Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum
Anarchie_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

12.11.2012 um 17:38
@Zyklotrop

Du, ehrlich gesagt bin ich mir dessen nicht bewusst, ich besitze kein Auto.
Bin eine Zeit lang weg, wenn du es weißt, kläre mich auf.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

12.11.2012 um 17:52
@Anarchie_
Leder hatten wir ja schon, Wolle wird auch häufig verwendet und die Klebemittel sind in der Regel auch nicht frei von tierischen Produkten.
Mich interessierte eigentlich mehr, ob du dich damit beschäftigt hast.
Vielleicht willst du ja irgenwann ein Auto fahren, di dahin hat du ja noch etwas Zeit.
Ich denke wir können davon ausgehen, dass auch Veganer Tiere für ihren Luxus sterben lassen.
Letztendlich bleibt also nicht mehr übrig als ein Schwanzvergleich.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

12.11.2012 um 17:52
@Anarchie_
Sogar für deinen Computer müssen süße Tierchen dran glauben , ob du es wahrhaben willst oder nicht.

Hier auch mal was zu deinen heiss geliebten Sojaprodukten:
http://www.sueddeutsche.de/wissen/soja-riskanter-kult-um-die-bohne-1.790066


melden
Anarchie_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

12.11.2012 um 18:32
@ickebindavid

Diese Elektrolyt bei Kupfer mit Knochen ist a). nicht offiziell bestätigt und b). eine veraltete Form der Produktion. Und ''Zweifel'' der Ärzte sind noch lange keine Tatsachen. Selbst ohne ist die vegane Ernährung möglich, aber was den Asiaten nicht schadet schadet uns auch nicht..


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

12.11.2012 um 18:36
Für den Sojaanbau werden riesige Amazonasgebiete niedergebrannt und Sklaven gehalten.
Der leckere Gensoja aus Argentinien wird mit Agent Orange ähnlichem Gift behandelt, wie es früher im Vietnamkrieg eingesetzt wurde.
Krebsrate, Missbildungen bei Neugeborenen usw.


Der leckere Monsantomais scheint auch in mehr Lebensmitteln zu stecken, als man vielleicht vermutet. Dabei ist er völlig vegan.


Da braucht sich nun aber kein Fleischesser über den Sojakonsumenten stellen, da unsere "Nutztiere" ja eben mit diesem Soja gefüttert werden.

Das Glyphosat im Soja widerum soll etwas mit dem mysteriösen Rindersterben zu tun haben.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

12.11.2012 um 18:37
Anarchie_ schrieb:Diese Elektrolyt bei Kupfer mit Knochen ist a). nicht offiziell bestätigt und b). eine veraltete Form der Produktion. Und ''Zweifel'' der Ärzte sind noch lange keine Tatsachen. Selbst ohne ist die vegane Ernährung möglich, aber was den Asiaten nicht schadet schadet uns auch nicht..
Die anderen Stoffe die mit Kinderarbeit gewonnen werden und Umwelt zerstören nehmen wir mit dem PC auch in Kauf!


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

12.11.2012 um 19:16
@Zyklotrop

Worauf willst du dabei hinaus?
Dass man nicht komplett vegan leben kann ist kein argument es nicht anzustreben.

Es gibt in der heutige Zeit leider bestimmte dinge die man vegan noch nicht haben kann, was aber exponentiell verringert wird, je mehr veganer es gibt bzw. umso mehr leute vegane produkte unterstützen.

Das kann kein Argument sein um einen Veganer das autofahren zu verbieten bzw. die nutzung öffentlichen nahverkehrs, weil das in der heutigen zeit einfach ein muss ist für die meisten menschen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

12.11.2012 um 19:18
@jimmybondy

Nun wollen wir mal nicht verhehlen, dass das was du aufzählst zum größten teil nicht von veganern genutzt wird und veganismus nicht bedeuten würde, dass man mehr von diesen Produkten anbauen oder erschaffen muss


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

12.11.2012 um 20:50
@Shionoro

Absolut und mit den Rindern sollte das ja durchklingen, aber wen ich keine Frikadellen bekomme müssen es Sojabällchen sein :D


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

12.11.2012 um 21:02
Ich habe nichts gegen Veganer oder Vegetarier, mich nervt nur dass sie sich so erhaben und überlegen fühlen und überall rum posaunen müssen wie toll sie doch sind, das nervt. Man kann auch tierlieb sein und trotzdem Fleisch konsumieren, das widerspricht sich nicht.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

12.11.2012 um 22:13
@Anarchie_
Anarchie_ schrieb:Diese Elektrolyt bei Kupfer mit Knochen ist a). nicht offiziell bestätigt und b). eine veraltete Form der Produktion.
Das sagt wer?
Quelle?
Anarchie_ schrieb:ist ein Instrument teilweise aus Tierdarm wird es nicht gekauft
Aha! Tierdarm geht also gar nicht und ein Instrument mit Tierdarmsaiten wird nicht gekauft. Na gut.
Aber warum gilt dann Knochenleim bei der Herstellung von Musikinstrumenten plötzlich wieder als "unvermeidbar"?
Im Musikinstrumentenbau wird Knochenleim bis heute bevorzugt verwendet, weil die Leimung jederzeit problemlos wieder geöffnet werden kann (s. „Vor- und Nachteile“). Darüber hinaus hat Knochenleim keinen negativen Einfluss auf das Schwingungsverhalten der bei Musikinstrumenten verwendeten Hölzer.
Wikipedia: Knochenleim

Kann mir das einer von den Veganern mal erklären?
Oder hab ich da irgendwas nicht mitbekommen und Veganer achten beim Kauf einer Geige oder einer Gitarre tatsächlich immer darauf, ob sie außer Darmsaiten auch keinen Knochenleim enthält?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

12.11.2012 um 22:14
@Shionoro
Shionoro schrieb:Das kann kein Argument sein um einen Veganer das autofahren zu verbieten bzw. die nutzung öffentlichen nahverkehrs, weil das in der heutigen zeit einfach ein muss ist für die meisten menschen.
Ich will doch niemandem verbieten Veganer zu sein und ich will auch keinem Veganer verbieten Auto zu fahren, im Internet zu surfen und sich mit Luxus zu umgeben.
Dann aber bitte auch dazu stehen, das für den Luxus von Veganern Tiere sterben.
That's it.
Und bitte jetzt keine "Kein wahrer Schotte-Diskussion".
Manche Argumentationen sind ja eher peinlich.
Anarchie_ schrieb:Selbst ohne ist die vegane Ernährung möglich, aber was den Asiaten nicht schadet schadet uns auch nicht.
Sollte umgekehrt ja auch gelten.
Da erinner ich dann mal an die Laktoseintoleranz.
Ploink.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

12.11.2012 um 22:45
@Zyklotrop

Kein veganer behauptet er lebt ohne Tierleid.

Aber es ist eine sache bei allen produkten wo das möglich ist auf alternativprodukte auszuweichen und eine andere bei sinnvollen produkten für die es aber keine alternative gibt diese Produkte zu beschaffen.

Veganismus bedeutet nicht eine einschränkung der lebensqualität, die ein verzicht auf die nutzung von verkehrsmitteln oder ein verzicht auf handy, internet usw. mit sich bringen würde.

Viele dinge würden so unmöglich werden, und das ist nicht sinn der sache, auf diese verbohrte weise würde man der sache sogar schaden, weil man veganismus dann schlussendlich mit einsiedlerleben gleichsetzen müsste, was ja gar nicht das ziel eines veganers ist.

Sondern das ziel ist, langfristig alle produkte als alternative bereitgestellt zu haben und diese dann zu Nutzen.

Es ist kein widerspruch zu sagen, dass fleisch in Kauf nahme des todes und der qual von tieren ohne not ist, man selbst aber beispielsweise ein Auto benutzt.

Ganz einfach, weil das auto in der heutigen zeit, oder zumindest die benutzung motorisierter fahrzeuge, ganz einfach ein notwendigkum ist.

Würde es eine alternative geben und der veganer nutzt sie nicht, DANN wäre das inkonsequent.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

12.11.2012 um 22:50
JohnDifool schrieb:Aber warum gilt dann Knochenleim bei der Herstellung von Musikinstrumenten plötzlich wieder als "unvermeidbar"?
*fingerheb*
Das kann ich dir beantworten:

Weil diese Instrumente eben genauso klingen sollen wie die historischen Vorbilder.
Diese wurden nun mal handgefertigt und auch mit dem damals verwendeten Holzleim verleimt.

Bei Instrumentenfreaks und Klangfetischisten , ist es nun mal so, dass bis in die letzte Ecke versucht wird auch dem letzten Parameter genügend Beachtung zu schenken.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

12.11.2012 um 22:54
es ist auch generell ein schwieriges dilemma, wenn man zwar moralisch etwas ablehnt, den künstlerischen aspekt aber sehr schätzt.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

12.11.2012 um 22:56
Fleischkonsum ist übrigens auch nicht immer zwangsweise mit Tierleid verbunden.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

12.11.2012 um 22:58
@Aniara

doch, aber indirekt


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

12.11.2012 um 23:38
"Ich bin Veganer der 5 Stufe, ich esse nichts mehr was einen Schatten hat und habe einen eigenen Taschenkomposthaufen."

Wenn man nur Vegan oder Vegetarisch aufgrund einer Allergie essen kann, habe ich kein Problem damit. Aber im Grunde ist es eine Zivilsationskrankheit.
Wäre der Mensch nicht soweit entwickelt oder hätten wir kein stabiles System indem wir uns aussuchen könnten was wir essen können, gäbe es keine Veganer oder gar Vegetarier.

Eine Pflanze ist auch ein Lebewesen. Es kann sich nicht auf normalen Wege ausdrücken, aber es kommuniziert via Duftstoffe. Wenn ein Fressfeind in der Nähe ist sendet es Duftstoffe aus um es zu vertreiben und andere benachbarte Pflanzen zu warnen und es ihm gleich zu tun. Es ist aktiv am Ökosystem beteiligt, genauso wie ein Tier.

Nichts von Tieren zu Essen heißt auch das du Honig ablehnst. Honig den Bienen einlagern, den sie nicht brauchen. Und du sagst dann "nein Esse ich nicht, ich will den Tieren nix wegnehmen" im Grunde tust du das bei dem Honig nichtmal.

Klar. Tieren geht es im allgemeinen Schlecht, nur darauf zu verzichten bringt nichts.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

12.11.2012 um 23:52
@Shionoro
@Anarchie_
Shionoro schrieb:es ist auch generell ein schwieriges dilemma, wenn man zwar moralisch etwas ablehnt, den künstlerischen aspekt aber sehr schätzt.
Bei Musikinstrumenten sind also Darmsaiten tabu, während Knochenleim allein wegen des künstlerischen Aspekts unter die Unvermeidbarkeitsklausel fällt? Richtig?
Erzählt das mal den Gefangenen in einem nordkoreanischen Arbeitslager, die Ratten, Frösche und Insekten fangen und essen, um nicht jämmerlich vor Hunger zu krepieren!

Für mich bestätigt das nur mal wieder die These, dass Veganismus vor allem ein Phänomen verwöhnter, westlicher Wohlstandsmaden ist, die sich in Zeiten, in denen die Kirchen immer mehr an Bedeutung verlieren, mit ihrem Veganismus, eine nette, kuschelige Ersatzreligion geschaffen haben.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.11.2012 um 01:24
@JohnDifool

hab ich nie behauptet 0.o


melden
225 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden