Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Würdet ihr ein Kind adoptieren?

219 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Eltern, Adoptieren

Würdet ihr ein Kind adoptieren?

14.08.2010 um 15:08
Frau Klum ersparen Wir uns an der Stelle! :D Besser ist das.


melden
Anzeige

Würdet ihr ein Kind adoptieren?

14.08.2010 um 17:02
Ja würde ich weil kinder die kinder es verdienen geliebt zu werden:)


melden

Würdet ihr ein Kind adoptieren?

14.08.2010 um 17:12
Ja würde ich, oder Pflegekindern einen Platz bieten.


melden

Würdet ihr ein Kind adoptieren?

14.08.2010 um 17:23
Wenn ich kein eigenes Kind zeugen könnte, oder die Frau nicht bekommen kann dann sicher


melden

Würdet ihr ein Kind adoptieren?

14.08.2010 um 18:23
Nur gut das es hier in Deutschland ,

so leicht gemacht wird ein Kind zu adoptieren (ironie).

Ja , wenn die eigene Zeugungsfähigkeit nicht gewährleistet wäre .


melden

Würdet ihr ein Kind adoptieren?

15.08.2010 um 01:13
Ja, weil ich mir sicher bin ein adoptiertes kind genauso lieben kann wie wenn es leiblich wäre. außerdem muss es doch nicht unbedingt ein leibliches kind sein, es gibt genügend kinder die schon auf der welt sind aber keine mutter und vater oder gar niemanden mehr haben.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdet ihr ein Kind adoptieren?

15.08.2010 um 09:56
Die Gesichter der Befürworter möchte ich sehen, wenn das adoptierte Kind seine leiblichen Eltern wiederfindet und dann kund tut, dass es dahin will....im eigenen Umfeld erlebt und diese Familie zerbricht daran.


melden

Würdet ihr ein Kind adoptieren?

15.08.2010 um 15:00
@Badbrain

das klingt ja wundervoll...

Wenn ich wirklich einmal Kinder haben möchte, und aus irgendwelchen Gründen keine eigenen zeugen kann, dann würde ich ohne weiteres eins Adoptieren.

Wobei ich gehört habe, das der Papierkram mindestens genausoviel Streß wie eine echte Geburt bedeutet...


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdet ihr ein Kind adoptieren?

15.08.2010 um 15:38
@Legion4
Geschenkt wird Dir nichts. Du stehst auch mehr unter Beobachtung als Familien, die ihr Kind verwahrlosen lassen. So isses leider...


melden

Würdet ihr ein Kind adoptieren?

15.08.2010 um 22:49
Ich habe in meinem Freundeskreis Zwillinge die adoptiert wurden, schon als Babies.
Sie wussten schon recht früh darüber Bescheid. Im Erwachsenenalter gab man ihnen die Möglichkeit ihre leibliche Mutter kennenzulernen. Wahnsinn, sie lebt direkt im angrenzenden Landkreis. Aber beide haben sich bis heute dagegen entschieden... Ich denke ich würde genau so reagieren, kann darüber jetzt nur spekulieren.

Bei vielen Adoptionen, gerade in der "Promiwelt", finde ich das eine große Geldspende für einen guten Zweck oftmals angebrachter wäre. Wieso nur einem Kind helfen, wenn man es sich leisten kann so viel mehr zu geben (finanziell)?!


melden

Würdet ihr ein Kind adoptieren?

30.08.2010 um 17:00
Bin selbst adoptiert. :)


melden

Würdet ihr ein Kind adoptieren?

30.08.2010 um 17:07
Tja, wir wollten, aber das Jugendamt fand uns zu berufstätig und zu undeutsch.
Da haben wir uns dann für die gute alte Do-it-yourself-Methode entschieden.


melden

Würdet ihr ein Kind adoptieren?

30.08.2010 um 17:27
Macht auch wesentlich mehr Spaß, mh? :D


melden

Würdet ihr ein Kind adoptieren?

31.08.2010 um 02:01
@Badbrain
Badbrain schrieb am 15.08.2010:Die Gesichter der Befürworter möchte ich sehen, wenn das adoptierte Kind seine leiblichen Eltern wiederfindet und dann kund tut, dass es dahin will....im eigenen Umfeld erlebt und diese Familie zerbricht daran.
welcher blödsinn!
schon mal was von emotionaler bindung gehört...!?
ich kenn beide seiten der adoption und wunder mich nur über so manche aussagen bzw. denkweisen/vorurteile, die hier in die tasten gehämmert werden!

selbst ein adoptiertes kind wird zum eigenen, wenn man ihm nur mit zuneigung in die augen blickt! in so einem augenblick ist es scheißegal, ob man es auf ´ner wiese gepflückt hat oder es vom himmel gefallen ist - es ist hilflos und es vertraut - und dabei spielt es keine rolle, von wem oder was es in den pfoten gehalten wird!!!

ich finde es nur traurig, dass dem thema an sich in unserer gesellschaft immer noch ein negativer touch anhaftet, ...

bye, c.


melden

Würdet ihr ein Kind adoptieren?

