Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

22.05.2013 um 02:22
@25h.nox

Ich hatte auch nicht vor, meinen fleischkonsum durch soja zu ersetzen :)
Das DAS ugesund wäre ist richtig.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

30.05.2013 um 23:28
@25h.nox
Ich bin übrigens kein Veganer, sondern Vegetarier. Inwiefern kannst du den sicher sein, das Gentechnik nicht schadet? Wäre es nicht besser, einfach weniger Essen wegzuschmeissen? Als Argument gegen Öko hast du nun ja oft die Produktivität (Ertrag/m2) und Kosten angegeben. Woher diese Überzeugung? Meiner Meinung nach, verrennen wir uns hier. Eine produktivere Essensproduktion ist doch nur eine Symptombekämpfung. Wieso also ist eine hochtechnologisierte Landwirtschaft besser als eine möglichst Natur nahe? Wieso ist es besser mehr Ertrag pro Fläche für weniger Arbeit zu haben? Wieso lieber einige wenige grosse Produzenten als viele kleine?

Und an den anderen von wegen die Wissenschaft ändere sich. Das ist mir auch klar. Mir ist das "Grundprinzip" der Wissenschaft klar, damit meinte ich was anderes, aber egal. Nicht besonders wichtig.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

30.05.2013 um 23:41
xotix1 schrieb: Inwiefern kannst du den sicher sein, das Gentechnik nicht schadet?
weil ich weiß was se verändert haben und diese veränderungen auch verstehe. es gibt keinerlei ernsthaften wissenschaftler der von einer konkreten gefahr durch aktuelle gentechnisch veränderte produkte ausgeht, ganz im gegenteil, der mais konsum würde z.b. deutlich risiko ärmer werden.
xotix1 schrieb: Wäre es nicht besser, einfach weniger Essen wegzuschmeissen?
das übliche öko problem... wieso ist es so schwer zu verstehen dass das 2 völlig verschiedene baustellen sind? natürlich dürfen nicht so viele lebensmittel weggeworfen werden.
aber das ist kein argument für bio und gegen gentechnik. das wegwerfen von lebensmitteln ist doch völlig unabhängig von der art der produktion.
xotix1 schrieb:Als Argument gegen Öko hast du nun ja oft die Produktivität (Ertrag/m2) und Kosten angegeben
braucht eigentlich auch nicht viel mehr oder?
xotix1 schrieb:Woher diese Überzeugung?
ich bin mir ziehmlich sicher das ich quellen geliefert habe die eindeutig zeigen das bio weniger ertrag liefert auf mehr fläche.
xotix1 schrieb:Eine produktivere Essensproduktion ist doch nur eine Symptombekämpfung.
das ist der technologische treiber der menschheits entwicklung für 5000 jahre gewesen und noch heute in diversen ländern wichtigster antreiber in der gesellschaftlichen und technologischen entwicklung. ohne roduktive lebensmittel produktion keine moderne gesellschaft.
xotix1 schrieb:Wieso also ist eine hochtechnologisierte Landwirtschaft besser als eine möglichst Natur nahe?
wie ist den bitte bio natur nahe? schon mal ein biofeld und eine wildwiese verglichen?
hightech agrotechnik ermöglicht das stilllegen von flächen, was für die natur wirklich vorteilhaft ist im gegensatz zum ökolandbau der nur augenwischerei ist.
xotix1 schrieb:Wieso ist es besser mehr Ertrag pro Fläche für weniger Arbeit zu haben?
weil man dann weniger fläche braucht. was die arbeitsenge an geht hast du recht, scheiß auf die bauern, sollen sie doch auch nachts arbeiten für ein paar mikrige kartoffeln.
xotix1 schrieb: Wieso lieber einige wenige grosse Produzenten als viele kleine?
moderne maschinen und anbaumethoden sind teuer, das geht nicht wenn man 2 kleine felder hat.
außerdem können große produzenten ihre felder so bearbeiten das nicht alle zur gleichen zeit reif sind.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

02.06.2013 um 22:14
https://www.youtube.com/watch?v=fRNNzMZgrzs

Der kleine bringts auf den Punkt.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

02.06.2013 um 23:26
süßes kind.
Is die frage, inwiefern er vorher von der mutter beeinflusst worden ist.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

03.06.2013 um 02:35
xotix1 schrieb am 20.05.2013: Und ich denke, die meisten Veganerinnen würde nicht schlucken od
und wie kommst du darauf so zu denken? so ein schwachsinn...mit welcher begründung denn

@xotix1


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

03.06.2013 um 06:22
Aus Tierliebe, oder weil einem Fleisch eh nicht schmeckt/man es sogar eklig findet, sind die einzigen Gründe für Vegetarismus welche ich kenne.

Das man im Endeffekt nicht groß was Gutes tut sollte klar sein, aber viele Veggies denken sie würden damit groß was reißen^^


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

03.06.2013 um 09:37
@sanatorium
Ganz genau :D


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

03.06.2013 um 16:52
@FranklinJo
@sanatorium

So schnell lässt sich ein Gewissen also beruhigen.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

03.06.2013 um 16:56
@Gabrieldecloudo
Ich habe kein schlechtes Gewissen ggüber meinem Steak, Schnitzel, etc. :)

Solange ich keine Bindung zu dem Lebewesen hatte kann ich es auch essen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

03.06.2013 um 17:09
Übermäßiger Fleischkonsum hat auch ökologische und wirtschaftliche Folgen. Der moralische Aspekt ist weitgreifender als bloße Tierliebe.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

03.06.2013 um 17:13
@paranomal
Ich hab nichtmal das Geld dazu um Eier aus Freilandhaltung und um irgendwelche teuren Fleischersatz Produkte zu kaufen.. Also komm mir nicht mit Moral^^


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

03.06.2013 um 17:14
@sanatorium
Das heißt ja dann das du durchaus das Bewusstsein besitzt, aber die finanziellen Umstände es dir nicht erlauben dementsprechend zu handeln.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

03.06.2013 um 17:14
ziemlich dummes Argument....Gesundes Essen muss nicht automatisch teurer sein...


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

03.06.2013 um 17:20
@vegani
Es ist aber so. Ich hol das Günstigste vom Günstigsten... Und das sind sicherlich keine gesunden Produkte, geschweigedenn Eier etc. aus guten Haltungen.

@paranomal
Wenn ich genug Geld hätte würde ich wahrscheinlich weniger Fleisch essen, aber vorallem auch Produkte aus guten Tierhaltungen. So wies jetzt ist hab ich ganz ehrlich auch kein schlechtes Gewissen... Wieso auch? Haben wir hier in Europa und anderen eher recht wohlhabenden Kontinenten ein schlechtes Gewissen gegenüber Afrika? Nein, denn sonst würden wir nicht auf deren Rücken leben.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

03.06.2013 um 17:29
und warum ernährst du dich von sowas? Man ist, was man isst.Selbst wenn mir jemand Fleisch schenken würde oder mir noch Geld dafür geben würde, käme ein Verzehr niemals in Frage.
Alles eine Frage des Willens.Nudeln, Kartoffeln, Gemüse, Salate kosten nicht viel.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

03.06.2013 um 18:02
@sanatorium
Also ist das ignorieren von Missständen für dich die bessere Lösung oder wie?


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

03.06.2013 um 18:06
@vegani
Ich ernähr mich von sowas weil ich kein Geld scheiße, wie schon gesagt. Jetzt schreib nichts mehr über mich, dein Name verrät schon alles :D Du bist was du isst gilt auch für dich - ein Lauch.

@paranomal
Was soll ich sonst tun? Vorschläge bitte, sonst bleibt mir nur das Ignorieren dieser Missstände :)


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

03.06.2013 um 18:08
auch ein Veganer profitiert von Tierleid......von daher sollte man nicht zu laut die moralische Keule schwingen......zumindest nicht, wenn man gleichzeitig alle Annehmlichkeiten des modernen, zivilisierten Lebens geniesst


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

03.06.2013 um 18:10
@sanatorium
Also wenn man persönlich sogar schon an dem Punkt ist das man Missstände bemerkt, dann halte ich das ignorieren dieser für gerade überhaupt keine Lösung. Damit reproduziert man ja sogar bewusst die bestehenden Zustände. Einfache Lösungen gibt es nicht, aber durch Ignoranz gegenüber von Problemen, verbaut man sich ja sogar die Option einer Lösung.


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden