weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 19:25
der-Ferengi schrieb:Deiner Vorstellung nach, aber in (fast) allen Kulturen weltweit
wird Milch/Milchprodukte bis ins hohe Alter verzährt.
Das war mehr auf den Vorpost bezogen, in dem vegan als unnatuerlich deklariert wurde was es eigentlich nicht ist. Es fehlt halt das gelegentliche Mammutsteak, aber sonst waere das schon ziemlich natuerlich. Erwachsene sind nicht wirklich auf Milchkonsum auslegegt von der Evolution her. Viele haben mit Laktose Probleme und halb Asien fehlt das Enzym zum Abbauen komplett. Deshalb hab ich geschrieben, dass Milchkonsum fuer Erwachsene unnatuerlich ist und das ist auch nicht wertend gemeint.
Kultur macht Konsum von Milchprodukten noch lange nicht natuerlich sondern lediglich traditionell.
SkySonic schrieb:Mein Opa ist 71 und kerngesund. Er trinkt sein Leben lang 1/2 Liter Milch am Tag und ernährt sich ausgewogen. Das gleiche kann ich von anderen Menschen behaupten die sich ausgewogen ernähren. Wer nie Fleisch isst und keine Milchprodukte konsumiert der wird aus meiner Sicht im Laufe seines Lebens krank und zerstört seinen Körper durch Mangelerscheinungen.
Das freut mich zu hoeren aber was sagt der Gesundheitszustand deines Opas jetzt ueber gesunde Ernaehrung aus? Mein Nachbar ist ueber 80 und raucht bestimmt ne Packung am Tag; das macht Rauchen noch lange nicht gesund :)
Ganz ohne Fleisch und Milchprodukte ist schwierig aber ich glaub das muesste man schon irgendwie hinkriegen. Das Risiko ist natuerlich groesser weil man nicht soviele Daten hat und unklaer, was vegan ausgewogen bedeutet.


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 20:01
@gastric
gastric schrieb:Es soll durchaus auch eine gruppe menschen geben, die sich ausgewogen ernähren UND trotzdem mangelerscheinungen haben.
Heute Nachmittag warst Du sehr schnell damit, mir einen Link
zu posten, wo ist der zu Deiner behauptung passende?
Andererseits, wenn ich Deinen Satz nochmal genau lese:
Es soll durchaus auch eine Gruppe Menschen geben ...


@McNeal
McNeal schrieb:... Erwachsene sind nicht wirklich auf Milchkonsum auslegegt von der Evolution her. ...
Also wenn ich mir so Naturvölker ansehe ...
Da trinken Kinder wie Erwachsene bis ins hohe Alter Milch und
stellen Nahrungsmittel mit Milch her. Oder stellen Milchprodukte
wie Käse und Joghurt her.
Die kennen und brauchen kein "LactoSTOP"
Auch wir Europäer haben früher so gelebt.
Aber wenn die Werbung suggeriert, daß jeder 6. Deutsche unter
Lactoseintoleranz leidet und dagegen nur "LactoSTOP" hilft, dann
wird das wohl auch stimmen :D

Ich kann mich nicht erinnern, vor 30 oder 40 Jahren, von Lactose-
intoleranten Todesfällen in der Zeitung gelesen oder den Nachrich-
ten gehört zu haben. Aber auch heute liest/hört man nichts davon.
McNeal schrieb:... Kultur macht Konsum von Milchprodukten noch lange nicht natuerlich sondern lediglich traditionell. ...
Seit Domestizierung von Tieren, ernährt sich der Mensch auch von
dessen Milch, da sie zusätzlich viele Vitamine, Minerale und Fette
aber haupsächlich wichtige Proteine liefert, die die Ausdauer und
Schnelligkeit steigert., was besonders bei der Jagd zu Gute kommt.
McNeal schrieb:Ganz ohne Fleisch und Milchprodukte ist schwierig aber ich glaub das muesste man schon irgendwie hinkriegen. Das Risiko ist natuerlich groesser weil man nicht soviele Daten hat und unklaer, was vegan ausgewogen bedeutet.
    * Pachte einen Schrebergarten * baue Gemüse, Obst, Kartoffeln an * besorge Dir Getreide von abgeernteten Feldern

Voilá, Du bist ein ökologisch wertvoller Veganer.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 20:15
@der-Ferengi

Jo, und? Unseren Gencode duerfte die Dormestizierung von Tieren noch nicht beeinflusst haben und bleibt damit unnatuerlicher im Vergleich mit anderer Nahrung wie Obst, Gemuese und Fleisch. Nicht zu sagen dass die Dormestizierung in sich ja schon unnatuerlich ist. Wir koennen uns jetzt natuerlich ueber die genaue Definition von 'natuerlich' streiten :)
* Pachte einen Schrebergarten
* baue Gemüse, Obst, Kartoffeln an
* besorge Dir Getreide von abgeernteten Feldern


Voilá, Du bist ein ökologisch wertvoller Veganer.
Wenn du das unbedingt willst kannst du das ja machen :)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 20:25
@McNeal
McNeal schrieb:Wenn du das unbedingt willst kannst du das ja machen
Es war lediglich eine Antwort auf:
... und unklar, was vegan ausgewogen bedeutet.
Und ja - habe ich schon, allerdings inkl. fleischliche Lebensmittel,
da ich ja kein Veganer bin (und auch niemals sein werde). Aller-
dings kann ich es heute (rückentechnisch) nicht mehr.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 22:06
@der-Ferengi
Ah, kein Wunder hab ich das nicht verstanden auf was du hinaus willst - du hast meine Frage falsch verstanden: Vegan ausgewogen hat ja erstmal nichts mit oekologisch zu tun sondern mit gesundheitlich unbedenklich. Und da ist eben nicht wirklich klar auf was man alles achten muss. Im Groben natuerlich schon aber meines Wissens gibts nicht wirklich viele Langzeitstudien und vorallem die Anzahl der Veganer ist zu gering um richtig aussagekraeftige Ernaerhungsratschlaege fuer Veganer zu geben. Deshalb ist das Risiko auch hoeher sich ausschliesslich vegan zu ernaehren weil man noch nicht so viel drueber weiss.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 22:24
@McNeal
McNeal schrieb:... tun sondern mit gesundheitlich unbedenklich. ...
Na, wenn ich so lebe wie ich oben beschrieben habe,
wo siehst Du da gesundheitliche Bedenken...?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 22:27
Hab mir heute "Lebenswurst" gekauft.
Schmeckt wie Leberwurst. Nur die Zutaten sind sehr gesund. Dazu n schönes (Dinkel)Vollkronbrot, und evtl. a klens radeln.

Ein Genuss für Vegetarier, die schon einmal Leberwurst essen mussten;)@Shionoro
@der-Ferengi
@McNeal
@CrvenaZvezda
@gastric
@SkySonic


Fühle mich wunderbar, seitdem ich Vegetarier bin. Energie fließt, höre die Vögel besser singen als "früher), und in de Liebe läufts auch besser;)

Also a propro...


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 22:40
@marinnaja

Nicht zu vergessen....neben all den neuen Superkräften, die durch deinen Veganismus bekommen hast, hast du auch die Welt gerettet ;)
Immer schön weiter die Welt retten.....bleibt mehr Fleisch für mich.

Ohh und ja.....ich fühle mich fantastisch mit meinem Fleisch und den Eiern, der Milch etc.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 22:41
der-Ferengi schrieb:Na, wenn ich so lebe wie ich oben beschrieben habe,
wo siehst Du da gesundheitliche Bedenken...?
Darin dass das eben noch nicht in Langzeitstudien untersucht wurde und auch in keinem groesseren Kulturkreis so eine Ernaehrungsform existiert von der man sowas wie Langzeiteffekte messen koennte. Kann sein dass man durch so eine Ernaehrung im Schnitt 5 Jahre laenger lebt, kann aber auch sein dass man 5 Jahre frueher stirbt oder dass das keinen Unterschied macht. Man weiss es schlicht noch nicht.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 22:45
marinnaja schrieb:Schmeckt wie Leberwurst. Nur die Zutaten sind sehr gesund.
also leber?
marinnaja schrieb: Dazu n schönes (Dinkel)Vollkronbrot
vollkorn ist ungesund, außer es ist pseudovollkorn, sprich weißbrot mit nen paar körnern drin
marinnaja schrieb:Fühle mich wunderbar, seitdem ich Vegetarier bin. Energie fließt, höre die Vögel besser singen als "früher), und in de Liebe läufts auch besser;)
mutterkornvergiftung?


melden
doob
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 22:45
marinnaja schrieb:Fühle mich wunderbar, seitdem ich Vegetarier bin. Energie fließt, höre die Vögel besser singen als "früher), und in de Liebe läufts auch besser;)
:)
und ich versteh auch die Bäume besser, und die mich :)


melden
doob
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 22:46
25h.nox schrieb:vollkorn ist ungesund, außer es ist pseudovollkorn, sprich weißbrot mit nen paar körnern drin
lol scheinbar ungesund, für den, der sein Leben lang keins gegessen hat.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 22:47
gastric schrieb:Hat damit ja nichts zutun
Natürlich hat das damit etwas zu tun. War genau auf meine vorherige Aussage bezogen.
McNeal schrieb:Das freut mich zu hoeren aber was sagt der Gesundheitszustand deines Opas jetzt ueber gesunde Ernaehrung aus? Mein Nachbar ist ueber 80 und raucht bestimmt ne Packung am Tag; das macht Rauchen noch lange nicht gesund :)
Ganz ohne Fleisch und Milchprodukte ist schwierig aber ich glaub das muesste man schon irgendwie hinkriegen. Das Risiko ist natuerlich groesser weil man nicht soviele Daten hat und unklaer, was vegan ausgewogen bedeutet.
Rauchen und Ernährung sind etwas anderes. Da kommt es dann wieder darauf an wie die Lunge reagiert.
marinnaja schrieb:Fühle mich wunderbar, seitdem ich Vegetarier bin. Energie fließt, höre die Vögel besser singen als "früher), und in de Liebe läufts auch besser;)
Mehr als Placebo ist das auch nicht.
Ich fühle mich nach dem Sport wie neu geboren wenn ich ein frisches Stück Hänchenbrustfilet mit Joghurtdressing esse. Danach habe ich das Gefühl als wenn die Kraft vom Fleisch(Proteine) direkt in meine Muskeln fliest und mir neue Kraft verleiht. Placebo ist was tolles.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 22:56
doob schrieb:lol scheinbar ungesund, für den, der sein Leben lang keins gegessen hat.
1. außerhalb westfalens gibts doch ehh kein genießbares vollkornbrot.
2.ess ich zuviel vollkornbrot.
3. da gehört nen ordentliches stück grobe leberwurst drauf solange man es normal isst


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 22:58
@25h.nox
25h.nox schrieb:1. außerhalb westfalens gibts doch ehh kein genießbares vollkornbrot.
Also wir haben durchaus gutes Vollkornbrot in Berlin.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 22:59
@McNeal
McNeal schrieb:Darin dass das eben noch nicht in Langzeitstudien untersucht wurde und auch in keinem groesseren Kulturkreis so eine Ernaehrungsform existiert von der man sowas wie Langzeiteffekte messen koennte. ...
Braucht man auch nicht, denn was ich oben beschrieben habe,
der-Ferengi schrieb:
    * Pachte einen Schrebergarten * baue Gemüse, Obst, Kartoffeln an * besorge Dir Getreide von abgeernteten Feldern
ist die Ernährungsweise, der Europäer von vor rund 200 Jahren.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 23:01
@SkySonic ja, weil genug westfalen in berlin leben^^ aber was vergleichbar gutes wie frisches pumpernickel gibt es an vollkornbrot nicht, und in berlin dürfte die gute küche fehlen um das ganze zuzubereiten.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 23:01
@25h.nox
ja, ja, ja;)


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 23:04
@der-Ferengi

Wat? Ernsthaft? Die Europaer vor 200 Jahren sollen keine Milchprodukte und kein Fleisch gegessen haben?! Das wuerd ich dann doch mal leicht anzweifeln :)


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.03.2013 um 23:11
@McNeal
Stimmt, die fehlen ja in meiner Aufzählung
und das, wo wir ja rund 12 l die Woche ver-
brauchen.

Da siehst Du mal, wie unauffällig dieses Le-
bensmittel für uns geworden ist :D


melden
100 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden