Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

09.10.2012 um 19:35
@BlueVelvet wirklich?


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

09.10.2012 um 19:39
@25h.nox
Es ist ziemlich einfach, etwas als Propaganda abzustempeln, das einem nicht in den Kram passt. Also, hast du auch noch etwas Konstruktives beizutragen?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

09.10.2012 um 19:43
BlueVelvet schrieb:Es ist ziemlich einfach, etwas als Propaganda abzustempeln, das einem nicht in den Kram passt
ja, durchaus, aber viel dümmer ist es propaganda als wahrheit zu verteidigen weil man dran glaubt.

wenn man wirklich intelligente leute überzeugen will sollte man das auf seriöse art und weise machen, nicht mit solcher bauernfängerei.
wenn die fakten so eindeutig sind dann sollen sie nen gutes fachbuch, kein propaganda filmchen drehn.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

09.10.2012 um 19:50
@25h.nox
Wenn man nicht gerade Ernährungswissenschaft o.ä. studiert hat, dann ist wohl jeder mehr oder weniger darauf angewiesen, das zu glauben, was irgendjemand anders herausgefunden hat. Dabei sollte man sicherlich verschiedene Quellen zu Rate ziehen und nicht blind einer einzigen vertrauen. Ernährungsstudien, die von der Fleischindustrie finanziert werden, halte ich jedenfalls nicht für seriöser als solche wie die oben erwähnte.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

09.10.2012 um 19:53
@25h.nox
25h.nox schrieb:studie?

gibt genug leute die kein rotes fleisch mehr essen sollen aus gesundheitlichen gründen, und die trotzdem fettes steak mit salzigen pommes essen, obwohl sie eigentlich nur noch grünabfälle und pute essen dürften.
Keine ahnung, ob dazu jemals ne studie gemacht wurde .... oder gemacht wird ...... mach nen selbstversuch.

Ich weiß aber gerade nicht, was leute, die nicht aufhören wollen das zu futtern mit leuten zu tun haben, die aus welchen gründen auch immer aufgehört haben und dann einen "ekel" entwickelt haben. Ich meine etwas nicht essen dürfen und etwas nicht essen wollen sind doch schon 2 paar schuhe.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

09.10.2012 um 19:56
BlueVelvet schrieb:Wenn man nicht gerade Ernährungswissenschaft o.ä. studiert hat
ehm nein? die haben GAR keine ahnung. mediziner sind hier gefrag, und biochemiker.
BlueVelvet schrieb:dann ist wohl jeder mehr oder weniger darauf angewiesen, das zu glauben, was irgendjemand anders herausgefunden hat.
das sind die fachleute auch, aber die wissen wie studien aufgebaut sind und worauf sie vertrauen können.
BlueVelvet schrieb: Dabei sollte man sicherlich verschiedene Quellen zu Rate ziehen und nicht blind einer einzigen vertrauen.
"dokumentationen" auf youtubeniveau sind da keine seriösen quellen...
BlueVelvet schrieb:Ernährungsstudien, die von der Fleischindustrie finanziert werden, halte ich jedenfalls nicht für seriöser als solche wie die oben erwähnte.
wenn sie als ordentliche studien ausgeührt werden sind sie natüürlich seriöser als youtube VT...
gastric schrieb: mach nen selbstversuch.
bist du zu dumm oder einfach nur unwillig wissenschaftliche methodik zu verstehn?
ein solcher selbstversuch hat 0 aussage kraft...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

09.10.2012 um 19:58
gastric schrieb:Stellt sich nur die frage, warum gerade diejenigen, die auf schweinefleisch verzichtet haben (wohlgemerkt nicht aus ekelgründen sondern aus familiären/persönlichen) durch die bank weg ALLE dieses verhalten aufweisen und damit nichts schlechtes verbinden.
2 paar schuhe? ja, aber das hat hier nichts zu suchen da du solche leute zuvor ausgeschloßen hast...


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

09.10.2012 um 19:58
@25h.nox
Weißt doch ... mangelernährter veganer ;)


melden
NeoKortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

09.10.2012 um 20:01
25h.nox schrieb:bist du zu dumm oder einfach nur unwillig wissenschaftliche methodik zu verstehn?
ein solcher selbstversuch hat 0 aussage kraft...
bist du irgendwie ein verblendeter fleischfresser? du würdest wohl alles tun, dein standpunkt bis zum bitteren ende zu verteidigen nehm ich mal an. aber sowas braucht keienr hier, es geht hier darum rauszufinden, womit man gesünder lebt und jeder, der noch nie zumindest beide seiten der medaille erlebt habt (ohne fleishc gelebt, mit fleisch gelebt) sollte hier seine realitätsfernen beiträge besser unterlassen. nichts ist effektiver, als auf sein eigenen körper zu hören. aber diese selbsterkentnis kommt meist dann, wenn es zu spät ist und man mit irgendwelchen krankheiten im krankenhaus liegt


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

09.10.2012 um 20:03
NeoKortex schrieb:bist du irgendwie ein verblendeter fleischfresser?
weil ich auf wissenschaftlicher methodik beharre?


melden
NeoKortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

09.10.2012 um 20:04
25h.nox schrieb:weil ich auf wissenschaftlicher methodik beharre?
würdest du das tun, würdest du auf studien stoßen die auf den verzicht auf fleischkonsum plädieren. die nimmst du wahrscheinlich gar nicht wahr, zu besessen nach bestätigung zu suchen. zudem hat diese methotik gezeigt, dass es eben nicht vor krankheiten schützt, geht eher in richtung zunehmender zivilisationskrankheiten weltweit


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

09.10.2012 um 20:04
@25h.nox
25h.nox schrieb:ja, aber das hat hier nichts zu suchen da du solche leute zuvor ausgeschloßen hast...
Solche leute? Ich spreche immernoch von leuten, die von sich aus aufhören fleisch zu essen und dies auch eine längere zeit durchziehn (mehrere monate) ........ Das sich bei niemandem so schnell (oder überhaupt) ein "ekel" einstellt, der aufhören sollte, es aber nicht macht bzw nur mal ne woche oder vllt sogar 2, ist doch da irgendwie recht klar oder nicht?

Ausgeschlossen habe ich die damen und herren also wahrlich nicht ........


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

09.10.2012 um 20:06
würdest du das tun, würdest du auf studien stoßen die für den verzicht auf fleischkonsum plädieren.
nur zu, ich bin offen! her damit.

@gastric wo ist der unterschied ob ich meiner frau zu liebe kein schwein mehr esse oder weil ich 150 kilo wiege und rotesfleisch und salz mich killen könnten und schlecht für meine diät sind?


melden
NeoKortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

09.10.2012 um 20:08
was man aufjedenfall weiß, dass die natur auf die richtige dosis setzt. alles ist ungesund, wenn es zuviel ist, oder zu wenig. selbst wasser kann töten. von daher sollte man wohl abwechslungsreich und in maßen konsumieren, vermutlich braucht man auch nicht auf fleisch zu verzichten. die dosis macht das gift.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

09.10.2012 um 20:11
@25h.nox
darin liegt kein unterschied .......... der unterschied liegt darin, dass sie kein fleisch mehr essen sollen, es aber immernoch tun. Wie also soll sich da eine abneigung durch längeren verzicht ausbilden, wenn sie es doch weiterfuttern O.o

Es ist nunmal ein gewaltiger unterschied, ob ich wirklich konsequent das aus meinem speiseplan streiche oder ob ich alle 3 wochen schwach werde.


melden
NeoKortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

09.10.2012 um 20:24
25h.nox schrieb:weil ich auf wissenschaftlicher methodik beharre?
dazu fällt mir was paradoxes ein. nehmen wir an du suchst dir artikel raus, wo drin steht "in einer wissenschaftlichen untersuchung wurde festgestellt, dass der fleischkonsum nichts mit der zunahme von krankheiten zu tun hat" also ziehst du dir weiter fleisch rein, ständig und ständig und fühlst dich dabei schlechter und schlechter. irgendwann liegst du also im krankenhaus und dir gehts dreckig. aber mit fleisch willst du nicht aufhören, weil der artikel ja das gegenteil aussagt..das verdeutlicht die wichtigkeit von selbstversuchen


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

09.10.2012 um 20:28
NeoKortex schrieb:nehmen wir an du suchst dir artikel raus, wo drin steht "in einer wissenschaftlichen untersuchung wurde festgestellt, dass der fleischkonsum nichts mit der zunahme von krankheiten zu tun hat"
dann lach ich und schau welcher promi grade im knast sitzt wegen drogen besitz...

ich bin schon groß, ich kann studien lesen, sogar wenn sie auf englisch sind, ich brauche niemanden der mir das vorkaut.
NeoKortex schrieb:also ziehst du dir weiter fleisch rein, ständig und ständig und fühlst dich dabei schlechter und schlechter. irgendwann liegst du also im krankenhaus und dir gehts dreckig.
das nennt sich alter... ich hoffe das sie endlich sterbehilfe legalisiert haben wenn ich 80 bin...
NeoKortex schrieb:aber mit fleisch willst du nicht aufhören, weil der artikel ja das gegenteil aussagt.
wieso sollte ich im alter mit irgendwas aufhören? ich bin dann alt, was soll ich dann noch auf meine gesundhet achten.
NeoKortex schrieb:das verdeutlicht die wichtigkeit von selbstversuchen
ehm nein? das verdeutlicht das deine kognitiven kapazitäten mit atmen weitesgehend ausgelastet sind, der ganze beitrag enthielt nicht ein argument...


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

09.10.2012 um 20:29
NeoKortex schrieb:h würd jedem diese unheimlich gut gelungene doku ans herz legen..gabel statt skalpell, (original: forks over knives) viele leute sidn danach sofort auf eine vegetarische bzw vegane ernährung übergewechselt
Kein Wunder, du glaubst ja alles, was im TV- ud YoutubeFormat kursiert. zB die Faschonummer im Schulthread, aber was solls, hauptsache schoen Tartex aufm Brot...


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

09.10.2012 um 20:32
25h.nox schrieb:das verdeutlicht das deine kognitiven kapazitäten mit atmen weitesgehend ausgelastet sind,
Ich finde es sehr diskriminierend, dass du ihn so fachsprachlich ansprichst.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

09.10.2012 um 21:03
Zum Thema Fleischersatz:
Ich esse ebenfalls seit Jahren kein Fleisch. Als ich vor einer Weile aus Neugier mal Seitan (wird aus Weizeneiweiß hergestellt) ausprobierte, fand ich es schon aufgrund seiner faserigen Textur beim Zerteilen derart abstoßend, dass ich es kaum kosten konnte.
Heißt umgekehrt für "passionierte" Fleischesser, dass sie das mal probieren könnten als Alternative zu Tofu, denn es ist viel fleischähnlicher.


melden
234 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden