Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind wir nicht alle Sklaven?

330 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Gesellschaft, Sklaven

Sind wir nicht alle Sklaven?

01.09.2010 um 01:39
Es kommt eher darauf an, wie schwach man sich selbst darstellt, dass man sich von der Gesellschaft knechten laesst und wirklich denkt, sich an die Standarde halten zu muessen.
Alle haben ein Recht darauf zu entscheiden wer sie sind und was sie eiegtnlich aus aich machen wollen. Mit dem Alter veraendert sich auch Perzeption von dem eigenen Zukunftsdenken.
Momentan bin ich ich in der einfachsten Form und versuche einfach mich weiterzuentwickeln. Wie erfolgreich ich dabei bin, bleibt mir selbst ueberlassen, aber...andere sind auch so mit mir zufrieden. An ihrer Zufriedenheit kann ich auch ein wenig von meiner schliessen.

Solange man nicht versteht worauf es ankommt und es nur bei anderen abschaut, bleibt man sein Leben versklavt.


melden
Anzeige

Sind wir nicht alle Sklaven?

01.09.2010 um 01:59
KoMaCoPy schrieb:Solange man nicht versteht worauf es ankommt und es nur bei anderen abschaut, bleibt man sein Leben versklavt.
sehr schön gesagt :)

und somit kommen wir zum wichtigsten Punkt in dieser ganzen Geschichte:

Die innere Freiheit :)

Wer den inneren Frieden erlangt, der wird frei sein.

Die Freiheit kann man nicht aussen suchen. Es liegt an jedem selbst, wie er sich fühlt. Ein Mensch kann im Gefängnis sitzen und sich frei oder gefangen fühlen. Er kann auch zuhause sein, und sich gefangen oder frei fühlen. Es ist eine Sache der "Ansicht".

Ist das Glas halbvoll? Oder halbleer?

Wenn die Menschen ihren inneren Frieden gefunden haben, so wird die Welt auch äusserlich frei sein :-).


melden

Sind wir nicht alle Sklaven?

01.09.2010 um 08:10
Aussteigen kann prinzipiell jeder. Abtauchen, illegal im Untergrund leben. Keine Papiere, keine Adresse, keine Verpflichtungen.

Es gibt einige Hundertausend Menschen, die in der BRD so leben MÜSSEN. Vielleicht kann man ja mit einem die Identität tauschen:
Hier hast Du meine Papiere, meine EC-Karte, meinen Wohnungsschlüssel.

Dann kann man ein wahrhaft freies Leben geniessen.


melden

Sind wir nicht alle Sklaven?

01.09.2010 um 10:29
Nur für @Junkie92 zum Thema 9/11

Erst Mal werde ich hier keine Diskussion über das Thema anfangen, da es einen Thread auf Allmy schon gibt... mit knapp 400 Seiten ! (Es gibt und gab natürlich viel mehr auf Allmy darüber, aber das ist wohl der längste und umfangreichste).

Diskussion: 9/11 WTC1 & WTC2

------------------

Dennoch hier ein paar links, ausgesuchte natürlich nur:

http://pseudowissenschaft.marcus-haas.de/verschwoerungen/911-wtc.html

Und hier was schönes zu all den "Warnings", die angeblich der Bush-Administration bekannt war:


Und dann noch ein wenig was in Englisch:
http://www.jod911.com/


-------------------

Alles in allem habe ich mich mit 9/11 schon zu Genüge beschäftigt.

Du bist doch schon ein Jahr Mitglied hier, hast du die Diskussionen denn nie verfolgt um das Thema? Ich war schon mal 2004 hier für zwei Jahre Mitglied und da wurde dieser Verschwörungsmist schon ausführlich diskutiert und zig Mal durchgekaut.

Irgendwann reicht es wirklich!

Und übrigens: Ich finde es immer beunruhigend, wenn Leute mir sagen: "Mach die Augen auf, Freund" und selber nur ihre Augen aufmachen, aber den Verstand dafür nicht benutzen.

Also schalt mal lieber dein Hirn ein wenig ein, bevor du nur mit den Augen verstehen willst.


melden

Sind wir nicht alle Sklaven?

01.09.2010 um 16:18
@Junkie92
tut mir leid, vlt habe ich meinen punkt nicht klar genug formuliert, denn es gab offensichtlich platz für deine recht eigenwilligen interpretationen.
okay... festzustellen ist : du willst kein sklave ("unfreiheit in meinung und umgebung") sein, aber trotzdem von dem system, dass uns nach dir alle zu sklaven macht, profitieren.

1)
ich habe versucht mit einem gedankenexperiment darzustellen, was die folge wäre, wenn das schulgesetz nicht weiter bestünde.
ich vermute, dass eine vielzahl an schülern einfach nichtmehr in die schule gehen würde... liegt ja nahe, wenn man von 80 % der schüler hört, dass sie eigentlich keinen bock auf schule haben. was würden sie mit ihrer zeit denn dann tun ??
wenn bildung rausfällt, fällt zwangsläufig auch arbeit raus und dass lässt platz für einige andere dinge... ich gebe jetzt mal absichtlich keine tipps ab, wie genau die freizeitgestaltung in zeiten der dramatisch wachsenden medienprsäsens aussehen könnte. ich weise nur auf jene viertel in den vereinigten staaten hin, in denen quasi anarchie herrscht, weil sich die bildungsfernen menschen in ihrer aussichtslosigkeit nehmen, was sie wollen...

deine variante ist ein wenig realitätsfern. klar wird es den ein oder anderen geben, der sich im nachhinein denken wird, dass es ein fehler war auf bildung und damit auf chancen in der legalen arbeitswelt zu verzichten. frag dich bitte mal, in welchem alter das geschehen kann und vor allem, wie die fehlende bildung aufgeholt werden soll.
bestenfalls kommt dem schüler nach 2 jahren jener gedanke und er wäre noch zu retten... aber wie realistisch ist das bitte ??? von dir auf andere zu schließen ist verhängnisvoll....
kein mensch gleicht dem anderen, auch wenn sich viele ähneln.... jeder wird anders entscheiden.

natürlich ist es so, dass es immer mehr schüler gibt, die den unterricht stören, andere schüler vom lernen abhalten und damit kollateralschäden verursachen. das ist aber schuld der bildungspolitik, nicht der schulpflicht. individuelle förderung ist der schlüssel.

2/3)
wie ich weiter oben schon herausgestellt habe : du willst kein sklave sein, aber trotzdem von dem system, dass uns nach dir zu sklaven macht, profitieren. in diesem punkt geht es um das geld. das hatte ich leider missverstanden, ich dachte es geht dir nur um freiheit...
du hast die entscheidung zwischen geld und wie du es nennst sklaverei oder gegen geld und "freiheit" .... aber nach deiner definition von sklaven, bist du keiner. du bist weiter frei, du hast die wahl, nur kann sie deine eigentlichen wünsche nicht bedienen. das ist aber dein eigenes pech.
nur mal so nebenbei : ich bin grundsätzlich auch gegen die masche der banken mit geld geld zu verdienen, aber ich kann mich damit arrangieren, weil ich eben nicht auf den kapitalismus verzichten will. ist ja auch mein ding.
Junkie92 schrieb:ich will, dass alle menschen es so haben. und das wäre auch möglich wenn die menschen nicht so dumm und egoistisch wären.
du meinst zu wissen, was gut für alle menschen ist ??? verdammt humanistisch, respekt.
mal ganz abgesehen davon : egoismus macht den menschen zum menschen... zwar nicht ausschließlich, aber er ist essenziell. und auf die aussage, alle menschen wären dumm gehe ich nicht weiter drauf ein...

4)
Junkie92 schrieb:Es gibt keinen Beweis dafuer, dass Cannabis bei Menschen, die nicht schon eine Vorgeschichte von psychotischem Verhalten haben, eine Psychose hervorrufen kann
wo ist die quelle ?? behaupten kannst und hast du ne menge.
Junkie92 schrieb:Du bist schon wieder so ein Medienverblendeter. hast du schonmal selber gekifft? wenn nicht wieso erlaubst du dir dann ein urteil darüber? nur weil irgendwelche x-beliebigen nachrichten irgendwas behaupten? die presse lügt!
wenn doch müsstest du eigentlich wissen wie ungefährlich es ist.
ich habe schon gekifft, diverse male und ich hatte mit der zeit leichte konzentrationsschwierigkeiten.. aber nichts gravierendes.
hier mal was zum lesen für dich :
Wikipedia: Tetrahydrocannabinol
und bevor du auf wikipedia rumreitest, solltest du die einzelnachweise überprüfen....
es ist tatsächlich noch niemand an THC gestorben, da hast du vollkommen recht, kennst du denn die zahlen von menschen, die in folge von kiffen in die psychatrie eingewiesen wurden ??
bla bla bla vorgeschichte bla bla ... leere behauptungen.
thc verändert den gehirnstoffwechsel (nikotin ebenfalls, aber auf andere art). lies die einzelnachweise!!!!!
wie kann man bitte so egozentrisch sein, so engstirnig und die risiken, die das eigene handeln mit sich bringen einfach übersehen ?
und wie zur hölle hast du dir ein urteil über mich und meinen medienkonsum gemacht ? :D
ich gucke genau gar kein fernsehen, teils, weil ich der überzeugung bin, dass private, sowie teilweise auch öffentlich rechtliche sender nur zur volksverblödung und volksverdummung beitragen... aber auch nicht alle. man sollte seine quellen immer überprüfen.
ich lese die zeitung "die zeit", welche durchaus seriös ist.
du behauptest, die presse würde lügen, du unterstellst mir meine informationen aus x-beliebigen nachrichtensendungen zu beziehen.... alles was DU tust ist leer daherreden. wo sind diene beweise dafür, dass die presse lügt & dass thc vollkommen harmlos ist ???
kleiner tipp : bevor du die website von nwo hier verlinkst, überprüf doch im vorfeld auch mal deren einzelnachweise. woher willst du denn wissen, dass die nicht lügen ??


melden

Sind wir nicht alle Sklaven?

01.09.2010 um 16:38
Entlich mal einer der die richtigen Fragen stellt :-)
xD...
jaja des leben is ne reinse Skalverei...wir leben um zu arbeiten und arbeiten um zu leben...
und wenn wir nicht arbeiten werden wir "vertrieben" und in schubladen gesteckt...
Aber wir sind ja am ende selber schuld weil wir machen ja nix dagegen...wir sitzen da und machen des was die anderen wollen nur damit wir uns der geselschaft angeschlossen fühlen...

Des mit dem Joint ja is ne gute frage....aber des macht doch abhängig und so nen müll ;-)
Hanf wirkt einfach zu gut...würden die des legaliesierenh könnte die Farmaindustrie zu mschen...
weil 1. keine nebenwirkungen
2. es hilft gegen Kopfschmerzen, schlafstörungen, essstörung...bla bla
3. denne könnte politiker doch kein schwarz geld mehr einnehmen :-)


melden

Sind wir nicht alle Sklaven?

01.09.2010 um 21:43
@Junkie92
Mir ist aufgefallen, dass viele menschen, die sich mit dem thema nwo befassen angst davor haben versklavt zu werden wenn die nwo an die macht kommt.

aber ich frage mich ist das nicht schon der fall?

Erstmal definiere ich hier mal Sklave. damit meine ich, dass wir nicht frei sind in unserer meinung und umgebung
Ein Sklave ist ein Mensch, der auf seine Rechte verzichtet und einem anderen Menschen gehört. Dies ist aufgrund der rechtligen Lage in Deutschland nicht möglich.
Lamm schrieb am 28.08.2010:1. Schule.
jeder mensch in deutschland ist schulpflichtig. d.h. er MUSS sich wissen aneignen, was er vielleicht garnicht benötigt bzw. garnicht wissen will.
Schickt man sein Kind nicht zur schule droht haftstrafe. mit anderen worten sie nehmen dir jahre deines lebens weil du deine eigene meinung hattest.
Gott sei Dank gibt es eine Schulpflicht. Das entlastet die Eltern und die Erziehung ist eben auch Staatssache.
Lamm schrieb am 28.08.2010:2. Arbeit
0,1% der menschen werden stars und müssen nicht arbeiten. der rest muss arbeiten oder wird harz4 empfänger und wird von der gesellschaft verachtet (dank fernsehen)
Wenn du einen 14-Stunden-Tag am Set mit körperlichen Anstrengungen, dem sturren auswendiglernen von Texten und zigtausend Termine und Verträgen als bequemes Leben bezeichnest, so kannst du wenn du willst mal mit einem berühmten Filmstar wie Brad Pitt oder so gerne tauschen.
Lamm schrieb am 28.08.2010:3. Geld
wir sind alle an papierfetzen oder plastikkarten gebunden. ohne diese bekommen wir nichts im leben.
Es sei denn man zieht in den Amazonasregenwald.
4. man darf nicht entscheiden was man mit seinem eigenem körper macht !!
Ist es nicht meine Sache ob ich mir abends nen joint drehe und den dann gemütlich rauche? wen ausser mir interessiert denn was ich mit meinem eigenem köpfer mache? eigentlich doch niemanden!?
trotzdem verstoße ich damit gegen das btmg und mache mich somit strafbar.
wenn ich auch nch anderen menschen was von meinem gras verkaufe dann komme ich jahrelang in den knast.

WOW ich bin ja wirklich ein sehr freier mensch
Die Drogensache trifft auch auf moralische Fragen. Die christlich-abendländische Kultur spricht sich eben gegen Rauschzustände aus. Die Krankenkassen und so interessiert es was du mit deinen Körper machst. Und wieviel sie dafür ausgeben müssen. Und wieviel du gezahlt hast.

Du bist so lang in einer menschlichen Herde frei, solange du nicht gegen die Regeln de Herdenführer verstößt. Das war immer so und wird immer so bleiben...


melden
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir nicht alle Sklaven?

02.09.2010 um 00:33
@Junkie92
@TraumParade
Junkie92 schrieb:Es soll euch die auswirkungen von zisen und zinseszinsen zeigen. ist es nicht krass dass aus einem cent nach 2000 jahren bei einem zinssatz von 5% aufeinmal 2.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000.000Euro werden?
Denk doch mal nach. damit sind doch 1.999.999.999.999.999.999.999.999.999.999.999.999.999,99Euro virtuell entstanden.
Eigentlich müsste ich dir die Frage noch ein Mal stellen... was sagt uns das?
Warum sollten mich diese Zahlen interessieren? Lebst du oder ich noch etwa 2000 Jahre? Glaubst du, dass diese Schulden nach den mehreren Systemzusammenbrüchen noch Bestand haben? Nein, also was soll diese Panikmache?

Ich habe mir die Videos angeschaut und es ist ein Verschwörungsmist, alleine schon wegen diesen 2000 Jahren an Schulden, die ich mal haben werde, oh Hilfe. Diese Videos zeigen ganz gut, wie das ganze System funktioniert, keine Frage, nur ich bin der Meinung, dass die Typen dahinter einfach dumm sind.
Mal ganz ehrlich, jetzt habe ich das gesehen, was sollte ich daraus schlussfolgern, dass Geld doof ist und ich es verbrennen soll? Wenn ja, wie soll ich mir dann die Sachen beschaffen, die ich zum Leben brauche? Soll ich mir mehrere Kühe anschaffen, damit ich einkaufen gehen kann oder was? Und was ist, wenn ich erst einen Laden finden muss, der überhaupt meine Kühe haben will? Bis dahin kann ich die Viecher selbst fressen, dann muss ich ja nichts einkaufen und wenn ich schon soweit bin, dann kann ich mir alles andere selbst besorgen. Das Problem ist nur als Mensch geht es nicht, da ich nicht überall gleichzeitig sein kann und mir nicht unendlich Ressourcen zur Verfügung stehen, so dass ich von anderen abhängig bin. Und da kommt das Geld ins Spiel, welches mir ziemlich vieles einfacher macht. Es gibt einfach kein anderes System. Dieses zu verteufeln und so tun, als ob das alles nur zur unserer Unterdrückung erfunden wurde, also da glaube ich lieber an den Osterhasen als an so ein Scheiß. Es funktioniert einfach nicht anders und wenn dann hätten sie dies auch vorstellen können, anstatt alles einfach nur als Machenschaften böser Möchte darzustellen.

Das Ding ist, in diesen Videos habe ich jetzt nichts gesehen, wo ich sagen würde, die Probleme dieses Systems wären auf der schlechten Qualität von diesem System begründet. Alle diese negativen Effekte und Entwicklungen gibt es nicht nur im Geldwesen, sondern überall, sogar in der Evolution. Das ist nun mal so und damit müssen wir leben. Das die Typen das nicht im Stande sind zu begreifen, wirft schlechtes Licht auf sie. Es gibt kein System was anders funktionieren würde. Das eigentliche Problem an der ganzen Sache ist der Mensch. Wäre der gesamte Ablauf so, dass der Mensch in seinem gesamten Leben eine konstante Geldmenge verbrauchen und somit auch bekommen würde, bräuchten wir keine Banken und die gesamte Menge des Geldes auf der ganzen Welt würde niemals größer oder kleiner werden. Aber es gibt über 6 Milliarden Menschen und alle mit Extrawünschen, der eine will drei statt zwei Kinder noch ein Haus und ein Auto. Eigentlich müsste er sich wegen diesen Wünschen aufhängen, weil es einfach zu viel und zu kostspielig wäre als seine zur Verfügung stehende Geldmenge ihm dies erlauben würde. Aber aufhängen ist ja nicht die Lösung, wer will das schon und andere umbringen um an das Geld zu kommen ist auch nicht die bessere Alternative. Also gibt es Banken, die ihm das Geld für seine Extrawurst leihen kann und leihen deswegen, weil das Geld nun mal anderen gehört. Wenn diesem Hanswurst das Bankensystem nicht gefällt, weil er irgendwelche Verschwörungsvideos gesehen hat, dann soll er sich aufhängen, wenn er wiederum es nicht ertragen kann, mit weniger auszukommen. Und sonst kann er zur Bank gehen und sich das Geld leihen. Aber die Leute in der Bank können ja auch nicht den ganzen Tag lang irgendwelche Dienstleistungen anbieten und nichts dafür verlangen. Es sind auch Menschen die ihr eigenes Kapital brauchen, weswegen sie nun mal Zinsen verlangen müssen, für diesen Verleih.
So und weil es Hanswürste mit Extrawürsten gibt, muss jemand von den anderen Hanswürsten verlieren, Energieerhaltungsgesetz. Energie kann weder erschaffen noch vernichtet werden. Genau so Geld, wenn eine bestimmte Menge im Umlauf ist und der eine mehr bekommt, so muss der andere weniger bekommen. Aber weil das ungerecht wäre, wird einfach mehr Geld gedruckt und mehr Geld heißt Inflation und Inflation heißt irgendwann Systemzusammenbruch und warum das Ganze? Wegen ein paar Hanswürsten mit Extrawürsten.

Das alles hätte man im Video erwähnen sollen, hat man aber nicht, weil irgendwie der Verschwörungsblödsinn funktionieren muss, was nicht der Fall ist, wenn keiner darin verteufelt wird und man ihn nicht für alles verantwortlich macht.
Junkie92 schrieb:Nein es ist keine verschwörungstheorie. es sind alles fakten.
Der Ton macht bekanntlich die Musik und weil die Banken als Aliens dargestellt werden und nur böse Absichten haben, ist es ein Verschwörungsvideo. Das Ganze ist einfach zu einseitig und ohne einer Vorstellung einer Alternative. Hinzu kommt noch, dass die Art und Weise, dass man dort die ganze Schuld einer einzigen Instanz gibt und die Otto Normalverbraucher als Opfer dargestellt werden, so spricht dies den Otto Normalverbraucher von seinen Instinkten mehr an, als irgendwas anderes, weil sich der 08/15 Otto nun mal gerne in der Opferrolle sieht, weil er den ganzen Mist, für den er zum Teil selbst verantwortlich ist, sich für diesen nicht verantworten möchte und lieber den anderen die Schuld gibt.

Und weil Verschwörungsvideos mit ihrer Einseitigkeit und billigen Mitteln das Volk beeinflussen und dumm machen, kann ich sie nicht leiden.
Drum bedenke, nur Videos ohne Verhetzung hinterlassen an deiner Intelligenz keine Verletzung.


melden

Sind wir nicht alle Sklaven?

02.09.2010 um 00:49
@Junkie92

Jeder, der sich für frei hält ist längst ein Sklave.
Wer erkennt daß er ein Sklave ist, kann endlich ausbrechen.

Hörst du die Stimmen, die alle sagen:" Es könnte viiiel schlimmer sein!!"?
Das würden sie auch sagen, wenn man sie in die Hölle setzte.
Also bleibt die Hölle bestehen.

@Braveheart17

Seit wann wird man nicht mehr gezwungen in die Schule zu gehen?


melden

Sind wir nicht alle Sklaven?

02.09.2010 um 00:52
Mindslaver schrieb:Das war immer so und wird immer so bleiben...
Das alte Sklavenlied.....^^
Singt es, bis die Erde explodiert.....


melden
Braveheart17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir nicht alle Sklaven?

02.09.2010 um 01:13
@Omega.

Wo habe ich das denn geschrieben?


melden

Sind wir nicht alle Sklaven?

02.09.2010 um 01:15
Wenn du nicht zur Schule gehen willst, bitte, dich zwingt keiner.
hier :)

(ich mache es echt immer gleich, aber manchmal steht kein Name über dem Zitat. sorry!)


melden
Braveheart17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir nicht alle Sklaven?

02.09.2010 um 01:26
@Omega.

Achso da^^

Na ja wie soll ich es ausdrücken, wir alle sind zwar den Gesetzen unterworfen, dennoch sind wir auch alle wiederrum nicht den Gesetzen unterworfen, wir können selbst entscheiden was wir tun und müssen am Ende mit den Konsequenzen leben.

Z.b das man von den Eltern raus geschmissen wird, wenn man jetzt einfach so die Schule hin schmeißt und sich i-einen Job suchen muss oder ein Aussteigerleben wählt, das alles können wir selbst entscheiden, nur ist es ein schwieriger und selbstständiger Weg.

Wir können uns alle frei fühlen und unseren Weg gehen, aber auch auf starken Widerstand stoßen.

Deshalb habe ich ihn geraten, das wenn er es nicht mehr aushält seinen eigenen Weg zu gehen, anstatt sich weiter aufzuregen, denn reden und schreiben und trübsal blasen macht wenig Sinn.
Das habe ich damals selbst erkannt als ich mich zu oft mit diesen System befasst habe, es bringt nichts sich für so etwas den Kopf zu zerbrechen, weil am Ende eh nichts dabei raus kommt.


melden

Sind wir nicht alle Sklaven?

02.09.2010 um 01:39
@Braveheart17

Wer sagte nochmal : " Die Freiheit des Kapitalismus besteht darin unter Brücken zu schlafen und um Brot zu betteln."?

Auf diese Freiheit scheiße ich. Und ich scheiße auch darauf, daß meine Gedanken frei sind. Und ich werde mich ewig weigern einen Haufen Dreck zu akzeptieren, wenn das Paradies möglich wäre.

Aber alle singen dieses Lied:
Es war schon immer so....wir können nichts machen.....es könnte noch viel schimmer sein....
Braveheart17 schrieb:Deshalb habe ich ihn geraten, das wenn er es nicht mehr aushält seinen eigenen Weg zu gehen, anstatt sich weiter aufzuregen, denn reden und schreiben und trübsal blasen macht wenig Sinn.
Den Satz musst du noch ma neu schreiben ;)

edit: mußt du nicht, habe es gerade doch noch entschlüsseln können ;) )


melden
Braveheart17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir nicht alle Sklaven?

02.09.2010 um 01:43
@Omega.


Deshalb habe ich ihn geraten, das wenn er es nicht mehr aushält, soll er seinen eigenen Weg gehen, anstatt sich weiter aufzuregen, denn reden und schreiben und trübsal blasen macht wenig Sinn.



so^^


melden
Braveheart17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir nicht alle Sklaven?

02.09.2010 um 01:53
@Omega.

Mir ist das System egal xD



SYSTEmE KoMEn uNd GEheN, GENaU WiE MEnscHEN


sich darüber aufzuregen, ist nur Verschwendung von Energie.


melden

Sind wir nicht alle Sklaven?

02.09.2010 um 01:59
@Braveheart17

Da hast du natürlich recht.....
Wenn man sich hier wirklich mal umsieht, tut das ganz schön in den Augen weh, aber im Herzen am allermeisten, und manche werden damit nicht fertig, was sie hier auf Erden vorfinden......
Viele schließen ihre Augen schnell wieder, manche halten es durch und schauen sich wirklich alles an....wenn man daran jetzt zerbricht, hat man verloren, wenn nicht, kann man kämpfen.


melden
Braveheart17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir nicht alle Sklaven?

02.09.2010 um 02:13
@Omega.


Die Natur ist Grausam, das Leben besteht aus Grausamkeit und Schönheit ,man wird geboren, im Schatten sieht man in Kinderschuhen nichts, bis einigen mit der Zeit ein Licht auf geht und man erkennt das dass Leben kein Spiel mehr ist.

So ergeht es gerade den TE, so ergeht es uns allen mit der Zeit, doch wir müssen es akzeptieren und damit leben.

Viele leiden, viele kämpfen, viele sterben, Tag für Tag.

So ist das Leben, ein dauerhafter Kampf für alle.

Wir werden immer harte und schöne Zeiten erleben und sollten das beste daraus machen, anstatt so oft an das schlechte zu denken, wie oft ich schon sagte.


Deswegen gerade aus, nach vorne schauen, wir brauchen keine Leute die im schwarzen Loch der Verschwörungstheorien versinken, sondern welche die direkt mit den Augen alles erblicken und trotzdem weiter gehen und anderen mit ihrer Stärke unterstützen die es schwerer haben.

Lebt einfach, so wie die Natur da draußen, kann ich jeden nur raten, man wenn mein Kater sich so ein Kopf machen würde über die Welt, wäre er sicherlich schon geplatzt xD


melden

Sind wir nicht alle Sklaven?

02.09.2010 um 02:32
@Braveheart17

Die Verschwörungstheorien sind doch noch harmlos im ggs. zu dem was ganz sicher abgeht.
(Zerstörung der gesamten Natur, Kinderhandel, Fleischmafia, Kapitalismus.....)

Wir können nicht ändern, daß wir töten müssen um zu leben, oder daß wir krank werden und sterben. Aber alles andere haben wir in der Hand. Der Wahnsinn ist rein menschlich, nicht allgemein natürlich....

Ich finde auch nicht, daß man seine gute Laune um jeden Preis beibehalten sollte.
Also Augen auf lassen, auch wenns wehtut, dann läuft man wenigstens nich halbblind durch die Welt als fröhlicher Sklave.....da fällt mir ein.....




.....i have found....you can find.....happiness in slavery....
;)


melden
Anzeige

Sind wir nicht alle Sklaven?

02.09.2010 um 02:38
Sklave-Schulpflicht????
Manche Kinder wären froh, wenn sie was lernen dürften.


melden
239 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zukunft50 Beiträge
Anzeigen ausblenden