Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.863 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

02.09.2016 um 20:45
@gastric
Zitat von gastricgastric schrieb:Wir haben immernoch eine überproduktion. Solange die milchbauern 20cent pro liter bekommen, aber 40cent pro liter produktionskosten haben, weil der weltmarkt mit milch einfach völlig übersättigt ist und kein bedarf besteht, ist da wohl noch platz die produktion an milch herunterzuschrauben, bevor es überhaupt zu einer verknappung kommt und mehr tiere benötigt werden.

Wir hätten dann also ersteinmal mehrere faktoren: 1. gesündere tiere dank weidehaltung 2. geringere methanwerte dank besserer ernährung 3. ein sich stabilisierender milchpreis, der auch kleinen milchbetrieben ein überleben erlaubt.

Momentan gehts in die komplett andere richtung: weniger weidegang, mehr tiere, weitere überproduktion.
Ich habe geschrieben das es gilt, wenn der Bedarf gleich bleibt. Natürlich gibt es weniger Methan wenn du weniger Kühe besser hältst.

Aber wenn du die Produktion gleich halten willst, kannst du nicht die Kühe auf die Weide schicken und weniger füttern.

Außerdem gehen wir nicht von einem gleichbleibendem Bedarf sondern einem VIEL höheren, durch das völlig kaputte Alle-Vegetarier-Konzept.

Wenn du also die Produktion signifikant steigern willst ( der erhöhte Bedarf wird nicht durch die Überproduktion gedeckt) und dennoch die Kühe auf der Weide Freilauf haben und Gras fressen lassen willst, geht das nur mit einer bedeutend höheren Zahl an Tieren, womit wir den Kreis wieder zu unserem Kernproblem zurück gefunden haben.

Man kann, wenn man sowas argumentiert nicht, frei nach Laune, zwischen der jetzigen Situation und einer fiktiven Situation springen. Wir leben nicht in einer (zweifelhaften) Vegetarier-Utopie.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

02.09.2016 um 20:51
Solange ich für aus Milch oder Soja gemachten Vegetarischen / Veganen "Schnitzeln", "Würstchen" oder Aufschnitt das doppelte bis dreifache eines normalen Schnitzels / Aufschnitts zahlen muss ist es ein schlechter Witz zu verlangen das alle Vegetarier / Veganer werden sollen.

Die Vegetarischen / Veganen Firmen haben absolute Mondpreise was ihre Produkte angeht...was absolut nicht zu verstehen ist wenn man sich mal anguckt woraus sie überhaupt bestehen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

03.09.2016 um 00:06
@Nerok

Die werden ja auch in wesentlich kleinerer Stückzahl produziert. Du kannst davon ausgehen, dass sich nach und nach billig segmente auftun.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

04.09.2016 um 17:32
Hier ein interessanter Film über die erstaunlichlichen gesundheitlichen Wirkungen einer rein pflanzlichen Ernährung:


https://www.youtube.com/watch?v=DeHuh4YI6aY


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

06.09.2016 um 18:08
@Nerok dass es teuer ist wegen niedriger produktion ist es wohl klar? frag dich lieber warum ein totes tier so wenig wert (für dich) hat wenn man schon ein leidensfähiges lebewesen für dich tötet. n paar euro für ein körperteil, ist zum lachen. außerdem sind "ersatzprodukte" auch teurer, genauso in der omnivoren nahrung. du musst ja nicht alles fertig und verpackt kaufen


1x zitiertmelden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

06.09.2016 um 22:17
Ich finde, diese "Ersatzprodukte" braucht doch kein Mensch. Und sind nicht gesünder wie Fleisch oder Wurst. Besser frische und /oder unverarbeitete Lebensmittel.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

07.09.2016 um 08:21
Alle Veganer in meinem Bekanntenkreis sind unheimlich aggressive und inzwischen auch sehr unsympathische Menschen. Da bleibe ich lieber Flexitarier.

Ich stehe auf diese Fleischersatzprodukte. Manches schmeckt wirklich gut. Gesünder sind diese zwar nicht, doch zumindest esse ich kein Lebewesen und bin von keinen Gammelfleisch/Antibiotika-Skandal betroffen. Für mich ein ideales Ausweichprodukt ohne großartigen Nährwert.


1x zitiertmelden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

07.09.2016 um 08:48
Zitat von YongYong schrieb:Alle Veganer in meinem Bekanntenkreis sind unheimlich aggressive und inzwischen auch sehr unsympathische Menschen
Interessant!
Die Menschen (welche kein Fleisch konsumieren) in meinem Bekanntenkreis, sind weder aggressiv noch unheimlich. Sie essen einfach nur keine Tiere :)


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

07.09.2016 um 11:15
@mosaique

Das liegt wohl an unseren unterschiedlichen Bekanntenkreisen. ;)
Von unheimlich war nie die Rede, nur unheimlich aggressiv. ^^ Mich kotzt dieses ständige Missionieren der militanten Veganer Fraktion an, deren Dauer-Diskussionen und dem grundsätzlichen Launen-Tief in welchem sie sich befinden ( wohlgemerkt- es geht um meine Erfahrungswerte, nicht um die Allgemeinheit).

Für die scheint Vegan schon irgendeine Religionsform zu sein.

Vegetarier sind mir um Längen sympathischer.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

07.09.2016 um 20:09
Naja, sonderlich sympathisch und agressionslos klingt dein Posting auch nicht gerade, da passt du wohl ganz gut in deinen Bekanntenkreis. Wie heißt es immer so schön: wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus. Wenn man übellaunig und aggressiv auftritt, ernet man eben auch selbiges. Sehr tolerant scheinst du jedenfalls nicht zu sein, wenn du deinen Bekanntenkreis nur danach einteilst, was er isst und diejeinigen, die "Guten" sind, die das essen, was du isst.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

07.09.2016 um 20:30
@osiris13

Ich lese in seinen Postings keine einzige aggressive Note oO Wo siehst du da sowas?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

07.09.2016 um 20:33
Zitat von lucxferlucxfer schrieb: frag dich lieber warum ein totes tier so wenig wert (für dich) hat wenn man schon ein leidensfähiges lebewesen für dich tötet.
also ich bin froh, wenn es billig ist. Ich brauche billiges Geflügel für meinen Ernährungsplan.
Und die leiden gar nicht so viel, weil die industrielle Tötung schnell und effizient ist.


2x zitiert1x verlinktmelden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

08.09.2016 um 05:27
@Durchfall

doch tun sie, weil die tötung nur ein kurzer moment ist, ihr leben aber nicht,


1x zitiert1x verlinktmelden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

08.09.2016 um 07:40
@shionoro
....dieses Leben, satt im warmen Stall, mit bester medizinischer Betreuung und geschützt vor Feinden?


2x zitiert1x verlinktmelden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

08.09.2016 um 09:36
@Balthasar70

Stell dich doch bitte für einen Monat, in so einen warmen Stall. Medizisch betreut, und geschützt vor Feinden -.-


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

08.09.2016 um 09:49
@Balthasar70
Zitat von Balthasar70Balthasar70 schrieb:satt
Übersatt. Sie werden täglich mit soviel futter gefüttert, dass ihr magen sich vergrößert und sie so schnell gewicht zulegen, dass die knochen nicht mehr mit dem wachstum hinterherkommen.
Zitat von Balthasar70Balthasar70 schrieb: warmen Stall
Nen stall im winter bei minusgraden finde ich vernünftig, aber jetzt? Hier sind aktuell 20°C. Warum nicht rauslassen und den tieren ihre bedürfnisse erfüllen nach scharren, piken und sandbädern?
Zitat von Balthasar70Balthasar70 schrieb:bester medizinischer Betreuung
Prophylaktische antibiotikaversorgung ist keine "beste medizinische versorgung", sondern dank nebenwirkungen ziemlich doof. Irgendwo mal gelesen, dass masthühner im durchschnitt alle 4 tage antibiotika bekommen und das, obwohl die nur ca 40tage leben. Der nachteil, wenn man tausende tiere zusammenpfercht.
Nichtsdestotrotz werden aber auch bspw verletzungen nicht behandelt. In vielen ställen ist es vollkommen normal morgens anzukommen und das ein oder andere tier tot aufzufinden.... Sicherlich aufgrund der super tollen medizinischen versorgung, des warmen stalls und des guten futters. In guten ställen herscht pro herde ein verlust von ca 2% der tiere. In schlechten sind es mehr. In konventionellen mastbetrieben ohne freigang vorwiegend aufgrund von erschöpfung und unbehandelten verletzungen. Bei tieren mit freigang sind vorwiegend fuchs und habicht schuld.
Zitat von Balthasar70Balthasar70 schrieb:geschützt vor Feinden?
Der größte feind sind die tiere selber. Aufgrund der hohen besatzdichte und der allgemeinen unruhe dadurch ist kanibalismus und federpiken normalität. Das führt zu verletzungen, an denen einige tiere eingehen. Wieder andere stellen aufgrund von schmerzen durch bewegungsstörungen aufgrund der hohen massezuwachses das fressen ein. Andere können sich fast gar nicht mehr bewegen und verhungern unbemerkt. Da ist ein fuchs oder habicht die angenehmere todesart.

http://www.stern.de/panorama/wissen/natur/massentierhaltung-viele-masthaehnchen-koennen-kaum-laufen-3228732.html

Wenn das für dich ein tolles leben ist, dann bitteschön. Ich finde das unter aller sau.


1x zitiertmelden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

08.09.2016 um 10:04
@mosaique
....nur wenn Du Dich für einen Monat, verwurmt, mit Maden in eitrigen Wunden, im Winter in eine Schneekuhle verkriechst, um darauf zu warten langsam von Aasfressern ins Jenseits befördert zu werden.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

08.09.2016 um 10:07
Btw wurde mal ein experiment gemacht, bei dem 3 menschen unter masthuhn bedingungen 5 tage lebten. Ende vom lied sie waren nach 5 tagen schon nervlig am ende.

http://www.dorstenerzeitung.de/staedte/greven/Stern-TV-Experiment-Grevener-Jan-Schleper-lebte-fuenf-Tage-wie-ein-Masthuhn;art967,2205209


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

08.09.2016 um 10:10
@gastric
....gabs denn auch einen Test als Gemse mit gebrochenem Bein neben dem Ameisenhaufen?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

08.09.2016 um 10:17
@Balthasar70
Pro und contra von freiheit vs konventioneller masttierhaltung macht wenig sinn. Die gemse wird von uns nämlich nicht gehalten und dadurch haben wir auch keinen großen einfluss auf deren gesundheitszustand. Bei masthühnern haben wir den aber und um ganz genau zu sein sind wir an dem schlechten gesundheitszustand auch noch direkt schuld. Sind wir das auch am zustand der gemse? Müssen wir masthühner unter stellenweise miesen bedingungen halten, damit der preis am ende stimmt?

Es ist keine frage dessen, welcher zustand "schlimmer" ist, sondern eine frage dessen, welcher zustand von uns ohne weiteres geändert werden kann.


melden