Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 12:07
ja seh ich auch so. übrigens auch ein grund,warum ich mich für die vegane ernährung entschieden hab. @Tajna


melden
Anzeige
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 12:12
@NONsmoker
Das ist doch in Foren schon Normalität. Wenn da zwei Partein diskutieren, dann kommt es eben schon mal vor das der eine den anderen beleidigt, aber im RL sehe ich sowas nicht.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 12:24
@Tajna
und umgekehrt.....Du wirst keinen gesunden Körper haben, wenn die Seele krank ist


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 13:27
@Tussinelda
@fairy-tale

Ich denke, für unser Leben hier gilt eigentlich, dass Körper und Seele eine Einheit sind, die man nicht trennen kann.
Das wäre auch nicht unbedingt ein Widerspruch zu Ideen von einer unsterblichen Seele, deren Wesen wir uns als Lebende sowieso nicht richtig vorstellen können, da es eben nur für unser derzeitges Leben gilt.

Da sollte mir jeder zustimmen, der schon mal beobachten konnte, wie sich Menschen durch Krankheiten, Medikamente oder Drogen verändern können.

Auch die Ernährung hat einen starken Einfluss auf die Psyche, so soll z.B. bei verhaltensauffälligen Jugendlichen durch eine vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung schon aggressives Verhalten gebessert worden sein.

Eine schlechte Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D begünstigt das Auftreten von Depressionen und Psychosen, wie Schizophrenie.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 13:31
Eine schlechte Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D begünstigt das Auftreten von Depressionen und Psychosen, wie Schizophrenie.t
das finde ich interessant.. weißt du auch,ob man durch bessere werte einem erneutem schub vorbeugen kann?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 13:33
@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Da kann man z.B. ein Lebensmittel essen mit einem hohen VitaminD
Anteil, der Körper das Vitamin aber nicht optimal aus dem Lebensmit-
tel lösen kann. Da ist man dann im Glauben, man hat sein VitaminD
Depot aufgefüllt, leidet aber im Laufe der Zeit an VitaminD-Mangel und
kann es sich nicht erklären.
Der Vitamin D Gehalt in Nahrungsmitteln ist übrigens nahezu irrelevant. Viel zu gering.
Sonne ist wichtig.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 13:39
@Natsirt
Ich hätte ein anderes Beispiel nehmen sollen. Da ich aber gerade
über den Vitaminhaushalt im menschlichen Körper gelesen habe, war
das halt meine erste Assotiation. Sorry, werde künftig darauf achten,
daß ich passende Beispiele zu verwende. :D


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 13:42
@der-Ferengi

kein Problem ;) Es gibt sicher andere Beispiele. Omega 3 zb. wird kommt in tierischen Produkten ein anderer Form vor und wird deutlich besser aufgenommen vom Körper. Problem ist nur, dass Omega 3 sehr instabil ist und schnell ranzig wird. Hohe Temperaturen sind auch ein Faktor.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 13:49
@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Du kannst nicht vom Äußeren der Verkäufer davon aus gehen,
Tu ich das?
Daß ich ihre Tatoos erwähnt habe? Na, das fällt schon auf, im Gegensatz zum ALDI-Verkäufer.
Es ist mehr eine Truppe, die sich untereinander kennt, dieselben Interessen hat. Wenn dich das "ehrenamtlich" stört, streich es, war sowieso missverständlich ausgedrückt.
Und zu tun haben die.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 13:51
@CosmicQueen
Es geht nicht darum, das einer den anderen beleidigt. Diese Leute suchen sich gezielt diese Foren um zu stänkern. Eine vernünftige Unterhaltung ist da nicht möglich.

EDIT:
Von Veganern wurde ich noch nicht angestänkert. Vielleicht haben wir mehr Respekt voreinander.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 13:54
@NONsmoker
Na, in diese Foren gehst Du ja nicht mehr, da Du ja jetzt dieses Forum
gefunden hast, in dem sachlich, konstruktiv argumentiert wird.

:D


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 13:57
@der-Ferengi
Richtig.
Und hier habe ich das auch so noch nicht festgestellt.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 14:37
@fairy-tale

Wenn du Glück hast, kannst du weitere Schübe verhindern, aber auf jeden Fall kannst du sie Abmildern.
Also auf in die Sonne, jeden Tag 20 Minuten, und Rapsöl kaufen, wenns schlecht schmeckt zurückbringen, im Kühlschrank aufbewahren und gleich essen, nicht an der Luft rumstehen lassen!

Vielleicht solltest du auch mal einen Vitamin-B-Komplex probieren, gibts bestimmt auch vegan, wenn dir da was fehlt, kannst du das gleich bemerken, dann bist du spätestens in einer Woche deutlich fitter.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 15:39
@Tajna
@fairy-tale
Habe mit hier auch ein (leider nicht veganes) Rezept ausgedacht,
das Gesund und fit macht (gerade jetzt in der warmen Zeit sehr
erfrischend:
Diskussion: Zu wenig Schlaf (Beitrag von der-Ferengi)


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 17:11
@der-Ferengi

Quark kann man durch Soja-Produkte ersetzen.
In Frankreich beispielsweise bekam ich sehr leckeren Soja-Joghurt oder -Quark im Supermarkt, hier in Deutschland gibts nichts Vergleichbares.

Wenn man eine Nacht durchgemacht hat, kann man vielleicht den Tag noch retten, wenn man nichts isst oder keine Kohlenhydrate isst, vor allem keinen Zucker.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 18:15
Oh Mann, Veganismus dass kommt heraus, wenn Menschen zu viel Zeit zum Nachdenken haben und 2 Meter vorausschauen.

1. Essen kennt keine Moral, dass Bedürfnis Fleisch zu essen ist etwas Grundlegendes im Menschen
2. Ohne Tiere zu Nutzen, wäre der Wohlstand den wir heute haben gar nicht möglich
3. Veganer profitieren von der Ausbeutung von Tieren und Menschen, da sie anders gar nicht an Geld herankommen könnten, womit sie ihr essen bezahlen (Stichwort Ausbeutung von 3. Weltländern bzw Entwicklungssländern und der Profit der westlichen Gemeinschaft)
3. Veganismus führt nicht zum Weltfrieden
4. Veganer und die Tierliebe. Das Problem ist weniger die Tierliebe als die nicht überlegten Gedankengänge. Wo der Holocaust mit Hühnchenmastbetrieben verglichen werden. Erzähl das mal einem jüdisch stämmigen Menschen. Soll bedeuten viele Veganer haben kein Sinn für Ethik und ziehen parallelen die ich als asozial bezeichne
5. Es ist IMMER gesünder ausgeglichen sich zu ernähren , da beim vegan Essen immer die Gefahr besteht sich unzureichend zu ernähren und unter spezifischen Ernährungsmängel zu leiden. Was auch lebensgefährlich sein kann ( es wär nicht, dass 1 mal das ein Säugling/Kind stirbt und sogar eigene Haustiere vegan ernährt werden, obwohl jene omnivore oder carnivore sind)
6 Das Problem ist nicht die Tierhaltung als solches, sondern die Masthaltung unter katastrophalen Bedingungen.
7. Nutztiere mit Artgerechter Haltung, ein besseres Leben haben als in der Wildbahn und kein Hahn danach kräht, wenn dieser gefüttert wird und medizinisch versorgt wird.
8. Veganer ein Trend dazu haben, dass moralische Zepter zu schwingen. Ohne sich überhaupt genauer Gedanken darüber gemacht zu haben ( Aber Hauptsache man macht was, egal ob es was bringt oder nicht)
9. Ich es als nicht Tierlieb empfinde, wenn Tiere vermenschlicht werden.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 18:25
Na ich bin dann hier mal weg.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 19:34
@yummi

Bin zwar kein Veganer und nicht mal Vegetarier, aber mir sind Veganer, die auf das Leid der Tiere mit ihren Handlungen reagieren, auf jeden Fall sympathischer als wie Wortverdreher wie du.

Ich finde es unethisch zu glauben, dass man über den Wert eines Lebens urteilen könnte.

Und wo bitte, werden hier Tiere unter artgerechten Bedingungen gehalten?
Das ist bis auf wenige Ausnahmen oft nicht mal auf Bio-Bauernhöfen der Fall.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 20:41
@yummi
@Tajna

Da denke ich an den Artikel
http://www.sueddeutsche.de/wissen/psychologie-und-ernaehrung-warum-fleischesser-vegetarier-anfeinden-1.1274443
[...]Fleischesser hätten oft das Gefühl, dass Vegetarier sie moralisch verurteilten und fühlten sich zu schlechten Menschen degradiert.[...]
[...]Deshalb müssen Vegetarier nicht einmal penetrant mit ihrer Entscheidung hausieren gehen, um bei Fleischessern Abwehrreaktionen auszulösen. Schon ein stummer Vegetarier stellt einen impliziten moralische Vorwurf dar, auf den Menschen hochsensibel reagieren.

Das zeigte sich in zwei Studien von Minson und Monin. Sie baten ihre Probanden - alles Menschen, die Fleisch essen - sämtliche Begriffe zu notieren, die ihnen zu Vegetariern in den Sinn kamen. Knapp die Hälfte der Teilnehmer nannte vor allem negative Begriffe wie "arrogant", "nervig" oder "selbstgerecht". Anschließend baten die Psychologen sie um ihre Einschätzung, wie Vegetarier Fleischesser moralisch bewerten. Wer zuvor negative Begriffe genannt hatte, fühlte sich auch eher durch Vegetarier abgewertet, weil er Fleisch aß. In ihrem zweiten Versuch drehten die Psychologen den Spieß um. Nun ging es zuerst um das Bild, das Vegetarier von Fleischessern haben könnten und fragten dann nach Assoziationen. Damit stellten sie den Angriff auf das moralische Selbst quasi in den Raum - und nun ergab sich ein noch dunkleres Bild als zuvor.[...]
[...]Die Forscher von der Universität Queensland analysierten die innere Rechtfertigung, durch die Menschen mit dem sogenannten Fleisch-Paradoxon zurechtkommen: Warum genießen Menschen Fleisch und empfinden gleichzeitig Zuneigung zu Tieren? Grundsätzlich werden Tier und Steak in der Vorstellung getrennt.

Bastian zeigte nun, dass es vielen Menschen als gerechtfertigt erscheint, Tiere zu essen, wenn deren geistige Fähigkeiten als sehr gering gelten. Nun sind zum Beispiel Schweine bekanntermaßen sehr schlaue Tiere. Doch das können Fleischesser laut Bastian verdrängen und sich weiter als gute Menschen fühlen, wenn sie ein Schnitzel auf dem Teller haben - außer ein Vegetarier isst neben ihnen seinen panierten Sellerie.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

14.07.2013 um 21:17
@C8H10N4O2
C8H10N4O2 schrieb:Bastian zeigte nun, dass es vielen Menschen als gerechtfertigt erscheint, Tiere zu essen, wenn deren geistige Fähigkeiten als sehr gering gelten.
So eine Einstellung ist moralisch fragwürdig und sie würde auch nicht erklären, warum sich nicht mehr Menschen für bessere Haltungsbedingungen von Tieren einsetzen.

Fleisch, Fisch und Eier aus Massentierhaltung schmecken auch nicht besonders gut, aber das fällt anscheinend den wenigsten auf.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden