Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schlafprobleme

335 Beiträge, Schlüsselwörter: Schlaf, Schlafstörung

Schlafprobleme

27.10.2011 um 21:11
@sebii0503

Ich denke auch zu viel. Ich mach mir leider immer Gedanken um alles, ich würd gerne einfach nur mal abschalten, aber das ist auch schon viel zu viel Hoffnung und Hoffnung ist nur trügerisch, weil umso mehr man sich freut, desto tiefer fällt man Ende.


melden
Anzeige
sebii0503
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafprobleme

27.10.2011 um 21:14
@Hesher
mir geht es genauso.
ich habe mich mit vielen gestritten weil ich immer so ein pessimist bin
das hat nur einen grund .. man kann nicht allzu doll auf die schnauze fallen. klappt was kannste dich freuen, wenn nicht dann bist du davon ausgegangen und vll enttäuscht. aber hoffnung tut weh.
ich erwarte nicht viel vom leben weil es einfach nur beschissen ist. aber so kann es echt nicht weitergehen


melden

Schlafprobleme

27.10.2011 um 21:17
@sebii0503

Ich hab aufgegeben mich mit Menschen wirklich zu streiten. Mir sind die meisten Menschen noch nichtmal das wert, obwohl ich eigentlich ein Philantrhop bin, wenn's nicht gerade um mich selbst geht. Ist schon seltsam, wie selbstzerstörerisch ich bin, obwohl ich mich nur gut fühlen will. Ich hab eine lange Beziehung hinter mir und kann nicht behaupten, dass es mir irgendwann mal richtig gut ging. Es scheint bei mir keine Rolle zu spielen, wie mein Leben eigentlich verläuft. Ich krieg scheinbar nicht genug... ich bin mit nichts zufrieden.


melden
sebii0503
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafprobleme

27.10.2011 um 21:19
@Hesher
glaub mir ich verstehe dich ... vll nicht ganz aber wahrscheinlich mehr als viele andere.


melden

Schlafprobleme

27.10.2011 um 21:21
@sebii0503

Ich weiß auch nicht, warum es mir so schwerfällt irgendwo Freude zu empfinden. Ich bin dauerhaft traurig oder gleichgültig. Ausserdem fühle ich mich extrem alt und als ob ich keine Zeit mehr hätte. Jede Nacht schlaf ich mit dem Gedanken ein, dass ich dankbar für alles sein sollte, auch wenn ich nicht mehr aufwache..


melden
sebii0503
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafprobleme

27.10.2011 um 21:25
für 95% bin ich nicht dankbar ...
und ich habe keine angst vor dem tod.
dann sag ich erstmal grinsend "leck mich" (sorry)


melden

Schlafprobleme

27.10.2011 um 21:30
@Hesher !

Kannst Du in keinem Bett richtig schlafen ?
Im Hotel , Urlaub auch Schlafprobleme ?


melden

Schlafprobleme

27.10.2011 um 21:32
Ich habe Angst vor dem Tod und vor dem ungewissen, nicht zu existiert, aber im Grunde halt ich's gerade im Leben auch nicht aus.


melden
sebii0503
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafprobleme

27.10.2011 um 21:33
ich finde es besser nicht zu wissen was kommt als zu wissen das es morgen wieder richtig scheisse wird.

aber trotzdem hält einen ja iwas aufrecht ... was kann ich leider auch nicht sagen
@Hesher


melden

Schlafprobleme

27.10.2011 um 21:34
@sebii0503

Mich hält meine Familie und die Angst ab. Alles andere ist nur vegetieren.


melden

Schlafprobleme

27.10.2011 um 21:39
@.lucy.

Ich schlafe grundsätzlich ausserhalb besser. Im Schlaflabor hab ich sogar ganz gut geschlafen :)


melden
sebii0503
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafprobleme

27.10.2011 um 21:39
@Hesher
ich glaube dir fehlt ein ziel, genau wie mir.
ich habe einfach das gefühl auf der stelle zu stehen .. und das lässt sich nicht ändern .. so leicht.
man braucht etwas wofür es sich zu leben lohnt und naja bei mir ist das iwie einfach nur so das ich tue was andere von mir erwarten. denen quasi einfach nur einen gefallen tue. jetz wirklich für mich persönlich .. mh ...


melden
sebii0503
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafprobleme

27.10.2011 um 21:40
@.lucy.
du hast mich zwar nicht gefragt aber wo dus so ansprichst.
ich schlafe auch woanders besser. ich schätze sogar fußboden wäre besser. nicht das mein bett unbequem ist. ...


melden
maroni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafprobleme

27.10.2011 um 21:41
sebii0503 schrieb:- Ich bin immer totmüde, unabhängig davon wie lange ich geschlafen habe ... mein Rekord liegt bei 20 stunden ^^'
Zu viel Schlaf ist auch nicht gut, wenn ich zu lang schlafe fühle ich mich viel schlapper als nach zu wenig Schlaf.
sebii0503 schrieb:Wenn ich dann geweckt werde damit ich nicht verschlafe, nehme ich das garnicht wahr und rede dabei irgendeinen Unsinn. Erst beim 5. Mal bin ich wirklich Wach. An die anderen 4 Male kann ich mich dann nicht erinnern.
Es ist nicht ungewöhnlich, dass man Blödsinn plappert, wenn man geweckt wird. Oder dass man sich nicht dran erinnern kann, wie man geweckt wurde, wenn man dann gleich wieder eindöst.
sebii0503 schrieb:- Im schlaf lege ich mich ganz komisch hin, immer so richtig verdreht und so weiter. Hab deshalb öfters Rückenschmerzen, Nackensperre usw.
Falsche Matratze eventuell?


Aber wie die anderen schon sagten, geh mal zum Arzt.


melden

Schlafprobleme

27.10.2011 um 21:41
@sebii0503

Ich hab auch nicht das Gefühl, dass mich mein jetztiger Weg irgendwo hinbringt, wo's besser ist. Ist grundsätzlich alles mist.


melden

Schlafprobleme

27.10.2011 um 21:49
@sebii0503
Pessimismus schön und gut: Wenn man keine Erwartungen hat, kann man auch nicht enttäuscht werden. Aber ist dir schon mal der Gedanke gekommen, dass du dirch die Schwarzseherei immer irgendwas am Tag findest, was total beschissen ist? Das der Tag viel schlechter wird, weil du schon negativ voreingenommen bist? Und wenns nur ne Kleinigkeit ist? Weil du total darauf fixiert bist. Du musst zum Arzt gehen, am besten zum Psychologen (Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung, wenn du selber hast du hast Depressionen, ist der erste Schritt schon getan) bzw. auch rausfinden, welche Arbeit dich interessiert. Jeder Mensch hat Interessen. Ich schätze so alt bist du noch nicht, ich kann mir nicht vorstellen, dass du dein ganzes Leben lang, so wie es jetzt ist, verbringen willst - im reinen Dahinvegetieren.


melden

Schlafprobleme

27.10.2011 um 21:54
Wie soll man Schwarzseherei bitte wegzaubern? Es ist nicht so, dass man sich entscheidet ein Pessimist zu sein, das ist naturgegeben.


melden
sebii0503
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafprobleme

27.10.2011 um 21:55
da hat er recht ..


melden

Schlafprobleme

27.10.2011 um 21:56
Weil ich kann soviel versuchen und mir alles schönreden, aber am Ende bin ich nur verzweifelt, weil das zuviel Hoffnung weckt, die meistens einfach nicht gerechtfertigt ist.


melden
Anzeige

Schlafprobleme

27.10.2011 um 21:57
Ich bin auch naturgegeben eine Pessimistin, ich lass mich im Pessimismus aber nicht gehen, weil es einfach keine Vorteile bringt. Das ist aber nur meine Meinung. Ich finde Hoffnung sehr belebend, sie muss in meinen Augen gar nicht immer erfüllt werden, mir ist das Gefühl an sich wichtig. Ich erlaube mir Hoffnung. Ich hab keine Angst mehr enttäuscht zu werden. Was hat man denn schon zu verlieren?


melden
174 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt