weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 09:29
@Tussinelda
Deshalb schrieb ich 'vegan ausgerichtete Ernaehrung' ;)


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 09:30
@McNeal
also eigentlich Vegetarier :D


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 09:35
@Tussinelda
Ne, die essen noch zuviel Milchprodukte und normalerweise auch kein Fleisch :)


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 09:39
@McNeal
ich dachte, da gibts unterschiedliche "Ausprägungen"? Manche essen Fisch, Honig, keine Milchprodukte, manche essen Milchprodukte und Eier, aber keinen Fisch/Fleisch :ask:


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 09:43
@Tussinelda
Ich meinte die gesundheitlich-motivierte Auspraegung wenn du so willst. Ist mir klar dass fast niemand das so handhabt und viele das als ganz oder garnicht Entscheidung ansehen. Will nur sagen, dass es in jedem Fall gesuender ist seinen Fleisch/Milchkonsum zu drosseln. Glaub Fisch ist groesstenteils ok, aber auch nicht in rauen Mengen versteh sich.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 09:44
@McNeal
das sehe ich auch so, mir fällt es mit Fleisch deutlich leichter, als mit Milchprodukten


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 10:30
Shionoro schrieb:UNd du weißt schon, dass nur, weil es hähnchen zu essen gibt, das nicht bedeutet, dass nicht der aller größte teil der küken sofort zerhechselt wird?
Das macht doch kein Sinn

Wenn du mir eine Quelle für lieferst , dann können wir dadrüber reden.
Shionoro schrieb:Und es geht doch nicht nur um die Schlachtung.
Für die Tiere ist ihr ganzes leben eine quälerei , und oft auch die schlachtung.
Und auch in Deutschland.
Auch heir haben wir intensivhaltung, oder wir importieren das fleisch und die anderen produkte einfach von woanders.
Meinst du?

Ich denke aber schon das es Kühen gut geht,
Wenn man das so im Fernsehen sieht oder ich war mal auf einen Bauernhof der Fleisch produziert für die Masse und joa ich fand den Kühen dort ging es gut.

Bei Schweinen sieht das schon anders aus, ich denke dennen geht es nicht ganz so gut aber, trotzdem werden sie nicht gequält

Zum Geflügel
Da sag ich nichts zu.

Es gibt aber bestimmt einige Schwarze Schafe das ist leider überall so.
Shionoro schrieb:Und nein, das mein ich nich.
Du wusstest nichtmal, dass kühe kalben müssen und was mit den hühnerküken apssiert.
Das mit die Kühe wusste ich wirklich nicht, da hat mir jemand mal was zu erzählt und ich hab ihn das geglaubt jetzt hab ich aber gemerkt das es falsch war, besser wie nie.

Ich musste dadrüber gestern auch nachdenken.

Findest du das aber Tierquälerei?
Eine Frau die 10 Kinder hat, war bestimmt mehrmals hintereinander schwanger und hat sie sich gequält ?
Ich denke nicht.

Mit den Küken will ich noch eine Quelle.
Shionoro schrieb:Du hast kaum wissen auf diesem gebiet, weder darüber, was ein veganer isst, noch wie die tierhaltung aussieht.
Ich hab schon Ahnung drüber, aber warum sollte ich wissen wie ein Veganer isst? Ich bin keiner deswegen ist mir das ziemlich egal, ich weiß nur eben keine Tierprodukte.

Ich glaube du siehst die Tierhaltung sehr pessimistisch , Wiesenhof sollte man nicht als Beispiel nehmen.
Shionoro schrieb:Er ist nicht tierlieb, ich habs dir jetzt 5 mal erklärt.
Glaubst du jeder Tierarzt ist ein Idealist?
Wie gesagt, ein Tierarzt ist sicherlich nicht tierlieb gegenüber den tieren, die vernichtet werden in Intensivtierhaltungskomplexen.

Einzelfälle amchen nichts allgemeines aus.
Ich denke aber die meisten Tierärzte arbeiten aus Leidenschaft für denn Beruf und ich finde Tierärzte sind automatisch Tierlieb , natürlich nicht alle aber doch die meisten.
Shionoro schrieb:Wenn ich nem Kind auf der Straße helfe weil ich mitleid habe, aber es mir egal ist ob zig obdachlose auf der straße erfrieren und ich dran vorbeilaufe, dann bin ich kein Menschenfreund.
1. wie soll man bitte ein Obdachlosen helfen, mal ganz im ernst ?
Soll man jeden 100 Euro in die Hand drücken oder was.
Wenn ein Kind hinfällt und ich es helfe , das mach ich doch gerne und weiß auch wie ich helfen soll, ganz im Gegenteil bei ein Obdachlosen , wie soll ich da helfen?

Trotzdem ist man ein Menschenfreund.
Man kann nicht allen helfen.

Und wenn man mal ein Stück Fleisch ist , ist man doch immer noch Tierlieb. Ich bitte dich.
Shionoro schrieb:'also ich hab ja nix gegen Rinder, aber ich find schon, dass es okay ist die zu quälen und zu töten wenn ich hunger hab'
MErkste selber, oder?
Deine tierliebe äußert sich darin, dass du die Tiere ja eigentlich magst, aber es dir trotzdem scheißegal ist ob sie leiden.
Ihr aber wieder die frage, Leiden sie denn?

Weißt du denn wie die Tiere geschlachtet werden?
Shionoro schrieb:Das ist keine Tierliebe, das ist nonsens und Heuchelei.
Das ist doch keine Heuchelei.
Bei dir sind 4 Milliarden Menschen Heuchler, das ist doch nicht dein ernst.

Jemand der im Tierschutz ist, ist auch nicht Tierlieb nur weil er Fleisch isst ?
...
Shionoro schrieb:Weißt du offenbar njicht, sonst würdest du es mir nicht unterstellen.
Genausowenig kannst du offenbar einschätzen, was ein persönlicher angriff ist und was nicht.
Mich intolerant zu nenenn z.b. ist ein persönlicher angriff, der nichtmal zutrifft.
Toleranz ist nämlich was anderes als akzeptanz.
Du nennst mich Heuchler , ich glaube das ist Angriff genug.
Shionoro schrieb:Dann musst du wohl genauer lesen.
Tu ich , lese lieber deine Beiträge noch mal.
JohnDifool schrieb:Werd erstmal erwachsen und lern kochen
Wenn ich durch meine Behinderung kochen
könnte würde ich das gerne tun, aber was hat das damit Zutun nur weil ich nicht weiß wie ein Veganer isst?


@JohnDifool


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 10:45
@FranklinJo
FranklinJo schrieb:Das macht doch kein Sinn
doch das macht sinn, weil die hähnchen, die aus den eiern von legehennen schlüpfen, keine masthähnchen sind und damit in ihrer aufzucht bis zum schlachtgewicht länger brauchen und mehr futter und geld verschlingen. Es gibt nur sehr wenige bauern, die diese hähnchen tatsächlich mitaufziehen.
Wikipedia: Eintagsküken


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 10:46
@FranklinJo
sehr gewählte Wortweise, sollte ich mir heute was abkopfern;)

Gründe für:

Gehsundheit
Leichtigkeit
Gewissen
Freunde
Einheit
Blues
Ohr
ja
o

Bin Vegetarier.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 11:00
@gastric
Danke für denn Beweis.

Das hört sich ja schrecklich an. :(

Gibt es da keine Möglichkeit das im Ei schon zu erfahren ob es ein Männchen oder Weibchen ist?



Mano schmeckt aber so gut.

:(

@marinnaja
Wie meinst du das?
marinnaja schrieb:Gehsundheit
Ich glaube wenn man nicht übertreibt mit dem Fleischverzehr ist das nicht so schlimm.
Ausgewogene Ernährung ist das A und O.
marinnaja schrieb:Leichtigkeit
Nudeln mit Sahnesoße
Hmm schwer mit Leichtigkeit :D :D
marinnaja schrieb:Gewissen
Das kann ich schon verstehen.
Shionoro schrieb:Freunde
Wie gemeint?
marinnaja schrieb:Einheit
?
marinnaja schrieb:Blues
?
marinnaja schrieb:Ohr
?


Ich kann dich aber sehr gut verstehen.
Vegetarier versteh ich ja :)

Nur bei Veganer versteh ich das nicht, wie man auf soviel verzichten kann.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 11:02
@FranklinJo
nein gibt es nicht. Selbst bei nem eintagsküken ist es nicht so leicht und es landen immer mal wieder ausversehen hennen in der maschine und hähnchen in der batterie.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 11:46
@McNeal
aber auch @all
McNeal schrieb:... Insbesondere Milchprodukte fuer Erwachsene sind wohl das unnatuerlichste was man sich vorstellen kann. ...
Deiner Vorstellung nach, aber in (fast) allen Kulturen weltweit
wird Milch/Milchprodukte bis ins hohe Alter verzährt.
Irgendwo hier im Forum habe ich auch schon mal angemerkt,
daß ich (mit meiner Frau) zusammen in einer Woche rund ei-
ne Kiste Milch ( 12x1l ) (ver)brauchen. Und selbstverständlich
essen wir auch viel Milchprodukte.
Aber mal ehrlich:
    * was wäre eine Pizza ohne geriebenen Mozzarella * Spaghetti ohne Parmesan * überbackener Camembert ohne Camembert * Käsekuchen ohne Quark und Schmand * überhaupt Kuchen ohne Eier, Butter, Milch
Wie soll man diese leckeren Gerichte herstellen, wenn man (z.B.
als Veganer) auf tierische Produkte verzichten müßte. OK her-
stellen könnte man sie, mit chemisch aufbereitete Ersatzstoffe,
aber dem Original können sie (schon allein geschmacklich) nicht
die Hand reichen. Und das ist wohl auch einer der Hauptgründe,
warum es beim Essen nicht mehr nur um Nahrungsaufnahem
geht, sondern sich zu einem Kulturgut entwickelt hat.

Und ganz nebenbei, ist der Mensch geschaffen, sich von chemisch
aufbereiteten Ersatzstoffen zu ernähren...?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 12:26
@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Und ganz nebenbei, ist der Mensch geschaffen, sich von chemisch
aufbereiteten Ersatzstoffen zu ernähren...?
Klar. Ob er sich nun von chemisch aufbereiteten naturstoffen wie du ernährt oder von aufbereiteten ersatzstoffen wie andere. Ist doch alles eh nur (analog)käse.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 12:35
@Darth_sweety

Die steinzeitmenschen sind sehr wohl noch gestorben und konnten sich daher nicht fortpflanzen wenn sie evolutionäre nachteile hatten.
Die hatten keine Krankenversorgung, hochtechnisierte medizin und fortpflanzungshilfen.

wir haben das alles.

Früher, wenn wir so schmale gesicher gehabt hätten, wäre es ein echter nachteil gewesen, dauernd zahnscmerzen zu haben.
Heute nimmt man die Dinger raus und gut is.
Kein nachteil mehr, ergo, keine evolution die nachgezogen wird.

Damit evolution passieren kann müsste eine gruppe sich besser fortpflanzen können als der rest.
Dem ist aber nicht so.

@FranklinJo

Naja glaubst du wirklich bei der riesiegen anzahl eier würden die sich die Mühe machen, die eier vorher zu durchleuchten um schon da auszusortieren, anstatt zu warten und die männlichen küken einfach schnell in den HEchsler zu werfen?
FranklinJo schrieb:Ich denke aber schon das es Kühen gut geht,
Wenn man das so im Fernsehen sieht oder ich war mal auf einen Bauernhof der Fleisch produziert für die Masse und joa ich fand den Kühen dort ging es gut.

Bei Schweinen sieht das schon anders aus, ich denke dennen geht es nicht ganz so gut aber, trotzdem werden sie nicht gequält
Meinst du denn ein betrieb in dem es scheiße aussieht würde sich im Fernsehen zeigen?
Wie schon gesagt, ich hab dir beschrieben, wie das Leben von so einer Milchkuh aussieht, und auch das mit dem Kalben.
FranklinJo schrieb:Findest du das aber Tierquälerei?
Eine Frau die 10 Kinder hat, war bestimmt mehrmals hintereinander schwanger und hat sie sich gequält ?
Ich denke nicht.

Mit den Küken will ich noch eine Quelle.
Mit dem unterschied, dass ne schwangere hofiert wird, eine schwangere Kuh aber einfach dröge rumstehen muss und weiter im Hof lebt und dann ausgesaugt wird, während ihr kennt weggenommen wird.

Und ich glaub auch nich, dass es spa macht, zehn kinder zu bekommen.
FranklinJo schrieb:1. wie soll man bitte ein Obdachlosen helfen, mal ganz im ernst ?
Soll man jeden 100 Euro in die Hand drücken oder was.
Wenn ein Kind hinfällt und ich es helfe , das mach ich doch gerne und weiß auch wie ich helfen soll, ganz im Gegenteil bei ein Obdachlosen , wie soll ich da helfen?

Trotzdem ist man ein Menschenfreund.
Man kann nicht allen helfen.

Und wenn man mal ein Stück Fleisch ist , ist man doch immer noch Tierlieb. Ich bitte dich.
Nein, sollst du nicht.
Aber man kann sich darüber schlau machen, was für hilfsangebote es gibt, und wo man sich womöglich engagieren könnte oder hinspenden könnte.
Aber das ist nicht der Punkt.
Der Punkt ist, dass es keine selbstlose 'tierliebe' oder 'menschenfreundliche' lebensweise ist, wenn man nur dann hilft, wenn es einem spaß macht und es gerade passt.
einem gefallenen Kind oder eine zugelaufenen Katze hilft jeder gerne.

Bei dem Obdachlosen is es nicht so leicht, also sagt man 'was soll ich schon machen', verliert das interesse, weil man nicht schnell einfach irgendwas tun kann, und vergisst ist.
Genau das ist ja das problem.

Wie schon gesagt, man ist nicht tierlieb weil man tiere lieb hat, aber trotzdem ein system unterstützt in dem tiere erheblich leiden und es einem egal ist.
Du bist nicht 'Kuh lieb' wenn du sagst es ist okay, dass man kühe zwangsschwängert, ihre kinder wegnimmt und tötet oder ebenfalls zwangsschwängert, das unter widrigen bedingungen und sie so überzüchtet, dass sie so viel milch geben, dass sie krank werden und stark verminderte lebenserwartung haben.
FranklinJo schrieb:Ihr aber wieder die frage, Leiden sie denn?

Weißt du denn wie die Tiere geschlachtet werden?
JA, das weiß ich. Später wenn ich zeit hab liefer ich dazu auch gern quellen.
FranklinJo schrieb:Das ist doch keine Heuchelei.
Bei dir sind 4 Milliarden Menschen Heuchler, das ist doch nicht dein ernst.

Jemand der im Tierschutz ist, ist auch nicht Tierlieb nur weil er Fleisch isst ?
...
Ist denn jemand Tierlieb, der sich zwar gern für Löwen, Robben und wale einsetzt, aber eben nicht für einige andere tiere?
Es mag etwas anderes sein, wenn man aktiv gegen Massentierhaltung etwas tut, aber persönlich es nicht schafft auf fleisch zu verzichten.
Aber wer das ganze akzeptiert und sagt 'es ist okay so', der ist alles andere als tierlieb.

Komm mir doch bitte nicht immer mit Zahlen, 4 milliarden Menschen plus haben überhaupt nicht den Luxus, tierlieb sein zu können.


melden
doob
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 12:55
FranklinJo schrieb:Jemand der im Tierschutz ist, ist auch nicht Tierlieb nur weil er Fleisch isst ?
"ich hab diech zum fressen gern" fällt mir da ein

vielleicht ist das Essen eines anderen ja eine Form der Liebe.
man wird direkt Teil von ihm.

Meine Geliebten, hab ich jedenfalls nicht vor zu essen, weiß auch nicht warum.
Vielleicht hab ich noch nicht so einen großen Hunger und Appetit


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 13:14
@gastric
gastric schrieb:Ob er sich nun von chemisch aufbereiteten naturstoffen wie du ernährt ...
Wie schon mehrfach erwähnt, kaufe ich auf dem Wochenmarkt ein,
nicht im Supermarkt.
gastric schrieb:... Ist doch alles eh nur (analog)käse.
Mit 100%iger Sicherheit fasse ich den nicht mal mit der Kneifzange an.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 13:17
@der-Ferengi
dann frage ich mich, woher du deinen käse für die pizza bekommst.
der-Ferengi schrieb:Mit 100%iger Sicherheit fasse ich den nicht mal mit der Kneifzange an.
Warum nicht?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 13:19
@gastric
gastric schrieb:dann frage ich mich, woher du deinen käse für die pizza bekommst.
Na vom Markt, wie gesagt.
gastric schrieb:Warum nicht?
Weil das kein KÄSE i.e.S. ist.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 13:23
@der-Ferengi
ok anders. Wie glaubst du wird käse hergestellt, wenn nicht auf chemischem wege? Ich meine schon klar, dass dort nur natürliche stoffe wie lab oder milchsäure eingesetzt werden, aber ersatzstoffe sind ja letztenendes nichts anderes als natürliche stoffe nur eben vom menschen selbst zusammengekippt.
der-Ferengi schrieb:Weil das kein KÄSE i.e.S. ist.
Besteht aber wie käse selbst auch aus rein natürlichen stoffen.... und dazu noch nichteinmal immer vegan.


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 13:24
@gastric
gastric schrieb:ok anders. Wie glaubst du wird käse hergestellt, wenn nicht auf chemischem wege?
Aus mit Lab versezter Milch.


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden