Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Angst vor dem Tod - Faszination für den Tod

151 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Angst, Fastzination

Angst vor dem Tod - Faszination für den Tod

27.06.2012 um 16:41
Der Tod ist was ganz natürliches und gehört "zum Leben" dazu.
Die meisten Menschen haben mehr Angst, dass geliebte Mitmenschen sterben könnten, als vor ihrem eigenen Tod.

Wenn es uns nach dem Tod besser geht, vielleicht weil wir in eine Art Paradies einkehren, wäre es doch paradox, wenn die Hinterbliebenen trauern.

In einigen Kulturkreisen trauert man ja auch nicht, sondern feiert wenn jemand stirbt.

Niemand weiß, was nach dem Sterben kommt, das macht vielen Angst.


melden
Anzeige
firebird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst vor dem Tod - Faszination für den Tod

27.06.2012 um 16:45
vielleicht erfüllen sich nach dem sterben alle wünsche, aber ich kann es nicht sagen. fakt ist eigentlich nur das ich danach meine ruhe habe.


melden

Angst vor dem Tod - Faszination für den Tod

27.06.2012 um 16:49
@martialis
Wenn es uns nach dem Tod besser geht, vielleicht weil wir in eine Art Paradies einkehren, wäre es doch paradox, wenn die Hinterbleibenen trauern.
Abgesehen davon, daß ich eigentlich garkeine Zeit hatte, richtig zu trauern, weil ich mich bei meiner Mutter um alles alleine kümmern mußte, war ich hin- und hergerissen. Auf der einen Seite war ich froh, daß ihr Leiden beendet war und auf der anderen Seite war ich tieftraurig, daß meine beste Freundin einfach nicht mehr da war - und sie fehlt mir noch heute, mit ihren guten Ratschlägen und ihrem "Einfachdasein" ;) Ich weiß nur, daß sie sich heutzutage für mich freuen würde ...


melden

Angst vor dem Tod - Faszination für den Tod

27.06.2012 um 16:53
@Thalassa

Im Grunde betrauern wir uns selber, weil wir jetzt ohne den geliebten Menschen weiterleben müßen. Klingt pietätlos, ist aber im Grunde so.

Es weiß ja niemand, wo oder wie, oder ob überhaupt der Verstorbene noch existiert.

Selbst wenn er wirklich nichts mehr mitkriegt, sondern für immer schläft, ist das ja für ihn nichts trauriges.


melden

Angst vor dem Tod - Faszination für den Tod

27.06.2012 um 16:54
firebird1 schrieb:fakt ist eigentlich nur das ich danach meine ruhe habe.
auch dafür gibt es keine Garantie.^^


melden

Angst vor dem Tod - Faszination für den Tod

27.06.2012 um 16:58
@martialis
martialis schrieb:Im Grunde betrauern wir uns selber, weil wir jetzt ohne den geliebten Menschen weiterleben müßen.
Natürlich ist das letztendlich wirklich egoistisch.
Meine Mutter zum Beispiel war, als mein Vater verstarb, nach ihrem Zusammenbruch regelrecht wütend auf ihn, weil er sie "verlassen" hat. Aber das war wahrscheinlich auch ihre Art der Trauerbewältigung - nach 42 Ehejahren vielleicht auch verständlich.


melden

Angst vor dem Tod - Faszination für den Tod

27.06.2012 um 17:04
Ich sehe daran nichts egoistisches. Wenn man die Person liebt und die Person einen liebt, dann ist es für sicher genau so schlimm minus, dass sie eben tot ist.


melden

Angst vor dem Tod - Faszination für den Tod

27.06.2012 um 17:11
@Hesher

Na, der jenige, der gegangen ist, wird wohl niemanden mehr vermissen können, egal, wie sehr er/sie die/denjenigen auch geliebt hat ...
Der/die zurück gebliebenen müssen ohne diesen Menschen leben.


melden

Angst vor dem Tod - Faszination für den Tod

27.06.2012 um 17:12
@Thalassa

Macht das einen zu einem Egoisten? Nur weil die Person möglicherweise nichts mehr fühlen kann? Aber wenn es darum geht einem Toten die Schuld zu geben, stimm ich dir natürlich zu.


melden

Angst vor dem Tod - Faszination für den Tod

27.06.2012 um 17:18
@Hesher
Hesher schrieb:Macht das einen zu einem Egoisten?
In dem Moment betrauert man sich doch selber, weil man zurück bleibt, auch wenn es den Anschein hat, daß man den anderen betrauert, der nicht mehr da ist.
Das finde ich beinahe schon ein wenig egoistisch ;) .


melden

Angst vor dem Tod - Faszination für den Tod

27.06.2012 um 17:23
@Thalassa

Okay. Macht schon Sinn, frag mich allerdings gerade ob man das da von eine angebrachten Trauer differenzieren kann. Wann trauert man angebracht und ab wann wird man egoistisch? ;)


melden

Angst vor dem Tod - Faszination für den Tod

27.06.2012 um 17:23
@blutfeder

Ich denke weil man angst vor der Ungewissheit hat.Würde man wissen was auf einen zu kommt hätte man wahrscheinlich weniger Angst. Und ich nehme an dass glückliche Menschen, denen das Leben Spaß macht, nicht wollen dass diese schöne Zeit aufhört..


melden

Angst vor dem Tod - Faszination für den Tod

27.06.2012 um 17:26
@Hesher

Das darfst du mich nicht fragen ;) , hab ich ja geschrieben, daß ich selber hin- und hergerissen war, als meine Mutti "weg" war. Für sie war es gut, so krank wie sie war ...


melden

Angst vor dem Tod - Faszination für den Tod

27.06.2012 um 17:28
@Thalassa

Die Ironie dahinter ist ja, dass viele teatralisch ausrufen "Trauere nicht um mich!", aber wer wären wir, wenn niemand trauern würde? Oft definiert man sich ja eben dadurch, dass andere Menschen möchten, dass man bei ihnen ist.


melden

Angst vor dem Tod - Faszination für den Tod

27.06.2012 um 17:33
@Hesher
Hesher schrieb:Die Ironie dahinter ist ja, dass viele teatralisch ausrufen "Trauere nicht um mich!"
Aber meist nur solange, wie es ihnen gut geht ;) .
Mein Partner würde von mir aus´m Jenseits - wenn es sowas geben sollte - gewaltig eins auf die Mütze kriegen, wenn er sofort zur Tagesordnung übergehen würde ;) .


melden

Angst vor dem Tod - Faszination für den Tod

27.06.2012 um 17:34
@Thalassa

Ziemlich egoistisch von dir, ich meine, er könnte sich ja auch erstmal austoben.
Du siehst wo uns das hinführt. ;)


melden

Angst vor dem Tod - Faszination für den Tod

27.06.2012 um 17:37
@Hesher

Galgenhumor muß auch mal sein ... ;)
Vielleicht nehmen wir hier im "Abendland" das ganze Thema auch ein bißchen zu ernst - keine Ahnung.
Wobei ich das, mit dem alljährlichen "Knochenwiederausbuddeln" und feiern auch ein bißchen makaber finde ... ;)


melden

Angst vor dem Tod - Faszination für den Tod

27.06.2012 um 17:40
@Thalassa

In manchen Kulturen feiert man, wenn jemand stirbt. Würd mir zumindest auch nicht passen. Wenn ich sterbe, dann soll die ganze Welt für eine Minute schweigen, danach gibt's für jeden Freibier und es sollen Anekdoten ausgetauscht werden. An mich soll man sich erinnern, als jemand, der gerne hätte, dass es kostenlose Getränke für alle gibt und nicht als Nichtsnutz.

Ich bin tatsächlich ein Egoist :D


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst vor dem Tod - Faszination für den Tod

27.06.2012 um 19:29
blutfeder schrieb:Warum haben wir Angst dem Tod in die Augen zu blicken.
Zuerst einmal, weil er aus biologischer Sicht etwas entgültiges hat. Stellt das Gehirn die Arbeit ein, dann ist es mit heutiger Medizin nicht möglich dieses wieder zum Arbeiten zu bringen.

Noch zu Lebzeiten gibt es auch einige Faktoren, die uns das fürchten leeren.
Einer dürfte die Angst vor der Bedeutungslosigkeit sein. Wer will schon gern auf dem Sterbebett liegen und bereuen, dass er seine Zeit nicht ausgiebig nutzen konnte oder so einiges, was er noch erreichen wollte, nicht erreichen konnte.
Wechselseitig gibt es ja noch Schuldgefühle. Man will seine geliebten Mitmenschen nicht einfach zurücklassen, weil wir uns für sie ein Stück weit verantwortlich fühlen. Zu sterben heißt ja auch emotionale Bindungen zu lösen, für den Sterbenden wie auch für die Hinterbliebenen.
Und da jeder Mensch den Tod fürchtet lassen sich ja auch psychologische Modelle ableiten, weil sich beobachten lässt, dass das Sterben und Trauern bei so gut wie allen grundlegend gleich abläuft.

Alles in allem ein hochemotionaler Kraftakt dem keiner wirklich leichtfällt.


melden
Anzeige

Angst vor dem Tod - Faszination für den Tod

27.06.2012 um 19:47
@BlackFlame
BlackFlame schrieb:Und da jeder Mensch den Tod fürchtet lassen sich ja auch psychologische Modelle ableiten
Das bezweifle ich entschieden! Ich habe Menschen mit einer regelrechten Todessehnsucht kennen gelernt, und Menschen, die gerne sterben wollten - sogar Menschen, die freiwillig gestorben sind und sich umgebracht haben!
Ein Buddhist dürfte sich eigentlich auch nicht sonderlich vor dem Tod fürchten und Christen, die ja angeblich ins Himmelreich Gottes auffahren eigentlich auch nicht ;) .


melden
198 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden