weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mobbing heute.

Mobbing heute.

21.02.2011 um 13:40
Das habe ich ja am Anfang auch geschrieben, dass mich wundert, dass die Eltern des Jungen nicht schon viel früher etwas unternommen haben...


melden
junge_Fee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mobbing heute.

21.02.2011 um 13:41
Es gibt Kinder, die so eingeschüchert sind, dass sie sich nicht trauen, sich irgendwem anzuvertrauen...Und viele Familien sind so zerrüttet, dass eh keiner mitbekommt, wenn es dem Kind nicht gut geht. Und schon hat man schon wieder eine Antwort...


melden

Mobbing heute.

21.02.2011 um 13:43
So... ne kurze Suche hat das folgende zu Tage gefördert:

Titel: Gewalt an Schulen . Eine deutschlandweite Online-Schülerbefragung zur Gewaltsituation an Schulen

Zusammenfassung:
Ist Schule immer auch ein Ort der Gewalt? Diese Frage erscheint auf den ersten Blick redundant. Vor allem bei der Durchsicht einschlägiger Pressemitteilungen zum Phäno-men der Jugendgewalt. Doch hieran schließen sich direkt weitere Fragen an: Hat es eine gewaltfreie Schule je gegeben? Haben junge Menschen nicht zu allen Zeiten ihre Frei-räume ausgetestet? Wird die Gewalt früherer Zeiten verharmlost, wenn wir die heutige Gewalt dramatisieren? Oder ist die Zunahme der Jugendgewalt vielleicht eine Erfindung von Wirklichkeit? Das Thema "Gewalt an Schulen" siedelt sich immer zwischen den Sphären eines reiße-rischen medialen "Dauerbrenners", bzw. einer populistischen politischen Diskussi-on und einem weiten wissenschaftlichen Diskurs an. Es ist dabei einer Vielzahl von Interessen ausgesetzt. Diese Arbeit versucht nun, einen Einblick hinter die Kulissen dieser funktionalisierten Diskussion zu ermöglichen, wobei sie sich konkret mit der Gewaltsituation an deutschen Schulen mittels einer Online-Schülerbefragung befasst.
Quelle der vollständigen Studie:
http://kups.ub.uni-koeln.de/volltexte/2006/1617/

Und hier das Ganze übersichtlich aufbereitet:
Quelle: http://www.gewalt-an-schulen.de/poll/results.html


--------------------


Wikipedia sagt das folgende für Deutschland, der Wiki-Eintrag geht aber auch auf die Situation in vielen anderen Ländern ein:
Es gab laut Bundesverband der Unfallkassen 2003 93.295 gemeldete ?Raufunfälle?. Die Anzahl der Raufunfallrate (pro 1.000 Schüler) betrug 11,3 (an Hauptschulen 32,8). Der Bundesverband stellte in seinen Statistiken eine Abnahme gegenüber 1993 fest, ebenso bei der Frakturenquote. [10]

Nach einer Studie von Thomas Feltes und seinen Mitarbeitern an der Ruhr-Universität Bochum 2004 unter 4.000 Schülern der achten Klassen sämtlicher Schulformen in Bochum hat ?jeder fünfte Hauptschüler einen anderen Jugendlichen schon einmal so brutal verprügelt, dass dieser zum Arzt musste.? In den zurückliegenden 12 Monaten haben 14 % der befragten Schüler an Gesamtschulen und 8 % an Gymnasien nach eigenen Angaben eine solche Tat begangen. [11]

Im August 2005 wandten sich 180 der 240 Lehrerinnen und Lehrer der neun Hauptschulen Bochums an Barbara Sommer, damals Schulministerin von NRW, um auf Mängel und Probleme an den Schulen hinzuweisen. Hauptschulen müssten nahezu allein die Integration ausländischer Schüler übernehmen. Auf ihnen laste zudem der Zwang, abgewiesene und ?abgeschulte? Kinder und Jugendliche anderer Schulen aufzunehmen. Probleme wie zum Beispiel Beleidigungen, Mobbing und Übergriffe auf Lehrer wurden als Folgen genannt. Das Ministerium verwies in seiner Antwort auf den Dienstweg. [12] [13]

Im November 2005 ereignete sich an der Alfred-Teves-Schule in Gifhorn während einer Pause eine Schülerkonfrontation, in deren Verlauf strafbare Inhalte (Gewaltvideos) auf Schülerhandys gefunden wurden. Die Schule machte das Problem mit Hilfe von Medien (unter anderem Gestaltung von Vorträgen und Schulwebseiten) publik. Die Vorgehensweise wird bundesweit als vorbildlich bezeichnet. [14]

Im März 2006 gingen die Lehrer der Rütli-Hauptschule in Berlin-Neukölln an die Öffentlichkeit, um auf die für sie aussichtslos erscheinende Gewaltlage hinzuweisen.
Quelle: Wikipedia: Gewalt_an_Schulen#Deutschland


--------------------


Hier wird eine regelrechte Link-Sammlung zum Thema angeboten:
Quelle: http://mitglied.multimania.de/gewaltinderschule/site02.htm


--------------------


Für die Problematik der Jugendkriminalität auch diese Quelle:
http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Navigation/Publikationen/STATmagazin/Rechtspflege2...

Auszug daraus:
Besonders augenfällig ist nach PKS und Strafverfolgungsstatistik der Anstieg registrierter Körperverletzungsdelikte. Die Verurteiltenzahlen wegen dieser Delikte haben sich zwischen 1990 und 2006 bei jungen Menschen unter 21 Jahren mehr als verdreifacht, bei Erwachsenen verdoppelt.


--------------------


Jugendkriminalität im allgemeinen:
Quelle: Wikipedia: Jugendkriminalität#Ausma.C3.9F_der_Jugendkriminalit.C3.A4t_in_Deutschland


--------------------


Genug davon, denke ich!


melden

Mobbing heute.

21.02.2011 um 13:44
@niurick
Mobbing und Bullying ist im Prinzip das gleiche, Bullying wird nur als Wort eher in GB benutzt. Du meinst wahrscheinlich, dass das eine mit psychischer Gewalt sei und das andere mit physischer, ist es aber eigentlich nicht. Und wenn, isses auch egal, weil das eine meist das andere nachsichzieht.


melden

Mobbing heute.

21.02.2011 um 13:52
@Enigma1441

Für Soziologen bestehen hier große Unterschiede. Während sich das Mobbing auf Beleidigungen und Schikane beschränkt, geht es beim Bullying um Rempeleien/ Herumschubsen bis hin zur körperlichen Gewalt.


melden

Mobbing heute.

21.02.2011 um 13:59
@niurick
ja, aber leider bedingt sich ja beides. Deswegen finde ich es müßig, da einen Unterschied zu ziehen. Vor allem in diesem speziellen Fall des TE. Aber ist jetzt auch OT, wir verstehen schon was wir meinen, denk ich ;)


melden

Mobbing heute.

21.02.2011 um 13:59
Mein Endruck ist folgender; seit Beginn der Gansterrap Szene ist es so das aufgrund der verwendeten Wörter nicht zu wenige daran gefallen gefunden haben, andere auch zu dissen. Ich bin mir sicher das ist nicht direkt böse gemeint, aber es ist für einige eine Art Hobby wenn sie ihrem Gangsteridol nacheifern und eben keine MC´s dissen, weil es sind ja keine Rapper, sondern eben Mitschüler fertig machen. Und in einer Gruppe kann man auch so richtig schön fett auf dicke Hose machen und sein eigenes, kleines minderbemitteltes Ego aufbauschen.
So wie es das heute gibt, gab es früher nicht.


melden

Mobbing heute.

21.02.2011 um 14:20
Meine Fresse, ein Thread namens 'Mobbing heute', dazu Bild-Link [sic] und dann nichts als altbackenes Gewäsch. Als gäbe Mobbing erst seit gestern. Gut, damals hiess es noch hänseln, aber das Prinzip ist relativ unverändert. Kinder sind manchmal wie Hyänen und das waren sie schon immer.


melden
belphega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mobbing heute.

21.02.2011 um 14:27
@univerzal
Danke dass du die Grundsatzdiskussion nicht ermittelt hast.
Ich finde es gut, dass ich den Thread so aufgebaut hab, dass Leute wie du sich mit dem ersten Beitrag disqualifizieren, weil sie sich weder Zeit noch Mühe machen weiterzulesen ;)

Viel Spaß noch außerhalb des Threads. Du scheinst ja nicht an nem Gespräch mit Niveau interessiert zu sein. Bitte geh von selber, mehr als Spam wird von dir nämlich nicht kommen.


melden
belphega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mobbing heute.

21.02.2011 um 14:29
@Katori
Früher gabs das bestimmt genauso.
Aber damals nahm es nicht solche Ausmaße an.
Wenn ich an meine Volkschulzeit denke - da gabs auch Mobbing.
Aber wir hatten noch nen Direktor, der dafür eine 'gsunde Watschn verteilt hat.

Dem ein oder anderen hats nicht geschadet.
Heißt jetzt nicht dass ich sowas befürworte.
Aber seltsamerweise hats damals auch geklappt.


melden

Mobbing heute.

21.02.2011 um 14:32
belphega schrieb:@Katori
Früher gabs das bestimmt genauso.
Aber damals nahm es nicht solche Ausmaße an.
Wenn ich an meine Volkschulzeit denke - da gabs auch Mobbing.
Aber wir hatten noch nen Direktor, der dafür eine 'gsunde Watschn verteilt hat.

Dem ein oder anderen hats nicht geschadet.
Heißt jetzt nicht dass ich sowas befürworte.
Aber seltsamerweise hats damals auch geklappt.
woher willst du das wissen das es das damals nicht in so einem Ausmaß gab ?


melden

Mobbing heute.

21.02.2011 um 14:34
@belphega
@Duessi

Aus dem einfachen Grund heraus das man selten wen als Hurensohn beschimpfte und es Sachen wie MOR oder Westberlin Maskulin noch nicht gab? Liegt wohl nah.


melden

Mobbing heute.

21.02.2011 um 14:40
@belphega
Ich möchte noch hinzufügen:

Früher gabs das bestimmt genauso.
Aber damals nahm es nicht solche Ausmaße an.


Und Plan hast du auch keinen. Kann ja nur besser werden. :D


melden
belphega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mobbing heute.

21.02.2011 um 14:47
Immer dasselbe hier auf Allmystery.
Ich frag mich wirklich, warum ihr Threads besucht, die euch nicht interessieren.
Sucht euch ein Hobby. Eure Langeweile-Müllposts nerven allmählich.


melden

Mobbing heute.

21.02.2011 um 15:27
Das Thema ist schon interessant, aber bitte nicht so schwachsinnig aufgebaut. Vorfälle wie im Eingangsbeitrag wird es immer wieder geben, dabei sind allerdings mehrere Komponenten gefragt. Nicht nur Eltern, Lehrer und Rektorat.


melden

Mobbing heute.

21.02.2011 um 15:35
@univerzal
deswegen diskutieren wir ja darüber ;) Um zu sehen, was es für Komponenten gibt. Der Eingangspost war nur ein Beispiel dafür, was das für Dimensionen annehmen kann.


melden
belphega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mobbing heute.

21.02.2011 um 15:36
@univerzal

@Enigma1441 hat Recht. Und mit der Bildzeitung noch zusätzlich ein Filter um Leute aus der Diskussion zu halten, die nicht über ihre Hauswand sehn können :)


melden

Mobbing heute.

21.02.2011 um 15:46
Lehrer sind nicht ausreichend ausgebildet. Wo gibts denn bitte sowas, dass das Kind auf dem Schulhof zusammengeschlagen wird?
Gibts da keine Pausenaufsicht?


melden

Mobbing heute.

21.02.2011 um 17:04
@belphega
Kann ich gar nicht verstehen... der Junge sieht doch ur lieb aus.


melden

Mobbing heute.

21.02.2011 um 17:24
Es fehlt einfach die Erziehung und die nötige Aufmerksamkeit von den Eltern aus.
Auf unserem Gym wurde mal ein 13. Klässler von einer Horde von 7. Klässlern zusammengeschlagen - auf dem Schulgelände.
In der Öffentlichkeit muss sich Unsereins als erwachsene Person regelrecht vor Minderjährigen "fürchten" (btw. ich selbst respektiere solche Leute nicht, die keine Umsicht zeigen).


melden
236 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt