weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

999 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschenrechte, Todesstrafe, Kindermord, Verurteilung
zeux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

09.07.2011 um 00:39
@occitania

ich würde dich freilassen :). aber die richter sind ja auch normen unterzogen.

die müssen eben auch durch paragraphen durchquängeln


melden
Anzeige
occitania
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

09.07.2011 um 00:42
@zeux
Was die Frage aufwirft, sind diese Paragraphen moralisch richtig?


melden
zeux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

09.07.2011 um 00:42
@occitania
ich sag dir. wenn in deinem beispiel der verbrecher ersttäter ist, dann wünschte dir dein beispiel bestimmt.


melden
occitania
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

09.07.2011 um 00:44
@zeux
Meinst du das jetzt in Bezug auf den Knast?


melden
zeux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

09.07.2011 um 00:44
@occitania

nein auf keinen fall.,
jeder ist doch dagegen, dass jemand der jemanden auf dem ubahnhof auf dem kopf trit, nicht gleich freigelassen wird und wenn die gerichtsverhandlung kommt bewährungsstrafe bekommt.


melden
zeux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

09.07.2011 um 00:46
@occitania

ich kann das lahme justizsystem mir nur daher erkären wegen der harten maßnahmen der ns zeit.

nur keine ähnlichkeiten haben!!!


melden
zeux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

09.07.2011 um 00:48
occitania schrieb:Meinst du das jetzt in Bezug auf den Knast?
ja klar. wenn der verbrecher klever ist, wird er auf seine scheiß kindheit und drogen probleme aufmerksam machen. ich sag dir er wird nicht viel bekommen dann.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

09.07.2011 um 00:50
@Rescue1973
du bist ja schon ein witziges kerlchen. du willst mir also erklären was ich gemeint haben soll und strickst dir ne unterstellung, wo es keine gab. gleichzeitig aber teilst du auch noch ein wenig aus und nennst mich krank und einfältig. das nur so am rande ^^
ach warte, moment, ich glaub ich weiß was du meinst. wenn du meinst, dass ich andeuten wollte, dass du mit deinen forderungen nach der todesstrafe, dem verlangen nach blutrache und der reduzierung eines menschen, auch wenn es ein abscheulicher mensch ist, auf die kosten, die er dem staat verursacht, nicht besser bist als dieser verbrecher, ja, dann hättest du natürlich recht.

lebenslänglich ist dir nicht genug? ich schlage vor du enwirfst einen neuen paragraphen: den methusalemparagraphen. nach diesem müssen verbrecher eines gewissen kalibers mindestens zu 969 jahren, ach was, runden wir auf: sagen wir zu 1000 jahren haft verurteilt werden, damit gewährleistet wird, dass auch die nachfolgenden generationen von diesem (un)menschen nicht mehr angerührt werden.

@GilbMLRS
das muss eine verschwörung sein. schwerstkriminelle werden gar nicht eingebuchtet. die machen urlaub auf den malediven, oder werden in sämtliche schlaraffenländer gekarrt, wo sie sich vollfressen können bis zum gehtnichtmehr, oder beides. anschließend geht's zum wale watching oder wahlweise zum canyoning in die rocky mountains. wer die malediven nicht mag, kann auch einen strandurlaub in kenya bekommen. bei ganz mieser führung, bekommt man sogar einen tauchlehrgan im roten meer als bonus dazu. muss schon toll sein so'n leben als verurteilter schwerstkrimineller...


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

09.07.2011 um 00:51
Du hast zwar Recht das es ab und wann Verfahrensfehler gibt und Unschuldige einsitzen aber das ist eine Minderheit.

Ja klar und weil sie eine Minderheit sind, können wir sie einfach so zum Teufel schicken :D

Nimms mir nich übel aber es hat schon nen Grund, dass du nicht in der Justiz sitzt.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

09.07.2011 um 00:54
@richie1st

Ja ich würde auch gern mal nen paar Jahre Urlaub in JVAnien machen, laut den Skandisten hier isses dort voll toll. Vielleicht sollten wir @Rescue1973 mal fragen, ob er da für uns was arrangieren könnte, immerhin weiß er ja, wie toll es im Gefängnis ist. Ich finde mich da als freier Bürger schon bestraft, dass ich sowas nicht erleben darf :(

Hachja....unsere Schwerstkriminellen...man muss sagen...die haben da schon nen richtig geiles Leben....ob unsere Skandisten gern mal mit so einem tauschen würden? Ich mein.... @Rescue1973 so 25 Jahre lang Urlaub, das klingt doch toll oder nicht?


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

09.07.2011 um 00:55
@richie1st

Applaus, Applaus, Applaus. Das ist eine kinoreife Aussage. Wenn man deine Beiträge so liest, könnte man leicht den Eindruck gewinnen, dass du solche Leute auch noch in Schutz nehmen willst. Also sowohl ich, als auch viele andere kotzt es schlicht und ergreifend an, dass unsere Gesetzgebung zu lasch mit solchen Leuten umspringt und das kann dir jetzt passen oder nicht. Ist mir ehrlich gesagt ziemlich Wurst.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

09.07.2011 um 00:56
@Rescue1973
wenn man deine beträge so liest, könnte man fast den eindruck gewinnen, dass du die letzten seiten nichtmal angeklickt hast...


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

09.07.2011 um 00:57
@richie1st

Du hast bei "(Un)mensch" ne Silbe vergessen....ich mein...weißt schon...die Sache mit den Bürgern unterschiedlicher Wertigkeit...ach wo hatten wir denn das schonmal? Komm nicht drauf...


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

09.07.2011 um 00:58
@GilbMLRS

Ich will gar nicht in der Justiz sitzen. Will einfach nur das sie gerechter ist und nein, ich finde es nicht gut, dass unschuldige verurteilt werden aber das ist nur darauf zurückzuführen, dass sowohl Polizei, als auch Justiz oder in anderen Bereichen entsprechend andere Ermittlungsbehörden schlicht und ergreifend schlampig arbeiten und das muß man abstellen erst mal. Da schließe ich mich auch deiner Meinung an, dass es nicht sein kann, dass Unschuldige im Knast sitzen nur weil Ermittler und Staatsanwaltschaft ihre Arbeit nicht ordentlich machen.

Du brauchst gar nicht so ironisch zu werden. Ihr merkt gar nicht was ihr für ein Dummzeug erzählt. Wir sind weder Propagandisten, noch Racheengel oder ähnliches. Wir sind einfach nur Bürger, die gerne auch mal nachts auf der Straße laufen möchten ohne Angst zu haben, gleich ermordet zu werden und um nichts anderes geht es hier. Ach doch, natürlich geht es auch um die Kinder und deren Mütter, die vergewaltigt und umgebracht werden. Na wenn du das toll findest, dann bleib doch einfach da, wo das an der Tagesordnung ist. Hoffentlich musst du es nicht mal selber erleben.


melden
occitania
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

09.07.2011 um 01:01
@Rescue1973
Lies mal bitte bißchen weiter oben, und giib dann ne Antwort.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

09.07.2011 um 01:03
@occitania

Wo genau weiter oben?


melden
occitania
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

09.07.2011 um 01:15
@Rescue1973
Grundgedanke, wenn ich denjenigen, töte der meine Tochter mißbraucht, geschändet und getötet.Ich töte denjenigen.- Ist das Rache oder jkustiz


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

09.07.2011 um 01:16
@Rescue1973

ht was ihr für ein Dummzeug erzählt. Wir sind weder Propagandisten, noch Racheengel oder ähnliches. Wir sind einfach nur Bürger, die gerne auch mal nachts auf der Straße laufen möchten ohne Angst zu haben, gleich ermordet zu werden

Also 1. Ich kann jederzeit nachts rumlaufen ohne Angst zu haben, ermordet zu werden.

2. Paranoia ist behandelbar, für eigene Unzulänglichkeiten brauch man keine Todesstrafe oder Nürnberger Rechtsideale *Wink mit dem Zaunspfahl*

3. Was ändert ne noch so harte Strafe an den Verbrechen an sich? Gar nichts. Die geschehen trotzdem. Die Abschreckungswirkung kannste vergessen, siehe USA...dort Todesstrafe und jahrhundertelange Verurteilungen möglich...und? Jetz schau mal auf die Gewaltkriminalität, da lebste hier in Deutschland noch mitten im Paradies.

4. Wenn du in Berlin Neukölln wohnst...zieh in ne ruhigere Gegend...

Zu den schlampigen Ermittlungen: Ich habs schonmal geschrieben, die Justiz und die Polizei sind nicht unfehlbar. Und solang sie das nicht sind, so lange stehen unwiderrufbare Strafmaßnahmen überhaupt nicht zur Debatte. Basta. Und ich verrat dir nochwas....bei den Institutionen arbeiten Menschen, Menschen machen Fehler und das lässt sich niemals abstellen. Die Aufklärungsquote liegt auch insgesamt nicht bei 100%, woher willst du also die Sicherheit nehmen, dass man irgendwann zu 100% sichere Ermittlungen durchführen kann und das in jedem nur erdenklichen Fall?

Das ist schlicht und ergreifend nicht machbar. Weißte zigtausende Menschen haben sich den Arsch aufgerissen, Tausende von ihnen sind umgekommen, nur, damit wir hier ne Verfassung haben, die den Mensch als solchen achtet und ihm all das garantiert, das wichtig ist...und dann kommt jemand daher und will das Ganze einfach wieder abschaffen. Und bevor du Luft holst: Wenn du Menschenrechte für ne bestimmte Gruppe abschaffst, kommt das einer Totalrevision gleich, die Befugnisse werden in jedem Fall missbraucht, ich hab schon das Paradebeispiel gebracht. Und irgendwann baumelt man selber am Strick, weil man vorher groß tönen musste.

Und noch zu allerletzt...die Justiz hat frei von jeglicher Emotionalität zu urteilen. Das ist ihre Aufgabe. Würde sie sich vom Hass leiten lassen, wäre keine objektive Prozessführung mehr möglich, der "Täter" stünde von vornherein fest.

Und nochwas....ja wir wissen, was Mörder und Vergewaltiger so alles tun, du brauchst uns nicht in jedem Beitrag mitzuteilen, dass Mörder morden und Vergewaltiger vergewaltigen, brauchst uns auch nicht von den Töchtern und den Müttern erzählen, wir wissen alle, dass die mit Sicherheit keine Bauklötze vergewaltigen. Deine emotionale Tour mag zwar bei Argumentativprimaten ziehen aber ich hab da nen weniger affektierten Blick auf die Sache, ich bemühe mich um Objektivität und nicht darum, möglichst kräftig in die Empörungstrompete mit reinzupusten.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

09.07.2011 um 01:32
@occitania

Wenn du es machst, ist es wohl Rache. Wenn das Ganze ein entsprechendes Gericht machen würde, ich meine kein deutsches oder so (schau mal in die Beiträge die ich an Gilb geschrieben hab), dann wäre es Justiz.

@GilbMLRS

Du tust alles andere als objektiv beurteilen. Du urteilst nach derzeitiger Rechtslage und die ist nun mal mangelhaft. Ob du das nun hören willst oder nicht und es wäre durchaus möglich, eine 100%tige Ermittlungsarbeit zu leisten da die Forensik mittlerweile schon so weit ist, das man sowas 100%tig nachweisen kann oder zumindest Unschuldige ausschließen kann und wenn du hier noch 3 mal dagegen redest. Das Ganze hat auch nichts mit den Nürnberger Gesetzen zu tun. Die hatten einen ganz anderen Sinn gehabt und wir reden hier auch nicht von Nazis oder ähnlichem. Wir reden hier auch nicht von der Hitlerzeit oder gar Rassenhass falls deine Anspielung darauf ausgelegt war. Was die vielen 1000 Toten angeht, die hatten nichts damit zu tun, dass die Menschenrechte beschlossen wurden denn die beiden Weltkriege und auch andere Kriege hatten nur am Rande was mit dem Beschluss der Menschenrechte zu tun. Somit ist deine Argumentation mit den vielen 1000 Toten widerlegt aber ich glaube wir beenden hier mal die Diskussion weil ich denke das wir nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen werden weil weder du dich meiner Meinung anschließt, noch ich mich deiner. Deshalb ist ein beenden, denke ich, sinnvoller.


melden
Anzeige

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

09.07.2011 um 01:50
@Rescue1973

Stimmt und die ganzen Revolutionsbewegungen, die Überwindung sämtlicher antiquierter Rechtsansichten, das kam alles von heute auf morgen, da hat niemand für kämpfen müssen...ja nee is klar.

da die Forensik mittlerweile schon so weit ist, das man sowas 100%tig nachweisen kann oder zumindest Unschuldige ausschließen kann

Ja...haben wir gesehen mit den verunreinigten Laborinstrumenten und der bundesweiten Suche nach einem Phantomkiller, weil jemand in der Fabrik scheiße gebaut hat...aber ach....wir können ja alles ausschließen. Ja nee is klar. Träum weiter.


melden
255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden