Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Habt ihr euch mit dem Tod abgefunden?

210 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Sterben, Abfinden
Peraforada
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habt ihr euch mit dem Tod abgefunden?

17.10.2010 um 14:32
Es kann jederzeit soweit sein. Ein falscher Schritt auf der Treppe, ein unüberlegtes Überholmanöver auf der Straße oder sonstiges...


melden
Anzeige
Ja und ich fürchte mich nicht.
264 Stimmen (55%)
Ja schon aber mir tut es mehr Leid für die Hinterbliebenden.
89 Stimmen (19%)
Nein und ich versuche soweit es geht auch nicht darüber zu reden.
104 Stimmen (22%)
Das Thema ist TABU!
21 Stimmen (4%)

Habt ihr euch mit dem Tod abgefunden?

17.10.2010 um 14:39
Ich warte schon...


melden

Habt ihr euch mit dem Tod abgefunden?

17.10.2010 um 14:54
Stimmt
Es gibt keine Garantie dass man auch nur den Moment hinaus überlebt.

Nein ich finde mich nicht damit ab,ich bin mir nicht mal bewusst dass ich sterben werde.

Und ich bin mir sicher dass sich kein Mensch bewusst ist dass er sterben wird.

So richtig glaubts keiner.





Kat


melden

Habt ihr euch mit dem Tod abgefunden?

17.10.2010 um 15:00
Ich bin sozusagen mit dem Tod aufgewachsen. Ich habe sehr viele Menschen sterben sehen und ich weiss das ich irgendwann der nächste sein werde. Ich weiss nicht was danach kommt aber Angst habe ich keine. Man fürchtet sich nur vor dem Unbekannten aber ich weiss das es kommen wird, also wieso Angst und Panik haben vor etwas das sowieso passieren wird?


melden

Habt ihr euch mit dem Tod abgefunden?

17.10.2010 um 15:05
Wenn man s eh weiß dass man sterben wird,warum sind dann alle so überrascht wenn wer stirbt.


melden

Habt ihr euch mit dem Tod abgefunden?

17.10.2010 um 15:08
WasTus schrieb:Wenn man s eh weiß dass man sterben wird,warum sind dann alle so überrascht wenn wer stirbt.
Weil der tot beiseite geschoben wird , weil sich keiner mit dem tot befasst,mit dem eigenen am wenigsten.


melden

Habt ihr euch mit dem Tod abgefunden?

17.10.2010 um 15:08
Weil der Mensch ein Gewohnheits- und Herdentier ist. Wir gehen emotionale Bindungen ein und gewöhnen uns schnell daran weil es uns gefällt. Wenn ein Mensch der uns nahe steht stirbt dann ist es entgegen der "Gewohnheit", wir müssen uns ändern und das machen nicht viele Menschen gerne. Wir lassen einfach nicht gerne "los".


melden

Habt ihr euch mit dem Tod abgefunden?

17.10.2010 um 15:10
Ja und ich fürchte mich nicht.

Da keinem von uns der Tod erspart bleibt, muß man sich ja wohl irgendwie damit abfinden. Angst hätte ich allenfalls vor einem qualvollen Sterben und Dahinsiechen - man weißja nie.
Was mir leid tun würde wäre nur, nichtmehr mit meinen Liebsten zusammen sein zu können ;) .


melden

Habt ihr euch mit dem Tod abgefunden?

17.10.2010 um 15:12
Abfinden kann man sich erst wenn man sich des eigenen Todes bewusst wird.

Und ich glaube nicht dass das zutrifft.

Bei keinem.


melden

Habt ihr euch mit dem Tod abgefunden?

17.10.2010 um 15:13
@Thalassa

Dann hast du keine Angst vor dem Tod sondern nur vor langen und qualvollen Schmerzen. Die Frage wäre dann, würdest du dir selbst das Leben nehmen um den Schmerzen zu entgehen?


melden

Habt ihr euch mit dem Tod abgefunden?

17.10.2010 um 15:15
@WasTus

Wie kann man sich denn seines eigenen Todes nicht bewusst sein? Meinst du damit die eigentliche Erfahrung (das Erlebniss) oder das man wirklich sterben wird (was kommen wird)?
Wir alle wissen das wir sterblich sind, das unsere Körper irgendwann aufhören zu funktionieren.


melden

Habt ihr euch mit dem Tod abgefunden?

17.10.2010 um 15:18
@FltCaptain
FltCaptain schrieb:würdest du dir selbst das Leben nehmen um den Schmerzen zu entgehen?
Kommt drauf an - ich bin dem Tod schon ein paar mal von der Schippe gehopst, hab aber nie aufgegeben und mich zurück ins Leben gekämpft. Wenn es allerdings wirklich aussichtslos wäre, man mir ein menschenwürdiges und schmerzfreies Ableben im Hospitz verwehren würde - warum nicht? Vorausgesetzt ich wäre noch in der Lage ... wenn man an Schläuchen und Gerätemedizin hängt - muß eben ein anderer "abschalten" !


melden

Habt ihr euch mit dem Tod abgefunden?

17.10.2010 um 15:24
@Thalassa
Thalassa schrieb:Wenn es allerdings wirklich aussichtslos wäre, man mir ein menschenwürdiges und schmerzfreies Ableben im Hospitz verwehren würde - warum nicht?
Ich bin selbst schon in ein paar kniffligen Situationen gewesen wo ich auch dachte: "Lass einfach, gib auf." Solange noch Hoffnung ist dann sollte man auch Kämpfen, das ist klar.
Aber wenn ich weiss das ich noch z.B. nur noch 6 Monate zu leben habe und von denen ich die letzen 2 dann in qualvollen Schmerzen verbringen werde... dann würde ich die 4 noch genießen und dann... naja...
Ich hoffe natürlich das es niemals zu so etwas kommen wird, schon allein wegen meinen 2 Kindern.


melden

Habt ihr euch mit dem Tod abgefunden?

17.10.2010 um 15:32
@FltCaptain
FltCaptain schrieb:Aber wenn ich weiss das ich noch z.B. nur noch 6 Monate zu leben habe und von denen ich die letzen 2 dann in qualvollen Schmerzen verbringen werde...
Auf sowas sollte man sich nicht unbedingt und immer verlassen - mir hat man 1991 noch höchstens 10 Jahre gegeben...und? Bin ich tot? :D


melden

Habt ihr euch mit dem Tod abgefunden?

17.10.2010 um 15:37
@Thalassa

Es ist gut das du es nicht bist ;)
Man sollte wirklich niemals aufgeben, im grunde ist das Leben dann vorbei wenn man selbst wirklich keine Hoffnung mehr hat.


melden

Habt ihr euch mit dem Tod abgefunden?

17.10.2010 um 15:39
FltCaptain schrieb:Wie kann man sich denn seines eigenen Todes nicht bewusst sein? Meinst du damit die eigentliche Erfahrung (das Erlebniss) oder das man wirklich sterben wird (was kommen wird)?
Wir alle wissen das wir sterblich sind, das unsere Körper irgendwann aufhören zu funktionieren.
Ich meine dass man wirklich sterben wird.

"Und was wirklich kommen wird" ,du meinst das leben danach?

Ist auch nur eine Verdrängung des Todes .

Fûr mich bedeutet sich des Todes bewusst werden= das absolute Ende akzeptieren.

Ich glaube wenn man sich des Todes bewusst ist , ändert sich alles.

Zb meine Sichtweise auf dieser Welt.


Und da sich nichts ändert , glaub ich auch nicht dass ich mir des todes bewusst bin
Und da für mich alle Menschen gleich gestrickt sind bezieh ich das gleich auf alle Menschen.

Ist aber auch irgendwie logisch ,wenn man sich bewusst wird nurveine begrenzte Zeit auf Erden zu wandeln , muss sich ja die Denkweise ändern .


melden

Habt ihr euch mit dem Tod abgefunden?

17.10.2010 um 15:40
@FltCaptain

Naja - wenn man, wie zum Beispiel meine Mutter damals, nur noch eine einzige, große Metastase ist, sieht das schon anders aus mit dem Nichtaufgeben.


melden
Demandred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habt ihr euch mit dem Tod abgefunden?

17.10.2010 um 15:43
Zu viel Angst vor dem Tod und man stirbt noch vor Angst.


melden
azerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Habt ihr euch mit dem Tod abgefunden?

17.10.2010 um 16:02
wie sagt man so schoen? today is the first day of the rest of your life ;)


melden
Anzeige

Habt ihr euch mit dem Tod abgefunden?

17.10.2010 um 16:28
Währe kein Verlust.


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt