Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

2.575 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Schwule, Lesben, Ehen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

30.05.2016 um 19:39
@syndrom
Kinderwunsch ist immer egoistisch und bei wem sind die Voraussetzungen schon so, das jedwede Art von Mobbing von vorne herein auszuschliessen wäre? Das ist ein Argument, das gar nicht geht, denn es zeigt die Intoleranz der Gesellschaft, nicht die Unfähigkeit der Eltern auf. Wenn es danach ginge würde sich NIE etwas ändern, niemals.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

30.05.2016 um 19:49
Grundsaetzlich hast du Recht, haben sich schon genug "weggehaengt"nur wegen Fratzenbuch spruechen, da kommts auf ein paar mehr nicht an bis die Gesellschaft "soweit ist" ! :troll:
Praeventiv denken ist mir lieber!
:pony:


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

31.05.2016 um 00:08
War bei mir doch genauso. Ich war sehr schnell sehr selbstständig, aus mir ist auch etwas geworden. Aber das habe ich doch nie bestritten, dass Kinder von Alleinerziehenden oder Kinder, die in homosexuellen Konstellationen aufwachsen, abrutschen und schlechte Menschen werden?

Es geht auch nicht darum, dass homosexuelle Pärchen weniger liebende Elternteile darstellen könnten - ganz im Gegenteil.

@ahri
Eine Beobachtung habe ich jedoch gemacht, bei vielen Mädels, die ohne Vater aufwuchsen und das war die Identitätsfindung der Mädchen, auch gerade im Hinblick auf spätere, eigene Beziehungen.

Kinder benötigen die "Hilfe" des Vaters, um sich von der Mutter abwenden zu können. Jungen brauchen den Vater als lebendiges männliches Modell, um ihre Geschlechtsidentität zu gewinnen und gerade auch die Schulzeit ist eine Zeit, in der Jungen und Mädchen sich immer wieder mit Vater und Mutter vergleichen, viele Informationen von ihnen erhalten und sich mit männlichen und weiblichen Personen auseinandersetzen müssen.

Klar kann man sagen, dass es innerhalb der Familie ja noch andere Frauen und Männer gibt, aber das ist nicht das Gleiche, sofern diese nicht regelmäßig "verfügbar" sind.

In der Pubertät benötigt das Mädchen den Vater, um ihre Wirkung auf Männer auszuprobieren. Der Junge braucht den Vater (oder eine andere Vaterperson), um zu sehen, wie Männer leben, und sich mit ihnen über das Werden seiner Männlichkeit unterhalten zu können und auch Gefühle benennen lernen zu können.

Bei mir war es so, dass ich immer wieder unterschiedliche männliche Bezugspersonen hatte. Mir ist später erst klargeworden, warum das so war und wozu es dienen musste. Leider waren diese Männer keine Konstante in meinem Leben, da nur zeitlich begrenzt vorhanden (Lehrer) oder nicht allzu oft verfügbar (Opa, Onkel, die in einem anderen Bundesland lebten).

Ich habe also, ganz unterbewusst, obwohl ich ein Mädchen war, als Kind ein männliches Rollenbild gesucht, das mich (mit-)prägt, weil ich es brauchte.


Ich sagte ja vorhin schon, dass ich - wenn nötig - nicht strikt gegen ein Adoptionsrecht bei Homosexuellen bin, aber wenn es die Wahl gibt, dann sollte - sofern die Voraussetzungen gleich sind - das heterosexuelle Paar vorgezogen werden. Nicht, weil es mehr lieben kann - das ist Schwachsinn - sondern, weil es für die Identitätsfindung des Kindes enorm wichtig ist, beide Geschlechter vorgelebt zu bekommen.
So jetzt möchte ich mich gerne auch mal zu Wort melden. Es ist doch wesentlich mehr im Gespräch als es früher es mal war, also die Sache mit dem Thema "Regenbogenfamilie" . Mittlerweile werden Schüler in der 6. Klasse damit konfrontiert, zumindest auf der Schule meines Neffens. Auch im Kindergarten spricht man, wenn notwendig man darüber. Meine Cousine arbeitet im Kindergarten und hat dort ein kleinen Jungen der mit zwei Frauen aufwächst und sich ganz normal entwickelt bzw. auch mit den anderen umgeht. Ich kann dich schon ein wenig verstehen @Kältezeit aber ich bin nun mal anderer Meinung. Für mich, selbst homosexuell, aufgrund einer körperlichen Behinderung, keine eigene Kinder bekommen kann, bleibt mir , mit meiner Partnerin, kein anderer Weg als die Adoption.


1x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

31.05.2016 um 04:23
Ich finde, dass wir unseren Kindern lieber beibringen sollten, wie sie Toleranz und Mitgefühl entwickeln und mit Mobbing umgehen können.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

31.05.2016 um 06:40
@Dini1909
Das Problem ist, dass man scheinbar denkt, dass ich einem, in einer Regenbogenfamilie aufgewachsenen Kind, per se Verhaltensstörungen unterstelle.
Oder eben es wird auf der emotionalen Schiene argumentiert und gesagt, Homosexuelle können das Kind genauso gut behüten und lieben, wie heterosexuelle Pärchen.

Darum geht es nicht, da nie in Abrede gestellt. Außerdem ist davon auszugehen, dass bei einer gewünschten Adoption gewisse Voraussetzungen sowieso gegeben sein müssen, denn ein Kind ist hier ja ausdrücklich erwünscht.

Interessant ist hier auch @tAnEa s Link bzw. die zitierte Stelle daraus, die nochmal kurz anschneidet, worauf sich meine Argumentation stützt.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

31.05.2016 um 06:50
@Kältezeit
das Ideal ist, dass das Kind geliebt, umsorgt, versorgt wird, in einer vertrauensvollen, sicheren Umgebung aufwächst......was nützt es, Vater und Mutter zu haben, wenn sowieso einer nie da ist oder aber sonstige Voraussetzungen nicht stimmen? Ein Vorbild brauchen wir alle, aber dies müssen nicht Vater oder Mutter sein. Das angebliche Idealbild versagt öfter als man denkt, wahrscheinlich weil es so idealisiert wird.


1x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

31.05.2016 um 06:55
@Tussinelda
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:das Ideal ist, dass das Kind geliebt, umsorgt, versorgt wird, in einer vertrauensvollen, sicheren Umgebung aufwächst
Bei einer Adoption, da Wunschkind, sollten diese Faktoren ja eigentlich auch Voraussetzung sein...


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

31.05.2016 um 07:26
@Kältezeit
die Studien zeigen offensichtlich, dass es den Kindern hervorragend geht
http://www.huffingtonpost.de/2015/07/14/so-sehr-schaden-homosexuelle-eltern-ihren-kindern-wirklich_n_7790932.html


1x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

31.05.2016 um 08:05
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb: die Studien zeigen offensichtlich, dass es den Kindern hervorragend geht
Körperlich kann dies stimmen, seelisch sicherlich auch. Ich habe auch gelesen, dass Kinder aus Regenbogenfamilien oftmals sehr selbstbewusst durch’s Leben schreiten, was auch dem Umstand geschuldet ist, dass eben Adoptionskinder 100% gewollt sind. Das trifft aber ebenso auf die Kinder in heterosexuellen Konstellationen zu.

Ich sehe diese Studien dennoch kritisch, denn mich würde vielmehr interessieren, wie diese ausfallen, wenn ältere Kinder befragt würden und zwar jene, die ihr Elternhaus bereits verlassen haben, da nur hier gewährleistet wäre, dass eine vollständige Abnabelung stattgefunden hat und das Familienmodell viel besser reflektiert werden konnte.
Man neigt nämlich dazu, zu idealisieren. So erging es mir auch, war ich doch jahrelang davon überzeugt, ich bräuchte keinen Vater. Aber dies nur so lange, bis ich mich aus der „Fuchtel“ meiner Mutter befreite und mein Leben selbst gestaltete. ;)

Danach kam das böse Erwachen und die Erkenntnis, mich jahrelang selbst belogen zu haben.
Natürlich kann es sein, dass es Kinder gibt, die eine Trennung oder das Aufwachsen in nicht traditionellen Rollenmodellen besser wegstecken. Ich bleibe jedoch dabei und sage, dass das komplette Fehlen einer Vater- oder Mutterfigur sich nachteilig auf die Identitätsfindung auswirkt.

Die Frage, die ich mir hier stelle, ist auch: warum sollte das komplette Fehlen eines Rollenbildes nicht genauso „schlimm“ sein, wie die Erziehung eines Kindes durch nur einen Elternteil?


Achso, und ….
44 Prozent der Kinder, um die es in der Studie ging, wurden allerdings schon geboren, bevor ihre Mama sich in eine Frau oder ihr Papa sich in einen Mann verliebte. Sie stammen aus einer früheren Beziehung und haben meist Kontakt zu beiden leiblichen Eltern. Das könnte zu einer Verzerrung führen – kommen diese Kinder doch dem „Normalfall“ näher und erleben männliche wie weibliche Geschlechtsrollen hautnah.
Quelle: http://www.tagesspiegel.de/wissen/homosexualitaet-und-familie-kinder-unterm-regenbogen/8389220.html


1x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

31.05.2016 um 08:54
@Kältezeit
was ich eigentlich sagen will: es gibt keine perfekte Familie, weder ist in einer traditionellen Familie alles wunderbar und perfekt für das Kind, noch in jeder anderen Konstellation, Familien sind ja niemals gleich......deshalb denke ich es ist schon ein wahnsinniger Vorteil, absolut gewollt zu sein, das der Kinderwunsch eine bewusste Entscheidung ist, die trotz aller Widrigkeiten (denn eine Adoption zum Beispiel dauert ja) umgesetzt wird, dass das Kind geliebt wird......trotzdem kann es Nachteile geben, überall, kommt immer darauf an, was man daraus macht, wie die Umwelt reagiert, wie man Familie lebt.


1x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

31.05.2016 um 09:13
@Tussinelda
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:was ich eigentlich sagen will: es gibt keine perfekte Familie, weder ist in einer traditionellen Familie alles wunderbar und perfekt für das Kind, noch in jeder anderen Konstellation, Familien sind ja niemals gleich......deshalb denke ich es ist schon ein wahnsinniger Vorteil, absolut gewollt zu sein, das der Kinderwunsch eine bewusste Entscheidung ist, die trotz aller Widrigkeiten (denn eine Adoption zum Beispiel dauert ja) umgesetzt wird, dass das Kind geliebt wird......trotzdem kann es Nachteile geben, überall, kommt immer darauf an, was man daraus macht, wie die Umwelt reagiert, wie man Familie lebt.
Da gebe ich dir absolut Recht, denn das Optimum kann - so oder so - nur selten erreicht werden.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

31.05.2016 um 09:15
@lunaloop
Ich verstehe die Frage nicht.
https://www.bundestag.de/grundgesetz
Artikel 2

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
freie Entfaltung der eigenen Persönlichkeit. Sowas bezieht sich meiner Meinung auch darauf wenn 2 Heiraten wollen.

Also sollten sie heiraten dürfen.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

31.05.2016 um 10:52
Zitat von Dini1909Dini1909 schrieb:Auch im Kindergarten spricht man, wenn notwendig man darüber. Meine Cousine arbeitet im Kindergarten und hat dort ein kleinen Jungen der mit zwei Frauen aufwächst und sich ganz normal entwickelt bzw. auch mit den anderen umgeht. Ich kann dich schon ein wenig verstehen @Kältezeit aber ich bin nun mal anderer Meinung. Für mich, selbst homosexuell, aufgrund einer körperlichen Behinderung, keine eigene Kinder bekommen kann, bleibt mir , mit meiner Partnerin, kein anderer Weg als die Adoption.
...und die Adoption ist eh schon schwer genug... die Wartelisten sind eine Meile lang... ich kenne ein Ehepaar, die haben eine Adoption in Kolumbien durchgeführt... weil sie eben auch Kleinkinder haben wollten... diese Kinder sind jetzt Teenies und leben hier sehr schön mit ihren Eltern.

...das wir hier so viel darüber schreiben und diskutieren ist okay, aber eigentlich sollten wir das alles längst hinter uns haben... "Ehe für alle", "Adoption im vollen Umfang", das alles muss für JEDEN offen sein. Es gibt keinen einzigen Grund, dass diese Rechte nur für bestimmte Gruppen existieren, noch absurder, für Menschen mit der scheinbar "exklusiven" sexuellen Orientierung "heterosexuell". Das ist, für mich, eine glasklare und schwerwiegende Diskriminierung, wie sie im Buche steht, und gehört so schnell wie möglich aufgehoben.

Und manche betreiben hier auch einfach Wortklauberei... und legen ein ungelegtes Ei nach dem anderen.

Da wird darauf rumgeritten, ob bei der Elternkombination "Mann und Mann" wirklich einer die Aspekte der Mutterrolle "übernehmen" kann...

Ehrlich? Da pfeif ich drauf, ob das so ist oder nicht so ist. Hier geht es um eine Ungerechtigkeit 1. Grades und es gibt keinen einzigen Beweis dafür, dass "Mann und Mann" und "Frau und Frau" einem Kind nicht alles das geben kann, wie die traditionelle Elternaufstellung "Frau und Mann" geben können.

Ich habe jetzt so viele Beispiele gegeben, bei dem ich schrieb, dass ich Männer kennengelernt habe, die eine sehr "weibliche" Komponente in sich trugen und diese auch so ihren Kindern vorlebten und umgekehrt die "männlich herbe" Variante auch in Frauen beobachten können.

"Sich abgrenzen" und "sich identifizieren" können... klar, hört sich superwichtig an, und es ist auch wichtig, sich bspw. als heranwachsender Junge mit einer Vaterfigur zu identifizieren... sollte man meinen... ich glaube nicht daran, dass ein "männlicher Vater" ein Kind so fehlen würde.

Für mich ist es nicht das Geschlecht, die typisch männliche Identifikationswerte (was immer das sein mag), und die angeblich wohl in einem Vater schlummern, weitergeben... und ich weiß ebenso wenig, was da eigentlich das "Männliche" ist, oder das "Weibliche". Das sind alles Wortklaubereien, es ist das Jahr 2016 und noch immer existiert diese Ungerechtigkeit, das Thema betreffend.

Ich gebe dieser Rückständigkeit in Sachen soziales Ungleichgewicht noch zwei bis vier Jahre, dann ist das vom Tisch... und DANN kann man ja immer noch unken... aber, meine Herren, man muss der Sache doch eine Chance geben... und dann geht's wahrscheinlich auch los, wenn gleichgeschlechtliche Paare Kinder adoptieren können, müssen sie wahrscheinlich rund um die Uhr vielen Menschen beweisen, was für tolle Eltern sie sein können... sie werden wahrscheinlich von 80% der Prolls rund um die Uhr beobachtet und beurteilt werden... wenn man DAS mit heterosexuellen Ehepaaren machen würde... mal sehen, wie gut da die meisten abschneiden.

Junge, das Thema macht mich jeck. Wir Kölner sind für so einen ungerechten Schei* irgendwie anfällig.


2x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

31.05.2016 um 10:57
@Kältezeit
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Die Frage, die ich mir hier stelle, ist auch: warum sollte das komplette Fehlen eines Rollenbildes nicht genauso „schlimm“ sein, wie die Erziehung eines Kindes durch nur einen Elternteil?
Weil Rollenbilder einfach nur Bilder sind, also nichts weiter als eine eigene Vorstellung eines Ideals von Geschlechterrollen welches aber in Tatsache Geschlechts und Sexelle Orientierung unabhängig ist, sprich niemand zu Rollenbilder gesetzlich verpflichtet ist, auch in Heterofamilien nicht.


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

31.05.2016 um 10:59
@moric
Zitat von moricmoric schrieb: Es gibt keinen einzigen Grund, dass diese Rechte nur für bestimmte Gruppen existieren, noch absurder, für Menschen mit der scheinbar "exklusiven" sexuellen Orientierung "heterosexuell".
Du unterliegst hier einem kleinen, aber feinen Denkfehler. Es geht hierbei nicht um die sexuelle Orientierung der Elternteile, sondern darum, dass eine Mutter- und eine Vaterfigur wichtig sind für die Entwicklung eines Kindes.
Zitat von moricmoric schrieb:Ehrlich? Da pfeif ich drauf, ob das so ist oder nicht so ist. Hier geht es um eine Ungerechtigkeit 1. Grades und es gibt keinen einzigen Beweis dafür, dass "Mann und Mann" und "Frau und Frau" einem Kind nicht alles das geben kann, wie die traditionelle Elternaufstellung "Frau und Mann" geben können.
Man könnte das ganze Adoptionsprozedere als Diskriminierung bezeichnen, oder glaubst du etwa, dass Erna, 45 Jahre und zu 70% behindert, alleinstehend, jemals die Chance haben wird, ein Kind zu adoptieren?

Und weisste, warum das auch gut so ist? Weil sie wahrscheinlich dem Kind nicht das geben kann, was es benötigt.
Für mich ist es nicht das Geschlecht, dass typisch männliche Identifikationen, die angeblich wohl in einem Vater schlummern, das dies weitergibt...
Dann erkläre mir mal, inwiefern sich ein Mann nicht - physisch und psychisch - von einer Frau unterscheidet....


2x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

31.05.2016 um 11:02
@Kältezeit
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Man könnte das ganze Adoptionsprozedere als Diskriminierung bezeichnen, oder glaubst du etwa, dass Erna, 45 Jahre und zu 70% behindert, alleinstehend, jemals die Chance haben wird, ein Kind zu adoptieren?
Wie soll dieses Beispiel verstanden werden? Hier wederden gesunde Menschen mit einer bestimmten sexuellen Orientierung mit Menschen mit einer Behinderung gleichgesetzt. Ist das Absicht?
Ist das so gemeint das Homosexuelle Menschen ein Handycap haben einem Kind die Führsorge zu leisten? Wenn das so ist, welches Handycap?


1x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

31.05.2016 um 11:07
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Wie soll dieses Beispiel verstanden werden? Hier wederden gesunde Menschen mit einer bestimmten sexuellen Orientierung mit Menschen mit einer Behinderung gleichgesetzt.
Nein - Denkfehler! Nochmal: es geht nicht um die sexuelle Orientierung ... ich wollte nur mehrere Faktoren anführen, die dagegen sprechen, dass eine Adoption fruchtbar ist, auch wenn das Kind furchtbar geliebt werden würde.

Eine Behinderung ist eine (gewisse) Einschränkung, je nach Schweregrad, Homosexualität nicht, aber das Fehlen einer Mutter / eines Vaters allerdings schon.


2x zitiertmelden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

31.05.2016 um 11:12
@Kältezeit
Und das Fehlen einer Mutter/Vaters ist ein Argument das aufs Rollembild abzielt, welches ich Dir doch eben gerade erklärt habe das es dies in tat und währheit gar nicht gibt bzw in einer Heterofamilie nicht gegeben sein muss. Somit kann man es auch nicht als Voraussetzung für Homosexuelle Paare festlegen. Ich denke auch nicht das man bei Adoptionen danach schaut ob die Rollenbilder vorstellungsgemäss eingehalten wird beim Heteropaar. Also was soll diese Bedingung zu stellen die an keinen anderen Menschen gestellt wird, nur an solche welche eine gleichgeschlechtliche sexuelle Orientierung haben?


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

31.05.2016 um 11:16
@wichtelprinz
Dann hast du entweder meine Beiträge nicht gelesen, oder sie nicht verstanden.

Mit Mutter- /Vaterbild meine ich nicht: "Mami steht am Herd und Papi geht schwer arbeiten und kippt sich zum Feierabend regelmäßig ein Bierchen hinter die Binde".


melden

Sollten homosexuelle Menschen in Deutschland heiraten dürfen?

31.05.2016 um 11:22
@Kältezeit
Es ist egal, auch andere Bilder sind nicht relevant, da immer noch an Heteros die Bedingung nicht gestellt wird. Das ist drr Kern meines Argumentes. Jetzt kannst Du mir aufzeigen das ich diesbezüglich nicht recht habe in dem Du mir mal diese Bedingung für Hetero erklärst bevor Du sie an Homosexelle stellst.

Und zudem ist eohl ein Scheidungskind oder ein Halbweisenkind und seine "Traumas" eines fehlendem Elternteils nicht damit zu vergleichen.

Hierbei geht es aber um zwei Menschen die ein Kind erziehen möchten.
Du kannst eine Heterofamilie nehmen und beide Eltern sind absolute Tunten. Wo oder von wem wird an die apeliert das Rollenbild einzuhalten?
Oder macht einem neuerdings einfach die Geschlechtsmerkmale zum Profi fürs eigene Rollenbild?


1x zitiertmelden