Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.863 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.11.2012 um 18:18
@yoyo

und warum isst du kein honig :ask:


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.11.2012 um 18:24
Finde es ungerecht, den Bienen den Honig wegzunehmen, sie arbeiten so fleißig dafür :D


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.11.2012 um 18:30
@yoyo

haha :D ok das ist ein argument :D


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.11.2012 um 18:33
@yoyo
Das ist die Miete für die hübschen Kästen, in denen sie wohnen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.11.2012 um 18:38
Hübsch, ja, frage mich, wie die Bienen es geschafft haben, all die Zeit vor dem Menschen zu überleben ^^


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.11.2012 um 18:44
Naja, überlebt haben sie, aber nicht mit Stil.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.11.2012 um 23:21
@shionoro
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Würden bienen also nicht leiden können, was sie meiner meinung nach nicht können so weit ich darüber informiert bin, wäre honigverzehr absolut legitim.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Text
Vertrittst Du hier immer noch Deine Verquere Meinung, das Insekten nicht leiden können?


3x zitiertmelden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.11.2012 um 23:23
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Man kann schwerlich argumentieren, dass es notwendig ist fleisch zu konsumieren, man kann aber durchaus argumentieren, dass die nutzung motórisierter fahrzeuge unbedingt notwendig ist zur teilnahme am heutigen Leben, sowohl privat als auch arbeitsmäßig.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Text
So ein Schwachsinn, in meinem Thread "Alternatives Leben", habe ich eindeutig aufgezeigt, das Fahrzeuge in unserer heutigen Gesellschaft nicht notwendig sind.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.11.2012 um 23:36
@shionoro
@gastric
Ich hatte ja hier schon mal mitgemischt zum Thema Milch, Eier, Honig.
Das weibliche was auch immer, schmerzen in der Brust haben, wenn die Milch nicht entnommen wird, habe ich ja schon ausgeführt.
Folgendes habe ich nun im Netz gefunden:
Diese Instinkte haben die heutigen Hühnerrassen nicht mehr. Hühner müssen korrekt nach ihren Bedürfnissen ernährt werden, den sonst können sie nicht die Legeleistung bringen, zu der sie imstande wären. Und wenn sie diese Leistung nicht bringen, weil der Hühnerhalter meint, er bräuchte ja nicht so viel Eier oder ähnliches, dann sind die Hühner nicht gesund, sie haben dann Stoffwechselstörungen, Leberschäden, Eierstockprobleme und so weiter.
Hühner müssen also Eier legen und da wir nicht die ganze Welt mit Hühnern bevölkern wollen, ist es also okay, wenn wir den Hühnern die Eier "klauen".

Schätze mit den Bienen verhält es sich ebenso, das sie glücklich sind, einen Teil des Honigs an den Menschen abzugeben.


1x zitiertmelden
shionoro Diskussionsleiter
Profil von shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.11.2012 um 23:57
@Bernddasbrot


unter meinem niveau, aber danke für die mühe


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.11.2012 um 23:59
@shionoro
@shionoro
Es war keine Mühe. Da ich selber Hühner halten möchte, bin ich eh auf den Seiten unterwegs.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

15.11.2012 um 00:27
@Bernddasbrot
Einigen kannst du es eben nie recht machen, egal, was man tut. ;)


melden
shionoro Diskussionsleiter
Profil von shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

15.11.2012 um 00:51
@Aniara

Vorallem nicht, wenn man nichtmal versteht, was die anderen Leute eigentlich von einem wollen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

15.11.2012 um 09:18
@Bernddasbrot
Zitat von BernddasbrotBernddasbrot schrieb:Das weibliche was auch immer, schmerzen in der Brust haben, wenn die Milch nicht entnommen wird, habe ich ja schon ausgeführt.
Das die schmerzen (ist eher ein unangenehmes spannen) mit der zeit verschwindet, weil a) die milchproduktion eingestellt wird und b) der körper kein geschlossenes system darstellt, sondern bei zu großem druck im normalfall einfach ausläuft, hast du da leider vergessen ;)
Zitat von BernddasbrotBernddasbrot schrieb:Hühner müssen also Eier legen und da wir nicht die ganze Welt mit Hühnern bevölkern wollen, ist es also okay, wenn wir den Hühnern die Eier "klauen".
Hühner müssen eier legen ...... das ist prinzipiell korrekt ...... dazu brauchen sie nährstoffe wie bspw calcium ...... ebenfalls korrekt .... hühner legen aber nicht zwangsläufig jeden tag ein ei ........ hühner legen nur eier bis ihr gelege voll ist, dann wird gebrütet ...... wenn du selbst hühner willst, dann kannst du das ja ohne weiteres ausprobieren und ein gelege mal unangetastet lassen.

Das hühner ihren bedürfnissen entsprechend ernährt werden müssen, ist wohl eine selbstverständlichkeit. Im winter legen hühner übrigens deutlich weniger eier (teilweise sogar gar keine), weil durch den winter die mauser eingeleitet wird und diese für den stoffwechsel des tieres eine besondere belastung bedeutet und viele viele nährstoffe benötigt...... das ist notwendig, damit sich die organe (zumindest die, dies können .... beim menschen bspw leber) wieder erneuern können.

Heute im stall wird künstliches licht und wärme zugeführt, weswegen hühner nach nur wenigen jahren keine "ausreichende" legeleistung mehr erbringen können und ausgetasucht werden. In manchen ländern wird die mauser durch nahrungsentzug eingeleitet, damit die hühner noch 2-3 jahre länger eine ähnliche legeleistung wie im ersten jahr erbringen. Hierzulande ist das hungern lassen glücklicherweise verboten ...... allerdings wird hier eine mangelernährung simuliert und durch den nährstoffmangel die mauser eingeleitet.

Nur mal so prinzipiell zu hühnern, deren eierlegerei und wies in der eierproduktion so zugeht. Wenn jemand privat hühner hält, und sie auch hühner sein läßt, dann ist das seine sache, ob er die eier nimmt und selbst isst ... oder dies nicht tu ........ Die industrielle eierproduktion ist und bleibt dennoch zum kotzen und sollte nicht unterstützt werden, weil hühner ja eh eier legen ........ Aber das wirst du alles noch selbst in der praxis sehen.

nachzulesen übrigens hier:
Wikipedia: Haushuhn
http://www.vzv.de/Fachartikel/Artikel/Mauser.htm (Archiv-Version vom 17.02.2013)
http://www.huehner-haltung.de/gesundheit/mauser.html
Wikipedia: Brut#Brut beim Haushuhn

Auf der seite von dir (http://www.huehner-info.de/infos/huehner_halten_davor.php#4) steht davon seltsamerweise nichts O.o

Ich bin mir da gerade nicht ganz sicher, ob es für das huhn gesundheitlich besser ist, ihm die eier wegzunhemen ....... natürlicherweise legt es ca. 10 eier und fängt dann mit der brut an ....... in der zeit werden auch keine eier nachgelegt. Die brut selbst dauert ca. 21 tage.
Zitat von BernddasbrotBernddasbrot schrieb:Schätze mit den Bienen verhält es sich ebenso, das sie glücklich sind, einen Teil des Honigs an den Menschen abzugeben.
Sicher? Ich wäre nicht sonderlich glücklich darüber meinen guten wintervorrat an vitaminreichen nahrungen abzugeben und dafür eine zuckerlösung als ausgleich zu bekommen, damit ich den winter trotzdem überstehe.


1x zitiertmelden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

15.11.2012 um 10:04
@gastric
@gastric
Ich rede nicht von der grausamen Legebatteriehaltung, sondern eben von der Privathaltung. Da man mindestens 6 Hühner halten sollte, brauchen sie auch nicht jeden Tag zu legen. Dem Huhn ist es egal, ob Du die Eier nimmst oder nicht und ab und an, dürfen sie sicher ausbrüten.
Zitat von gastricgastric schrieb:Sicher? Ich wäre nicht sonderlich glücklich darüber meinen guten wintervorrat an vitaminreichen nahrungen abzugeben und dafür eine zuckerlösung als ausgleich zu bekommen, damit ich den winter trotzdem überstehe.
Da muß es sich wohl um alte Standarts oder industrielle Produktion handeln.
Soweit ich weiß, produzieren die Bienen einen Überschuß der entnommen wird. Zugefüttert brauch nicht mehr werden.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Text



melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

15.11.2012 um 10:21
@Bernddasbrot
Ich rede auch nicht von legebatterien, sondern allgemein von hühnern und deren legeverhalten eben inklusive ab bestimmter anzahl im gelege wird kein ei mehr gelegt sondern gebrütet...... egal, ob befruchtet oder nicht. Ob es gesund für ein huhn ist, täglich bzw alle 2 tage eier legen zu müssen, um das geleerte gelege aufzufüllen, wage ich irgendwie zu bezweifeln ....... nach ca. 2-3 jahren sinkt im normalfall die legeleistung eh und du darfst entweder ans schlachten denken und neue hühner kaufen .... oder du gibst den hühnern nen schönen lebensabend, der, wenn du weiterhin regelmäßig eier haben willst, wohl platztechnisch gar nicht erfüllbar wäre. Und wie gesagt .... im winter wirds eh mau mit den eiern.

Dem huhn aber wird es eben evtl nicht so egal sein, wie du es gern hättest ..... wissen kann mans nciht ... aber von vorn herein davon ausgehen, dass es ihm egal ist, ist wohl eher nicht angebracht ... im zweifel für den angeklagten oder in diesem fall fürs huhn.


1x zitiertmelden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

15.11.2012 um 13:03
@gastric
@gastric
Zitat von gastricgastric schrieb:Ob es gesund für ein huhn ist, täglich bzw alle 2 tage eier legen zu müssen, um das geleerte gelege aufzufüllen, wage ich irgendwie zu bezweifeln
Das ist anscheinend erwiesen, wie ichn oben zitierte.
Zitat von gastricgastric schrieb:eh und du darfst entweder ans schlachten denken und neue hühner kaufen
Klar müssen sie am Ende noch als Fleischlieferanten herhalten, falls Fuchs und Habicht nicht schneller sind. Kaufen? Ich hoffe doch, das ich eigne Nachzucht habe.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Text



1x zitiertmelden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

15.11.2012 um 13:23
@Bernddasbrot
Zitat von BernddasbrotBernddasbrot schrieb:Das ist anscheinend erwiesen, wie ichn oben zitierte.
Du hast nur zitiert, dass man die hühner gesund und ausgewogen ernähren soll und das dies in einem normalen auslauf nicht zwangsläufig der fall ist .... sprich würmer, grünzeug, kleingetier ectpp nicht in ausreichender menge vorhanden ist .... das es bei einer fehlernährung zu gesundheitlichen problemen kommt, ist klar ...... ist beim menschen so, bei hunden, katzen, kühen und eben auch hühnern. Während den 21 tagen der bebrütung werden aber keine eier nachgelegt und das von natur aus .... fehlkonzept der natur, um die hühnerpopulation durch gesundheitliche probleme konstant zu halten oder wie?

Nur, um nochmal den kontext deines zitierten zu haben:

Hühner können nicht alleine von Lebensmittelresten ernährt werden und sie wissen auch nicht immer selber, was für sie richtig ist und was nicht. Auch bei freiem Auslauf reicht das, was sie dort vorfinden an Würmern, Kleingetier und Gras nicht, um die Hühner ausgewogen und gesund zu ernähren.

Diese Instinkte haben die heutigen Hühnerrassen nicht mehr. Hühner müssen korrekt nach ihren Bedürfnissen ernährt werden, den sonst können sie nicht die Legeleistung bringen, zu der sie imstande wären. Und wenn sie diese Leistung nicht bringen, weil der Hühnerhalter meint, er bräuchte ja nicht so viel Eier oder ähnliches, dann sind die Hühner nicht gesund, sie haben dann Stoffwechselstörungen, Leberschäden, Eierstockprobleme und so weiter.

Quelle:http://www.huehner-info.de/infos/huehner_halten_davor.php

Logischerweise sollen hühner eier legen ..... und logischerweise müssen sie dafür ausgewogen ernährt werden ...... da steht aber nichts davon, dass es zwingend notwendig ist ihnen die eier wegzunehmen bzw dass eine über das jahr konstante eiablage förderlich für die gesundheit ist.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

15.11.2012 um 13:33
gastric schrieb:
Ob es gesund für ein huhn ist, täglich bzw alle 2 tage eier legen zu müssen, um das geleerte gelege aufzufüllen, wage ich irgendwie zu bezweifeln

Das ist anscheinend erwiesen, wie ichn oben zitierte.
Soweit ich weiß legen "normale" (Usere sind gezüchtet) Hühner ca. 8 Eier im Jahr....
Dann brüten sie davon noch welche aus, es werden welche von irgendwelchen Tieren geklaut... und tja, viel bleibt da nicht für uns Menschen übrieg.

Ob es den Hühnern schadet das sie fast jeden Tag ein Ei legen, darüber muss man gar nicht reden.^^ Ist das selbe wie mit den Kühen, die brechen ja auch nach 2 Jahren zusammen weil die Reserven aufgebraucht sind. Kranke Welt.


EDIT: Ach ja: Die meisten Hühner legen ohne Legemehl gar keine Eier mehr. Das Legelmehl entählt übriegens genmanipuliertes Soja (Ja, nicht die Vegetariere/Veganer fressen das ganze Soja weg, sondern die selbsternannten Omnivoren ;)). Es gibt auch bio Legemehl, aber das kostet doppelt so viel. ;)

Das alles weiß ich weil wir selber Hühner haben und manchen von denen einfach aufgehört haben zu legen, was daran liegt das sie kein Legemehl mehr bekommen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

15.11.2012 um 13:44
Naja die wildform legt immerhin 20 eier im jahr ...... ist aber auch nicht annähernd mit den leistungen zu vergleichen, die vom haushuhn erwartet werden.

Ich weiß grad gar nicht, ob die legeleistung bei der wildform auch nach 2-3 jahren deutlich nachläßt ...... wäre gerade irgendwie sehr interessant zu wissen .......

edit: hubbala ... vertan .. sind scheinbar nur 4-6 eier pro jahr

http://tierdoku.com/index.php?title=Bankivahuhn


melden