Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 21:23
Tajna schrieb:So eine Einstellung ist moralisch fragwürdig und sie würde auch nicht erklären, warum sich nicht mehr Menschen für bessere Haltungsbedingungen von Tieren einsetzen.
Moral ist immer eine Definitionssache; ein Paradoxon, ein Widerspruch - wie im Artikel beschrieben - macht dann die Probleme.
Tajna schrieb:Fleisch, Fisch und Eier aus Massentierhaltung schmecken auch nicht besonders gut, aber das fällt anscheinend den wenigsten auf.
Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten.
Ich weiß Nichtmal, ob man da überhaupt 'n Unterschied schmecken kann - ich denke eher nicht.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 21:38
@C8H10N4O2

Der Mensch mit seinen höheren geistigen Fähigkeiten kann ein Tier leicht töten,
aber b e r e c h t i g t dazu ist er deswegen noch lange nicht.

Bei Tieren aus Massentierhaltung kann man z.B. die ranzigen Fette rausschmecken, mit denen sie gefüttert wurden.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 21:38
@C8H10N4O2

Es ist nicht nur ein geschmacklicher Unterschied, sondern auch ein
optischer. Während ein "Supermarktei" ein eher oranges Dotter hat,
hat ein Ei vom Bauern aus der Umgebung (Wochenmarkt) wirklich
noch ein gelbes Dotter.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 21:48
@der-Ferengi

Die Dotterfarbe sagt nix über die Qualität aus, das hängt von dem ab, was das Huhn gegessen hat.
Tajna schrieb:Der Mensch mit seinen höheren geistigen Fähigkeiten kann ein Tier leicht töten,
aber b e r e c h t i g t dazu ist er deswegen noch lange nicht.
Nix berechtigt "obejektiv" zu irgendetwas. Rechte werden definiert, sie sind nicht Naturgegeben.
Tajna schrieb:Bei Tieren aus Massentierhaltung kann man z.B. die ranzigen Fette rausschmecken, mit denen sie gefüttert wurden.
Das muss ich an was denken, was ich kürzlich zu dem Thema gelesen habe:
»Geschmack ist mehr als nur Schmecken, Geschmack hat mit Genuss zu tun«, betont Ritter. »Wenn ich mit einem guten Gefühl esse, dann schmeckt es mir auch besser.« Und bei Bioprodukten haben viele eben ein reines Gewissen.
http://www.zeit.de/2012/15/Bio-Geschmack/seite-3


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 21:54
@C8H10N4O2
C8H10N4O2 schrieb:Die Dotterfarbe sagt nix über die Qualität aus, das hängt von dem ab, was das Huhn gegessen hat.
Eben, und wenn es orangefarben ist, besteht die Möglichkeit,
daß sie mit Fischmehl gefüttert wurden. Dies merkt man dann
spätestens wenn man sie ißt und das Ei leicht "fischig" schmeckt.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 22:02
@C8H10N4O2

Der Geschmack ist anders, nicht das Gewissen.

Ich habe z.B. fast nie Schweinefleisch gegessen weil es schlecht schmeckte.
Aber einmal im Urlaub, in einem kleinen Dorf in Süditalien, bekam ich nichts anderes:

Es war kein Schwein aus einer Massentierhaltung und es schmeckte unheimlich gut.

Mir schmecken auch Bio-Schweine nicht besonders gut, aber sie sind besser als die Konventionellen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 22:05
Tajna schrieb:Mir schmecken auch Bio-Schweine nicht besonders gut, aber sie sind besser als die Konventionellen.
Hast du mal ein "Blindtest" gemacht? Um zu überprüfen ob das wirklich so ist?
Ich habe schon einige Tests gemacht um zu gucken ob mir ein Produkt wirklich besser schmeckt oder ich mir das einbilde, das Ergebnis war öfters - für mich - nicht befriedigend xD

@der-Ferengi

lol Fischige Hühner-Eier sind mir zum Glück noch nie untergekommen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 22:08
ich habe früher oft eier gegessen aber mir ist das auch noch nie passiert @der-Ferengi


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 22:09
ich hatteauch noch nie ein ei was nach fisch geschmeckt hat ^^


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 22:34
@C8H10N4O2

Ein einzelner Vergleich Bio-Schwein / konventionelles Schwein könnte schief gehen, weil die Unterschiede nicht groß sind (beides ist nicht gut).

Aber ein Bio- oder Freiland-Huhn kann man fast sicher von einem aus Massentierhaltung unterscheiden, ähnlich ist es mit den Eiern.

Früher hatte ich schon mal Huhn auf dem Tisch, das nach Fisch schmeckte.

Beim Rindfleisch nehm ich nur argentinisches, das schmeckt schon anders, weil die Tiere vergleichsweise wild aufwachsen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 22:36
Fischige Eier haha :D made my Day

Ich hab ja schon einiges hier gelesen aber das schießt denn Vogel ab.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 22:38
Man muss ja kein Vegetarier werden. Einfach nur maßvoller Fleisch essen und auf Dauer ist vielen Menschen geholfen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 22:41
Immer die Augen auf beim Eierkauf ... :P

Viel lustiger fand ich aber mal nen befruchtetes Ei, das war in etwa so wie wenn man versucht einen "Flummi" Wikipedia: Flummi
am Pfannenrand aufzuschlagen.. :D


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 23:12
Es war mir sicher bewußt, daß ich für die Bezeichnung "... und das
Ei leicht "fischig" schmeckt."
, Gelächter ernten würde. Wenn aber
die Geschmacksknospen noch nicht durch jahrelangen Konsum
von Geschmacksverstärkern, Glutamate, etc. desensibilisiert wur-
den, kann man tatsächlich diesen Beigeschmack herausschmek-
ken. Und wie man lesen kann, bin ich wohl nicht der Einzige,
denn auch @Tajna hat wohl schon mal diese Erfahrung gemacht.

Es ist ja auch nicht so intensiv, als würde ma in ein frisch geräu-
chten Bückling beißen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 23:43
Es war mir sicher bewußt, daß ich für die Bezeichnung "... und das
Ei leicht "fischig" schmeckt.", Gelächter ernten würde. Wenn aber
die Geschmacksknospen noch nicht durch jahrelangen Konsum
von Geschmacksverstärkern, Glutamate, etc. desensibilisiert wur-
den, kann man tatsächlich diesen Beigeschmack herausschmek-
ken.
Ich habe mir vor Jahren Glutamat abgewöhnt, als ich damals anfing vegetarisch zu leben (vor 7 Jahren). Heute esse ich zwar wieder Fisch, aber die gesunde Ernährung habe ich beibehalten. Daran kann es also nicht liegen.

Die Frage ist eher, wo du und wo ich meine Eier kaufe und wie oft ich und wie oft du Eier essen.
Ich verbrauche Eier meist beim Backen, also nicht oft "pur" - Zum Glück hat sich bis jetzt keiner beschwert, dass meine Cupcakes, Kuchen oder Torten nach Fisch schmecken lol

Ich habe noch was zum Thema gefunden...
[...] Geht die üble Ausdünstung also am Ende doch auf Fische und das darin enthaltene TMA zurück? Nein, fanden Forscher von der Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft heraus: TMA allein genügt noch nicht, um ein Riechei entstehen zu lassen. Gemeinsam mit finnischen Wissenschaftlern und einem privaten Zuchtunternehmen entdeckten sie, dass der Geruch durch eine Mutation des Gens FMO3 in den betroffenen Legehennen verursacht wird. Dieser Gendefekt hindert die Hühner daran, mit einem speziellen Leber-Enzym das TMA in geruchloses TMA-Oxid umzuwandeln. Weil die Hühner die Substanz aber trotzdem loswerden müssen, reichern sie sie beispielsweise in ihren Eiern an – zum Leidwesen der Verbraucher. [...]
[...]Das fragliche Gen wird nämlich rezessiv vererbt – und so sitzt es immer mal wieder mit auf der Stange, ohne dass es jemand merkt.
http://www.spektrum.de/alias/naklar/eier-mit-fischgeruch/858584
Viel lustiger fand ich aber mal nen befruchtetes Ei, das war in etwa so wie wenn man versucht einen "Flummi" Wikipedia: Flummi
am Pfannenrand aufzuschlagen.. :D
Wie meinst du das, ich habe erst letztens befruchtete Eier aufgeschlagen und es war "normal", wie immer halt. Ich habe sie jetzt nicht gegessen xD


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

15.07.2013 um 00:01
C8H10N4O2 schrieb:zum Leidwesen der Verbraucher.
ach gott, der arme verbraucher.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

15.07.2013 um 00:15
@C8H10N4O2
C8H10N4O2 schrieb:... Zum Glück hat sich bis jetzt keiner beschwert, dass meine Cupcakes, Kuchen oder Torten nach Fisch schmecken lol
Scheinbar ist Dir der Begriff 'Beigeschmack' nicht wirklich bekannt.
Denn offensichtlich kennst Du nur, es schmeckt nach Dieses oder Je-
nes, oder eben nicht. Feine Nuancen kannst Du nicht bestimmen.

Da es sich aber um einen feinen Beigeschmack handelt, der sich schon
im verrührten Teig verliert, schmeckt man es nach dem Backen erst-
recht nicht mehr.
C8H10N4O2 schrieb:Ich habe mir vor Jahren Glutamat abgewöhnt, als ich damals anfing vegetarisch zu leben (vor 7 Jahren). ...
Verlorene Geschmacksknospen, bleiben verloren und wachsen nicht
wie Fingernägel nach.

Wie bei Deinem Link schon an der URL zu erkennen ist:
.../eier-mit-fischgeruch/858584
geht es dabei um den Geruch. Ich aber rede hier vom Geschmack!


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

15.07.2013 um 01:03
Ich habe nicht behauptet du lügst mit dem Fischgeschmack, ich sagte nur, dass ich persönlich damit keine Erfahrungen damit gemacht habe. Ich habe sogar dargelegt, warum meine Erfahrungen wohl anders waren als deine, du sagst ja selber...
der-Ferengi schrieb:Da es sich aber um einen feinen Beigeschmack handelt, der sich schon
im verrührten Teig verliert, schmeckt man es nach dem Backen erst-
recht nicht mehr.
dennoch schreibst du so einen Unsinn:
der-Ferengi schrieb:Scheinbar ist Dir der Begriff 'Beigeschmack' nicht wirklich bekannt.
Denn offensichtlich kennst Du nur, es schmeckt nach Dieses oder Je-
nes, oder eben nicht. Feine Nuancen kannst Du nicht bestimmen.
Dein Gequatsche ist reine Spekulation um davon abzulenken, dass du vorhin Schwachsinn geschrieben hast. Fällt dir nichts besseres ein als leere Behauptungen und Spekulation. Ich zeige dir, mit glaubhafter Quelle, dass der von dir besagte Fischgeschmack/geruch offensichtlich nichts mit Fischmehl zutun hat und du ignorierst das und unterstellst mir stattdessen irgendwelchen Unsinn. Weil du nicht eingestehen willst, dass das mit dem Fischmehl, in dem Zusammenhang, Unsinn ist - es ist scheinbar ein Gendefekt.
der-Ferengi schrieb:Verlorene Geschmacksknospen, bleiben verloren und wachsen nicht
wie Fingernägel nach.
Da kennst sich jemand aus. :troll:

Erstens: nehmen wir über die Zunge nur bedingt "Geschmack" wahr. Um die "feinen Nuancen" "wahrnehmen" zu können, brauchen wir unsere Geruchsrezeptoren - ist dir vielleicht aufgefallen, wenn du mal erkältet warst.

Und Zweitens: habe ich noch nie gehört, dass Geschmacksknospen von Glutamat irreparable Schäden zugefügt werden. Hast du dir das gerade ausgedacht?
Außerdem können sich Geschmackszellen durchaus regenerieren, im Alter nimmt diese Regeneration jedoch ab.
Glutamat hat einige Nebenwirkungen, diese jedoch wäre mir neu.
der-Ferengi schrieb:geht es dabei um den Geruch. Ich aber rede hier vom Geschmack!
Dazu zitiere ich mich mal:
Erstens: nehmen wir über die Zunge nur bedingt Geschmack wahr. Um die "feinen Nuancen" "wahrnehmen" zu können, brauchen wir unsere Geruchsrezeptoren - ist dir vielleicht aufgefallen, wenn du mal erkältet warst.
Tja, interpretiere mal den "Gruch" als "feine Nuance" :P


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

15.07.2013 um 02:22
@C8H10N4O2
C8H10N4O2 schrieb:... Dein Gequatsche ist reine Spekulation um davon abzulenken, dass du vorhin Schwachsinn geschrieben hast. ...
Ich bin (wie hier im Forum schon öfter erwähnt) auf dem Land großgeworden.
Wir hatten Schweine, Hühner und Gänse.
Als wir in die Stadt umzogen (ich war damals 12), gab's am kommenden Son-
ntag wie gewohnt für jeden ein Frühstücksei. Der erste meiner Geschwister
öffnete sein Ei und begann es zu essen und verzog gleich das Gesicht und
fragte was das für ein Ei wären, weil es nach Fisch schmeckte.
Alle anderen und ich probierten auch das Frühstücksei und keiner hatte es
aufgegessen. Meine Mutter meinte nur, sie hätte es in dem Supermarkt ge-
kauft. Die nächsten Eier kaufte sie auf dem Wochenmarkt und die waren OK.

Auf jeden Fall kaufte sie die Eier (so wie ich heute immer noch), nur noch
vom Markt. Ich erinnere mich auch noch (vor vielen Jahren), daß ich es mal
nicht zum Markt geschafft hatte und Eier aus dem Supermarkt kaufen mußte.
Aber auch DIE hatten einen eigenartigen Geschmack.

Und mag sein, daß sie jetzt herausgefunden haben, daß es an einem Gen-
defekt liegen soll, ICH hatte mal gelesen, daß es an Fischmehlverfütterung
lag, was daraufhin nicht mehr verfüttert werden durfte und es keine Be-
schwerden mehr gab.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

15.07.2013 um 02:31
Diese Diskussion ist müßig.

Im Prinzip sind nur 2nfolgende Fragen zu beantworten:

Wie dringend benötigt der Mensch Fleisch?
-> Nicht lebensnotwendig, so wie Wasser oder Luft.. aber es ist möglicherweise gesünder, es in Maßen zu essen, naturbelassen. Nicht gesichert.

Wie wird es "erzeugt"?
-> Tierquälerei für ein nichtlebensnotwendiges Produkt ist einfach nicht vertretbar. Es gibt KEIN Argument dafür, ein Tier für die leichte Besserung der eigenen Gesundheit und des Geschmackes wegen zu quälen, selbst wenn man "Dritte" dafür beauftragt.



Und Leute..

Alles andere ist reines Geschwurbel und sinnsloses Lamentieren um eine faktenbasierte Angelegenheit. Ist doch nich so schwer, oder? Tut einfach das Richtige. ;)


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden