weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

999 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschenrechte, Todesstrafe, Kindermord, Verurteilung
Buraddibon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 02:30
@Agent_Elrond

Du verstehst es nich oder?

Im Fall der Notwehr oder Notsituation wird aus versehen getötet oder um andere Menschen oder sich selbst zu SCHÜTZEN.

Im anderen Fall geht es rein um Rache, Genugtuung, Bestrafung oder wie man es auch immer nennen will.

Mag sein das das Ergebniss das gleiche ist, der Grund ist aber ein Völlig anderer und um den gehts.


melden
Anzeige
Luthan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 02:30
Es wäre tatsächlich nichts anders als die Todesstrafe. Wenn man ihm NACH der Tat nachjagt und ihn dann erledigt, ohne dass er zum Zeitpunkt, zu dem man ihn tötet, einem gerade bedroht(oder jemand anderen), da es dann wieder Notwehr wäre.

Was anderes wäre es wiederum bei Geiselnehmern, wo noch akut Gefahr besteht, für Geiseln, wenn die noch bei der Tat dabei sind - also nicht hinterher nachdem sie fliehen und irgendwo auch schon alle Geiseln aus deren Gewalt raus sind. Wobei da ja glaub ich irgendwelche "Rettungsschüsse" erlaubt sind, aber auch umstritte - da müsst ich mich erst genauer einlesen.


melden
Agent_Elrond
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 02:32
wenn man denn ein Verbrechen begeht wo man von mehreren Polizei od. Sondereinsatzkommandos mit Waffengewalt gejagt wird, dann hat man aber auch schon Scheiß. gebaut und darf sich nu ach nicht wundern wenn es schief geht. Wie gesagt ich will hier nicht die TS zu einem Bestseller machen aber bei 1- 2 Personen wäre es keine schwere Gewissensfrage ob die Welt denn nicht besser ohne sie dran wäre.....


melden
Buraddibon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 02:34
@Agent_Elrond

Das haben aber nicht diese Polizisten oder sonst wer zu entscheiden, die sind nur fürs schützen und einfangen zuständig.


melden
Agent_Elrond
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 02:34
Buraddibon schrieb:Mag sein das das Ergebniss das gleiche ist, der Grundist aber ein Völlig anderer und um den gehts.
nein sorry, worum es geht ist die Aberkennung der MR um die Todesstrafe vollziehen zu können daher ist der Mittelpunkt "Leben gewaltsam beenden" wie man es auch immer nennen mag.


melden
Buraddibon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 02:39
@Agent_Elrond

Was?

Es ging doch gerade darum ob es einen Unterschied macht macht ob in einer Notsituation getötet wird oder als Urteil oder nicht.


melden
Agent_Elrond
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 02:41
@Buraddibon
das Problem liegt in der geistig moralischen Zwickmühle, denn das Leben ist fürwahr das Kostbarste das ein jeder hat, nur wenn man es halt extrem darauf anlegt, durch eine entsprechende Tat, darf man sich nicht wundern oder empören wenn man dabei stirbt z.B. durch Notwehr, Flucht, Unfall etc.
Der Ursprung des Ganzen liegt jedoch am Entschluß der Person diese Tat zu begehen. Aktion Reaktion, wenn z. B. das Opfer des Serien/ja schlimm auf jeden Fall, so wehren würde, das er dabei umkommt, dann ist es vom Verständniss angenommen akzeptabel da Notwehr, jetzt klappt das aber nicht und der Täter tötet sein Opfer, wird gefasst und Verurteilt, warum da nicht zum Tod, der wäre in keinem Falle dem Opfer von jemand in dere Gesellschaft zur Last gelegt worden, warum kann daher nicht die Gesellschaft auch geschloßen bei Gericht erklären das sie dem Tod des Verurteilten zustimmt?....


melden
Luthan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 02:43
Um noch mal zurückzugehen, vorher wurden irgendwo auch Menschen erwähnt, die Völkermord begingen. Wie ist denn da die eigentliche Definition? Ist das auch etwas, was man alleine machen kann, oder ist das nicht immer etwas, was solchen Menschen in führenden Positionen angelastet wird, das es "in großem Stil" erfolgen muss und irgendjemand andere dazu kommandiert?

