Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schlafprobleme

335 Beiträge, Schlüsselwörter: Schlaf, Schlafstörung

Schlafprobleme

29.10.2011 um 17:41
Ja, dann sollte ich wohl auch anstatt Nikotin einfach Heroin konsumieren, wenn's egal ist ;)


melden
Anzeige
sebii0503
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafprobleme

29.10.2011 um 17:41
@Hesher
wenn du es willst. ich kann dir nur von chemie abraten, das zieht dich nur nochmehr runter ...


melden

Schlafprobleme

29.10.2011 um 17:46
@sebii0503

Würd ich nicht jeden Tag Anti-Depressiva und Beruhigungsmittel nehmen, würd ich garnicht klarkommen. Von daher ist Chemie bei mir de facto hilfreich.


melden

Schlafprobleme

29.10.2011 um 23:12
ich kann nur raten, autogenes training, sich ruhig stellen, keine schlaftabletten nehmen, da der gewöhnungseffekt sehr groß ist. ich denke, es ist der stress, den man aber abbauen kann. würde ich halt versuchen. auch akupressur gäbe es, die man sich selber verabreichen kann, aber erkundigen welche punkte man nimmt, gibt bücher zur selbsthlfe.
ich leide seit vielen jahren an rls, das sind unruhige beine, konnte lange zeit nicht schlafen, war schon fertig, bis man diese krankheit feststellte, immer im ruhestand, haben die beine mir schmerzen bereitet, kannten wenige ärzte.
ich wünsch dir alles gute


melden

Schlafprobleme

30.10.2011 um 12:27
@sebii0503

ja und wenn er dasein musste, dann war er eben unverwendbar,

und er war auchmal eine weile aufm Bau, das war die Hölle für ihn.


Naja jetzt ist er invalide. Hat sich durchgesetzt.



mfg,


melden
sebii0503
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafprobleme

30.10.2011 um 15:15
@inigma
das hatte ich früher immer nach dem fußball.
das war aber kein muskelkater
der schmerz hing irgedwie in den knochen und es pulsierte so.
meinst du das? :)
es tat wirklich fürchterlich weh und ich hab dann immer meine beine hochgelegt und irgendwann hats aufgehört. ich hätte echt heulen können weil es halt wie gesagt so bis auf die knochen weh tat aber es kein muskelkater war und ich auch keine ahnung hat was man dagegen tun kann.


melden

Schlafprobleme

30.10.2011 um 16:16
@sebii0503

Ich kann dich gut verstehen, denn mir ging es vor einiger Zeit genauso! Mir halfen damals Baldrian, Johanniskrauttee und regelmäßige Saunagänge (zur Entspannung und zum müde werden)!


melden

Schlafprobleme

30.10.2011 um 18:23
@sebii0503

Das sagen die meisten, und dann klappt es doch ;)
Wenn dich das "Schlafproblem" an vielem hindert und dich in deinem Leben einschränkt nimm halt schlaftabletten, zumidest dann wenn du weißt dass du am nächsten Tag früh raus musst.

Aber vorher könntest dus trotzdem noch mit Entspannungs/Hypnose versuchen zb von Werner Eberwein gibts gute!


melden

Schlafprobleme

31.10.2011 um 13:54
Hesher schrieb:Selbst nach 3 Bieren geht's mir nicht besser.
Meine Erfahrung ist, dass Alkohol ursächlich für Schlafprobleme ist. Wenn ich keinen trinke, schlafe ich deutlich besser ein und durch.
Hesher schrieb:Das Einzige, was mir wirklich hilft ist der Alkohol, zumindest ein wenig, er dämpft..
Das ist ein vorübergehender Eindruck und auch das Gefährliche dran.

Ein weiterer Grund war bei mit der Fernseher. Seit ich, anstatt ihn vor dem Schlafengehen einzuschalten, leise Musik laufen lasse, funktioniert das mit dem Einschlafen besser.


melden

Schlafprobleme

31.10.2011 um 13:56
@Plan_B

Ich hatte Zeiten, da war ich auch trocken. Mal Wochen, mal Monate, nur irgendwie ändert das bei mir nichts. Ist zwar schön, wenn du ohne Alkohol besser schläfst, aber ich schlaf einfach nur scheisse. Heute Morgen, als ich kurz aufgewacht bin, ging's mir eigentlich ganz gut, sehr ungewöhnlich, dann hab ich mir diesem Gefühl hingegeben und bin später aufgewacht und war wiederum erschöpft, weil ich in der Zeit Albträume hatte..


melden

Schlafprobleme

31.10.2011 um 14:02
@Hesher

Bemerkst du in der Zeit, in der du trocken bist, gar keinen Unterschied? Tagsüber fitter und ausgeglichener und dadurch Nachts weniger belastet durch Traumerlebnisse z.B.


melden

Schlafprobleme

31.10.2011 um 14:04
@Plan_B

Nein, ich bin immer deprimiert. Mag aber auch an der Gesamtsituation liegen, ich hab halt kaum an etwas Freude, wenn ich mich ausnahmsweise mal freue, merk ich natürlich nen Unterschied, aber oft passiert das nicht..


melden

Schlafprobleme

31.10.2011 um 14:10
@Hesher

Klingt nach Depression. Da kann durch Medikamente geholfen werden, was aber nur ein Arzt abklären kann. Gute Besserung.


melden

Schlafprobleme

31.10.2011 um 14:12
@Plan_B

Ist alles schon im Gange. Anti-Depressiva morgens und sedierende Medikamente abends. Zusätzlich Psychotherapie und andere Ärzte, um auch jedes Körperteil zu checken.


melden

Schlafprobleme

31.10.2011 um 14:16
@Hesher

Was wiederum bedeutet: Vorsicht mit Alkohol bei Medikamenteneinnahme.

Finde ich gut, dass du dein Problem aktiv anpackst und dich in Behandlung befindest.


melden

Schlafprobleme

31.10.2011 um 14:18
@Plan_B

Ich weiß, aber anders weiß ich mir gerade nicht zu helfen.


melden
sebii0503
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafprobleme

31.10.2011 um 17:42
Ich darf morgen um 4 aufstehen und um halb 5 arbeiten. Morgens


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafprobleme

02.07.2016 um 23:51
Ja, der Thread ist alt. Aber da er das behandelt, woum es mir geht, nutze ich ihn weiter.

Mein aktuelles, nicht aber einzigartiges, Problem ist:
Seit Donnerstag Mittag 12 Uhr bin ich wach. ich hatte frei und es war ok. Freitag Morgen um 8 Uhr musste ich arbeiten. Konntes es aber über Nacht nicht. Also ging ich ohne Schlaf arbeiten. Um 10 Uhr war ich kurz zuhause und wollte schlaf nachholen bis 14 Uhr. Ich konnte nicht. Um 12 schlief ich dann ein. War aber schon um 13.30 Uhr wieder wach. Arbeitete dann bis 17 Uhr.
Ich dachte mir noch, weil mir die Augen weh taten, ich Kopfschmerzen hatte und wirklich "müde" war, ich würde fix einschlafen.

Nein.

Ich konnte weder Dösen noch Schlafen. Um 23 Uhr war ich dann mal kurz eingedöst, aber schon 20 Min später wieder wach. Fühlte mich auch müde. Mir brannten die Augen ein wenig. Aber ich konnte einfach nicht schlafen.

Das hielt sich bis um 4.30 Uhr. Da schlief ich dann ein. Musste aber um 7 Uhr wieder aufstehen. Das gelang mir auch mit Müh und Not.
Samstag, ich hatte einen sehr harten Tag (handwerk und sehr kräftezährend), 10 Std nahezu ohne Pause. Ich dachte, ich werde so ins Bett fallen und pennen.

Nein.

Ich bin jetzt immer noch wach, habe das Gefühl von "kleinen Augen" die auch leicht brennen zumindest recth lichtempfindlich sind. Aber ich kann nicht schlafen.

Im Grunde bin ich seit Donnerstag 12 Uhr Mittags wach und habe dazwischen gerade mal 3 Std geschlafen, Freitag mittelmäßig anstrengend und Samstag (also heute) extrem anstrengend gearbeitet. Ich fühle mich müde, bin es aber nicht.

Ich bin mit meinem Latein am Ende.


melden
-Alexa-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafprobleme

03.07.2016 um 00:16
@Saturius

Habe mir Deinen Post jetzt aufmerksam durchgelesen und kann Dir Folgendes dazu schreiben:

Keine Panik :)
Dein Nervensystem scheint auf Vollgas zu laufen, das legt sich wieder...
Was Du tun kannst, ist, Dich mit langweiligen Tätigkeiten zu beschäftigen, die monoton sind...
Frische Luft tut gut, auch in Verbindung mit einem gemütlichen Spaziergang...
Was auch hilft, sich hinzulegen, und zu versuchen, wach zubleiben...klingt paradox, hilft aber

Alles in allem, Druck rausnehmen und Dich ablenken...

Schlaf gut und gib ein Feedback ;)
LG


melden
Anzeige
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlafprobleme

03.07.2016 um 00:25
@-Alexa-
Hey, danke schön.
Aber leider muss ich zumindest etwas entgegensetzen:
Von Montag bis Freitag hatte ich frei.
Ich wusste bereits letzte Woche Freitag, dass ich am Freitag darauf morgens arbeiten muss.
Langweilige Tätigkeiten.. Wenn ich zuhause bin, bin ich entweder hier (Ja, Langeweile ist noch zu toppen :D ) Und lieg um 22 Uhr im Bett und schau mir Dokus an, die ich teilweise schon kenne. Langweiliger gehts kaum.
Frische Luft... Meine Arbeit ist teilweise an der frischen Luft (Neubau, nicht isoliert [das übernehme ich ja])

Auch dieses hinlegen und zu sagen, ich schlaf jetzt erst recht nicht, weil wir schon 2 Uhr hatten und ich um 7 aufstehen musste... Nix. Leider.

Ich bin seit 60 Std wach mit 2 Std schlaf dazwischen und wirklich körperlicher Arbeit.
Ist ja nicht so, dass ich nicht müde wäre. Eigentlich bin ich es schon. Aber es sind nur diese typischen "kleinen" Augen. Nicht mal sonderlich Gähnen oder sowas.
Und das macht mir schon ein wenig sorgen.

Gab Tage, wo ich 6 Std weniger hart gearbeitet habe und 20 Std wach war aber dann auch so ins Bett fiel und meine 10 Std geschlafen hatte.


melden
386 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt