Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

21 Tote bei Loveparade

3.817 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Duisburg, Loveparade ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

21 Tote bei Loveparade

28.07.2010 um 15:22
Interessanter Bericht.

Ich zitziere mich mal selber von seite 50 in diesem tread.
Zuerst mal wird man versuchen den gewerblichen Sicherheitskräften die Schuld zu zu spielen.
Das wird quasi immer so gemacht.
Man muß kein Hellseher sein um dieses Spiel zu kennen.


melden

21 Tote bei Loveparade

28.07.2010 um 15:24
ich geb klar dem OB und dem veranstalter die schuld, beide hätten es wissen müssen


melden

21 Tote bei Loveparade

28.07.2010 um 15:25
Genau das passiert auch grade.. Der Polizeipräsident(?) schiebt die Schuld grad auf den Veranstalter. Die Sicherheitskräfte hätten sich nicht an Absprachen mit der Polizei gehalten und die Zäune am Eingang geöffnet statt geschlossen.. Das erklärt er nun schon seit 5 Minuten..


melden

21 Tote bei Loveparade

28.07.2010 um 15:25
Also ich weiss nicht, schwanger sein und zu einer Veranstaltung mit sehr vielen Menschen zu gehen? Mal ganz abgsehen von der Katastrophe in Duisburg fände ich das auch ziemlich verantwortlungslos. Ich würde es nciht tun...

Eine Freundin von mir hat mir damals, als sie schwanger war, erzählt, dass sie es sogar kaum aushielte, auf eine belebte Einkaufstraße zu gehen. Sie habe das Gefühl, dass jeder auf ihren Bauch zuginge, was wohl ein unangenhmes Gefühl sein muss, wenn da ein kleines Baby drin wächst, dass man als Mutter bschützen will.

Also schwanger und Großveranstaltung a là Lovparade = absolutes No go für mich!


melden

21 Tote bei Loveparade

28.07.2010 um 15:26
War ja meine Rede, dass der Schuld ist, der die Zäune aufgemacht hat.


melden

21 Tote bei Loveparade

28.07.2010 um 15:27
Wenn sich nun alle Doof und Unwissend stellen, frag ich mich welche Intelligenz es braucht um so was zu organisieren. Jedenfalls scheint niemand dort diese Fähigkeit zu besitzen zumal sich nun alle als unwissend bzw. ich hab nichts gemacht hinstellen. Na ja ...eben, man hat nur gewollt und das wenige noch falsch gemacht. Menschenleben und den Kummer innerhalb einer Geldsumme zu werten ist genau so unsinnig wie eisiges Schweigen.


melden

21 Tote bei Loveparade

28.07.2010 um 15:28
@Sombra84

und wenn es so war?


melden

21 Tote bei Loveparade

28.07.2010 um 15:30
Wenn der Veranstalter aber sagt: Ich hab gesagt hört auf die Polizei und sie habens nicht getan.... Kann dann der / die Security, die das gemacht haben verantwortlich gemacht werden?


melden

21 Tote bei Loveparade

28.07.2010 um 15:30
@Sombra84
Ja, ich habs gesehen. Wenn was schief geht sind die Securitys immer die Bauernopfer.
Das wird doch schon in die verträge mit eingebaut. Selbst wenn 100 Polizisten daneben standen.

Bei offensichtlicher Gefahr für Leib u. Leben, kann die Polizei die Verantwortung aber nicht einfach abwälzen oder ignorieren. Netter Versuch!


melden

21 Tote bei Loveparade

28.07.2010 um 15:31
@CurtisNewton

Ich sag ja nicht, dass es nicht so war. Ich beschreibe nur grad für delicious lady was da grad passiert weil sie nicht gucken kann und drum gebeten hat.


melden

21 Tote bei Loveparade

28.07.2010 um 15:33
Fakt ist doch....

1.) die Polizei war auf dem Veranstaltungsgelände nicht zuständig (erwähnte ich ja vor einigen Seiten schon)

2.) Die Polizei hat die Genehmigung erst am Samstag morgen bekommen, auf eigene Nachfrage!

3.) Sind in der PK nunmal von Seiten der Polizei KLARE und NEUE Fakten auf den Tisch gekommen (wer da behauptet, es gäbe nix neues, der packt sich mal kräftig an die Birne!)


melden

21 Tote bei Loveparade

28.07.2010 um 15:34
@Sombra84

dann behaupte doch nicht unwahr, es gäbe dort nichts neues!


melden

21 Tote bei Loveparade

28.07.2010 um 15:34
@Sombra84
Das erscheint mir fast so als ob da heute nicht mehr viel bei rum kommt. Schuld hin und her und hin und her.


melden

21 Tote bei Loveparade

28.07.2010 um 15:36
Wie es aussieht, will sich hier jemand klammheimlich aus der (Mit-)Verantwortung stehlen:
http://www.cdu-duisburg.de/index.jsp?content=ja&id=103&index=presse&mid=20
ist seit heute leer.

Bis gestern hieß es dort noch:
"Der neuerliche Eklat veranlasst mich zu der Bitte, Duisburg von einer schweren Bürde zu befreien und den personellen Neuanfang im Polizeipräsidium Duisburg zu wagen. Im Interesse der in Duisburg lebenden Menschen, im Interesse der Polizei."

Diese "schwere Bürde" war der ehemalige Duisburger Polizeipräsident, Rolf Cebin. Er lehnte die LP aus Sicherheitsgründen ab und mußte deshalb seinen Hut nehmen.

Warum steht die CDU nun plötzlich nicht mehr zu ihrer Rücktrittsforderung?

Im Cache ist sie noch zu finden:
http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:81cD3J5L5GoJ:www.cdu-duisburg.de/index.jsp%3Fcontent%3Dja%26id%3D103%26index%3Dpresse%26mid%3D20+http://cdu-duisburg.de/index.jsp%3Findex%3Dpresse%26mid%3D20%26content%3Dja%26id%3D103


melden

21 Tote bei Loveparade

28.07.2010 um 15:36
@CurtisNewton

zu dem moment wo ich das geschrieben habe war da auch noch nichts neues. Mann mann, häng mich daran auf, dass ich nicht synchron mitschreibe und alle 2 Minuten poste *role eyes*


melden

21 Tote bei Loveparade

28.07.2010 um 15:37
@delicious_Lady
@Sombra84


weiss gar nicht was ihr habt.......es wurde klartext gesprochen....und Schuldabweisung war das nicht.....er hat neutral über die Situation berichtet, anhand von Zahlen Daten und Fakten....man muss schon zuhören wollen.....aber scheinbar wollt ihr das nicht, ihr habt eure feste Meinung und gut, oder was?


melden

21 Tote bei Loveparade

28.07.2010 um 15:40
@CurtisNewton

ähm.. es läuft noch.. darf ich vieleicht mal zu ende hören / schauen?


melden

21 Tote bei Loveparade

28.07.2010 um 15:40
ein neuer Punkt, der bisher unbekannt war, ist doch:

Das Gelände sollte um 11 Uhr geöffnet werden, bei großem Zulauf schon um 10.....es wurde aber erst um 12 Uhr durch den Veranstalter geöffnet......


melden

21 Tote bei Loveparade

28.07.2010 um 15:47
Der nordrhein-westfälische Innenminister Rald Jäger (SPD) hat auf einer Pressekonferenz zur Love-Parade-Katastrophe die Stadt Duisburg und den Veranstalter Lopavent kritisiert. Er verwahrte sich dagegen, dass diese der Polizei die Schuld an dem Desaster gegeben haben (siehe Meldungen unten) - und verwies darauf, dass der Veranstalter dafür verantwortlich sei, was auf dem Festivalgelände passiere, also auch auf der Rampe, wo die Vorgänge eskalierten. Nur für die Vorgänge außerhalb sei die Polizei zuständig. Erst als die Situation "außer Kontrolle" geraten sei, habe Lopavent die Polizei in Duisburg um Hilfe gebeten. Was die Rolle der Stadtverwaltung betrifft, sagte Jäger, das Sicherheitskonzept sei erst am Samstagmorgen der Polizei vorgelegt worden. Die Zusammenarbeit zwischen Polizei und Verwaltung stelle er sich anders vor.

Mit Verweis auf einen ersten Bericht des Duisburger Polizeipräsidenten schilderte dann der nordrhein-westfälische Polizeiinspekteur Dieter Wehe, was sich den bisherigen Rekonstruktionen zufolge am Samstag und bei der Genehmigung zugetragen hat. "Bedenken am Sicherheitskonzept" seitens Polizei und Feuerwehr habe die Stadt Duisburg und der Veranstalter vor dem Fest entgegengenommen. Die Polizei habe die Genehmigung der Veranstaltung erst am Samstagmorgen auf Nachfrage erhalten, sagte auch Wege. Das Papier habe die Teilnehmerzahl auf 250.000 begrenzt - dafür seien Wegeanforderungen zurückgefahren worden.

Wehe sagte, das Gelände sei erst um Mittag geöffnet worden, obwohl es schon um zehn Uhr hätte geöffnet werden dürfen. Dann habe es lange Rückstaus gegeben, die der Veranstalter entgegen aller Versprechen, damit zurechtzukommen, nicht allein habe auflösen können. Die Sicherheitskräfte wurden Wehe zufolge ihrem Auftrag nicht gerecht. Darum sei Hilfe der Polizei angefordert worden. Der Inspekteur stellte daraufhin einen Fehlerkatalog von Lopavent vor.

Der Veranstalter habe den Zulauf im Tunnel nicht unter Kontrolle gehabt und im Gegenteil noch erhöht. Um 17.02 Uhr seien der Polizei die ersten Opfer gemeldet worden. In dem engen Bereich an der kleinen Treppe, die an einer Seite der Rampe stand, habe sich der Druck stark erhöht. Umgestürzte Gitter seien zur Stolperfalle geworden. Den Tränen nahe, sagte Wehe, die 14 unmittelbar auf dem Festivalgelände Getöteten seien in dem Bereich gestorben. Die Menschen seien zerquetscht worden und erstickt. Im Tunnel habe es keine Toten gegeben.
Quelle: Spiegel Live-Ticker


melden

21 Tote bei Loveparade

28.07.2010 um 15:47
Alle beteiligten wissen nun das es schief gegangen ist.
Nun will man aber nicht als schuldiger da stehen, zuletzt werden die Betroffenen sich gegenseitig beschuldigen und dies auf Kosten der Opfer. Alles führt dazu das Ganze unendlich in die Länge zu ziehen bei dem das Geld und die Machtposition eine grössere Rolle spielt als die Fehleinschätzung welche zum Desaster führte. Hinterher ist man immer gescheiter ...was nützt das nun?
Ich bin schon der Meinung, dass alle die berechtigte Warnungen in den Wind geschossen haben dafür gerade stehen müssen. Was nützt ein Sicherheitskonzept wenn Gegebenheiten bewusst aussen vor gelassen werden.

Glaubt man wirklich ein Besucher lässt sich irgend wo in einer Nebengasse festhalten wenn man dort hin möchte wo das eigentliche Fest statt findet.



melden