Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.07.2014 um 13:58
Butterbirne schrieb:Die Garantie und Kulanz sucht ihres gleichen.
wer braucht garantie bei nem grill? wenn da irgendwas dran kaputt geht macht mans halt selbst wieder heil...


melden
Anzeige
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.07.2014 um 14:00
@25h.nox
Wenn das Thermometer platzt?
Hatte letztens nach nem Sturm ne dicke Beule in der Kugel. Hat man aus Kulanz kostenlos repariert.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.07.2014 um 14:35
Also für mich gibt's keine Gründe dafür oder dagegen.

Ich selbst esse nicht oft Fleisch und könnte ohne Probleme drauf verzichten.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.07.2014 um 17:39
@-joleen-

Naja ich find schon dass tierleid ein grund dafür ist


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.07.2014 um 22:07
@Shionoro
Da gebe ich dir Recht.
Aber da steht für mich die Frage. Inwieweit ist es gesund für mich vegetarisch oder gar vegan zu leben?
Wie ist die Umstellung?
Ist die rein pflanzliche Ernährung überhaupt gesund?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.07.2014 um 22:46
@-joleen-

Ich kann für mich sprechen, ich bin laut meinem Arzt kerngesund und leb seit 3 jahren vegan.
Dass Vegetarier die ihr ganzes leben vegetarisch leben nicht ungesünder, oft sogar gesünder sind als leute die fleisch essen ,ist bereits gezeigt, das ist nicht problematisch.


Das einzige wo man immernoch sagt 'hmm, kann ja sein, dass es Spätfolgen gibt' ist Veganismus.
Aber solche hat bis jetzt noch keiner entdeckt.

Ich sage daher: Wenn du dich richtig vegan ernährst (also dir alle Nährstoffe ausreichend zuführst, und B12 supplementierst) ist es definitiv nicht ungesünder als jede andere ernährungsform auch

Viele dinge, die man isst, wenn man fleisch ist, z.b. rotes fleisch, dagegen sind sehr wohl bedenklich.

Ich jedenfalls lasse mich regelmäßig jedes halbe jahr mit nem großen Blutbild beim Arzt durchchecken und ihm ist nie irgendwas aufgefallen in den drei jahren.

Ansonsten fühle ich mich gesünder als vorher, aber das hat sicher auch viel mit meinem restlichen Lebenswandel zu tun.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.07.2014 um 23:04
Shionoro schrieb:ich bin laut meinem Arzt kerngesund und leb seit 3 jahren vegan.
Shionoro schrieb: kann ja sein, dass es Spätfolgen gibt' ist Veganismus
Welche wären das?

Wenn ich das von ethischer Seite betrachte, kann ich das auch nachvollziehen.
Aber da gibt es ja auch einige, die meinen das Pflanzen auch Lebewesen sind.

Und denkst du evt. nicht, das es von der Natur so vorhergesehen war, das wir Fleisch verzehren?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.07.2014 um 23:07
@-joleen-

Es gibt nichts, was in der Natur vorgesehen ist. Natur ist ein IST Zustand.
Genauso wäre es, zu fragen 'war es von der Natur vorgesehen, dass wir Auto fahren?'
Es ist keine relevante frage, weil man der Natur keine Intention unterstellen kann.

Es geht darum, ob es möglich und sinnvoll ist.

Wenn man die MAssentierhaltung abschaffen will, ist Veganismus sinnvoll.

Punkt 1 denke ich nicht dass pflanzen in der lage sind emotionales leid zu empfinden, punkt zwei müssen mehr pflanzen sterben wenn wir Tiere halten , weil wir die Tiere füttern müssen bevor wir sie essen können und dabei viel mehr pflanzen aufgewandt werden müssen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.07.2014 um 23:20
@Shionoro
Aber wenn es von der Natur nicht vorhergesehen war, dann hätten wir keine Galle, sondern nur eine Drüse und ein komplett anderes Darmsysthem. :ask:

Bei jedem Flug, durch jede Autofahrt wird ein Tier gequält..
Sogar für's Heizen deiner Wohnung müssen Tiere sterben durch das Öl und Gas..durch das Holz, in dem den Tieren der natürliche Lebensraum genommen wird..was ja auch für Papier genommen wird, auf dem du schreibst..
Worauf ich hinaus will, es ist einfach nicht möglich, in meinen Augen, komplett vegan zu leben.

Tiere fressen Tiere und Pflanzen..ein ganz normaler Lauf..
Und das war doch beim Menschen auch schon immer so.

Es im Überdruss zu verzehren ist auch nicht meine Sache, ich mag nicht sehr viel davon..also Vegetarier könnte ich schon werden, ohne Probleme. Aber rein vegan leben kann ich mir für mich nicht vorstellen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.07.2014 um 23:26
@-joleen-

Wie schon gesagt, es gibt kein vorgesehen.
Mit demselben Sachen könntest du sagen 'fliegt keine Flugzeuge, wenn dir Natur wollen würde das wir fliegen hätten wir flügel'

Es ist NOCH nicht möglich komplett vegan zu leben, aber je mehr veganer es gibt, desto mehr dinge, die es heute noch nicht vegan gibt, können wir austausche.

Und auch so würde es heute schon reichen um zumindest unsere intensivhaltungsindustrie abzuschaffen, was jedes jahr Milliarden von Tieren leid ersparen würde.
Und Milliarden ist hier nicht zu hoch gegriffen.

Tiere vergewaltigen auch andere Tiere, aber Menschen haben mittlerweile (jedenfalls weitgehend) raus, dass Vergewaltigung keine gute Sache ist.

menschen haben ein gewissen und Moral, und wir orientieren uns dabei nicht an Tieren.
Warum sollten wir bei dieser einen Sache mit 'natürlichkeit' begründen, dass etwas moralisch richtig ist?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.07.2014 um 23:38
Shionoro schrieb:Und auch so würde es heute schon reichen um zumindest unsere intensivhaltungsindustrie abzuschaffen, was jedes jahr Milliarden von Tieren leid ersparen würde
Da stimme ich mit dir überein. Moralisch gesehen finde ich die ganzen Massentierhaltungen/züchtungen auch nicht vertretbar. Genauso diese, ich nenne sie mal Legebatterien, wo die Tiere auf engstem Raum, mit extremitäten leben müssen. Absolut grausam.

Aber ich denke einfach, wenn sich die Menschen, nur etwas einschränken würden, nicht komplett verzichten, wäre dieses Problem auch behandelbar. Es gibt zu viele die ihren Konsum übertreiben.
Shionoro schrieb:menschen haben ein gewissen und Moral
Was wir aber auch erst im Lauf der Evolution lernten, wir stammen immerhin von ihnen ab.

Ich will jetzt auch nicht unbedingt sagen, das es moralisch richtig ist. Ich empfinde es so, das es einfach was ganz normales ist, weil wir es von klein an, so kennen lernten.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.07.2014 um 23:45
@-joleen-

Das is so aber nunmal nich wahr.
Mit ein bisschen einschränken geht da gar nix auf der großen skala.
Insbesondere macht das ja niemand.
Es gibt leute die essen halt wenig und leute die essen viel, aber es gibt kaum wen der konsequent sagt 'naja ich ess jetzt nur noch einmal die Woche dies und das. Außer er hatte das eh vor.

Nur eine Sache ein bisschen weniger zu essen nützt auch nix.

Wenn ich bissl weniger wurst aufs Brot tue dafür dann halt käse dann bringt das nix , beides kommt aus massentierhaltung.
-joleen- schrieb:Was wir aber auch erst im Lauf der Evolution lernten, wir stammen immerhin von ihnen ab.
Wir stammen aber auch von ganz vielen Menschen ab die sehr schlimme dinge gemacht haben die wir heute unmoralisch finden.
Das Tiere etwas machen kann doch keine Begründung für eine moralische Vorstellung sein, Tiere machen viele Sachen die auf menschen übertragen ziemlich furchtbar wären.
Wenn ich mir da allein das paarungsverhalten mancher arten anschaue.
oder wie Löwen neugeborene von anderen männchen töten.

Das ist den Tieren natürlich nicht anzulasten, aber das sollten wir wohl kaum übernehmen.

Insofern können wir auch nicht sagen, es sei okay, dies und das zu essen, weil Tiere es auch machen.
-joleen- schrieb:Ich will jetzt auch nicht unbedingt sagen, das es moralisch richtig ist. Ich empfinde es so, das es einfach was ganz normales ist, weil wir es von klein an, so kennen lernten.
Aber auch da ist es ja so, dass viele dinge, die nicht gut sind, von klein an gelernt werden können.
Natürlichkeit und Gewohnheiten sind da nicht immer ein guter Ratgeber.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.07.2014 um 23:52
Shionoro schrieb:Es ist NOCH nicht möglich komplett vegan zu leben, aber je mehr veganer es gibt, desto mehr dinge, die es heute noch nicht vegan gibt, können wir austausche.
da ess ich aber lieber ein normales stück fleisch, als ein künstlich zusammengepresstes fleisch ersatz produkt. :{


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.07.2014 um 23:53
@suffel

Es muss aber keiner fleischersatzprodukte essen wenn er vegan lebt, stell dir vor.
Es geht ja auch nicht um dich, und es ging in dem post auch nicht um fleisch 0.o


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.07.2014 um 23:53
Außerdem, dein fleisch ist nich gerade natürlicher.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.07.2014 um 23:57
@Shionoro

wenn man aber fleisch mag und fleischlos leben will zum schutz der tiere hätten man ja gern ein ersatzprodukt sonst gäbe es tofu wohl nicht ^^
Shionoro schrieb:Außerdem, dein fleisch ist nich gerade natürlicher.
das kann man nicht verallgemeinern, wenn du dir zb ein qualitäts-steak kaufst ist das wesentlich gesünder bzw von den nährwerter 1000 mal besser als wenn du dir ein tofu schnitzel machst :Y:


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.07.2014 um 23:58
@Shionoro
Ich denke schon, dass das mit dem einschränken klappen könnte. Es fordert nur Disziplin.
Dann darf es halt für jeden nur eine bestimmte Menge geben, gibt es doch in anderen Bereichen auch, also warum nicht hier?
Shionoro schrieb:Wenn ich bissl weniger wurst aufs Brot tue dafür dann halt käse dann bringt das nix , beides kommt aus massentierhaltung.
Damit sagst du aber gleichzeitig auch aus, das Vegetarier auch verkehrt leben, denn die verzichten ja nur auf das Fleisch, nicht auf die Tierprodukte.

Wie viel % Veganer gibt es auf der Welt und wie soll man die Einstellung aller ändern, um die Tierquälerei zu beenden?
Es wird nie möglich sein.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

24.07.2014 um 00:03
@suffel

Doch, denn Tofu gab es schon lange bevor es Vegetarier und veganer gab -.-

und doch, das kann ich verallgemeinern.

Wieso sollte das gesünder sein?
Worin misst du überhaupt 'gesundheit'?

Wenn ich nen qualitätssteak esse, also rotes fleisch, und das dreimal die Woche wird ich davon mehr gesundheitliche Probleme haben als wenn ich dreimal die Woche nudeln mit Tofu esse.

Das hat mit der qualtiät nix zu tun, sondern mit den inhaltsstoffen.

Du kennst dich da ja gar nich aus....

@-joleen-

Naja, es stimmt aber halt wie gesagt nicht, egal wie diszipliniert du bist, du müsstest dich quasi so weit einschränken dass du fast schon vegan lebst. Nur, mit dem unterschied, dass weiterhin nachfrage bestehen würde für Produkte die man vorher hatte, die muss dann von alternativprodukten abgedeckt werden, sonst funktioniert das alles hinten und vorne nicht.

Ja, das sage ich auch aus.
Wobei ich nicht verkehrt sagen würde, abe rvegetarier unterstützen massentierhaltung natürlich ebenfalls wenn sie milch und ei von dort beziehen.

Auf der welt kann man da snicht sagen, sehr wenige Prozent, in Deutschland 1%.

Aber daraus 'es wird nie möglich sein' zu schließen ist doch falsch.

Alle dinge haben klein angefangen, und in D verdoppeln sich die zahlen von Vegetariern und veganern so ca alle 5 Jahre seit beginn der zählungen. es gibt mittlerweile viel mehr veggie kram in Supermärkten und Restaurants oder sogar extra dafür gemacht Restaurants, viel mehr veggie kram in mensen usw..

Die frage ist och außerdem nicht , wie viele veganer es gibt, sondern ob es mehr werden sollten.

und die antwort ist ja, denn da sist die einzig gangbare lösung über Konsum für das Problem massentierhaltung.

Anders geht es nicht , wenigstens realistisch gesehen, mal ohne sowas wie künstliches fleishc oder ähnliche Zukunftsmusik.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

24.07.2014 um 00:08
@Shionoro

es is gesünder weil es dir nährwerte wie fett und eiweiß gibt, die dein körper braucht !

tofu hat fast keine nährwerte, deswegen kannst du das auch 7 mal die woche essen,
es gibt deinem körper so gut wie nix also kann es ihm auch nicht schaden

das steak gibt deinem körper viel nährwerte und kann ihm somit auch schaden, ABER nur wenn man es übertreibt


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

24.07.2014 um 00:14
Shionoro schrieb:Aber daraus 'es wird nie möglich sein' zu schließen ist doch falsch.
Warum siehst du das fasch? Es ist einfach Fakt!
Ich wohne auf dem Land, um einkaufen zu können, muss ich mit dem Auto los, facto schädige ich die Umwelt und die Luft, die die Tiere einatmen, zerstöre ihren Lebensraum damit.
Und das wird immer so bleiben.
Papier wird der Mensch immer nutzen..Bäume werden immer gefällt..
Also wird es einfach nie möglich sein. Der Mensch wird immer bequemer und lässt sich seine "Luxusgüter/gegenstände" nicht nehmen.

Und wenn du sagst, alles hat klein angefangen, dann kann man das mit dem einschränken auch so halten.

Was gibt es denn für Spätfolgen des veganismus?

*ich wüsst auch gar nicht, was ich dann noch essen sollte :ask: keine Milchprodukte, Eier etc*


melden
87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Andere Menschen19 Beiträge
Anzeigen ausblenden