31.08.2010 um 02:12
Natürlich würde ich das:

Liebe hat nichts mit Genetik oder eigen Fleisch und Blut zu tun. Jedes Kind ist liebenswert - Vater oder Mutter ist man im Geiste.

Die Verbindung ist kein DNA oder DNS, sondern die Seele und der Geist.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würdet ihr ein Kind adoptieren?

31.08.2010 um 05:37
@moorelfe
Öhm, ich schrieb, dass das Kind zu seinenleiblichen Eltern gezogen ist, kannst Du das erkennen? An mangelnder Liebe und Aufmerksamkeit lag es nicht. Denk bitte nochmal nach, bevor Du was von Dir gibst, was nichts mit meinem Geschriebenen zu tun hat.


melden

Würdet ihr ein Kind adoptieren?

31.08.2010 um 05:43
selbst ein adoptiertes kind wird zum eigenen, wenn man ihm nur mit zuneigung in die augen blickt! in so einem augenblick ist es scheißegal, ob man es auf ´ner wiese gepflückt hat oder es vom himmel gefallen ist - es ist hilflos und es vertraut - und dabei spielt es keine rolle, von wem oder was es in den pfoten gehalten wird!!!

scheißegal ist es nicht. Ich bestreite nicht das Fremde einem Kind Liebe geben können .... DOCH eines sollte klar sein. Spätestens dann wenn ein Kind erfährt es wurde adoptiert, wobei ich denke ein Mensch spürt das da etwas ist, will es wissen woher es kommt. Oftmals haben adoptierte Kinder dann Probleme mit ihrer Identität.

Es läuft nicht wie in einem schönen Film.^^


melden

Würdet ihr ein Kind adoptieren?

31.08.2010 um 07:44

Ja würde ich. Vor allem dann, wenn mein Pöppi & ich aus irgendeinem Grund selbst keine Kinder zeugen könnten, würde für mich diese Option absolut in Frage kommen.
@Doors
Tja, wir wollten, aber das Jugendamt fand uns zu berufstätig und zu undeutsch.
Nicht wahr, oder?


melden

Würdet ihr ein Kind adoptieren?

31.08.2010 um 07:58
@gorgon


Doch wahr.
Wir haben uns mal mit dem Gedanken einer Adoption getragen, weil wir auch nicht unbedingt "selbstgemachte" Kinder haben mussten.

Abgesehen davon, dass Jugendämter offenbar ungern Kinder zur Adoption freigeben, weil der Grundsatz gilt "Nur Krisenintervention und nach Möglichkeit belassen in der Herkunftsfamilie", man also sich an Pflegekindern theoretisch krumm und dumm verdienen könnte, wenn man nur bereit ist, alle paar Wochen diese wieder dem Elend der Herkunftsfamilie auszuliefern, sind die bürokratischen Schranken und Einschränkungen ebenso hoch wie absurd.

Ein Gesundheitszeugnis, einen Einkommensnachweis, ein polizeiliches Führungszeugnis, eine mehrseitige handschriftliche (!) Begründung des Adoptionswunsches, eine Ortsbesichtigung, mehrere Gespräche mit Jugendamtsvertretern etc. lässt man noch über sich ergehen.

Wenn es dann aber ablehnend heisst: Die Frau ist berufstätig und ausserdem nichtdeutscher Herkunft und somit kann eine geregelte familiäre Erziehung und ein Verbleib in der BRD nicht gewährleistet werden, dann weiss die EU-Bürgerin mit angeheirateter deutscher Staatsbürgerschaft schon, was unter deutscher Bürokratie zu verstehen ist.

Folglich haben wir uns dann doch für das gute alte Selbermachen entschieden.

Da fragt einen wenigstens kein Staatsdiener.


melden
Anzeige

Würdet ihr ein Kind adoptieren?

31.08.2010 um 08:26
@Doors

Ich bin erschüttert, traurig und auch etwas wütend.

Aber auch erfreut, dass ihr ja trotzdem ein Kind habt. ;)


melden
655 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Unterdrückte Liebe83 Beiträge