Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

06.02.2013 um 07:59
@25h.nox
die bananenpflanzen werden angebaut ..... die bananen selbst werden von der pflanze durch den menschen abgebaut sprich geerntet


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.02.2013 um 11:55
http://www.spiegel.de/gesundheit/psychologie/krankhaft-essen-wer-extrem-gesund-isst-koennte-eine-essstoerung-haben-a-883...
Die junge Spanierin wog nur noch 27 Kilogramm als sie ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Die 28-Jährige hatte bei einer Größe von 1,59 Metern einen Body-Mass-Index (BMI) von 10,7, als normal gelten Werte jenseits der 20. Doch keine Magersucht hatte sie zu Haut und Knochen schrumpfen lassen - sondern der Zwang, sich perfekt zu ernähren.

Wegen starker Akne hatte die Frau mit 14 Jahren begonnen, ihre Ernährung umzustellen. Erst verbannte sie Fette aus ihrem Speiseplan, dann Fleisch, später Eier und Milch. Schließlich aß sie nur noch ungekochte, vegane Rohkost - am liebsten Getreidekörner, die von der Pflanze auf die Erde gefallen waren.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.02.2013 um 11:57
@ickebindavid
undnu?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.02.2013 um 11:58
Nur ein weiteres Beispiel ,welche Blüten diese schwachsinnige Ernährungsform treiben kann.
Essen wurde zunehmend zur spirituellen Handlung: Die richtige Nahrung bringe Frieden unter die Menschen, predigte die Frau.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.02.2013 um 12:06
@ickebindavid
#
Alles klar, dann führe ich beim Thema fleischkonsum auch das beispiel von der ollen ein die nur chicken mc nuggets aß.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.02.2013 um 12:07
@ickebindavid
Tut mir leid dich enttäuschen zu müssen, aber essstörungen haben andere ursachen und sind nicht auf eine ernährungsweise zurückzuführen ... eher entwickelt sich eine ernährungsweise durch eine essstörung.
Essen wurde zunehmend zur spirituellen Handlung: Die richtige Nahrung bringe Frieden unter die Menschen, predigte die Frau. Mahlzeiten müssten langsam und meditierend zu sich genommen werden. Wegen ihres Berufs hatte sie für solche Rituale keine Zeit und aß oft nur einmal täglich.
und
Die betroffenen Menschen versuchen krampfhaft, nur Lebensmittel zu essen, die eine für sie perfekte Qualität haben.
da liegt das eigentliche problem. Der eine läßt da fleisch weg und futtert nur noch einmal am tag meditierend rohe körner und der andere futtert dabei eben rohes fleisch ...... wieder andere fressen den kühlschrank leer und kotzen es später wieder aus ....... Das hat doch nichts mit der ernährungsform zu tun sondern ist eher eine psychische geschichte.


melden
xKrakex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.02.2013 um 15:26
Ich hab gehoert dass es Menschen gibt, die Tofu essen statt Pferd und kein Untergewicht haben. Ich weiß: so schwer zu glauben wie die Mondlandung!!!


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.02.2013 um 18:50
Tofu :lv:


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.02.2013 um 19:41
@Katori

Tofu wird meine ich aus Soja hergestellt. Manch einer ist allergisch dagegen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.02.2013 um 19:50
@ickebindavid
@gastric
gastric schrieb:... eher entwickelt sich eine ernährungsweise durch eine essstörung.
Sehe ich auch so. Gerade durch vegane Rohkost läßt sich eine Anorexie anfangs noch wunderbar kaschieren, weil man nicht nur für den Verzicht auf Tierprodukte immer eine passende Ausrede parat hat, sondern darüberhinaus auch für den Verzicht auf Nudeln, Kartoffeln, Reis, Bohnen, Linsen usw.,
also Lebensmittel, die nur gekocht genießbar sind.

Statt zuzugeben, dass man magersüchtig ist, sagt man dann eben einfach man wäre Urköstler. Dann wird man zwar für einen exzentrischen Spinner gehalten, aber nicht gleich zum Arzt geschickt.

@Katori
Katori schrieb:Tofu :lv:
Nicht dein Ernst oder? Selbst blankes, hartgekochtes Hühnereiweiß besitzt mehr Eigengeschmack als Tofu! :D


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.02.2013 um 20:29
@KillingTime die sind nun ja nicht gezwungen Tofu zu essen, nicht das es noch Seitan oder etwas auf Pilzbasis gibt.

@JohnDifool

Totaler Ernst ;). Muß man natürlich marinieren. Fleisch selber hat auch nicht gerad so den aparten Eigengeschmack.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.02.2013 um 20:32
JohnDifool schrieb: Selbst blankes, hartgekochtes Hühnereiweiß besitzt mehr Eigengeschmack als Tofu
Das ist ja das Gute daran, wenn man es zu würzen vermag kann man alles daraus machen ;)


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.02.2013 um 21:56
@Katori
Katori schrieb:Fleisch selber hat auch nicht gerad so den aparten Eigengeschmack.
Das ist doch kompletter Blödsinn! Werden zukünftige Veganer allesamt ohne Geschmacksnerven auf der Zunge geboren oder was?

Brate mal ein Stück unbehandelten Tofu und ein Rinderfilet in getrennten Pfannen in Pflanzenöl an und würze danach jeweils nur mit ein wenig Salz und vergleiche den Geschmack!

Danach versuche aus dem jeweiligen Bratensatz und mit den jeweils gleichen, maximal vier Zutaten, eine leckere Soße zu fabrizieren! Vergleiche anschließend den Geschmack der Soßen!

Leute! Lernt doch erstmal richtig kochen, bevor ihr irgendwelche Lebensmittel von eurem Einkaufszettel verbannt!


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.02.2013 um 21:59
Eine Essstörung kann sowohl ein Grund für als auch gegen Veganismus sein, denke ich.

Als Beispiel dafür nenne ich mal eine Frau, die ich vor Jahren (als Veganismus noch relativ unbekannt war) kennen gelernt habe. Sie war damals dabei, eine Magersucht zu überwinden, war schon Jahre lang in Behandlung, teilweise auch stationär. Nun war sie so weit ein bestimmtes Gewicht halten zu können und sich auch besser auf's Essen einlassen zu können, es sollte halt vegan sein.
Von einem befreiten, genussvollen Essverhalten konnte (noch) nicht wirklich die Rede sein, es tat mir schon fast weh zu sehen, wie penibel die Pfanne eingepinselt wurde, damit ja kein Tropfen Öl zu viel reinkam, aber immerhin machte es ihr Spass und sie war ständig dabei Mahlzeiten zu planen, Rezepte zu wälzen, neue Sachen auszuprobieren usw.
Die Essstörung war bestimmt nicht der einzige Grund für ihre vegane Lebensweise, aber eine Rolle spielte sie schon.

Bei manchen Betroffenen von BES (Binge-Eating-Störung Wikipedia: Binge_Eating) dürfte es schwierig sein, sich vegan zu ernähren, da sie schon so viele Diäten in ihren Leben probiert haben, dass Verbote sie triggern und weitere Essanfälle zu Folge haben können.

Die Essstörungsvariante, die @ickebindavid nannte, hat auch schon einen neumodischen Namen, Orthorexia Nervosa. Wikipedia: Orthorexia_nervosa Sie ist keine anerkannte Diagnose, genau wie die Variante Anorexia Athletica. Wikipedia: Hypergymnasia Für Betroffene dürfte es aber ein großer Unterschied sein, ob man eben Essen und Kalorien überhaupt meidet, oder "nur" falsches, da ungesundes (was auch immer das heißt) Essen, auch wenn die Ursachen bei allen Fällen psychisch bedingt sind.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.02.2013 um 21:59
@JohnDifool

Ich denke ich muss mir nicht sagen lassen das ich nichts vom Essen und kochen verstünde. Welcher Geschmack mir apart daher kommt, ist ja wohl nicht deine Entscheidung. Fleisch ist mir per se penetrant und zuwider.-


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.02.2013 um 22:01
@JohnDifool

Ich denke ich muss mir nicht sagen lassen das ich nichts vom Essen und kochen verstünde. Welcher Geschmack mir apart daher kommt, ist ja wohl nicht deine Entscheidung. Fleisch ist mir per se penetrant und zuwider.-


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.02.2013 um 22:02
Odyssa schrieb:Eine Essstörung kann sowohl ein Grund für als auch gegen Veganismus sein, denke ich.
veganismus IST eine essstörung...


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.02.2013 um 22:04
@25h.nox
Ansichts ähm Geschmackssache :troll:


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.02.2013 um 22:05
Katori schrieb:Totaler Ernst ;) . Muß man natürlich marinieren. Fleisch selber hat auch nicht gerad so den aparten Eigengeschmack.
Nur mal so am Rande, es ist ja allgemeinhin bekannt das Kaffee über 1000 unterschiedliche Aromen enthält. Ein gutes Steak hat über 2000. Soviel dazu.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.02.2013 um 22:06
@zidane

Schön :D es schmeckt mir aber nicht. Wo ist das Problem.


melden
342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden