Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum
MacBook2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.10.2012 um 19:44
Die Moral ist auch Kulturell bedingt, im dritten Reich war es ja anscheinend nicht unmoralisch Juden zu jagen, das war ja sowas wie Volkssport, so mal als krasses Beispiel wie dehnbar Moral ist.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.10.2012 um 19:45
@ickebindavid
natürlicher tod und tötung schließen sich aber irgendwie aus :D


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.10.2012 um 19:45
ickebindavid schrieb:Es ist nicht vermeidbar , ich will es ja essen.
Aber Du musst es nicht essen, um Dich gesund, abwechslungsreich und sättigend zu ernähren. Also kannst Du das Töten der Tiere vermeiden.

@Thawra
Du, das ist auch total in Ordnung. Du darfst Allesfresser sein und Deiner natürlichen Neigung folgen.
Mein Punkt war: Man muss an seine Ernährung keine moralischen Maßstäbe anlegen. Man kann sich auch einfach nach Geschmack und Neigung ernähren, wie Du. Aber wenn man eben moralische Maßstäbe anlegt, dann kann es nur eine Antwort geben: Unter moralischen Maßstäben ist die fleischlose Ernährung höherwertig als die fleischhaltige. Und dafür hast auch Du kein Gegenargument benannt.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.10.2012 um 19:45
@gastric
Was genau ist denn daran unnatürlich?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.10.2012 um 19:45
@MacBook2.0
Ich glaube, Deinen letzten Post solltest Du noch einmal überdenken.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.10.2012 um 19:47
@ickebindavid
siehe edit :D sprich eine tötung zu einem zweck und ein natürlicher tod gehen nicht hand in hand ...... klappt irgendwie nicht .......


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.10.2012 um 19:48
Und wenn ein Fisch einen anderen frisst ist das auch unnatürlich ,verdammt logisch.


melden
MacBook2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.10.2012 um 19:49
@Mantrailer
Nö, oder hab ich etwas total verwerfliches formuliert?
Ich will damit sagen das die Moral etwas Menschengeschaffenes ist und je nach Kultur bestimmt wird, oder auch persönlicher Sichtweiße definiert wird.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.10.2012 um 19:51
@ickebindavid
Das ist nicht unnatürlich .......... aber eben kein natürlicher tod im sinne von "keine gewalteinwirkung von aussen" sondern eine tötung ....... wenn der fisch von allein an der wasseroberfläche schwimmt, weil er einfach zu alt ist oder rumkränkelt wegen nem angeborenen herzfehler oder whatever, dann ist es ein natürlicher tod


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.10.2012 um 19:52
@gastric
Ja "natürlich" ist ein dehnbarer Begriff wie du siehst..


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.10.2012 um 19:53
@ickebindavid
Allerdings sollte die bedeutung "natürlicher tod" allseits bekannt sein ....... dachte ich jedenfalls *duckundweg*


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.10.2012 um 19:54
@MacBook2.0

Ich habe kein Argument dagegen, weil ich kein Argument dafür sehe. Du formulierst das als Axiom, das ich aber nicht anerkenne.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.10.2012 um 19:54
@gastric
Der Begriff sollte aber auch immer richtig im Zusammenhang verstanden werden..
;)
Die Bedeutung ist übrigens nicht eindeutig , höchstens in der Gerichtsmedizin.
Weil es für Menschen recht selten ist verspeist zu werden ;)


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.10.2012 um 19:56
@ickebindavid
Ja dann versteh es doch bitte nächstes mal richtig :P: ......


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.10.2012 um 20:03
@MacBook2.0

Wir sprachen darüber, dass du mit Massentierhaltung weder zu vernünftigen Preisen alles produzieren kannst, noch den Bedarf wirklich deken kannst ohne vegane alternative.

Du führtest die uSA als Beispiel an, ein Land, in dem die Massentierhaltung sehr weit verbreitet ist.

Keinesfalls deckt die USA ihren bedarf mit 'artgerecht' gehaltenen Rindern, das ist einfach nicht wahr.


melden
MacBook2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.10.2012 um 20:05
Ich fass nur mal meine Ansicht kurz zusammen:
Die Aktuelle Produktion von Nahrungsmitteln oder anderen Produkten ist größtenteils mit Leid an irgendeiner Stelle verbunden ob an Tier oder Mensch.
Was im Endeffekt ziemlich krank ist, da man es auch anders hinbekommen könnte, was ich aber für Unmöglich halte.
Der Mensch müsste sich einfach im Verhalten und seiner Art ändern und der Punkt wird nie eintreten.
Wir biegen uns die Welt so zurecht wie sie uns gefällt!
Ich für meinen Teil will nicht leugnen das es anderen schlecht geht und das unser System krank ist, nur will ich den für mich größten Vorteil einheimsen und somit ist es mir am ende egal solange es mich nicht selbst betrifft.
Ich weiß ich bin egoistisch, aber ich bin irgendwann an dem Standpunkt gekommen wo ich für mich selbst einfach kein geheucheltes Mitleid für Leute empfinden kann die ich nicht kenne oder die mir nix bedeuten, kann ja nicht die ganze Zeit rumheulen.

geschrieben von einem Macbook welches zu großteilen unter unmenchlichen bedingungen produziert wurde.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.10.2012 um 20:07
@MacBook2.0

Es geht doch nicht um geheucheltes Mitleid.

Entweder du sagst du findest etwas falsch, oder eben nicht.

Wenn du Massentierhaltung falsch findest ist veganismus eine sinnvolle emthode das zum Ausdruck zu bringen und dazu beizutragen das Problem zu lösen.

wenn du sagst, alles ist in bester Ordnung, dann ist ja sowieso alles gut.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.10.2012 um 20:09
Aber zu sagen, alles scheiße, aber ich hab kein Mitleid...das ist irgendwie widersprüchlich.

Entweder es stört dich, dass für dich menschen und tiere ausgenutzt werden oder eben nicht.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.10.2012 um 20:10
Aber zu sagen, alles scheiße, aber ich hab kein Mitleid...das ist irgendwie widersprüchlich.

Entweder es stört dich, dass für dich menschen und tiere ausgenutzt werden oder eben nicht.


melden
Anzeige
MacBook2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

13.10.2012 um 20:11
@Shionoro
sage ich auch nicht, die USA bieten aber auch eine andere Produktionsweiße die nicht extrem teurer und uneffizient ist. Ich könnte auch Neuseeland oder Australien anführen.
Solltest du meinen das ich was anderes geschrieben hab, einfach die entsprechende Stelle zitieren wo ich ausdrücklich sage das es in den USA keine Massentierhaltung gibt.


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Traumwelt49 Beiträge
Anzeigen ausblenden