Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tatort Internet

Tatort Internet

11.10.2010 um 14:51
@Shiiva

Möchtest Du zum Schutz Deiner Kinder auch wissen, welche Drogendealer in der Nachbarschaft wohnen? Willst Du wissen, wer wegen Fahrerflucht vorbestraft ist?

Nein? Dann bist Du inkonsequent.
Ja? Also hälst Du Kindesmissbrauch für das wahrscheinlichste Risiko?

Herzlichen Glückwunsch, dann gehörst Du zur Zielgruppe von RTL2!


melden

Tatort Internet

11.10.2010 um 14:52
@niurick
Du erzählst Schwachsinn, glaub dass ist dir klar.


melden

Tatort Internet

11.10.2010 um 14:52
@Shiiva

Dann zeig' ihn mir! Wo irre ich mich?


melden

Tatort Internet

11.10.2010 um 14:52
Horten_1703 schrieb:@ styx und ist deine Tochter schon von einen fremden angesprochen wurde und nicht mehr aus dem weinen kommt
nein. gegenfrage: wo warst du bzw. die freundin, als das passiert ist?


melden

Tatort Internet

11.10.2010 um 14:53
@niurick
Wenn dir das selbst nicht bewusst ist, dann tjaaa...

So bin erstmal raus, hauste.


melden

Tatort Internet

11.10.2010 um 14:56
@styx
meine Tochter war draußen bei spielen mit ihrer Cousine, ich war arbeiten und meine Freundin stand im Kiosk als sie rein gerannt kam und weinte


melden

Tatort Internet

11.10.2010 um 14:58
@Horten_1703

Und was hättest Du am liebsten gemacht?
Dir die aktuellste Version von "Deutschlands schlimmste Kinderschänder" runtergeladen und ihnen allen einen Besuch abgestattet?


melden
rosine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tatort Internet

11.10.2010 um 15:01
Da die Frau eines deutschen Ministers Feuer und Flamme für diese Plattform bei RTL2 ist, weiß ich wen ich auf keinen Fall wählen werde, falls es dazu kommen sollte. Da siegt nicht die Vernunft bei diesem TV Sender. Das ganze gleicht einer "heiligen Mission" oder einem "persönlichen Rachefeldzug", falls die Fälle nicht tatsächlich gestellt sind. Das würde mich auch nicht mehr wundern bei dem was das Fernsehen im Programm hat.


melden

Tatort Internet

11.10.2010 um 15:06
@Horten_1703

kam raus, wer es war?


melden

Tatort Internet

11.10.2010 um 15:15
Noch mal, allem Alarmismus und Katastrophismus zum Trotze:

Wenn wir von der Majorität des Missbrauchs, nämlich über 90%, reden, dann geht es nicht um den finsteren Serienkiller, der Kinder wegschleppt, vergewaltigt und ermordet, sondern um verbrecherische Familienangehörige, Mütter und Väter. Vor denen schützt das Kind auch keine Todesstrafe für Sexualdelikte, kein Internetpranger und kein RTL II.

Selbst die Wahrscheinlichkeit, getötet zu werden, ist seitens Mami und Papi grösser als seitens benachbarter Pädophiler.

Nur: Danach kräht eben kein Hahn, bzw. kein BILD und kein RTL.

Da würde auch der Internetpranger nicht helfen.

MAMA UND PAPA SIND DIE HÄUFIGSTEN KINDERFICKER UND KINDERMÖRDER!

Auch wenn Mama und Papa das vielleicht (aus durchsichtigen Gründen?) nicht wahrhaben wollen.


melden

Tatort Internet

11.10.2010 um 15:17
@styx
Ich wollte wissen wer das war und keine ahnung was ich mit ihm gemacht hätte


melden

Tatort Internet

11.10.2010 um 16:29
Ich bin gegen einen Pranger.
Denn was bringt denn die Gewissheit, dass ein Ex Kinderschänder in der Nachbarschaft wohnt? Lässt man sein Kind dann gar nicht mehr raus?
Nein, ich glaub eher dass dann gegen diese Person mobil gemacht wird. Wie das aussieht sei der Fantasie jedes einzelnen überlassen.
Mal angenommen ein Kind wird entführt:
Die Person, die aus dem Grund schon seine Strafe abgesessen hat, ist bei der Polizei noch vermerkt, demnach wissen die Beamten auch, wen sie sich näher anschaun sollten.
Entstehende Mobs, die auf Lynchjustiz aus sind obwohl noch nichts bewiesen wurde, sollten in einem Rechtsstaat keinen Platz haben. Die Todesstrafe ist doch noch human im Vergleich zu sowas, und diese haben wir als zivilisierte Gesellschaft abgeschafft.
Und ja, der Großteil der Täter lauert immer noch in der Familie.


melden

Tatort Internet

11.10.2010 um 16:33
Mal abgesehen davon, dass es immer zu Irrtümern kommen kann. Als Unschulidiger als Verbrecher denunziert zu werden und dann das ganze Leben diesen Ruf nicht mehr loszuwerden (via Internet oder andere Medien) könnte kaum schlimmer sein als als Unschuldiger in die Todeszelle zu kommen.


melden

Tatort Internet

11.10.2010 um 16:40
In den USA gibt es diese Internet-Pranger unter verschiedesten Bezeichnungen, meist in Kombinationen mit Neighbourhood, Crimewatch, Vigilantes und sonstigem Wortgedröhn, nicht nur für im Zusammenhang mit Verbrechen an Kindern, sondern auch mit Kunden von Prostituierten, Konsumenten von Alkohol und anderen Drogen, säumigen Zahlern oder illegalen Müllentsorgern. Gern mit Bild, Fahrzeugkennzeichen und Job-Adresse.

Hierzulande wurde von Frauen-Gruppen auch schon mal ein Internet-Portal mit Foto, Name und Adresse nebst Arbeitgeber von Vergewaltigern, Prostituiertenkunden, ehelichen Gewalttätern und Unterhaltsverweigerern gefordert.

Eigentlich braucht es keinen Überwachungsstaat - das machen sich die Leute schon selbst.


melden

Tatort Internet

11.10.2010 um 19:04
ja sowas kommt davon wenn jedes balg sobald es schreiben kann nen pc mit internet anschluß im zimmer stehen hat und die eltern nicht drauf achten was ihre sprößlinge da so verzapfen.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tatort Internet

11.10.2010 um 19:16
Jaja..

Das war wohl mal wieder eine gelungene PR Kampagne von RTL II , um die Zuschauer an sich zu binden.
Da steckt nur wirtschaftliches Kalkül dahinter, in Wahrheit interessieren sich die Produzenten sicherlich kaum für die Belange der wahren Opfer.
Es ist uns doch schon lange bekannt, dass das Internet kein sicherer Ort für Minderjährige ist. Aber man muss das doch nun nicht auch noch medial ausschlachten!
Man hätte die Gesellschaft auch neutraler über diese Problematik informieren können. Diese "Dokus" auf solchen Privatsendern sind meist eh nur gestellt und spiegeln nicht die Realität wieder.
Diese kann nämlich harmloser oder auch viel drastischer sein!

Ich schau mir dieses Format aus Protest nicht an. Allein schon, dass man eine gewisse Fr. Guttenberg heranziehen muss. Dieser Sender bietet wirklich nur Sendungen zum Hirnabbau...

@mystery90
@Doors
@Schrankwand


melden
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tatort Internet

11.10.2010 um 19:34
@crusi
du meinst, dass aus dieser dokuserie die gezeigten fälle alle gestellt sind? bist ud sicher?


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tatort Internet

11.10.2010 um 19:35
@mystery90

Natürlich kann ich mir nicht sicher sein. Aber mich kotzt dieser Medienrummel an, aber sowas von!


melden
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tatort Internet

11.10.2010 um 19:36
@crusi
ist klar, mich kotzt es auch an und sicherlich tun sie es auch für die einschaltquoten, aber ob die fälle gestellt sind weiß ich auch nicht


melden

Tatort Internet

11.10.2010 um 19:47
@Schrankwand
Mal abgesehen davon, dass es immer zu Irrtümern kommen kann. Als Unschulidiger als Verbrecher denunziert zu werden und dann das ganze Leben diesen Ruf nicht mehr loszuwerden (via Internet oder andere Medien) könnte kaum schlimmer sein als als Unschuldiger in die Todeszelle zu kommen.
Natürlich kommt es zu Irrtümern, dass kann man ja fast nicht vermeiden. Und natürlich werden auch Unschuldige verdächtigt.
@Shiiva
Da es hier ums Internet geht und jeder weiß das die Kiddies sich auf diesen Plattformen wie Schuelercc,schuelervz, jappy, kwick usw rumtreiben, geht man davon aus dass diese entsprechend gesichert sind.

Jappy z.b hat eine Altersgrenze, die man einschalten kann, sehr passend find ich.
Wieso hat Knuddels das nicht, frag ich mich.
Wie ich schon in meinem vorherigen Post sagte, eine Alterskontrolle wäre eine gute Möglichkeit Kinder zu schützen. Vorausgesetzt, man kann die Betreiber dazu verpflichten. Freiwillig werden die das nicht machen. Dabei würden potenzielle Kunden und somit Geld verloren gehen.
Shiiva schrieb:Wer ein Kind quält und vergewaltigt bringt irgendwann auch eins um.
Das mag sein und wahrscheinlich auch so kommen. Aber, darum geht es hier nicht im Thread.
Shiiva schrieb:Nein!
In Amerika wird es ja zb so gehandhabt, dass Flugblätter, Zeitungsberichte etc gemacht werden, wenn Kinderschänder, Sexualstraftäter etc in der Nähe einziehen.
So sollte es hier auch ablaufen.

Ich find das Sinnbild gut, Schauspieler hingestellt oder nicht, man kriegt langsam den eindruck das Deutschland bzw die Menschen endlich mal versuchen, dass Thema nicht todzuschweigen.
Nein, das ist der komplett falsche Weg. USA ist ein Thema für sich, darauf werde ich nicht eingehen. Sollen die machen was sie wollen.

Ich persönlich will nicht wissen, wenn ein Kinderschänder etc. in meine Nachbarschaft einzieht. Weil dann das passiert, was schon beschrieben wurde. Der wütende Mob. Und genau diese Person wird gezielt aufgesucht und zu 99 % dann gelyncht. Und das ist der falsche Weg. Da wären wir dann wieder bei falschen Verdächtigungen und ziehen die Unschuldigen mit rein.

Aber wenn das Deine Vorstellung davon ist, dann mache ich Dir folgenden Vorschlag. Sperr alle Kinderschänder, Sexualstraftäter etc. in ein abgeriegeltes Gebiet. Da hast Du alle zusammen und unter Kontrolle. Und am besten auch gleich die einsperren, die unter Verdacht stehen, egal ob von Justiz oder von der "Gesellschafft". Na, kommt das bekannt vor? Darauf würde es nämlich hinauslaufen.

Wie ich auch schon sagte, absolute Kontrolle gibt es nicht und wird es auch nie geben. Und im Internet schonmal gar nicht. Nur Aufklärung und Gespräche mit den Kindern können ein gewisses Maß an Sicherheit bringen. Aber das ist auch alles.


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ärztlicher Notdienst105 Beiträge