Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

746 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Gewalt, Feminismus, Protest, Sexismus, Schlampe, Slutwalk

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 21:51
Durch solch "Märsche" wollen diese Frauen Aufmerksamkeit erregen, da sie dies nicht daheim bekommen, das mit den Vergewaltigern ist meiner Meinung nach nur nebensächlich.

Schlampenmärsche? Das ich so einen Stuss noch erleben darf. o.O


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 22:02
Du meinst also Sie wollen damit auf sich aufmerksam machen, das Sie sich in eine Gruppe begeben.
In einer Gruppe geht das Individuum doch unter.

Und dann noch mit einer Parole das Sie eben nicht die Aufmerksamkeit von Jeden interessierten Möchtegernfrauenversteher auf sich ziehen wollen.

Kurz gesagt.
Wenn Frau Aufmerksamkeit haben möchte, hat Sie andere Möglichkeiten.

Aber vielleicht verstehe Ich da nur etwas Falsch.

Gruß
Mailo


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 22:03
^^@Cacaleyze


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 22:04
@Cacaleyze

das man(n), so einen scheinheiligen stuss wie dich, noch erleben darf. nice..


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 22:05
Eher so, wie sie sich anziehen, das macht einen Mann aufmerksam.
Natürlich werden nicht alle gesehen, aber bestimmt viele und die werden bestimmt danach angesprochen ;)


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 22:05
@souljah

Danke für das Kompliment ;)


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 22:10
@Cacaleyze

Jau, genau...

Sagst Du mir bitte bescheid wenn du so ne Schlampenmarschteilnehmerin versuchst aufzureißen. (hihi)
Das wird bestimmt lustig.

Gruß
Mailo


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 22:11
@Mailo

Net so mein Ding, da bekomme ich schon ganz andere Kaliber ;)


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 22:12
In Deutschland gibt es Gesetze, die einem verbieten das eigene Auto offen stehen zu lassen, weil es eine "Einladung zum Diebstahl" darstellt... Solche Gesetze erlässt man natürlich nicht ohne Grund - und hier ist nicht die Spur von irgendwelchen Sexismus im Spiel...

Warum wird also auf "ähnliche" Äußerungen eines kanadischen Polizisten in einer so extremen Form reagiert?
Man hat in dieser Welt kein Problem damit, Frauen mit Objekten, in diesem Fall ein Auto, zu vergleichen. Und vermutlich merkt kaum einer, was genau an so einem Vergleich so abgefuckt ist.


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 22:13
@Schnurrgerüst

Das Gefühl bekomme ich zusehens auch.

Gruß
Mailo


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 22:14
Also, ich finde die Aussage dieses Polizisten ungeheuerlich. Aber seien wir mal ehrlich, er spricht das aus, was viele Männer heutzutage leider immer noch denken. Frauen sind Schuld an ihrer eigenen Vergewaltigung, weil sie sich "zu sexy" anziehen.
Schlimmer noch sind jene männlichen Individuen, die damit argumentieren, dass Frauen sich dann doch lieber etwas"keuscher" kleiden sollten, wenn sie das Haus verlassen.
Äh, ja ne ist klar. Gottseidank hat hier in Deutschland jeder das Recht dich so zu kleiden, wie er/sie es für richtig hält. Wieso dürfen wir Frauen uns denn nicht figurbetont, meinetwegen Mini-Rock oder knappes kleid tragen, wenn wir die Figur dazu haben? Müssen wir uns in unförmige Schlabberpullis und Nonnenkutten hüllen? Es ist doch jedem selbst überlassen, wie er/sie sich kleidet. Kleidung trägt einen großen Teil zum recht der Selbstbestimmung bei. Es ist also jedermanns/fraus Recht, sich zu hüllen, in was gerade beliebt!
Kein Recht bietet dies jedoch den Kerlen, die ihre Finger oder anderes nicht bei sich behalten können!
Und vor allem stellt dieses Recht auf freie Kleidungswahl eine Rechtfertigung für eine Vergewaltigung oder sexuelle Belästigung dar. Jeder, der so argumentiert geht gegen die Verfassung.
Eigentlich ist es schon armselig, das in unserer Gesellschaft so etwas überhaupt zur Debatte stehen muss.

In diesem Sinne: Ein Hoch auf die Menschheit! -.-*


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 22:16
Lunita schrieb:Und vor allem stellt dieses Recht auf freie Kleidungswahl eine Rechtfertigung für eine Vergewaltigung oder sexuelle Belästigung dar
ich meinte natürlich KEINE Rechtfertigung :DDD
Nicht, dass es hier zu irgendwelchen peinlichen Missverständnissen kommt ;)


melden
maroni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 22:17
@Cacaleyze
Bekommst du daheim auch nicht genug Aufmerksamkeit und hast deshalb dieses Foto als Avatar? ;)


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 22:17
@Cacaleyze

Ja, nee.
Is schon Klaar.
#


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 22:19
@maroni

Also, darf ich sozusagen kein eigens Bild von mir reintuen? o.O


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 22:21
ignoriert den bengel doch.

es gibt im übrigen auch männer, welche "schlampen" sind.


melden
maroni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 22:23
@Cacaleyze
Sicher darfst du.
Also, eine Frau, die sich was knappes anzieht und dann so demonstrieren geht tut das nur, weil sie sonst keine Aufmerksamkeit bekommt.. Und ein Mann, der ein Foto auf dem er halbnackt ist ins Internet stellt tut das weil...?


melden
zongo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 22:23
@Mr.Floppy

Sorry für die verspätete Antwort, ich hatte leider vorher keine Zeit. Dafür diesmal auch etwas ausführlicher ;)
Mr.Floppy schrieb:wie soll ich deinen standpunkt auch verstehen wenn du einfach keine argumente hast
Ja, wie solltest Du auch. Du hättest vielleich mal meine Argumente lesen können, aber irgendwie klappt das nicht. Aber für Dich gern noch mal in Fettdruck:

1. Es ist ein Mythos, dass Frauen, die Minniröcke oder ähnliches tragen, Männer damit zu irgendetwas provozieren wollen. Manchmal trägt "frau" so etwas einfach nur, weil es warm ist.
2. Die Kleidung einer Frau ist keine Rechtfertigung dafür, ihr Gewalt antun zu dürfen (auch wenn der Mann meint, aus der Art der Kleidung ein "Signal" herauslesen zu können).
3. Ein gesunder Mann ist durchaus in der Lage, seinen Trieb zu unterdrücken - auch wenn er eine Frau in knapper Kleidung sieht.
4. Ein Vergewaltiger darf sich nicht darauf herausreden dürfen, die Frau habe ihn "provoziert".
5. sexuelle Gewalt darf nicht bagatellisiert werden.


Und ja, es kommt tatsächlich vor, dass auch deutsche Gerichte, den Gedanken, dass die Frau eine Mitschuld haben könnte, in ihre Urteile einfließen lassen. Nachzulesen hier:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,615851,00.html
Mr.Floppy schrieb:... das einzige was du sagen kannst um deinen standpunkt zu verdeutlichen "ich begreif das nicht ,ich werde wütend, ist das so schwer zu verstehen
Du hast vergessen, dass ich gesagt habe, dass mich Deine Meinung ankotzt. Dieses Gefühl nimmt ständig zu ... :)

Leider hast Du dabei aber gerade mal 90 % des Inhaltes meiner Beiträge unterschlagen.
Mr.Floppy schrieb:menschen sind nunmal eben genau dies... wir stehen zwar vom intellekt, lt. wissenschaftlicher aussagen wohl über dem einiger tiere, aber rein vom trieb sind wir letztenendes nur das
Ach, ist das so? Auf was stützt sich diese geniale Hypothese? Wir sind also nur triebgesteuert und fallen ständig wie die Tiere übereinander her? Toll. Du musst in einer anderen Gegend wohnen als ich ...
Mr.Floppy schrieb:das frauen es nicht drauf anlegen vergewaltigt zu werden mag sicher sein
"... mag sicher sein" ... wie großzügig. Viele vergewaltigte Frauen werden Dir für diese Aussage in tiefer Dankbarkeit verbunden sein.
Mr.Floppy schrieb:es geht auch nicht um rechtfertigung sondern um begründung.
Ach nein? Dann lass uns doch mal schauen, wohin uns dieser Weg führt. Männer sind also grundsätzlich so gestrickt, dass Sie alles, was einen Minirock trägt, anfallen - das ist nun mal ihre Natur. Also bleibt für Frauen nur die Burka, um die Gefahr zu minimieren. Ist das Deine Sicht der Welt? Aber das ist ja keine Rechtfertigung. Oder doch? Darf ich einem Wolf böse sein, wenn er ein Schaft reißt? Eigentlich nicht, ist ja schließlich seine Natur. Wenn es aber in der Natur des Mannes liegt, "triebgesteuert" zu sein, heißt das doch ... huch ... er folgt nur seiner Natur und ist eigentlich unschuldig?

Ich weiß nicht - sieht für mich verdammt wie eine Rechtfertigung aus.
Mr.Floppy schrieb:du kannst natürlich jegliche ausnahmen, begründungen streichen was im endeffekt auch heissen würde das notwehr unter strafe gestellt wird
Ich habe ja schon viel Unsinn gelesen, aber dafür verdienst Du einen Preis. Wenn Täter sich nicht mehr damit rausreden können, ihr Opfer habe sie zu der Tat getrieben, dann wird man auch Notwehr unter Strafe stellen? Aber sicher.

Zum Schluss noch mal was zum Nachdenken:
Vergewaltigungsmythen verharmlosen das Ausmaß sexueller Gewalt und ihrer Folgen, negieren die Tat selbst, entschuldigen das Verhalten des Täters und beschuldigen das Opfer, sich nicht den sozialen Normen entsprechend verhalten zu haben. Sie zielen darauf ab, die Integrität des Opfers aufzuheben und sexuelles Gewalthandeln zu legitimieren. Vergewaltigungsmythen können dem Geschädigten somit sogar die Schuld an der Vergewaltigung zuschreiben. Die Existenz der Mythen vermindert zudem die Glaubwürdigkeit der Opfer in der Justiz.
Wikipedia: Vergewaltigungsmythos

Vergleich doch mal diesen Teil
und beschuldigen das Opfer, sich nicht den sozialen Normen entsprechend verhalten zu haben
Mit dieser Deiner Äußerung:
es gibt in allen gesellschaftlichen schichten und gruppierungen und was weiss ich gewisse kleiderordnungen die beachtet werden, damit man eben nicht ausgegrenzt wird...
Fällt Dir was auf? Gerade auch im Kontext dieses Threads?


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 22:25
@souljah
Es gibt keine "Schlampen", egal ob Frau oder Mann. Zumindest nicht nach der Geschlechtspartner-Anzahl-Definition. Es gibt nur Leute, die andere als Schlampen bezeichnen. Keine Ahnung, warum. Neid? Merkwürdige Moralvostellungen? Deshalb habe ich auch ein Problem damit, dass die Slutwalk-Teilnehmerinnen und -Telnehmer das Wort "reclaimen" woll(t)en. Zumindest habe ich es so öfters gelesen.


melden

Slutwalk / Schlampenmärsche in Deutschland

16.08.2011 um 22:25
@maroni

Mir gehts nicht um die Kleidung, mir geht es darum, dass dieses Event ein "Schlampenmarsch" ist, will sich die Frau selbst beleidigen?


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt