Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Probleme im Job

62 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Arbeit, Problem, Chef ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Probleme im Job

01.06.2010 um 12:15
Krank melden --> Anzeigen wegen sexueller Belästigung und Datendierbstahl-->
Neuen Job suchen.


melden

Probleme im Job

01.06.2010 um 12:26
Es war so, als ich nach meinem Urlaub wieder anwesend war und er die Abfuhr wohl nicht so leicht weggesteckt hat, gesagt hat, vollzeit ist leider nicht mehr drin, 1. aus geldgründen, 2. fällt momentan nicht viel arbeit an. Also hatte ich 2 Möglichkeiten. Kündigen, was er ja wahrscheinlich auch wollte oder durchhalten u akzeptieren. Da ein halber Job besser ist als keiner stimmte ich dem zu. Es ist nicht leicht hier nen Job zu finden, hab schon sehr lange gesucht und schau ja auch schon ne ganze Zeit nach was anderem. In erster Linie mach ich den scheiß damit ich mir unser leben finanziern kann. Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld etc gibt's nicht. Urlaubstage hatte ich anfangs 20, mittlerweile 25, ne zusatzklausel im AV, für kranke Kinder gibt's Weser Urlaub. Auch nix von der Kasse usw. Außerdem Krieg ich smsn, sollte ich mal im Urlaub sein, worin steht dass er mich vermisst. Das hab ich alles gespeichert, falls ich es wirklich mal brauchen sollte.


melden

Probleme im Job

01.06.2010 um 14:42
@shaylee
So ists recht, sammeln und abwarten, viell kann man es nochmal verwenden. Fachanwalt für was ist der? Na dann gute Nacht Angeklagter, mit so einem ist man schon fest hinter Gitter. Ahnung schliesse ich mal aus, so wie Du es schilderst. Such Dir was und mache nur noch das, was nötig ist und Dein AV sagt.
@thespecialone
Selten solchen Bockmist gelesen. Wir schreiben das Jahr 2010.


melden

Probleme im Job

01.06.2010 um 16:30
Sorry das ich OT anfange...

@thespecialone
Was du da von dir gibst ist absoluter Schwachsinn. Von wegen alleinerziehende Mütter kriegen nichts auf die Reihe, aus meiner Schwester und mir ist auch was geworden. Unser Familienverhältniss ist super, wir sehen uns regelmässig und sind immer für einenader da. Also nichts mit gestörter Sexualität oder allem anderen was du noch an Bockmist verzapfen willst.

@shaylee
So nun zu deinem Problem:
Meiner Meinung nach hat er gegen mehrere Gesetzte verstossen. Wenn du nichts unterschrieben hast darf er deinen Computer am Arbeitsplatz nicht überwachen. Auf Private Daten von die hat er sicherlich kein Recht, also deine Bilder vom IPhone hat er sich wiederrechtlich angeeignet. Allerdings musst du um Erlaubniss bitten, am besten schriftlich, ob du dein IPhone am Arbeitsplatz aufladen darfst, ob jetzt an der Steckdose oder am PC.
Dann kommt da noch die Sache mit der sexuellen Belästigung, wenn ich dich richtig verstanden habe seit Ihr nur zu zweit im Büro oder, also steht Aussage gegen Aussage!

Kleiner Tipp von mir: Kauf dir einen USB Stick und installier darauf z.b. den Portable Firefox. Dann kannst du den Stick am aben mit nach hause nehmen und er kommt nicht an deine Passwörter ran. Ich hab so gut wie alles auf meinem IPOD, alle Passwörter alle Logins und so weiter, so kommt niemmand an meine Date ran ausser mir :D


melden

Probleme im Job

01.06.2010 um 17:59
Zitat von shayleeshaylee schrieb: dass er die Möglichkeit hat bei mir zuhause mitzusehen und meine smsn kann er angeblich auch lesen.
Hä ?

Wie soll denn das funktionieren?

Technisch doch unmöglch.

Während der Arbeit darfst du ohne Erlaubnis denke ich ohnehin nicht ins Internet oder so.

Ansonsten....kündigen, darauf wird es wohl hinauslaufen.

Wenn du aber Anspruch auf Abfertigung hättest natürlich schauen dass er dich kündigt.Ja anzeigen...wird nicht gehen.

Gibt keine Zeugen und als Anwalt wird er schon wissen wie weit er gehen kann ohne dass ihm recht viel passiert.


melden

Probleme im Job

01.06.2010 um 18:01
@insideman

Der wird es wohl zu verhindern wissen, daß er einer Halbtagskraft auch noch eine Abfindung zahlen muß.


melden

Probleme im Job

01.06.2010 um 18:03
@Thalassa


Keine Ahnung wie das bei euch abläuft ( und ich weiß bei euch läufts leider nicht rund) , aber wenn die schon Jahre dort arbeitet ....

Und wenn sie ihm keine Gelegenheit gibt kann er sie auch nicht fristlos kündigen.

Obwohl reicht ja schon das Aufladen des Handy bei euch :D


melden

Probleme im Job

01.06.2010 um 18:09
@insideman

Der Mist ist ja nunmal, daß er nicht nur als Arbeitgeber am längeren Hebel sitzt, sondern als Anwalt sicher auch alle Schlichen und Tricks kennt, im Zweifelsfall als Saubermann dazustehen. Und selbst wenn sie sich einen Anwalt nimmt, kann sie nicht wissen, ob der vll ein Duzfreund oder Golfpartner von dem ist...Bliebe wahrscheinlich nur ein Anwalt über die Gewerkschaft bzw. Gleichstellungsbeauftragte (falls es sowas noch gibt).
Echt verzwickter Fall .


melden

Probleme im Job

01.06.2010 um 18:10
@Thalassa


Naja am längeren Hebel sitzt er ncht von Haus aus nur weil er Arbeitgeber ist. Wenn der Fall eindeutig ist dann aht er Pech.

Nur sie kann nichts beweisen, hat keine Zeugen...

Von daher ist das eher ne schlechte Ausgangslage


1x zitiertmelden

Probleme im Job

01.06.2010 um 18:13
@insideman
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Von daher ist das eher ne schlechte Ausgangslage
Das meinte ich doch - wenns hart auf hart käme, was meinste wem man eher glauben würde - ohne Zeugen...und selbst wenn sie Zeugen hätte, wäre es immernoch fraglich, ob die dann zu ihr stehen würden, aus Angst um den Job?


melden

Probleme im Job

01.06.2010 um 18:15
@Thalassa


naja mit Zeugen meine ich eh schon Leute die auch für sie aussagen würden. Jemand der was sieht aber gegen dich ist, ist eher kein Zeuge :D

Ja ,aber einer für die andere Seite


melden

Probleme im Job

01.06.2010 um 18:19
Würde mich wundern, wenn in so einer kleinen Kanzlei und der heutigen Lage am Arbeitsmarkt so ein kollegialer Zusammenhalt herrschen würde - hab jetzt auch nicht gecheckt, in was für einer Stadt sie wohnt...Wenn es ein kleines Kaff ist, dann Prost Mahlzeit.


melden

Probleme im Job

01.06.2010 um 19:08
Nein, während du krank bist hast du einen Kündigungsschutz- er darf dich erst kündigen sobald du am ersten Tag NACH deiner Krankheit wieder arbeiten willst- wenn er dir da die Küdnigung in die Hand drückt, haste natürlich verloren..wobei da ne Kündigungsfrist von 4Wochen( je nach betriebsgröße, zugehörigkeit und sozialstand des Arbeitnehmers). Da du alleinerziehend bist, wäre ne Küdnigung sozial ungerechtfertigt bzw er müsste dich wegen irgendwas erst ma abmahnen, wenn trotzdem ne Kündigung kommt, leg Widersruch ein.Hier ne Zusammenfassung:

Ohne Abmahnung: Kündigungsfrist und Grund erklären lassen
Mit Abmahnung: eine Abmahnung muss zeitnah( direkt nach nem Vertsoß)erfolgen- in SCHRIFTFORM
im Krankheitsfall: grundsätzlich keine Kündigung durch den Arbeitgeber möglich, der Arbeitnehmer kann jedoch kündigen- mit der vertraglich bzw gesetzlich vereinbarten Kündigungsfrist( wobei sexuelle Belästigung u.U. auch fristlos gehen kann)
sozial ungerechtfertigete Kündigung. (Kündigungsschutzgesetz) wenn der Arbeitnehmer( wie du schon länger da angestellt) soziale Verpflichtungen hat( unterhaltspflichtige Kinder) muss die Kündigung unter diesem Aspekt beachtet werden-> wenn nen Kollegin von dir keine Kinder hätte, würde sie demnach zuerst gekündigt(wegen Insolvenz des Betriebes z.b)

ich hoffe ich konnte dir helfen: ansonsten im AGB, Auflage 75(2010 erschienen), kostet um die 12€, steht eig fast alles drin- vom Arbeitsschutzgesetz, Kündigungsschutzgesetz...

mir hat es was gebracht all die "Taten" meiner Kollegen erst im AGB nachzuschlagen, ob ein gesetzlicher Verstoß vorliegt(nicht beim arzt prahlen!!)und dass ich daraus auch psychische Schäden gezogen habe...wenn du diese Hintertür hast, brauchst du nur beweise( SMS von ihm an dich, Briefchen etc)damit kommst du auch gegen nen Anwalt an..


1x zitiertmelden

Probleme im Job

01.06.2010 um 19:20
@Vergessene
Zitat von VergesseneVergessene schrieb:Nein, während du krank bist hast du einen Kündigungsschutz- er darf dich erst kündigen sobald du am ersten Tag NACH deiner Krankheit wieder arbeiten willst-
NEIN! Mich wollten das Bezirksamt auch während meiner Krankschreibung kündigen - hat das dann aber zurücknehmen müssen (obwohl ich viel zu spät Einspruch eingelegt hatte), weil ich mittlerweile als schwerbehindert anerkannt war ... nur deswegen.
Man kann in der Krankheit entlassen werden, wenn abzusehen ist, daß es länger dauert - viele von meinen Bekannten und Freunden sind gleich am 2. Tag der Krankschreibung gekündigt worden...


melden

Probleme im Job

01.06.2010 um 19:23
Klar darf man gekündigt werden. Ist nem Kumpel von mir passiert.

Frist läuft halt o lange weiter wie sie gesetzlich ist. ( 4 Wochen aufwärts) und danach bekommt man das Geld eben von der Krankenkasse solange man noch krank ist


melden

Probleme im Job

01.06.2010 um 19:43
@insideman

Wie gesagt: Ein Bekannter von mir (der mit der Bruchbude in Leipzig aus dem anderen Thread) wurde sogar nach einem von ihm unverschuldeten Arbeitsunfall nach einer Woche rausgeschmissen - keine Chance auf Einspruch gehabt.


melden

Probleme im Job

01.06.2010 um 21:18
Die Kanzlei ist schon in ner einigermaßen großen Stadt. Trotzdem Prost Mahlzeit! Zeugen für solche Aussagen hab ich eben nicht. Ich hab geschäftliche emails von ihm wo er mich mit traumfrau usw anschreibt. Wenn er nicht in der Kanzlei ist sitzt er daheim vorm PC. Er kann sich auch da auf mein PC einloggen. Da ich die volle Null in Sachen PC-Technik bin kann ich euch nicht erklären wie er das alles macht. VNC Server und so Zeugs. Er hat mir mal erklärt wie er von sich zuhause aus nachsehen kann welche googlesuche jemand verwendet hat. Also alles was man da jemals eingibt. Wie er das macht sagte er nicht und das es illegal ist weiß er natürlich auch. Der meint das schon ernst. Das mit den Smsn anschaun hat er mir mal gezeigt, das geht wirklich. Der hat sein Handy gejailbreakt und hat keine Ahnung was für Programme. Meine Cam hab ich seit nem Jahr zugeklebt. Wir nutzen in da Arbeit Sykpe, bzw. ich muss es nutzen, eben wenn er net da is, ich jederzeit erreichbar bin! War ja auch nicht schlimm, bis ich dann mal gesagt hab dass ich es zu Hause auch hab. dann war Kontaktaufnahme. Das war ein großer Fehler. Da meinte er ich sollte Cam einschalten, Unterwäsche ist genauso wie Bikini und ständig war er online. Ich hab ihn da bereits zurecht gewiesen. Hierfür hab ich dann sogar Zeugen und die Protokolle natürlich auch. Ich hab unzählige Sms von ihm, auf die ich nie antwortete. Ich hab ihm gesagt ich will das nicht. Er hat bzw gibt nicht auf. Da gibts so vieles.. Ich hab mal Respekt vor diesem Menschen gehabt, heute verachte ich ihn schon richtig. Ich weiß, dass ich krankmachen kann bzw sogar vllt. muss, aber da ja seiner Aussage jeder ersetzbar ist, wartet er vielleicht drauf, die nächste kann er dann vllt. fi..! Was tut man nicht alles für Geld! Mich ekelts so vor ihm. Also dann kündigt er mir. Super. Hat den Nachteil dass ich dann arbeitslos bin. Wenn ich kündige hab ich eine Sperre beim AA von 3 Monaten. Das es irgendwie enden muss ist klar, aber das wird so oder so nicht lustig für den. Das Beste kommt zum Schluss und das ist dann meine Ansage ;)


1x zitiertmelden

Probleme im Job

02.06.2010 um 08:19
@shaylee


Bei Mobbing am Arbeitsplatz sollte man sich Rat dort holen, wo er von fachlich kompetenten Menschen angeboten wird, beispielsweise hier:

http://www.mobbing-web.de/

Dann braucht man auch nicht vor Spökenkiekern und UFO-Fans einen Seelenstrip hinzulegen.


melden

Probleme im Job

02.06.2010 um 13:25
Zitat von shayleeshaylee schrieb:Wenn ich kündige hab ich eine Sperre beim AA von 3 Monaten.
Nicht unbedingt. Kommt darauf an, aus welchem Grund du kündigst und auch ein wenig auf den Sachbearbeiter bei AAmt an. Meine Frau wurde auch mal am neuen Arbeitsplatz gemobbt. Sie hat die Situation auch nicht mehr ausgehalten und hat gekündigt. Der Sachbearbeiterin beim AAmt hat sie dann die Situation genau geschildert und letztendlich bekamm meine Frau keine Sperre.

Geh doch zum Doc und schildere deine Situation, ggf. attestiert er dir Erschöpfungszustände oder andere Dinge aufgrund er dich krankschreibt. Dann hast du wenigstens etwas in der Hand, was du beim AAmt vorlegen kannst.

Ich befürchte allerdings, dass dein Chef dich selbst nicht in Ruhe lassen wird, auch wenn du nicht mehr bei ihm beschäftigt sein wirst. Er scheint extrem spitz auf dich zu sein und wird dich ggf. weiter belästigen. :(


melden

Probleme im Job

03.06.2010 um 07:28
@Thalassa
dann hat man dich voll verarscht. guck ma im kündigungsschutzgesetz nach...es ist soagr verboten jemand während einer therapie zukündigen- es sei denn sie muss mehrmals wiederholt werden.du darfst zur kur, sogar zu entzügen hin und der AG kann nix machen außer deine Genesung abwarten..es ist zum schutz vom arbeitnehmer..


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Problematischer Chef
Menschen, 34 Beiträge, am 29.08.2014 von emz
b00nsai am 29.08.2014, Seite: 1 2
34
am 29.08.2014 »
von emz
Menschen: Wann habt ihr gemerkt, dass euer neuer Job nichts für euch ist
Menschen, 78 Beiträge, am 17.04.2021 von Warden
DaHe am 19.01.2021, Seite: 1 2 3 4
78
am 17.04.2021 »
von Warden
Menschen: Wenn Führungsebenen falsch besetzt sind
Menschen, 37 Beiträge, am 21.06.2020 von Pallas
JonathanFlakes am 24.06.2019, Seite: 1 2
37
am 21.06.2020 »
von Pallas
Menschen: Wie tickt Euer/e Chef/in
Menschen, 67 Beiträge, am 18.04.2016 von KAALAEL
laucott am 06.04.2016, Seite: 1 2 3 4
67
am 18.04.2016 »
Menschen: Kündigung nach 18 Jahren
Menschen, 50 Beiträge, am 10.11.2015 von Mami1213
Mami1213 am 08.11.2015, Seite: 1 2 3
50
am 10.11.2015 »