Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

06.10.2012 um 20:06
@BlueVelvet der stärkste mann der welt ist logischerweise der olympiasieger beim gewichtheben in der höchsten gewichtsklasse.
strongman ist nen lächerlicher wettbewerb von junkies, wie tour de france.
auch dürfen die frauen die nachts lkws bei dsf zien da nicht mit machen...


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

06.10.2012 um 20:19
Für Muskeln braucht man nicht unbedingt Fleisch^^

http://www.veganbodybuilding.com/


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

06.10.2012 um 20:21
@Mitrix für bodybuilder msukeln braucht man vorallem das zeug mitdem man pferde dopt...

sehr gesund, lieber sterbe ich mit 70 an herzinfarkt wegen zu viel rotem fleisch als mit mitte 30 hodenkrebs zu bekommen...


melden
NeoKortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

06.10.2012 um 20:21
@Mitrix stärkste mann ddeutschlands ist veganer, natürlich braucht man kein fleisch.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

06.10.2012 um 20:22
@NeoKortex hat der ein glück das man anabolika nicht mehr aus tierresten gewinnt...


melden
LivingFlesh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

06.10.2012 um 21:20
@25h.nox
Mit dir kann man auch nicht anständig diskutieren?! Wo steht denn, das der Anabolika nimmt?

@Tussinelda
Ich weiß nicht ob du's schon wusstest (wahrscheinlich willst du's auch gar nicht wissen, sonst müsstest du ja umdenken ;)), aber der meiste Wald für den Soja-anbau abgeholzt und das Soja wird zu Hauf nach Deutschland "gekarrt" um die Tiere zu füttern. ;) Und die brauchen auch noch wesentlich mehr als man für die Menschen "ankarren" müsste.

Aber wir hatten das schon 1000x und es führt einfach zu nix. Es ist einfach eindeutig, das Tierische-produkte nicht gesund sind. Aber egal, welches Argument euch auch vorlegt, ihr denkt euch einfach was neues aus. Langsam finde ich's nur noch lächerlich was hier so von sich gegeben wird!


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

06.10.2012 um 21:28
LivingFlesh schrieb:Wo steht denn, das der Anabolika nimmt?
der "sport" den er treibt spricht da bände


melden
LivingFlesh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

06.10.2012 um 21:31
@25h.nox
Aha, das würden ja bedeuten, das die "starken Männer" früher (Wikinger und so) auch alle Anabolika genommen haben. Weil laut deiner Aussage muss das ja so sein... ja ne, is klar. Ich lass mich doch nicht verarschen. ;)


melden
NeoKortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

06.10.2012 um 21:33
@LivingFlesh er will einfach nicht einsehen dass das, was ihm so schmeckt, quasi selbstvergiftung von innen heraus ist.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

06.10.2012 um 21:33
Also, alle Bodybuilder nehmen Anabolika, aber olympische Gewichtheber kommen von Natur aus so daher?
Interessante Logik.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

07.10.2012 um 02:24
@LivingFlesh wir reden hier von einer "sportart" die voller doper ist, ähnlich wie der radsport.

@BlueVelvet du kannst keine olympia medaille gewinnen wenn du dopst, die pipiprobe verrät dich.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

07.10.2012 um 04:34
Hey hallo nabend, und guten Tag,
erster Post hier im Forum ;)

Ich habe einige interessante Postings gelesen und bin hier bei dem Threat gängen geblieben.
Schade, dass die Diskusion wieder eine Hin und Her Schieberei des schwarzen Peters angenommen hat -.-

Wie dem auch sei; Schionoro.
Ich kann gut verstehen, dass manche Menschen nicht vom Fleisch abtreten. Wie einst ein veganischer Freund sage " Es ist nicht so, dass Fleisch mir nicht schmecke. Es sind die Inhalte und die Umstände die mir Missfallen!"
Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen, dass eine Umstellung meiner Ernährung mir in sofern geholfen hat, dass ich nicht mehr so oft Übelkeit und Magenkrämpfe bekomme.
Hauptsächlich trinke ich statt Kuhmilch, jetzt nur noch Sojamilch. Nicht weil ich einen neuen Trend nach eifer, sondern weil meinen Geschmacksnerven die heutige Milch wie Mülltütensammelwasser vorkommt.
Sojamilch hält länger, ist meinem Bäuchlein angenehmer und egal welchen Geschmack ich hole, es kostet immer dat selbe ;)

Doch fanatisch Vegan, so wie es Ameisenferdi bereits angesprochen hat, treibe ich es dann doch nicht. Ich verzichte auf Milch und mäßige meinen Milchprodukte Bedarf. Denn mein Brötchen schmeckt mir am besten mit Frischkäse. Das Fleisch darf aber weg bleiben. Nur meiner Omma fällt es schwer am Sonntag das Mittagessen dauerhaft ohne Fleisch zuzubereiten. Also ist auch hier wieder ein Abstrich zu machen.

Ich beantworte die Frage wie ich mich ernähre kurz und schlicht: Bewusst!


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

07.10.2012 um 04:41
@BlueVelvet
@LivingFlesh
@25h.nox

Kein Profi-Sportler, auch die bei Olympia, kommt ohne irgendeine Art des Dopings daher.
Das fängt schon in Amateurkreisen an.

Hier gibt es so vielfältige Möglichkeiten, da hilft eine Dopingkontrolle nur bei denen, die sich ziemlich Dämlich anstellen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

07.10.2012 um 07:21
@LivingFlesh
aber was Du jetzt zur Tierfütterung brauchst (das ist in der Massentierhaltung so, nicht, wenn die Tiere artgerecht ernährt werden) das brauchst Du ja dann für die Menschen, wenn alle plötzlich Sojazeugs essen und nur Obst und Gemüse und Getreide....verstehste was ich meine? Ich denke wenig tierische Produkte ist die bessere Lösung, ich will keinen Ersatz essen, wenn ich denn mal Fleisch, Milch oder Ei esse. Das halte ich nicht für eine gesunde Ernährung. Auch möchte ich nicht genau planen, was ich esse, um sicher zu gehen, keinen Mangel zu bekommen. Essen ist etwas natürliches, man sollte essen, wonach es einem ist, vorausgesetzt man merkt es noch. Ich kann mich da ziemlich gut auf meine Gelüste verlassen, da passiert es, dass ich mal nur Gemüse und Reis esse, es passiert auch, dass ich dann plötzlich Quark mit Kartoffeln möchte......der Körper weiss, was er braucht.
Und der Regenwald wird als aller erstes mal abgeholzt, um Holz zu gewinnen, dann kommt die Viehzucht auf den abgeholzten Flächen, dann das Soja. Natürlich ist die Sojaproduktion umweltzerstörend und es wird massenhaft Energie verbraucht, bis ein Tier hier sein Essen hat......aber versuche mal das anzubauen, was benötigt wird, um jeden Menschen auf dieser Welt vegan oder vegetarisch zu ernähren. Außerdem haben wir ja auch noch das Problem Palmöl.......es ist ja nicht nur Tierfutter wofür der Mensch Wälder abholzt und die Umwelt versaut.
Ich weiss, für die tierischen Produkte, die ich esse, wird kein Futter aus Brasilien rangekarrt.
Auch verzichte ich auf das Autofahren, töte somit keine Lebewesen, die elendig an meine Windschutzscheibe klatschen. Ich möchte behaupten, dass dies abertausende sind, die dabei drauf gehen. Aber was rede ich, es zählen ja nicht alle Lebewesen, ich vergaß, nur das Leidensfähige muss gerettet werden.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

07.10.2012 um 12:12
Tussinelda schrieb:Und der Regenwald wird als aller erstes mal abgeholzt, um Holz zu gewinnen, dann kommt die Viehzucht auf den abgeholzten Flächen, dann das Soja.
Hmm .... Um weideflächen/anbaufläche zu gewinnen, wird aber gern mal brandrohdung betrieben ..... Und soja wird auf den ausgelaugten weideflächen sicherlich auch nicht mehr sonderlich wachsen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

07.10.2012 um 12:34
Tussinelda schrieb:aber was Du jetzt zur Tierfütterung brauchst (das ist in der Massentierhaltung so, nicht, wenn die Tiere artgerecht ernährt werden) das brauchst Du ja dann für die Menschen
also ich will keinen futtermais und pflanzenabfälle essen..


melden
LivingFlesh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

07.10.2012 um 12:52
@Tussinelda
Hm, 90% der Sojaernte wird an Tiere verfüttert. Deutschland karrt davon pro ja ~65kg pro Kopf ein als Tierfutter.

Ich weiß zwar nicht wo du dein Fleisch herbekommst und ob du überhaupt in Deutschland lebst, aber der Großteil der Menschen die hier (In Deutschland) Fleisch konsumieren wird wohl für diesen Wahnsinn verantwortlich sein.

Klar muss das nicht so sein. Kenn selber Leute die eigene Tiere gehalten haben. Die standen dann natürlich auf der eigenen Wiese.

Fakt ist aber: Das das Essen ungerecht verteilt wird bzw. wir zu viel wegschmeissen und zu viel an Tiere verfüttern.
Tussinelda schrieb:Ich weiss, für die tierischen Produkte, die ich esse, wird kein Futter aus Brasilien rangekarrt.
Was macht dich da so sicher? Hälst du eigene Tiere oder hast du bekannte die dies tun? (Was auch kein "Beweiß" in dem Sinne währe)

Wir zbs. habe eigene Hühner von denen manche aufgehört haben zu legen weil sie kein Legemehl mehr bekommen. Also kein Problem dachten wir und wollten welches kaufen.

Und was ist drinne, hm? Richtig, Soja, sogar noch genmanipuliert (Muss drauf stehen in Deutschland). Hm, lecker. ^^ Jetzt müssen wir Bio-futter kaufen das mal eben doppelt so viel kostet. ^^

@25h.nox
Woher weißt du das? Hast du selber diesen Sport betrieben?


melden
LivingFlesh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

07.10.2012 um 13:44
@Tussinelda
LivingFlesh schrieb:Deutschland karrt davon pro ja ~65kg pro Kopf ein als Tierfutter.
Shit, es soll natürlich "pro Jahr" heißen. :D


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

08.10.2012 um 16:47
interessante Meldung, seit wann wohl schon Fleisch gegessen wurde.....
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/anthropologie-menschen-assen-schon-frueh-regelmaessig-fleisch-a-859965.html


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

08.10.2012 um 17:15
Und weil die Leute vor 1,5 mio Fleisch gegessen haben muss ich das jetzt auch tun
Ich würde es eher begrüssen, wenn man andere bräuche aus der Zeit übernehmen würde^^


melden
230 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zwillingsforschung30 Beiträge
Anzeigen ausblenden