Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vor was hattet Ihr als Kind am meisten Angst?

720 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Kind, Kindheit, Furcht

Vor was hattet Ihr als Kind am meisten Angst?

10.10.2019 um 10:45
@violetluna
Nein traumatisiert nicht, ich finde halt nur, dass man zu den ganzen Märchen nicht noch zusätzlich noch so Zeug erzählen muss. Überhaupt bei so Kleinigkeiten wie ins Haus zu kommen wenn Abendbrotzeit ist.


melden
Anzeige

Vor was hattet Ihr als Kind am meisten Angst?

10.10.2019 um 11:02
Bumfuzzle schrieb:Nein traumatisiert nicht, ich finde halt nur, dass man zu den ganzen Märchen nicht noch zusätzlich noch so Zeug erzählen muss. Überhaupt bei so Kleinigkeiten wie ins Haus zu kommen wenn Abendbrotzeit ist.
Was erzählt sie denn den Kindern da genau?


melden

Vor was hattet Ihr als Kind am meisten Angst?

10.10.2019 um 11:05
@violetluna
Ach Blödsinn halt, hane das jetzt auch nur ab und an im Garten mitbekommen, oder wenn die Kids hier zum Spielen waren und sowas wiederhoöt haben.

Was fällt mir da gerade so ein. hm. Wenn die Kids nicht den Sandkasten aufräumen der schwarze Mann ihre Mutter abholt. Wenn die Hände nicht gewaschen sind faueln diese ab. Solch Blödsinn halt.


melden

Vor was hattet Ihr als Kind am meisten Angst?

10.10.2019 um 11:07
violetluna schrieb:Das sind kulturell bedingte Schauergeschichten, das hat man überall. Ich denke, Menschen brauchen diese Gruselgeschichten. Auch Märchen sollen ja in verschlüsselter Form lediglich vor Verbrechern warnen oder das Erwachsenwerden beschreiben und als Lehrstücke dienen. Ich denke nicht, dass Kinder davon nachhaltig traumatisiert werden.
Meine Mutter hat mir z.B. erzählt, dass man vom Fernsehen viereckige Augen bekommen und ich hab das wirklich geglaubt. Wenn ich heimlich geguckt habe, dann hat sie manchmal mein Gesicht in die Hand genommen und gesagt

"Du kriegst viereckige Augen, da an den Seiten! Ich kann es schon sehen!"

Dann bin ich zum Spiegel gerannt und hab gerufen "Gar nicht wahr"

Und sie; "Doch, da; Siehst du das nicht?"


melden

Vor was hattet Ihr als Kind am meisten Angst?

10.10.2019 um 11:43
Mein Todfeind war der scheiß Keller!


melden

Vor was hattet Ihr als Kind am meisten Angst?

10.10.2019 um 12:34
Bumfuzzle schrieb:Wenn man sich hier so durchliest, habem Kinder oft vor dem Selben Angst, da kam mir die Frage ob ihr 'eure' Ängste bei euren Kindern auch bemerkt? Oder bei kleinen Geschwistern?
Habe auch weder Kinder, noch Geschwister, merke die gleichen Ängste aber bei Bekannten und Freunden und kann @lunaviolet da nur zustimmen. Außerdem glaube ich, dass viele Kindermärchen gewisse Ängste schüren. Also so die Klassiker, die eigentlich jede Familie daheim hat. Ich denke da immer an den Suppenkaspar oder die mit dem Feuerzeug oder auch so was wie Schneewittchen etc.
Die haben alle sehr grausame Inhalte, wenn man darüber nachdenkt und auch, wenn Kinder das oft nicht begreifen, die Zeichnungen an sich waren auch mehr als düster.


melden

Vor was hattet Ihr als Kind am meisten Angst?

10.10.2019 um 12:36
@cherry.blossom
Darum sage ich doch, dass man zu diesen Märchen zusättlich nicht noch anderen Blödsinn verzapfen muss. :Y:

Reichen ja schon die Geschichten von Grimm, die ich als Kind nicht so schlimm empfand wie jetzt als Erwachsener. :'D


melden

Vor was hattet Ihr als Kind am meisten Angst?

10.10.2019 um 12:57
Bumfuzzle schrieb:Darum sage ich doch, dass man zu diesen Märchen zusättlich nicht noch anderen Blödsinn verzapfen muss. :Y:
Oh sorry, so weit hatte ich noch nicht gelesen.
Bumfuzzle schrieb:Reichen ja schon die Geschichten von Grimm, die ich als Kind nicht so schlimm empfand wie jetzt als Erwachsener. :'D
Mhm so ist es. Das, was deine Nachbarin da macht, finde ich beispielsweise gar nicht gut. Verstehe nicht, warum man solche "Hilfsmittel" braucht, um die Kinder an klare Regeln zu binden.


melden

Vor was hattet Ihr als Kind am meisten Angst?

10.10.2019 um 13:07
@cherry.blossom
Mhm ich finde es halt wirklich dumm wie sie es macht. Man muss wirklich nicht noch mehr Ängste in einem Kind hervorrufen, nur weil es halt nicht gleich folgt. :palm:

Aber es geht mich nichts an, wenn sie bei mir sind müssen sie keine Angst vor der Wilden Jagd haben oder vor fauligen Händen, das Essen kann ein paar Minuten warten und an dreckigen Händen ist noch keiner gestorben, wenn sie erst später gewaschen werden und nicht gleich.


melden

Vor was hattet Ihr als Kind am meisten Angst?

10.10.2019 um 13:32
Bumfuzzle schrieb:Wenn man sich hier so durchliest, habem Kinder oft vor dem Selben Angst, da kam mir die Frage ob ihr 'eure' Ängste bei euren Kindern auch bemerkt? Oder bei kleinen Geschwistern?
Ganz unterschiedlich. Mein Kleiner schläft nur mit Nachtlicht, weil er sich manchmal ängstigt. Meine Große stört die Dunkelheit dagegen überhaupt nicht.


melden

Vor was hattet Ihr als Kind am meisten Angst?

10.10.2019 um 13:39
@Paradise90
Mhm kann man also gar nicht sagen, ob Ängste, blöd gesagt, übertragen werden von einem zum nächsten. Danle für die Antwort.

Kindern hilft es sicher, wenn sie damit zu ihren Eltern können und was wir ihnen vermitteln und ob wir die Ängste ernst nehmen oder nicht.

Ich finde schon, dass man sich mit dem auseinandersetzen sollte.

Mein Kind hat Phasenweise arge Verlustängste, da brüllt sie im Schlaf und dann im Wachenzustand das ganze Dorf zusammen.


melden

Vor was hattet Ihr als Kind am meisten Angst?

10.10.2019 um 13:56
Bumfuzzle schrieb:Ach Blödsinn halt, hane das jetzt auch nur ab und an im Garten mitbekommen, oder wenn die Kids hier zum Spielen waren und sowas wiederhoöt haben.

Was fällt mir da gerade so ein. hm. Wenn die Kids nicht den Sandkasten aufräumen der schwarze Mann ihre Mutter abholt. Wenn die Hände nicht gewaschen sind faueln diese ab. Solch Blödsinn halt.
Okay...
Die Nachbarin ist alt, oder? Das sind so typische alte-Leute-Schauergeschichten, so wie: "Wenn du zuviel fernsiehst, bekommst du viereckige Augen" oder "Wenn du schielst, bleiben deine Augen stecken."

Du kannst den Kindern ja mal heimlich stecken, dass das alles erfunden ist. ;)


melden

Vor was hattet Ihr als Kind am meisten Angst?

10.10.2019 um 13:59
@violetluna
Alt ist sie jetzt nicht, sie ist nicht einmal noch 50. Das hat mich am Anfang halt gewundert, weil du schreibst es ja selbst auch, dass das so typisch alte Leute Geschichten sind.

Einmischen will ich mich ja nicht unbedingt in ihre Erziehungsmethoden, aber wenn die weiter so blöde Dinge erzählt werde ich das den Kids wirklich stecken. :'D


melden

Vor was hattet Ihr als Kind am meisten Angst?

10.10.2019 um 14:20
Bumfuzzle schrieb:Alt ist sie jetzt nicht, sie ist nicht einmal noch 50. Das hat mich am Anfang halt gewundert, weil du schreibst es ja selbst auch, dass das so typisch alte Leute Geschichten sind.

Einmischen will ich mich ja nicht unbedingt in ihre Erziehungsmethoden, aber wenn die weiter so blöde Dinge erzählt werde ich das den Kids wirklich stecken. :'D
Das ist wirklich schräg.
Ja, mach das, wenn mal das Gespräch darauf kommt. Musst ja nicht direkt sagen: "Was die Oma euch da erzählt, ist totaler Mist", sondern ein bissl subtiler. ^^


melden

Vor was hattet Ihr als Kind am meisten Angst?

10.10.2019 um 14:23
@violetluna
Ja so das es halt nicht zum Nachbarschaftskrieg kommt.

Ich weiß ja selbst von mir, wie doof die Ängste waren und da finde ich es halt nicht passend, wenn man da noch absichtlich Angst macht.


melden

Vor was hattet Ihr als Kind am meisten Angst?

10.10.2019 um 14:32
Bumfuzzle schrieb:Mhm kann man also gar nicht sagen, ob Ängste, blöd gesagt, übertragen werden von einem zum nächsten
Ich denke, Ängste können durchaus von den Eltern auf die Kinder übertragen werden. Ich kenne z.B. aus meinem Bekanntenkreis jemanden, der nicht möchte, dass sein Kind auf Klettergerüst klettert. Er ist als Kind selbst von einem gefallen, ein gebrochenes Bein war die Folge. Nun hat er panische Angst, das seinem Kind das gleiche passiert. Er hat seinem Kind so oft eingetrichtert, was passieren kann, wenn man herunter fällt, das es nun selbst Angst hat auf eines zu klettern.
Aber sicherlich gibt es da noch sehr viele andere Faktoren, warum ein Kind Angst vor bestimmten Dingen hat (Charakter, ausgeprägte Fantasie usw).
Bumfuzzle schrieb:Kindern hilft es sicher, wenn sie damit zu ihren Eltern können und was wir ihnen vermitteln und ob wir die Ängste ernst nehmen oder nicht
Das ist meines Erachtens sehr sehr wichtig. Ich selbst hätte mir von meinen Eltern gewünscht, das sie das nicht immer als kindliche spinnerei abgetan hätten ( was es im Prinzip ja eigentlich war), sondern Verständnis, Anteilnahme oder ähnliches gezeigt hätten. Meiner persönlichen Erfahrung nach, kann das nämlich sonst für das Kind schwere Folgen haben, wenn man es alleine mit seinen Ängsten lässt. Bei mir wurde z.B. das Vertrauen zu meinen Eltern schwer beschädigt, ich entwickelte Panikattacken die mich sogar noch manchmal bis heute verfolgen.


melden

Vor was hattet Ihr als Kind am meisten Angst?

10.10.2019 um 14:37
Paradise90 schrieb:Das ist meines Erachtens sehr sehr wichtig. Ich selbst hätte mir von meinen Eltern gewünscht, das sie das nicht immer als kindliche spinnerei abgetan hätten ( was es im Prinzip ja eigentlich war), sondern Verständnis, Anteilnahme oder ähnliches gezeigt hätten. Meiner persönlichen Erfahrung nach, kann das nämlich sonst für das Kind schwere Folgen haben, wenn man es alleine mit seinen Ängsten lässt. Bei mir wurde z.B. das Vertrauen zu meinen Eltern schwer beschädigt, ich entwickelte Panikattacken die mich sogar noch manchmal bis heute verfolgen.
Genau da stimme ich dir zu. Auch wenn es für einen kindliche Spinnereien sind, sollte man sich damit und mit dem Kind auseinandersetzen.

Da beschreibst du genau was ich gemaint habe, man kann später darunter noch sehr leiden. Voll schlimm, sogar heute holt dich das noch manchmal ein, aber ich hoffe da ist jemand mit dem du dich nach so einem Erlebnis austauschen kannst.
Paradise90 schrieb:Ich denke, Ängste können durchaus von den Eltern auf die Kinder übertragen werden. Ich kenne z.B. aus meinem Bekanntenkreis jemanden, der nicht möchte, dass sein Kind auf Klettergerüst klettert. Er ist als Kind selbst von einem gefallen, ein gebrochenes Bein war die Folge. Nun hat er panische Angst, das seinem Kind das gleiche passiert. Er hat seinem Kind so oft eingetrichtert, was passieren kann, wenn man herunter fällt, das es nun selbst Angst hat auf eines zu klettern.
Aber sicherlich gibt es da noch sehr viele andere Faktoren, warum ein Kind Angst vor bestimmten Dingen hat (Charakter, ausgeprägte Fantasie usw).
Man erzieht so zu sagen dem Kind die eigene Angst an, im Glauben etwas gutes zu tun.


melden

Vor was hattet Ihr als Kind am meisten Angst?

10.10.2019 um 15:36
Bumfuzzle schrieb:Genau da stimme ich dir zu. Auch wenn es für einen kindliche Spinnereien sind, sollte man sich damit und mit dem Kind auseinandersetzen
Auf jeden Fall. Deshalb hat mein kleiner auch ein Nachtlicht, was einige aus meiner Familie dazu veranlasst zu behaupten, ich würde ihn zu sehr verwöhnen und er müsste es halt eben lernen im Dunkeln zu schlafen. Werde ihn aber trotzdem weiterhin mit dem Nachtlicht unterstützen, bis er sich selber seiner Angst stellen kann und will.
Bumfuzzle schrieb:Da beschreibst du genau was ich gemaint habe, man kann später darunter noch sehr leiden. Voll schlimm, sogar heute holt dich das noch manchmal ein, aber ich hoffe da ist jemand mit dem du dich nach so einem Erlebnis austauschen kannst
Unschöne Erlebnisse aus der Kindheit können einen manchmal wirklich das restliche Leben lang verfolgen. Habe aber Gott sei Dank einen tollen Mann geheiratet, der mir da Halt gibt und mich unterstützt. Und ein guter Psychologe wirkt da auch manchmal wahre Wunder 😊
Bumfuzzle schrieb:Man erzieht so zu sagen dem Kind die eigene Angst an, im Glauben etwas gutes zu tun
Ich denke nicht, dass die meisten ihren Kindern schaden wollen oder bewusst in diese Angst lenken wollen, wenn denn diese Ängste durch die Eltern ausgelöst wurden. Manche wollen ihre Kinder eigentlich vor schlimmem bewahren, wie in meinem Beispiel. Manche vermitteln Ängste auch unbewusst, z.B. wenn ein Elternteil panisch auf Spinnen oder ähnlichem reagiert. Das Kind bekommt das mit und könnte evtl dadurch denken, dass Insekten etwas Böses sind und dieses Verhalten ebenfalls annehmen.
Aber wie gesagt, könnte es übernehmen, muss aber nicht zwingend.


melden

Vor was hattet Ihr als Kind am meisten Angst?

10.10.2019 um 15:40
Ich hasse Keller nach wie vor. Und Dachböden mag ich auch nicht.


melden
Anzeige

Vor was hattet Ihr als Kind am meisten Angst?

10.10.2019 um 15:41
Paradise90 schrieb:Auf jeden Fall. Deshalb hat mein kleiner auch ein Nachtlicht, was einige aus meiner Familie dazu veranlasst zu behaupten, ich würde ihn zu sehr verwöhnen und er müsste es halt eben lernen im Dunkeln zu schlafen. Werde ihn aber trotzdem weiterhin mit dem Nachtlicht unterstützen, bis er sich selber seiner Angst stellen kann und will.
Achso, seinem Kind Sicherheit bieten ist verwöhnen. :'D Okay da musste ich jetzt herzhaft lachen.

Wenn er soweit ist wird er das Licht ausmachen, ihn zu zwingen wäre doch ohne Sinn. Finde ich gut deine Sichtweise deinem Kind da freie Hand zu lassen.
Paradise90 schrieb:Unschöne Erlebnisse aus der Kindheit können einen manchmal wirklich das restliche Leben lang verfolgen. Habe aber Gott sei Dank einen tollen Mann geheiratet, der mir da Halt gibt und mich unterstützt. Und ein guter Psychologe wirkt da auch manchmal wahre Wunder 😊
Das freut mich wirklich, dass du da tolle Menschen umd Hilfe um dich hast. :)
Paradise90 schrieb:Ich denke nicht, dass die meisten ihren Kindern schaden wollen oder bewusst in diese Angst lenken wollen, wenn denn diese Ängste durch die Eltern ausgelöst wurden. Manche wollen ihre Kinder eigentlich vor schlimmem bewahren, wie in meinem Beispiel. Manche vermitteln Ängste auch unbewusst, z.B. wenn ein Elternteil panisch auf Spinnen oder ähnlichem reagiert. Das Kind bekommt das mit und könnte evtl dadurch denken, dass Insekten etwas Böses sind und dieses Verhalten ebenfalls annehmen.
Aber wie gesagt, könnte es übernehmen, muss aber nicht zwingend.
Mhm Absicht würde ich nie unterstellen wollen, es ist wie du sagst meist unbewusst. Man wird sich seiner Handlung erst bewusst wenn man einen Spiegel vorgehalten bekommt. :)


melden
365 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt