können...
einfach so von selbst mal sein selbstwertgefühl aufputschen.. und wenns noch so oft schief geht und man blamiert wird... das klingt nach ner unmöglichkeit für meine
ohren
einige, die als kommentar gegeben haben, dass es an einem selbst liegt, was für ein selbstwertgefühl man hat sind vielleicht selbst mal in einer unwünschenswerten lage gewesen, dennoch habe ich das gefühl, dass sie nicht beachten, dass nach einer bestimmten anzahl an enttäuschungen der geist und die geduld über keine ressourcen mehr verfügt. => man bleibt müde und träge, bleibt lieber für sich alleine vorm pc oder fernseher, statt sich noch mal zu blamieren.. während man etwas zärtlichkeit vermisst. einfach depri sein oder wirklich im arsch zu sein ist ein unterschied nach meinen ansichten. viele sehen eine depression und das daraus resultierende selbstwertgefühl als eine schlechte periode oder schlechte laune. es wäre vllt wichtig zwischen "normalen" menschen wie wir und menschen mit depressiver verstimmung zu unterscheiden. sie müssen in ihren ansichten ja nicht recht haben, sie sind aber so wie sie sind und dafür können sie nur bedingt was dafür.. was leider auf wenig toleranz stößt.


@der_krasse
ich finde, man kann aus seinen persönlichen erfahrungen nicht auf die absolute allgemeinheit schließen. selbst wenn man schon etwas mehr als 3 dekaden auf'em buckel hat :=) ich zbspl habe ganz andere erfahrungen gemacht. während du eher negativere erwartungen auf frauen hast, habe ich negative erfahrungen mit kollegen. diesen oktober lernte ich neue schulkollegen kennen und durch meine versagerausstrahlung hatte man mich nicht einmal bemerken wollen. selbst wenn ich gegrüßt und gewunken hab, hat man mich nicht registriert. allerdings kann ich ihnen nichts vorwerfen, da ich tatsächlich ein eher zurückhaltender mensch bin. auf solche geht man in der regel nicht einfach so zu. wer macht schon freiwillig auf " ich tu mich mit den versagern zusammen" ? eigentlich war das bei mir damals immer so, dass meine um einen kopf größeren schulkollegen sich gern mit mir angelegt haben (kurzgefasst -_-), die mädchen aber mich wenigstens ignoriert haben.
von burschen gibts hohn und prügel
von mädchen gekichere.. was immer noch angenehmer war
jetzt ist das so, dass man (mit einer positiven ausnahme) mich einfach nur respektvoll ignoriert (worüber ich eingentlich froh bin). außerdem kann es sein, dass frauen den frauen mehr vertrauen als auch männer vor männern weniger scheu haben. zsbpl wenn grad eine frau probleme hat, sind es ihre besten freundINNEN, die davon als erstes erfahren und ihr helfen (und seltener freunde.. zumindest glaube ich das) ..deren beobachtungen allerdings wiederum deine erwartungen auf missverständlicher art und weise bestätigen können

also krasser .. ich dürfte mal annehmen, dass du deine ansichten über frauen wohl nicht wegen meinem text einfach so ändern wirst (andersrum ja genauso wenig)
aber wer weiß, evtl überdenkst du dir deine meinung über frauen und ihren bezug auf sex.


@The.Secret
auf seite 6 schriebest du "...Nein nicht hart, einfach nur ein rießengroßer Idiot. Es sind immer nur die anderen Schuld. Immer soll irgendwer die Verantwortung für die Taten eines gestörten Missanthropen tragen, nie das Individuum selber. Das beste was solche Menschen machen ist wenn sie sich dann die Pistole selber an die Schläfe setzen, Leute die andere Menschen töten wollen nur weil sie nicht beliebt sind... ne solche Menschen braucht die Welt meines Erachtens nicht..."
es wär aber interessant zu wissen, wer diesen menschen zu diesem wandelnden misserfolg gemacht hat.. find ich. hass erzeugt gegenhass.. wie wird ein mensch zum misanthropen?
du meintest es sind immer nur die anderen schuld.. nun man kann das in einem anderem sinne auch verwenden: es ist seine schuld wenn er verprügelt wird, seine schuld, wenn er mit scheisse beworfen wird, seine schuld, wenn seine sachen (bleistift, füllfeder, mitschriften, federpenal, ganze schultaschen etc.) zerstört werden, im unterricht gestört wird (mit spitzen sachen beschossen wird etc.), wenn man im klassenzimmer eingesperrt wird xD oder wenn es zu "unfällen" kommt (fußball-sportler zielt mit voller wucht auf den kopf [hat sogar schläfe getroffen]... mehrmals) ..wenn der das mit sich machen lässt, selber schuld? .. naja das beste kommt jetzt: wenn man im unterricht sabotiert wird, oder in ner unterkunft mit scheisse beworfen wird, muss das der professor ja nicht unbedingt mitkriegen, wie auch?.. und wenn sich das "opfer schon meldet", sieht man das natürlicherweise nicht gleich zu drastisch, ein kurzes gespräch mit den eltern des opfers richtet das vielleicht .. möglicherweise kommt das gar nich so oft vor wie man das vermuten würde, wenn nämlich das "opfer" petzt, bleibt das sicher nicht ohne folgen. dann als regelrechter versager in eine neue klasse, kommt wahrscheinlich das gleiche raus.
hab ich alles schon beobachten können... (bis auf das mit der schultasche.. sie aber mit nem fremden schloss zu verschließen is auch nich so toll xD)
das rechtfertigt amokläufer natürlich nicht, schließlich sind das immer noch massenmörder.. ein mitleid für die hinterbliebenen wäre ihrerseits nicht zu erwarten (schließlich haben die eltern der verhassten kollegen in ihnen versagt, nach ihrer ansicht) zumindest glaub ich das

ich meine allerdings, es, zu einem gewissen grad, nachvollziehen zu können, wenn man mal vom hass übernommen wird.


sry, bin schon etwas offtopic
@KicherErbse
schrieb "Zudem ich keinesfalls von "etwas hinter sich bringen" sprach, sondern davon,
nicht ausgerechnet das zum Mittelpunkt des eigenen Seins zu machen,
was eben grade nicht da ist."
jaa, aber so wie sich das für mich anhört fehlt es dem typen nicht nur an zärtlichkeit, der typ hat vielleicht garnichts :S kein job, keine familie, keine freunde wie es scheint...
wie ne arme zimmerpflanze hinter verschlossenem vorhang.. da geht fast jede pflanze mal ein, ganz gleich ob sie jetzt mehr wasser oder sonnenlicht braucht.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

14.10.2009 um 05:52
hmm also ich denke jeder mensch formt sich selber in gewisserweise...
das heisst für mich persönlich:
bin ich fett dann bewege ich mein hintern und nehme ab
nicht nur weil die gesellschaft mich so sehen will... sondern weil es mein wohlgefühl mein ego stärkt...

wenn ich nicht gut aussehe von natur aus..
dann bin ich wenigstens gepflegt den das tue ich auch nicht weil die gesellschaft das erwartet sondern weil ich mich da wohler fühle

ich mein man kann selber sein selbstwertgefühl auf vordermann bringen aber meistens ist es doch die einstellung des menschen...
zb beobachte ich in der öffentlichkeit leute... es giebt die leute die dick hässlich meinetwegen auch pickeln haben... aber sie wirklich das was in ihrer hand steht machen um das ganze zu mindern.... sprich bei frauen vlt schminke bei männer eher die klamotten oder fitness oder ähnliches...
und es giebt natürlich auch die art von menschen die vlt schlank sind aber sich 2 wochen nicht duschen sich total gehen lassen und äusserst unangenehm sind von art und weise einfach... agresiv frustriert leck mich am arsch stimmung....

ich denke in diesen bsp mit den brief ist es typisch mensch... der mensch ist unglücklich mit sein leben wer ist schul die gesellschafft... nein eben nicht der mann ist in gewisserweise selbstschuld!
wenn man keine freunde bekannte oder nicht mal leute hat die jemanden anrufen
dann liegt es nicht an der bösen gesellschafft sondern vlt doch an sein charakter was nicht gut ankommt oder es muss ein grund bei ihn geben warum die leute eben nichts mit ihn zu tun haben wollen... ich selber bin grad auch nicht der schönste oder habe auch nicht viel erfahrung mit mädchen gemacht (zum teil angst zur beziehung) ich dachte auch die bösen mädchen sind schuld die wollen alle nur männer mit v körper etc
bis mir dann aufgefallen ist das wirklich hübsche frauen mit der art komischen "gestalten" ne beziehung geführt haben wo ich mir dachte hey... wenn der typ besser aussieht wie ich dann weiss ich auch nicht mehr... bis ich dann irgendwann in meiner jugend andere jungs beobachtete und selber ausprobiert habe was kommt an was kommt nicht an etc.... so macht man seine erfahrung zb...

ehm ja klar gegen mobbing bin ich klar dagegen egal von welche art und weise
aber ich glaube weniger das es wirklich mit aussehen zu tun hat warum jemand gemobbt wird... gut vlt in der schule oder so... aber auch wenn ist es auch an der einstellung des gemobbten (eifanch sich mal wehren paar mal kloppen mag sein das man öfters auf die nuss kriegt aber irgendwan teilt man auch aus und das verschafft respekt) besonders bei uns jungs in der schulzeit ist es ja bisschen härter ^^ ... was ich sagen will wer nicht duscht wer nicht auf sich aufpasst wer sich blöd anstellt wer egoist ist wer frustriert ist wer von allen einfach die schnauze voll hat und sich zurück zieht in seiner wohnung der braucht sich auch nicht wundern das kein mensch ihn mag

sorry aber die gesellschaft kann ihn nicht an seiner hand halten und sagen fein hast du das gemacht :)


melden
kickboxer85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

14.10.2009 um 06:00
Muss hier gesucht werden wer Schuld hat?
Ich denke eher, was kann getan werden?
Der Juge braucht Freunde, leider bin ich nicht da, also muss es jemand anders werden,
war'n langer Brief,
wuensch dem Jungen GLueck und allen, denen es so geht.
Ich hoffe sie finden ihr Stueck Licht in diesem Bitteren Drecksgrab genannt Leben :)
In Liebe
ich


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

14.10.2009 um 10:56
Also mich hat der Brief berührt und ich denke seit gestern immer mal wieder darüber nach.

Wie viele Menschen laufen an einem vorbei und denken vielleicht so wie der junge Mann? Wie viele sind total einsam und verzweifelt? Es gibt überall Foren, Treffpunkte für alles, was man sich vorstellen kann. Gibt es sowas auch für Einsame?

Wenn es so eine Art "Einsamen-Forum" gäbe, könnten sich dort alle treffen, die sich benachteiligt, allein oder traurig fühlen und wären ab dem Zeitpunkt schon mal nicht mehr so allein. Das würde doch schon ein Stück weiterhelfen, oder?

Noch ein Gedanke zu dem Thema:
Es sind ja nicht nur die "hässlichen" Menschen, die vom Leben gebeutelt sind. Wenn man sich mal im Showgeschäft umsieht, erkennt man, daß Unmengen von Ikonen, hübsch und attraktiv, gern gesehen und umschwärmt, innerlich total zerstört sind. Auch sie fühlen sich oft sehr einsam, sind depressiv oder greifen zu diversen Substanzen, um ihr Dasein erträglich zu gestalten. Auch sie sind auf der Suche nach Liebe, wahrer Zuneigung und Verständnis.

Ansonsten denke ich auch, daß ein Mensch nicht als Versager geboren wird, sondern dazu gemacht wird. Nur "Häßlichkeit" oder "sich häßlich fühlen" wird nicht der Grund für ein Leben in Isolierung sein. Jetzt fällt mir grad Dirk Bach ein. *ggg* Warum nur? Wahrlich keine Schönheit; aber für viele interessant. Ich meine, in Jedem steckt irgendwas, womit er Andere betören kann, wenn er es nur findet. Allerdings braucht es dafür eine positive Grundeinstellung und vielleicht eine gewisse innere Stärke, um nicht auf Krampf Anschluß zu suchen. Selbstbewußtsein trotz Makel oder gerade deswegen.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

14.10.2009 um 11:01
Schau mal auf loveshy.de dort findest du zig "Einsame". Das Forum zeigt für mich aber, das es mit "aussprechen" allein nicht getan ist. Die meisten vegetieren trotzdem so dahin, ohne Hilfe auf wirkliche "Rettung".

Hilfe bringen nur echte Freunde/Beziehungen im realen Leben.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

14.10.2009 um 12:13
Schon erstaunlich was es alles gibt.
Mit so was wird man selten konfrontiert.

Wünsche ihm alle gute, vielleicht sollte er statt nur Theorie in sich reinzufressen an seinem Erscheinungsbild was ändern. Mehr Sport, Diät und Körperpflege.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

14.10.2009 um 12:21
@der_krasse

Aber man sieht es immer wieder: Echtes Mitgefühl, in dem Ausmaß dass sie einem anderen Menschen mehr helfen als das sie an sich selbst denken (wie ich es von vielen Männern schon gesehen habe) das gibts bei Frauen einfach nicht. Nur Sex,Geld und oberflächlicher Mist. "Lustig" muss alles sein und "abwechslungsreich". Das Leben ist nicht immer ein Honigschlecken aber das wollen viele Frauen einfach nicht einsehen.

Hast du sowas schonmal ner vierfachen Mutter erzählt ?


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

14.10.2009 um 12:44
Kannst du mir eine vierfache Mutter zeigen, die nicht aus der "Elterngeneration" stammt?

Geben tut es sie schon, nur wie sie sich um ihre Kinder sorgen sieht man dann eh.
Unter den "jungen" Mädels gibt es nur sehr,sehr,sehr,sehr,sehr wenige, die ich als fähig ansehen würde, Mutter zu sein. Die wirklich "mütterliche Liebe" geben können und ihre Kinder nicht nur als "nervige Anhängsel" sehen.

Für die meisten würde es auch eine Puppe tun :P Tut mir leid, aber wenn ich rausgehe sehe ich fast nur Mütter, wo ich dankbar bin, das ich nicht so eine hatte.
Da wird geschriehen und geplärrt mit den Kindern. Die Kinder heulen, werden total ignoriert usw.

Dann gibt es auch noch diese tollen "Mütter", die anstatt das sie ihre Kinder in der Babyklappe "abgeben", sie lieber in die Mülltonne hauen oder ersticken/ertränken oder sonstwas damit anstellen. Schock oder nicht..Mord muss nicht sein. Es gibt die Babyklappe.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

14.10.2009 um 13:49
Kannst du mir eine vierfache Mutter zeigen, die nicht aus der "Elterngeneration" stammt?

Den satz verstehe ich nicht ganz.

Ausserdem:
Du scherst mir hier zu sehr alle Frauen über einen Kam und zählst auch nur die negativ beispiele auf.
Bist schon Krass was ??? ;)


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

14.10.2009 um 14:06
Mit "Elterngeneration" meine ich die Generation unserer Eltern :)

Ich bin der allerkrasseste... aber es gibt halt einfach zu wenig positive Beispiele.

Aber mal ehrlich, kannst du heutzutage auf die Strasse gehen und wirklich sagen "so ne Mutter hätte ich auch gern gehabt?" Das kommt nicht sehr oft vor.

Viel öfters denke ich mir "Oh Gott, die ist doch noch viel zu jung und unerfahren um Mutter zu sein. Sie hätte lieber ihre Jugend noch geniessen sollen" oder "Manche Leute sollten einfach keine Kinder kriegen" (Das sind dann die, die ihren gesammten Frust an den Kindern auslassen, oder sie während dem Einkauf einfach ignorieren, wenn die Kinder mal was sagen.)


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

14.10.2009 um 15:42
@der_krasse
also im kern stimme ich dir zu stimmt manche frauen sind einfach nicht reif für die rolle des mutters... doch muss ich dir in einigen punkten wiedersprechen... wenn ich mit der kleinen unterwegs bin mal einkaufen oder so und die situation kommt auf das wir am süssigkeiten vorbeigehen dann ignoriere ich auch meistens... ich sage nein das darfst du nicht haben und wenn es weiter plärrt und stur wird dann lass ich links liegen... aus dem grund weil es lernen soll selbständig auf regeln zu achten und wenn etwas nicht erlaubt ist dann ist es nicht erlaubt und zu dem stehe ich nicht drauf wenn die kleine eine szene in supermarkt macht... in denn sinner es giebt situationen wo ignorieren gut sein kann... würdest du jetzt von aussen sagen das ich mich nicht um sie kümmere? ^^
wahrscheinlich ja...
naja nicht alles was den anschein hat ist auch so... man kann sich kein bild der mutter oder des vaters machen von einer situation aus.. vor allem nicht wenn man selber keiner kinder hat oder mit kinder zu tun hat


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

14.10.2009 um 16:43
Ich meinte eher so ein ignorieren der Art "Mammi, was ist ein Tiger?" und sie geht einfach weiter und ignoriert. Oder das Kind macht etwas offensichtlich um etwas Aufmerksamkeit zu bekommen und wird ignoriert.

Mir ist klar, das in manchen Dingen sowas sogar "förderlich" ist. Aber ich wäre da glaube ich ein schlechter Vater, ich kann einfach nie Nein sagen.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

14.10.2009 um 19:21
(sry.. ich war oben etwas schlampig. hab vergessen zu erwähnen, dass nach meinen erfahrungen (zumindest von dem, was ich mitgekriegt hab) frauen auch in sexueller beziehung weitaus reifer als meine männlichen kollegen waren :S ich kenn einige beispiele... da hat so manch weniger ansehnlicher bursch mit den gefühlen einer kollegin gespielt, die deutlich besseres verdient hatte. (aber das spammen lass ich mal xD)


@der_krasse
schrieb "... aber es gibt halt einfach zu wenig positive Beispiele.

Aber mal ehrlich, kannst du heutzutage auf die Strasse gehen und wirklich sagen "so ne Mutter hätte ich auch gern gehabt?" Das kommt nicht sehr oft vor."

ich glaube das ist etwas subjektiv, da kann man nich einfach so sagen, dass das auf alle zutrifft. ich habe das gefühl, dass du frauen misstrauischer beobachtest als männer, was zur folge hat, dass du schandtaten von frauen eindringlicher registrierst als männer. doch muss man sagen, dass es oft männer sind, die ihre kinder totschlagen, oder ihre ganze familie unterdrücken. außerdem hatte ich gerade heute 2 frauen durch meinen kollegen kennenglernt, die nach meinen überzeugungen das potential zu guten mütter haben. wir haben das thema kinder nur sehr spärlich angeschnitten...
alles eine frage, aus welchem blickwinkel das man sieht


@SerCo
jaja, ich find das hat schon was. trotzdem bin ich der meinung, dass das ein bisschen vereinfacht klingt. da is sicher was wahres dran. ich glaub aber, das geht hand in hand. nun.. der typ hat gesagt, er habe alles versucht. ... wirklich alles. ob das stimmt können wir nicht feststellen.. in folge wissen wir also nicht, obs tatsächlich an seinem umfeld lag oder doch an ihm selbst. man kann nur weiter spekulieren :/
was das abnehmen angeht, so nimmt nicht jeder mensch gleich schnell ab. wenn menschen davon schreiben, dass man einfach abnehmen soll klingt das, als ob man das einfach so ohne probleme bewältigen könne. oft spielt zeit und verfassung eine genauso wichtige rolle wie der eigene wille.. glaub ich mal. manche tun sich aufgrund ihrer genetischen informationen schwerer als andere, negatives fett zu reduzieren und an umfang zu verlieren. da sie von natur aus schwerere typen sind, bauen sie stattdessen schneller muskeln auf, der bauch schwindet, wenn überhaupt, nur mit größter anstrengung. ein prozess, das jahre in anspruch nimmt. einfach so abnehmen.. ich glaub das is nich für jeden so einfach, wie es sich manche
vorstellen.
wer weiß.. vielleicht hat er es versucht, abzunehmen. wenn ja, ist er möglicherweise (vllt sogar mehrmals) zum opfer diverser diätlügen geworden. wenn man scheiße aussieht, sieht man einfach scheiße aus. das kann ich selbst bezeugen. egal wie ich angezogen bin, ob mit anzug oder mit shirt, ob mit gel gekämmt oder nich, ich seh auch immer abgefuckt aus. und ich glaube hässliche menschen werden viel schneller ausgestoßen als gutaussehende. ich denk das is ein natürlicher prozess. schönheit bedeutet potenz und gesundheit. ein ,für die gruppe, erträglicher mensch. (es gab da mal nen schönen spruch das besagte: die gruppe ist nur so stark wie das schwächste glied) schwache menschen werden lso gerne ausgestoßen. und behinderte menschen können oft garnicht an sich arbeiten. zum glückist es in unserer gesellschaft so, dass die meisten sich in aller öffentlichkeit nicht trauen, über körperlich behinderte menschen herzuziehen. aber über geistig behinderte menschen oder menschen mit seelischen störungen wird gern mal drübergewalzt.

wenn ein mensch soziale probleme in diesem ausmaß hat, wird es sehr wahrscheinlich nicht ausschließlich an ihm oder nur an der gesellschaft oder an etwas anderes liegen. viel eher würde ich von einem multifaktoriellem problem ausgehen.
außerdem sehen die menschen einem oft an seiner eigenen erscheinung an, ob ein mensch ein richtiger versager ist oder nicht. die einen haben glück und werden von ihrem umfeld akzeptiert, die anderen haben weniger glück... wahrscheinlich wird es an beidem liegen. sowohl am individuum als auch an seinem umfeld.


melden
goofy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

14.10.2009 um 19:47
hmm... eine auswegslose Sache ist das.
Mich wuerde jetzt wirklich interessieren, wie er aussieht.
Das ist aehnlich wie beim Rasissmus.

Das ist echt kompliziert. Wieso zieht er nicht nach China oder sonstwo und beginnt ein neues Leben?

Wieso wird er dann nicht selbst als kriminell? :) Wenn man so verzweifelt ist und kurz davor ist, sich umzubringen, dann vielleicht noch davor kriminell werden um zu sehen ob man dann eine chance bekommt... keine ahnung.


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

14.10.2009 um 20:20
Dass hässliche Menschen auch immer automatisch Kontaktprobleme und Komplexe haben, ist doch totaler Unfug.
Ich kenne mehrere nicht besonders schöne Menschen, um das mal noch nett zu formulieren, die überhaupt kein Problem haben, auf Mitmenschen zuzugehen oder neue Leute kennen zu lernen. Natürlich müssen die etwas mehr tun, um das Interesse ihrer Mitmenschen zu gewinnen, da ihr Äusseres eher gegen sie arbeitet, aber pauschal zu sagen, dass nur das Aussehen an der eigenen sozialen Misere Schuld ist, das wäre falsch ...

Emodul


melden

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

14.10.2009 um 20:39
falls du damit meinen post meintest.. würd ich noch gern verdeutlichen, dass ich von mehreren gründen ausgehe (siehe letzten absatz)
die eigene hässlichkeit kann eine von mehreren angriffsflächen bieten. sehr wahrscheinlich wird das aber nicht der einzige grund sein.. warum einzelne menschen von der gruppe nicht akzeptiert und verstoßen werden.


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

14.10.2009 um 21:45
@insense

Ich denke du verwechselst da eine Kleinigkeit: Es ist absolut in Ordnung wenn der betroffene Wut gegen die Mobber hat. Darum ging es mir auch garnicht. Worum es mir geht ist das manche teilweise eine unglaublich missanthropische oder verachtende Einstellung an den Tag legen und das nicht selten auch gegen jene Individuen die ihnen nichts getan haben. Abgesehen davon das ein Amoklauf auch bei Mobbing selbstverständlich keine gerechtfertigte Reaktion ist, so mag die Wut da noch mehr oder weniger nachvollziehen zu sein. Doch wenn ich teilweise mitbekomme wie derartig gruselig derartige Individuen werden können, wie sie teilweise Jack the Ripper Fantasien entwickeln nur weil sie ein Paar draußen knutschen sehen und wenn dann noch Clowns wie Gilb vorbeikommen und diese Leute mit Rollstuhlfahrern vergleichen, dann gibt das schon Aufschluss darüber wie dermaßen schwach manche Menschen doch sind. Nicht schwach weil sie eine Depression haben, nicht schwach weil sie in der Gesellschaft probleme haben, sondern schwach weil sie sich zu rießengroßen Arschlöchern entwickeln... charakterschwach halt. Der Betreffende hier ist ja jetzt natürlich nicht gemeint, der hat ja noch nichts alzu schlimmes geschrieben aber wenn dann gleich wieder einige vorbekommen und dann irgendwie versuchen Amokläufe zu "rechtfertigen" (oder was auch immer damit bezweckt werden sollte) nur weil man eben nichts mit einem solchen Menschen zu tun haben will, dann muss ich mir schon ein paar ganz elementare Fragen stellen, gut der Schreiber hat das mit dem Amoklauf jetzt wieder zurückgenommen, deswegen will ich jetzt nicht weiter darauf rumhacken, aber übel wird mir da schon...


melden
deusex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

14.10.2009 um 21:56
Soll er sich doch umbringen, aber wahrscheinlich fehlt ihm dazu der Mut. Rumjammern kann jeder, aber etwas gegen die Probleme tun, aktiv werden z.B. Sport treiben, zum Friseur gehen vielleicht ne neue stylische Frisur, ab und zu mal unter die Sonnenbank, das ist dann wohl zu viel Arbeit. Man kann sich eine positivere Ausstrahlung erarbeiten, es ist zwar nicht einfach aber man kann es, man darf sich nur selber nicht ständig einreden wie scheisse man ist. Wenn man sich selber nicht gut findet, wie sollen einen andere Menschen gut finden? Ab der Typ badet nur in Selbstmitleid, ganz schwach.


melden
EinLustigEr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken einer männlichen Jungfrau!

14.10.2009 um 23:00
Hallo

Ich kann ihn verstehen und er tut mir Leid. Ich weiss aus eigener Erfahrung, das die Menschen nur oberflächlich sind. Die Probleme die er hat sind nicht durch einen Psycho zu lösen. Wie er es lösen kann weiss ich nicht. Ich weiss es selber nicht. Es ist nur furchtbar, welche "abweisende" Äusserungen zu lesen sind


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das gefühl zu Leben40 Beiträge