Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

2.575 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Schwule, Lesben, Ehen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

01.06.2016 um 10:38
@Kältezeit
Es gibt ja zb das was ich gestern schon erwähnt habe Fälle wo die Frau Kinder für ein homosexuelles Paar macht und dann auch selbst zum Familienmitglied wird und die Beziehung zwischen denen fängt schon vor der Schwangerschaft an und geht eben auch nach der Geburt weiter. Das Paar welches bei dieser Doku oder was das war dabei war war zwar männlich aber egal ^^


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

01.06.2016 um 10:51
@anonymus

also Leihmutterschaft sprichst du an, und dann, dass diese körperliche Mutter, zusammen mit dem Homo- oder auch nur kinderlosen Paar zusammenlebt.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

01.06.2016 um 10:56
@minnione
Ja, glaub schon, dass dies das ist und ich finde es sogar schön.


1x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

01.06.2016 um 10:57
@Kältezeit
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Es ist sogar bis in die Neurophysiologie hinein belegt
In diesem Zusammenhang, hier ein interessanter wissenschaftlicher Artikel über die Entwicklung des Gehirns von Männern und Frauen.
Immer wieder findet man in den Medien aufsehenerregende Berichte über Unterschiede in den Gehirnen von Männern und Frauen, die durch bildgebende Verfahren der Hirnforscher bestätigt worden sein sollen.
(...)
Im Gehirn sind Menschen erstaunlich bisexuell wie generell die Gehirnarchitektur von Säugetieren eher bisexuell angelegt ist. Im Gehirn sind bekanntlich alle Teile des Körpers repräsentiert, wobei sich die Größenverhältnisse nach der Bedeutung für den Organismus richten, d. h., bei Ratten sind die Barthaare im Gehirn großflächig abgebildet, bei Menschen etwa die Hände oder die Zunge. Obwohl die männlichen und weiblichen Geschlechtsorgane sehr verschieden sind, sind diese auf der Körperkarte des Gehirns sehr ähnlich repräsentiert, wobei Unterschiede erst durch Hormone bedingt sind. Zwar bestimmen die Gene das Geschlecht eines Embryos, doch ausschlaggebend für die Entwicklung zu Mann oder Frau sind letztlich die Geschlechtshormone. Zunächst kann ein Embryo männlich wie weiblich werden, d. h., er besitzt sowohl den Müllerschen Gang, der sich zu weiblichen Geschlechtsorganen entwickeln kann wie das Wolffsche System, das den Vorläufer zu männlichen Geschlechtsorganen darstellt. Nach etwa zwei Wochen entwickeln sich entweder Eierstöcke oder Hoden: sind es Hoden, so entwickelt sich das Wolffsche System aufgrund der männlichen Geschlechtshormone (Androgene) aus, die von den Hoden produziert werden. Zudem setzen die Hoden das Anti-Müller-Hormon frei, das die Entwicklung des Müllerschen Ganges verhindert. Sind keine Hoden vorhanden oder produzieren diese keine männlichen Hormone, wird der Müllersche Gang zu Eileiter und Gebärmutter. Auch die Entwicklung der äußeren Geschlechtsorgane, die im fünften bis sechsten Monat stattfindet, verläuft unter dem Einfluss der Geschlechtshormone. Aber nicht nur die Geschlechtsorgane, sondern auch Differenzierungen im Gehirn, die in der Folge für männliche bzw. weibliche Verhaltensweisen wichtig sind, entstehen durch hormonalen Einfluss.
(...)
http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/GESCHLECHT-UNTERSCHIEDE/Geschlecht-Gehirn.shtml


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

01.06.2016 um 11:01
@Kältezeit
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Es ist sogar bis in die Neurophysiologie hinein belegt, dass sich die Unterschiede der Geschlechter gerade in der unterschiedlichen Beziehung zum Kind nachweisen lassen und dass die Differenz der Geschlechter und der Kreislauf und das Wechselspiel zwischen Männlichem und Weiblichem, das Kind stärken.
Netter Kommentar aus einer Zeitung. Was Du daraus aber für Wissenschaftliche Erkenntnisse ziehst welche das von Dir behauptete Defizit und Störungspotenzial belegen sollen bleibt mir weiterhin schleierhaft. -.-


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

01.06.2016 um 11:06
@tudirnix
Aus "deiner" Studie:
Aber nicht nur die Geschlechtsorgane, sondern auch Differenzierungen im Gehirn, die in der Folge für männliche bzw. weibliche Verhaltensweisen wichtig sind, entstehen durch hormonalen Einfluss. Die Gehirne von Männern und Frauen unterscheiden sich dabei nicht nur durch mehr oder weniger Anteil von weißer und grauer Gehirnsubstanz, sondern sind nach neuesten Erkenntnissen auch stark unterschiedlich vernetzt. Während es in weiten Teilen des weiblichen Gehirns besonders viele Kontakte zwischen den beiden Hirnhälften gibt, bestehen bei Männern mehr Verknüpfungen innerhalb der beiden Gehirnhälften, wobei sich vor allem die Gehirnverbindungen von Mann und Frau ab der Pubertät recht unterschiedlich entwickeln. Möglicherweise können manche der oft beschriebenen unterschiedlichen Eigenschaften von Männern und Frauen damit erklärt werden, denn Männer sind dank ihrer Hirnarchitektur besser in der Lage, ihre Wahrnehmungen in koordinierte Handlungen umzusetzen, während Frauen besser analytische und intuitive Informationen miteinander verbinden können. Es ist auch bekannt, dass Männer und Frauen Emotionen unterschiedlich erleben, d. h., jeder bzw. jede fühlt auf seine bzw. ihre Weise.
Usw. usf.

Erklärt nur wieder, dass Männer und Frauen sich unterscheiden - im Denken, Fühlen und ggf. Handeln. Dass die Hormone dabei eine maßgebliche Rolle spielen, erwähne ich ja des Öfteren.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

01.06.2016 um 11:11
@Kältezeit
Ich würde an Deiner Stelle noch mal das Thema "Alleinerziehend" aufgreifen, weil da der Datenbestand weitaus umfassender ist.

Gibt es bei Kindern, die aus alleinerziehenden Familien kommen, entwicklungspsychologische Unterschiede zu Kindern aus "intakten" Familien?
Wenn ja, resultieren diese Unterschiede aus dem fehlenden andersgeschlechtlichen Input (oder "nur" aus einer wahrscheinlicheren Unterversorgung, weil nur einer da ist)?

Da müsste es doch was geben? Und eine solche Erkenntnis ließe sich einigermaßen auf die Frage übertragen, ob in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften dem Kind ein Input durch das fehlende Geschlecht fehlt oder nicht.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

01.06.2016 um 11:22
@Kältezeit
Immer noch nicht. Niemand bestreitet das Männer und Frauen unter anderem hormonellen Einfluss stehen. Aber das ein Kind in einer Regenbogenfamilie darunter Defizite erleidet, das ist das Thema.

Ich stelle zudem writer fest das überhaupt kein interesse besteht an vorhandenen Regenbogenkindern eine Bewertung vorzunehmen sondern nur an eher zweifelhaften Rückschlüssen aus sich selbst prioritär gesetzten Grundannahmen.sprich Deiner Logik soll mehr bedeutung beigemessen werden und aufmerksamkeit geschenkt werden als tatsächlichen Gegebenheiten.


1x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

01.06.2016 um 11:24
Zitat von VenomVenom schrieb:@minnione
Ja, glaub schon, dass dies das ist und ich finde es sogar schön.
Dieses Kind ist/wird zumindestens gewollt/erwartet/geliebt und wenn seine leibliche Mutter (LeihMutter) dort auch dabei bleibt, hat das Kind auch keine *Mutter Entbehrung*. Insofern gute Vorrausetzungen.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

01.06.2016 um 11:41
@kleinundgrün
Das Aufgreifen dieser Konstellation als Beispiel ist hier ja nicht erwünscht. Aber ich gehe davon aus, dass eben der "andersgeschlechtliche Input" - wie du es so schön nennst - maßgeblich hierfür ist.

Und hier ist das Problem, da meine Argumentation auf ganz anderen Grundannahmen fußt, als bei den anderen Schreiberlingen hier.

Aus ihrem Standpunkt heraus, kann ich ihre Argumentation verstehen und nachvollziehen, nur teile ich eben den Standpunkt / Grundannahme nicht und da ist das Problem.

@wichtelprinz
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Niemand bestreitet das Männer und Frauen unter anderem hormonellen Einfluss stehen. Aber das ein Kind in einer Regenbogenfamilie darunter Defizite erleidet, das ist das Thema.
Richtig und genau deswegen muss ja definiert werden, inwiefern diese Unterschiede ein Kind prägen oder es eben nicht tun, wenn die unterschiedlichen Geschlechter innerhalb der Familie nicht vorhanden sind.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:sprich Deiner Logik soll mehr bedeutung beigemessen werden und aufmerksamkeit geschenkt werden als tatsächlichen Gegebenheiten.
Ich argumentiere anhand von wissenschaftlichen Erkenntnissen. Komme ich mit dem Beispiel eines Kindes, das durch einen Alleinerziehenden aufgezogen wurde und verlinke ich hierzu Beiträge, ist es nicht richtig. Zeige ich auf, wieso z. B. eine Vaterfigur für ein Kind, sowohl Junge, als auch Mädchen, eine ganz entscheidende Funktion erfüllt, ist es auch nicht richtig, weil dann argumentiert wird, dass z. B. der 2. lesbische Part innerhalb der Regenbogenkonstellation ja diese Vaterfigur ersetzen kann, was einfach nicht funzt, deswegen sind wir ja gerade bei den Unterschieden zwischen Mann und Frau. Oder man sagt schlichtweg, es ist egal, es muss nur 2 Bezugspersonen geben, Geschlecht egal, was sich mit meiner Grundannahme und auch den verlinkten Artikeln absolut beißt.

Wo sind denn die Erkenntnisse, dass Kinder aus Regenbogenfamilien die gleichen Voraussetzungen haben, wie Kinder des "traditionellen" Familienmodells? Wie kann ich
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:an vorhandenen Regenbogenkindern eine Bewertung
vornehmen, ohne zu mutmaßen? Was machst du die ganze Zeit? Du mutmaßst auch und versuchst, bisherige Erkenntnisse mit diesem Sachverhalt zu verknüpfen, genauso, wie ich es tue.


1x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

01.06.2016 um 11:51
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Und hier ist das Problem, da meine Argumentation auf ganz anderen Grundannahmen fußt
Der Punkt ist, dass die "Grundannahmen" als aller erstes verifiziert werden müssen, weil sonst alle Schlussfolgerungen für die Katz sind.

Damit kommen wir auf den Ausgangspunkt zurück:
1. Kinder benötigen den Input beider Geschlechter und
2. Kinder bekommen diesen Input nur in ausreichender Form durch ihre Eltern.

Diese beiden Grundannahmen müsstest Du plausibel machen. Das kann durch Studien geschehen, die auf gleichgeschlechtlichen Elternschaften basieren (wobei hier der Datenbestand sehr mau sein dürfte und auch durch das Adoptionsverfahren, das hier überproportional zur Familienbildung beiträgt, stark verzerrt sein dürfte). Oder auf Studien, die auf alleinerziehenden Konstellationen beruhen, wobei hier eine Verzerrung durch den Umstand zu erwarten ist, dass mit höherer Wahrscheinlichkeit eine allgemeine Vernachlässigung statt findet.

Aber insgesamt wäre "nur" das zu klären.

Edit:
Man kann auch versuchen, aufgrund allgemeiner Erwägungen eine Schlussfolgerung zu ziehen. Nur begeben wir uns da auf dünnes Eis.
Zweigeschlechtliche Eltern sind auch heute der Normalfall (jedenfalls in der überwiegenden Wahrnehmung). Und ein Normalfall übt auf uns ein starkes intuitives Zustimmen aus. Dem gegenüber steht das Bedürfnis, Makel von gleichgeschlechtlichen Beziehungen zu wischen, was ebenfalls zu einer Verzerrung der Bewertung führt.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

01.06.2016 um 12:02
@kleinundgrün
Ich finde, Punkt 1 habe ich nun zur Genüge versucht zu verifizieren. Es ist anstrengend und müßig und ich denke nicht, dass man hier jemals einen Konsens finden wird.

Vielleicht fasse ich heute Abend nochmal was zusammen, wenn Zeit und Lust.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

01.06.2016 um 12:03
@Kältezeit
Nochmals, ich bin nicht derjenige der hier irgendwelche Schäden und Defizite mutmasst. Du bist das. Du kannst nicht ein Regenbogenfamilienkind hier aufzeigen welches das von Dir hier mutgemasste hergibt.und das ist keine Mutmassung sondern fakt der sich in all Deinen Beiträgen einsehen lässt.

Du präsentierst hier Studien zu anderen Umständen als belegten diese die von Dir hier aufgeführten Bedenken. Auch das ist natürlich falsch. Ettliche User erklären Dir anhand anderen studien und argumente das Deine Mutmassungen auf keinem festen Fundament stehen und zudem wird Dir die Problematik erklärt das nicht anhand von Kindern mit einem bestimmten Schicksal sauber und differnziert auf ein Kind mit anderem Schicksal geschlossen werden kann (sprich Studien zu Scheidungskinde/Kriegswaisen). Auch das scheint bei Dir einfach ignoriert zu werden weil Deine Mutmassung halt ihre berechtigung habe.
Du deklarierst hier Studien über Einzelkinder, hormonelle und verhaltensunterschiede von Frau undMann als "bisherige Erkenntnisse zum Sachverhalt Regenbogenfamilienkinder. Da weiss man nicht ob man lachen oder weinen soll.


1x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

01.06.2016 um 12:12
@wichtelprinz
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Du kannst nicht ein Regenbogenfamilienkind hier aufzeigen welches das von Dir hier mutgemasste hergibt.
Natürlich nicht, weil keine Langzeitstudien vorhanden. Mir steht es dennoch frei, zu kombinieren, indem ich mein Wissen und meine Annahmen hinzuziehe. Genauso, wie du es tust, wenn du sagst, dass Regenbogenfamilienkinder keinerlei Nachteile zu erwarten haben.

@wichtelprinz
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Du präsentierst hier Studien zu anderen Umständen als belegten diese die von Dir hier aufgeführten Bedenken.
Siehe oben.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Ettliche User erklären Dir anhand anderen studien und argumente das Deine Mutmassungen auf keinem festen Fundament stehen
Doch, diese Mutmaßungen stehen auf einem festen Fundament, zumindest, wenn man meine Grundannahmen teilt.
Du deklarierst hier Studien über Einzelkinder, hormonelle und verhaltensunterschiede von Frau man als "bisherige Erkenntnisse zum Sachverhalt Regenbogenfamilienkinder. Da weiss man nicht ob man lachen oder weinen soll.
Siehe oben ...

Ich könnte die Sache auch umdrehen und dich fragen, worauf deine Mutmaßung fußt, denn zum Widerlegen UND Bestätigen der Regenbogenfamiliensuperduper-Theorie, wären Langzeitstudien nötig, lasse ich aber bleiben, da ich die Antwort kenne.


1x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

01.06.2016 um 12:16
@Kältezeit
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Natürlich nicht, weil keine Langzeitstudien vorhanden. Mir steht es dennoch frei, zu kombinieren, indem ich mein Wissen und meine Annahmen hinzuziehe. Genauso, wie du es tust, wenn du sagst, dass Regenbogenfamilienkinder keinerlei Nachteile zu erwarten haben
Nö eben Du resümierst hier mit Deinen geliebten Parameter. Unterschied zu mir; ich sage ich kenne kein Regenbogenkind bei dem sich Deine Mutmassungen bestätigen liessen. Kennst Du eines? aja auch nein, Du kennst nur das Resultat Deiner Resümees.
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Ich könnte die Sache auch umdrehen und dich fragen, worauf deine Mutmaßung fußt, denn zum Widerlegen UND Bestätigen der Regenbogenfamiliensuperduper-Theorie, wären Langzeitstudien nötig, lasse ich aber bleiben, da ich die Antwort kenne.
Und hier offenbart sich enen Deine wissenschaftliche Kompetenz für logische Rückschlüsse. Ich kann Dir keinen Schaden nicht belegen.


1x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

01.06.2016 um 12:17
Die bis heute einzig relevante deutschsprachige Studie ist wohl immer noch die von Rupp 2009: http://www.bmjv.de/SharedDocs/Archiv/Downloads/Forschungsbericht_Die_Lebenssituation_von_Kindern_in_gleichgeschlechtlichen_Lebenspartnerschaften.pdf?__blob=publicationFile&v=3

In dieser „großen“ Studie wurden 625 Homo-Paare mit 693 Kindern hauptsächlich telefonisch befragt. Nur 95 dieser 693 Kinder „durften“ ihre Meinung sagen bzw. wurden „telefonisch“ innerhalb der bestehenden homosexuellen Umgebung befragt.

Der weitaus größte Teil der Kinder hatte Kontakt zu einem leiblichen Elternteil oder ist zunächst in einer heterosexuellen Umgebung aufgewachsen. Von den insgesamt berücksichtigten 693 Kindern stammten nur ganze 13 aus (Fremdkind-)Adoptionen..

Das ist weder eine Langzeitstudie noch kann man das als repräsentativ oder wissenschaftliches Ergebnis bzgl. der Adoptionsfrage bezeichnen… ;)

Hier mal 2 Statements von betroffenen Frauen, die in einer lesbischen Umgebung aufgewachsen sind. (Millie Fontana wurde per Samenspende gezeugt)
Beide sprechen sich in der Adoptionsfrage KLAR für eine Bevorzugung einer traditionellen Familie mit Vater und Mutter aus...

Youtube: Child of Gays Millie Fontana speaks at Parliament House, Canberra.
Child of Gays Millie Fontana speaks at Parliament House, Canberra.


https://soundcloud.com/newmediafoundation/heather-barwick-speech-to-iona-institute


1x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

01.06.2016 um 12:19
@tAnEa
Das sind zwei Frauen und die können nunmal nicht für die Mehrheit sprechen, sonst kann ich auch aufgrund von zwei schlechten Erfahrungen der Kinder mit Heterosexuellen sagen, dass es keiner mehr mit ihnen zu tun haben will.


1x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

01.06.2016 um 12:22
@wichtelprinz
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Unterschied zu mir; ich sage ich kenne kein Regenbogenkind bei dem sich Deine Mutmassungen bestätigen liessen.
Und ich kenne kein Regenbogenkind, bei dem sich deine Mutmaßungen beweisen lassen. Wo wir wieder bei dem Problem wären, dass diese Konstellation bisweilen kaum oder unzureichend erforscht ist.

Deswegen sehe ich auch nicht ein, wieso du mich andauernd in die Beweispflicht nimmst. Ich weiss ja, du kannst mich gut leiden, aber so viel Kontakt mit dir, hätte ich mir jetzt nicht erhofft, um ehrlich zu sein. :) :D


1x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

01.06.2016 um 12:24
@Venom
Zitat von VenomVenom schrieb:Das sind zwei Frauen und die können nunmal nicht für die Mehrheit sprechen, sonst kann ich auch aufgrund von zwei schlechten Erfahrungen der Kinder mit Heterosexuellen sagen, dass es keiner mehr mit ihnen zu tun haben will.
na und? in der deutschen Studie waren es 13 Kinder...


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

01.06.2016 um 12:26
@Kältezeit
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Und ich kenne kein Regenbogenkind, bei dem sich deine Mutmaßungen beweisen lassen. Wo wir wieder bei dem Problem wären, dass diese Konstellation bisweilen k
aum oder unzureichend erforscht ist.
Ich könnt fast wetten das Du eben im gegensatz zu mir gar keines kennst. Würdest Du eines kennen und dieses wiederspräche dem was ich sage könntest Du es hier ja aufzeigen.
Ich würde Dir echt empfehlen mehr a posteriori Urteile zu fällen. A Priori scheint Dir nicht so zu liegen.


melden