Ich würde solche Führer(oder muss ich es schon Anführer nennen, da das Wort Fühfer für sich schon nicht erlaubt ist, in Deutschland) auch nicht mit der Todesstrafe belegen. Ganz einfach, weil alle anderen auch Mitschuld haben und wenn man das mal auf alle verteilt, die irgendwie beteiligt sind, dann ist nicht einer an - ich sag jetzt mal tausenden, um auf irgendwelche kleinen Regimes irgendwo zu verweisen, und nicht gleich Millionen, bei denen gleich wieder welche sagen würden, der nimmt ***** in Schutz, was ich nicht tue - Schuld. Vielmehr verteilen sich die Opfer auf alle die dort irgendwie Täter waren und jeder einzelne der für sich daran beteiligt war, ist eben genauso wie ein normaler Massenmöder. Halt mehr wie ein normaler Mörder, der einach tötete. Aber nicht der böse Anführer, der für alle toten verantwortlich ist, sondern viele.

Zudem wird es ja durch irgendwelche gesellschaftlichen Aspekte auch erst begünstigt, dass solche Personen aufsteigen, da irgendwelche Ansichten salonfähig sind und auf irgendwelche Gruppen schon Hass besteht und irgendeiner das halt ausnutzt.


melden
Buraddibon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 02:47
@Agent_Elrond

Ach so meinst du das Verstehe, tja ich bleib trotzdem bei dem was ich sagte, was zählt ist der GRUND.

Das Gericht bzw, die Gesellschaft akzeptiert das dass Opfer seinen Täter umgebracht hatt um sich selbst zu schützen eben weil es aus diesem GRUND passierte dem SCHUTZ. Was danach passiert hatt nix mehr mit Notwehr zu tun, sowas wie "verspätete kollektiv entschiedene Notwehr" gibts einfach nicht, das is Todes"strafe" und in meinen Augen einfach idiotisch.


melden
Buraddibon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 02:49
@Luthan

Geanu, viele nehmen ja Hitler auch gern als "Musterbeispiel" so nach dem Motto: "Hättest du denn nicht Hitler getötet wenn du die Chance dazu gehabt hättest? Oder hätte er nicht die Todesstrafe verdient?"

Meine Antwort: Nein, ich hätte ihn höchstens getötet wenn es keine andere Möglichkeit gegeben hätte ihn zu stoppen.


melden
Agent_Elrond
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 02:51
@Luthan
das ist der speziellere Part der halt das weltpolitische miteinbezieht, da Völkermord, bspw. durch ein Regiem ja meist mit Krieg in irgendeiner Art verbunden ist und der Weltgemeinschaft auffällt.
Bin Laden wurde erschoßen, Saddam gehängt, Gaddafi hat sicher auch sowas vor sich, und welche vielen anderen "Anführer" in der Geschichte in zuge der Gerechtigkeit, dem Schutz, der Freiheit schon getötet wurden.

Wie heißt es so schön: manche die Leben verdienen den Tod, und manche die Tod sind verdienen das Leben, kannst du es ihnen geben?

Nein aber sie können es sich nur selbst nehmen über kurze oder lange Sicht, denn der Kreis schließt sich immer....


melden
Agent_Elrond
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 02:51
@Buraddibon
Meine Antwort: Nein, ich hätte ihn höchstens getötet wenn es keine andere Möglichkeit gegeben hätte ihn zu stoppen.

da hast du doch deinen Grund.....


melden
Buraddibon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 02:53
@Agent_Elrond

Meine Güte du willst es nich verstehen oder?

Es geht nicht darum einen Grund zu haben sondern WELCHEN Grund man für die Tat hatt.


melden
Agent_Elrond
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 02:55
@Buraddibon
Es geht nicht darum einen Grund zu haben sondern WELCHEN Grund man für die Tat hatt.

NICHT BEI DER TODESSTRAFE, ich glaub du willst das nicht verstehen, denn nur bei der Todesstrafe gibt es kein Zurück, daher ihre ganz besondere eigene Stellung.......


melden
Buraddibon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 02:56
Agent_Elrond schrieb:NICHT BEI DER TODESSTRAFE, ich glaub du willst das nicht verstehen, denn nur bei der Todesstrafe gibt es kein Zurück, daher ihre ganz besondere eigene Stellung.......
Einer der Gründe wieso ich gegen die Todesstrafe bin, die Tatsache das man sie nicht rückgängig machen kann, aber was willst du jetzt eigentlich?


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 02:57
Schuld kann man doch eh nie so genau messen was Vergleiche angeht.
Wer ist böser? Der Diktator der für sein neues Weltreich zum Morden an bestimmten Menschen aufruft, oder der Bürger der daraufhin Hurra schreit und 20 Leute erledigt um sein Können zu beweisen?

Andere Frage: Welchen Vorteil hat die Menschheit wenn ein Verbrecher der eh schon niemandem mehr was tun konnte (da in einer Zelle) umgebracht wird? Ich persönlich hasse auch Leute die mit Verbrechen nichts zutun haben, aber dann auf Facebook eine Party feiern wenn jemand endlich getötet worden ist. Die Lust zum Mord ist viel größer als man denkt, man will es nur nie selber tun, da gefährlich. Man schaue sich mal manche Foren an nachdem irgendeine halbgescriptete RTL Sendung eine bestimmte Person als Betrüger oder ähnliches hingestellt hat. Da gibts Hetzen von allerlei selbsternannten Gerechtigkeitsfanatikern die die Person gerne tot sehen würden. Nichtmal erst erkundigen obs überhaupt stimmt. Das hat natürlich jetzt nichts mit echten Verbrechen zutun, aber ich meine ich will und würde mich nie in einer Reihe mit denen wissen wollen. Viele Leute geilen sich am Tod andere nur auf - weil man dann sieht wie schön gerecht man selber ist. Wie gesagt, im Gefängnis besteht wenigstens die Möglichkeit dass der Täter über die Sachen nachdenkt, schaden tut der auch keinem mehr, zur Not könnte man die Leute auch dazu verdonnern irgendwelche Arbeiten zu erledigen oder ähnliches (im Gefägnis oder so) sodass es sogar Nutzen hätte. Und wie einer hier schon postete: Todesstrafen sind alles andere als billig also sitzt das Argument auch nciht so recht dass man Geld sparen würde, zumal die immer erstmal 20 Jahre im Gefängnis auf ihren Tod warten.

Jetzt habt ihr alle so schnell gepostet dass cih selbst nciht mehr weiß zu welchem Beitrag genau ich jetzt geantwortet habe :/


melden
Luthan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 02:58
Mal objektiv gesehen:

Täter tötet Opfer. Gericht tötet Täter. Folge: 2 Tote.
Täter wird in Notwehr vom Opfer getötet. Opfer lebt. Folge: 1 Toter.

Also objektiv gesehen ist die Todesstrafe dann schon schlecht, da ja der Täter dann auch stirbt und man 2 Tote hat und das Opfer dadurch nicht wiederbelebt wird. Verzichtet man auf die Todesstrafe, dann hat man die beiden Fälle gleichgestellt, was die objektive Anzahl von Toten angeht.

Macht also wirklich nur Sinn, wenn man die Zukunft zu 100 Prozent voraussehen kann, und sicher sein kann, dass der Täter auf jeden Fall später irgendwie weitere Menschen tötet, bei allen anderen Arten von Strafen, die Nicht die Todesstrafe sind.


melden
Agent_Elrond
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 02:58
@Buraddibon
und der Effekt wobei oder wie man stirbt, ist in dem Fall gleichgültig denn
weil er sein Opfer angriff starb er,
weil er sein Opfer vergewaltigte und ermordete starb er.?! na?!


melden
Buraddibon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 03:02
@Agent_Elrond

Du versteifst dich nur auf das Endergebniss und verdrängst dabei total den Grund und den Ablauf.


melden
Anzeige

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 03:03
Ich glaube ich bin entweder zu müde oder zu blöd geworden Agent_Elronds Intentionen noch folgen zu können oO


melden
163 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden