Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Hektik im Alltag

19 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hektik ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1
kickboxer85 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Hektik im Alltag

02.08.2010 um 23:01
Ertrinken wir nicht manchmal in unserem alltag?
Wenn wir hektisch uns unserem alltag hingeben, wie wilde hetzen und uns selbst in unruhe halten.
Tief durchatmen und das ganze gewirr hinter uns zu lassen faellt uns im traum nicht ein.
Ich jedenfalls hab heute so eine innere ruhe gehabt wie lange nicht mehr, ich fuehl mich gelaeutert und moechte dieses gefuehl anhalten.
Wenn wir essen sollten wir essen und wenn wir gehen dann gehen und wenn wir sitzen sollten wir sitzen und etc.. laesst sich das ganze durchziehen durch unsere leben wie ein roter faden.

Wir erleben jeden tag einen sonnen auf und untergang, manchmal sind sie schoen und ausergewoehnlich und manchmal sind sie bewoelkt und dunkel,
wie immer sie dann sind, wir koennen sie nicht beeinflussen, wir koennen sie nur anschauen.

Und das sollten wit tun, sie geniessen und anschauen, denn jeder Tag ist einzigartig, an guten sowie an schlechten Tagen.

Die Hektik im Alltag
koennt ihr ihr entkommen? seid ihr euch bewusst wie sehr ihr euch hetzt und spornt?

Wenn wir von arbeit zu arbeit hetzen, von treffs zu treffs, wir uns selbst begraben mit den sorgen und dem kummer der anderen.
Wobei doch alles wir eine Brise wind sein koennte.
Wir wollen Lieben und Essen und Geld ausgeben und Auto fahren und lachen und und und alles aufeinmal.
Wir sind uns unser Leben nich mehr bewusst, wir sehen nicht mehr. Wir funktionieren.
wisst ihr was ih meine?
Was tut ihr dagegen.
Wir geniessen nicht, wir hetzen...

Der Sinn des threads?
Schreibt auf wenn ihr entspannt, was ihr dafuer tut, wann war das letze mal wo ich euch einfach habt gleiten lassen von eurer inneren ruhe.
Dieses gefuehl das man sich selbst erkennt...
und deshalb frei ist von allem anderen..

https://www.youtube.com/watch?v=8j_TDoOPnIA


melden
kickboxer85 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Hektik im Alltag

02.08.2010 um 23:07
Sich einfach eine scheiss zigarette anzuzuenden ohne den gedanken das es ungesund ist oder wie spaet es ist oder ob man davon sterben kann.
einfach zu tun wonach dir ist.
Deine Welt funktioniert nach deinen regeln, wenn du die realitaet akzeptierst..


melden

Die Hektik im Alltag

02.08.2010 um 23:16
@kickboxer85

Dieses Gefühl kann ich gut nachvollziehen.
Sport, Literatur und auch das Programmieren sind meine Mittel, um mich vollkommen von all den Sorgen abzuschotten. Ich programmiere zwar auch beruflich, doch da steckt natürlich immer der Druck dahinter, was irgendwo auch Schade ist, denn nur entspannt entwickle ich die besten Ideen.

Aber ohne meinen regelmäßigen Sport und meine Literatur wäre ich sicher nicht so "ausgeglichen".

Greetings

MC Homer


melden

Die Hektik im Alltag

02.08.2010 um 23:17
@kickboxer85
nun, der Alltag muß keine Hetzte sein, auch wenn er manchmal so vorkommt.

So richtig Treiben lassen, kann ich mich nur im Urlaub oder Sonntags, annsonsten ist immer Programm da, Verpflichtungen, aber freiwillig gewählte.

Und, mit der passenden Energie lässt sich auch der Alltag bewußt "durchtreiben". Für mich persönlich ist gerade die Arbeit, das beste Umfeld, um immer wieder zu testen, und unter Beweis zu stellen, wie es mit der inneren Ruhe aussieht. Man ärgert sich dann höchstens darüber, wenn man festgestellt, hat das man sich von der Arbeit hat "einnehmen" lassen - falls du verstehst was ich meine.

Wie ich das mache?

Früh genug aufstehen - Kaffe trinken und eine rauchen. (Ich brauch das halt einfach - noch)

Form-Training aus meiner Kampfkunst, dann so ne Art Qi-Gong Übungen, dann Meditation (innere Energiearbeit ohne Bewegung). Dann kann der Tag beginnen - locker leicht und voller Liebe für´s Leben.

Dann Arbeiten gehen,

Heim-Kommen - lecker Kaffe trinken - je wozu ich Lust habe Meditation oder einfach nur zu softer Musik relaxen - ne kleinigkeit Essen - und ab ins Training.

Dann wäre das "Pflichtprogramm schon vorbei, und es beginnt die "Freizeit", so gegen 10.

Dann irgendwann ins Bett und der nächste Tag wartet schon.
(Dennoch träume ich von nem dicken Batzen Geld, der mir ein unabhängiges Leben ohne Einkommenspflichten bescheren könnte - weil ich meine Arbeit nicht mag? Nein, weil es so viele schöne Orte auf der Welt gibt, und die Zeit hier sein zu dürfen so kurz ist).


Namaste
OneLove


1x zitiertmelden

Die Hektik im Alltag

02.08.2010 um 23:39
Wenn ich überfordert, gestresst oder genervt bin und auch wenn ich vor etwas Angst habe oder so, dann schließe ich einfach kurz meine Augen und gehe für einen Moment in mich, Atme einmal kräftig durch um die Situation noch einmal zu überdenken und Anschließend finde ich dann in der Regel meistens wieder zu mir selbst und meiner inneren ruhe und Gelassenheit zurück. Daraufhin fange ich dann oftmals sogar unverhofft aus heiterem Himmel an zu lachen, weil mir die vorherige Situation die mich so überfordert hat, plötzlich so lächerlich und unbedeutend klein erscheint, und das verleit mir dann die Kraft um weiterzumachen, egal worum es sich gerade handelt. ;)


melden

Die Hektik im Alltag

02.08.2010 um 23:51
Oft sind es einfach zu viele Pflichten die sich nach und nach in uns aufstauen, durch das Aufschieben von Aufgaben die wir zu bewältigen haben.
An manchen Tagen fühle ich mich so ohnmächtig, dass ich einfach nur den ganzen Tag schlafen könnte um zu verdrängen, was ich wirklich zu erledigen habe.
Die Lösung iz Stück für Stück kleine und grosse Dinge zu erledigen und nicht zu viel aufschieben. Zwischen dem Stress iz es sogar möglich ab und an die innere Ruhe wiederzufinden.
Beispielsweise...wenn man irgendwo einen Termin hat zu dem man erscheinen soll, kann man sich die Zeit auf dem Weg dorthin nehmen ohne gleich daran zu denken was sein könnte, sondern den Weg dorthin genausten wahrzunehmen und zu schauen, was es neues zu entdecken gibt. Iz es der gleiche Weg, jeden tag, so sind es nicht auch die gleichen Menschen die einem über den Weg laufen und auch nicht die gleichen Situationen.
Nach dem eher unangenehmen Ereignis, kann man sich ja gleich schon eine Variante zurechtlegen, wie man den rest des Tages danach noch retten könnte.

Manchmal genügt es einfach sich auf den Balkon zu setzen und in den Himmel zu schauen...bevor man müde ins Bett versinkt.

Ein tiefes ein und Ausatmen bei Stressgelegenheiten kann auch so einige Wunder bewirken.
Zitat von OneLove2OneLove2 schrieb:Früh genug aufstehen - Kaffe trinken und eine rauchen. (Ich brauch das halt einfach - noch)
Ich brauch das auch, aber...vorerst werden sofort nach dem Weckerklingeln SitUps gemacht um den Kreislauf schonmal in gang zu bekommen.


melden

Die Hektik im Alltag

03.08.2010 um 21:17
@kickboxer85
Die Hektikmache liegt doch in der Mentalität des Deutschen. Je weiter du Richtung Süden wanderst desto weniger wirst du das finden. Dort hupt dich keiner nach 2 Sekunden an der Ampel an, weil du das Grün jetzt nicht gesehen hast. Im Supermarkt wird sich erstmal noch unterhalten mit der Verkäuferin und der Nächste steht dort und wartet artig.
Hektik kann ein jeder nur für sich selber erzeugen, am besten gar nicht so weit kommen lassen ;)


melden

Die Hektik im Alltag

03.08.2010 um 21:54
@KlausBärbel
warst du schonmal im Süden? Da wird stellenweise doch schon an der roten Ampel gehupt.
So easy locker die Leute drauf sind - man könnte fast meinen daß dem nur so ist, weil die sich beim Autofahren alle abreagieren.

Beim Rest deiner Aussage kann ich dir aber zustimmen.


Namaste
OneLove


melden
kickboxer85 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Hektik im Alltag

07.08.2010 um 07:59
So, mein Kurs hat mich nun ins KHaus gebracht,
meine nase ist gestern gebrochen im club bei einer schlägerei.
Ganz Toll, was soll ich denen auf der arbeit sagen.
Dieses Leben ist Perversität auf hohem Niveau, wenn man glaubt gekrümmt am Boden zu liegen kommt noch jemand und tritt dir in die eier-
nun ja,
es hat sich angebahnt, die Wut der allerletzten wochen weil ich nicht wusste mit meinen gefühlen umzugehen.
Hab alles unterdrückt und meinem Willen entgegen gehandelt, wenn ich ich es rückgehend einblende versteh ich.

Jetzt ist meine Nase gebrochen, toll, ich bin ausländer und hab von einem eins draufbekommen.
Der Steitgrund war so unwichtig, eine Lappalie.
Ich hab ihn eine Faust verpasst nachdem er mir die Kopfnuss gab, das war ein schneller schlagabtausch, aber ich schlag nie zuerst zu.

ich liess mich manipulieren und lenken, anpassen war das motto, niemanden vergraulen,
erfolg gleich null........................

Aber Hektik hin oder her, nehmt euch die zeit für euch selber, für eure ziele und ansichten,
sich krumm machen für andere macht dich selber kaputt und macht kaputt was euch kaputt macht, jetzt erst recht.
Denn niemand nimmt rücksicht.
Ich wurde hintergangen auf professionellem nivau weil ich nicht sehen wollte was wahr war und jetzt steh ich hier.
Nie wieder!
Ich will nie wieder meiner meinung entgegen handeln, mich überreden lassen, mich unter druck setzen lassen.
Guten Morgen drecksloch Hartz4 asi stadt.


melden

Die Hektik im Alltag

09.08.2010 um 14:20
Ausruhen kann ich mich, wenn ich tot bin. Und zwar bedeutend länger als mir lieb ist.


melden

Die Hektik im Alltag

09.08.2010 um 14:28
Ich geb Doors recht.
Wir brauchen doch die Hektik im Leben, hierhin wetzen, da noch was erledigen, dass organisieren und da noch planen. Ich brauch den Stress auch, ich kann nicht dumm rumliegen und "ruhen" ich bin zu quierlig dafür, ich muss da tüdeln, hier aufräumen, da was verschieben und dann noch weg.
Ne kleine Auszeit nehm ich mir dann wenn das überhaupt als Auszeit gilt ^^ zwischen Essen und Baden gehen- am Rechner. Schnell hier gucken, da gucken, was beantworten, da was fragen.
hach schön.


melden

Die Hektik im Alltag

09.08.2010 um 14:30
Ich hab keine Hektik. Wenn ich nicht gerade zu einem wichtigen Termin muss, ist es mir auch egal.


melden

Die Hektik im Alltag

09.08.2010 um 14:33
Es soll ja sogar positiven Stress geben, der einen lebhafter macht.

Aber ansonsten muss ich dem Threadersteller Recht geben. Manche sind sogar in ihrer Freizeit noch gestresst - weil sie meinen dieses oder jenes machen zu müssen, um "in" zu sein. -,-


melden

Die Hektik im Alltag

09.08.2010 um 14:41
Sind wir nicht alle Roboter, gefangen in dem System ?


melden

Die Hektik im Alltag

09.08.2010 um 15:21
Mir reicht es schon oft wenn ich mit der Familie am Wochenende einen Spaziergang im Wald mache.

Wenn man dann einfach mal kurz die Augen schließt, die frische Luft ganz bewußt einatmet und "schmeckt" und so denn Moment bewußt genießt und auskostet kann man neue Kraft tanken.

Von solchen Momenten kann ich dann sogar innerhalb der Woche "zehren" wenn man sich diese entspannte Situation in einem stressigen Moment nochmal genau vorstellt.

LG


melden
kickboxer85 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Hektik im Alltag

09.08.2010 um 17:05
Das ding ist,
man muss verstehen,
also zb. wenn ich schnell esse dann wieso?
wozu diese hektik, anstatt bewusst zu essen,
bewusst 'sachen' zu machen gibt einem die stärke.
Man muss den Moment bewusst erleben um den Optimalen Genuss zu erfahren


1x zitiertmelden

Die Hektik im Alltag

09.08.2010 um 17:11
Zitat von kickboxer85kickboxer85 schrieb:Man muss den Moment bewusst erleben um den Optimalen Genuss zu erfahren
Genau das ist es...!



Wenn man mehr Bewusstsein in schöne Momente investiert, merkt man auch schnell wie viele es davon eigentlich gibt.

Leider wird heute viel stumpf konsumiert, nicht nur Verbrauchsgüter sonder leider halt auch "schöne Momente"


melden

Die Hektik im Alltag

09.08.2010 um 21:31
Für mich gibt es positiven Stress und negativen Stress...
Es hat eine Zeit lang gedauert bis ich gemerkt habe das der meiste negativ Stress "hausgemacht" ist.


melden
kickboxer85 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Hektik im Alltag

09.08.2010 um 21:38
Hektik ist doch wenn man nicht mal ein lied richtig anhört,
ein musikstück genießt,
hektik sind Mp3's und hundert zeitungsartikel lesen in 15min.
Lasst eure brains mal ruhen :PP


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: An Tagen wie diesen...hasse ich Menschen
Menschen, 209 Beiträge, am 18.10.2014 von Gaap
King_Kyuss am 16.08.2014, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
209
am 18.10.2014 »
von Gaap
Menschen: Zu wenig Zeit?
Menschen, 78 Beiträge, am 03.06.2011 von Kinddeslichts
RoyalMonster am 25.05.2011, Seite: 1 2 3 4
78
am 03.06.2011 »