weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

2.764 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Tier, Tierversuche, Labor, Versuche
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

19.12.2012 um 20:43
@Mrs.Mikaelson
Nicht wen sich genügend tierschützer freiwillig melden... :D


melden
Anzeige

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

19.12.2012 um 20:44
@Mrs.Mikaelson
Ich weiß, ich bin auch mit dem zweiten Teil des Beitrages einverstanden:
Mrs.Mikaelson schrieb:dass die am Versuchstier entstandenen körperlichen Einschränkungen oder Schäden auf ein absolutes Minimum zu beschränken wären - selbst in diesem Bereich sollte eine gewisse Sensibilisierung für die Rechte der Wesen und desweiteren für die Ethik und Moral ansatzweise vorhanden sein.
:)


melden
LivingFlesh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

19.12.2012 um 20:44
@interrobang
Wenn wir Menschen Medikamente entwickeln müssen wir sie auch selber testen. Tiere haben genau wie wir Menschen ein Recht auf ein angenehmes Leben. Ich darf ja auch nicht ne Bombe bauen und die dann an Menschen/Tieren testen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

19.12.2012 um 20:45
@LivingFlesh
Das Leben der eigenen Spezies hat nunmal vorrang. Da sind alle Tiere gleich.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

19.12.2012 um 20:46
@interrobang
@LivingFlesh
Übrigens werden Medikamente sehr wohl auch an Menschen getestet.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

19.12.2012 um 20:47
@Rumpelstil
Jop. Aber auch in Europa?


melden
LivingFlesh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

19.12.2012 um 20:47
@interrobang
Da versteh ich nicht, wieso z.B. Sex mit Tieren verboten ist... Nicht das ich das gutheißen würde, aber so käme jeder auf seine Kosten bei deiner Aussage.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

19.12.2012 um 20:52
@interrobang
Klar, tagtäglich, allerdings sind die "Versuche" schon im Endstadium.. ;)


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

19.12.2012 um 20:55
Man sollte alle Versuche am Menschen machen...
Gibt doch genug Kinderschänder, Vergewaltiger und Amokläufer....


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

19.12.2012 um 21:03
Solange Tierversuche in einem angemessenen und vor allem sinnvollen Rahmen durchgeführt werden, kann ich es durchaus tolerieren, wenngleich mir die Grausamkeit in der Handhabung solcher Experimente bewusst ist.
Anders sieht es für mich mit unnötigen und teils Schwachsinnigen Versuchen aus, wo von Anfang an stark bezweifelt werden kann, dass auch nur halbwegs brauchbare Ergebnisse dadurch enstehen.
Genauso schauts auch mit eben jenen Experimenten aus, bei denen das Versuchstier nachweisbar ungeeignet ist oder gleichwertige bzw. bessere Alternativen verfügbar sind.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

19.12.2012 um 21:24
Viel trauriger find' ich es persönlich ja, dass so viele Menschen gegen Tierversuche sind und trotzdem jeder drauf scheißt welche Kosmetiker er kauft und bei jedem kleinen Kopfbrummen sich 2 Kopfschmerztabletten einwirft. Nicht nur reden, auch handeln!

Der alle größte Teil der Tierversuche ist übrigens absolut unnötig. Es gibt doch auch so'n tolles Zitat, weiß leider nicht mehr genau wie's ging und auch nicht von wem es war aber es sagt aus, dass es nur 2 Gründe gibt Tierversuche gut zu heißen: Entweder man weiß zu wenig darüber oder man verdient daran sein Geld.

Ich habe übrigens persönlich schon Hunde getroffen, die aus Versuchslaboren kamen. Das war so ein schöner und gleichzeitig unendlich trauriger Anblick. Und auch bei dem Video mit den Affen, das hier auf der ersten Seite gepostet wurde kommen mir jedes Mal die Tränen, wenn ich das sehe. Und nein @kekscore das ist kein krasses Beispiel, das nicht so häufig vor kommt. Abgesehen von den vielen Tieren, denen niemals eine Chance für soetwas bleibt. Tiere haben ein Bewusstsein, genau wie wir! Es ist nicht weniger grausam diese Dinge Tieren statt Menschen anzutun.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

19.12.2012 um 21:25
LivingFlesh schrieb:
Wenn wir Menschen Medikamente entwickeln müssen wir sie auch selber testen. Tiere haben genau wie wir Menschen ein Recht auf ein angenehmes Leben. Ich darf ja auch nicht ne Bombe bauen und die dann an Menschen/Tieren testen.
Völlige Zustimmung. Leider ist die Menschheit eine Plage für den Planeten Erde. Da müssen sich die Tiere die Qualen wohl gefallen lassen müssen, wenn sie sich nicht wehren können. ziemlich schlimm, ich wünschte, es sähe anders aus!


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

19.12.2012 um 21:29
Hier ist's übrigens noch schöner:


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

20.12.2012 um 00:10
Sorry falscher Thread


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

20.12.2012 um 00:48
Tierversuche gelten zwar als Tierquälerei, aber man muss sich etwas vor Augen führen.

Tiere haben auch Gefühle. Der Mensch ist aber auch ein Tier. Ein Säugetier. Viele Tiere fallen übereinander her, um das eigene Überleben zu garantieren. In der Wildnis gewinnt entweder der Stärkere oder durch List Erfolgreiche.

Ähnliches geschieht auch beim mit Verstand ausgestatteten Menschen. Er führt Tierversuche durch, um dadurch seine Situation (mittelbar) zu verbessern. Die Tiere geraten in diese Lage, weil sie entweder schwächer als der Mensch oder aber auf seine List reingefallen sind.

Wenn man es genau nimmt, ist es so oder so der Lauf der Natur, der eben auch vom Menschen gelebt wird. Er testet, um sein Überleben zu garantieren, zu sichern, zu optimieren. Dass dies geplant werden oder mittelbar geschehen kann, liegt in seinem Wesen. Seiner geistigen Überlegenheit.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

20.12.2012 um 10:17
@MrsDizz
MrsDizz schrieb:Gibt doch genug Kinderschänder, Vergewaltiger und Amokläufer....
Mal ganz abgesehen von Recht und Ethik, es gibt eben nicht genug dafür.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

20.12.2012 um 10:19
@MrsDizz
MrsDizz schrieb:Gibt doch genug Kinderschänder, Vergewaltiger und Amokläufer....
Oder Juden,Homosexuelle,Asoziale , oder irgendwelche andere Gruppen...omg...
Bei solchen Aussagen kann man nur den Kopf schütteln


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

20.12.2012 um 10:47
Alle Geschöpfe sind Brüder (nur die auch "geschöpften" Pflanzen natürlich nicht)!
Wir boykottieren Kosmetik die mit Tierversuchen erprobt wurde!
Wir sind gegen Tierversuche!
So oder so ähnlich tönt es ständig durch die Foren.
Tierversuche? Natürlich nicht!
Da wird erzählt, dass man Kosmetik boykottiert aber ich hab das Gefühl, dass der Faden von vielen gar nicht zuende gesponnen wird.
Wie sieht es denn mit Medikamenten aus, deren Wirksamkeit an Tieren erprobt wurde?
Werden die auch konsequent boykottiert wie die Kosmetika oder ist da bereits Ende der Konsequenz?
Was ist mit den Operationsmethoden und -techniken die zuerst an Tieren erprobt wurden und dann den Menschen zugute kamen?
Werden die boykottiert oder gibts wieder eine Ausnahme von der Konsequenz?
Wenn da Ausnahmen gemacht werden, dann ist doch wohl auch die kategorische Ablehnung der Tierversuche nicht gerechtfertigt, oder doch?
Wenn ja, bitte die Gründe anführen.
Auch dem schärfsten Tierversuchsgegner sollte einleuchten, dass wir ohne Tierversuche in Medizin und Technik bei weitem nicht so weit wären, wie wir es momentan sind.

Gerne wird ja auch erzählt die Pharmaindustrie fände Tierversuche so toll, die wären alle Sadisten und Tierquäler und es gäbe längst unblutige alternative Verfahren.
Es gibt in gewissem Umfang Computersimulationen oder Versuche an Zellkulturen, aber beide können die Pharmakokinetik in einem komplexen Organismus momentan noch nicht ausreichend nachbilden.
Welcher Wissenschaftler würde es nicht vorziehen im weissen Kittel, am besten noch mit einer Tasse Kaffee, am Computer per Knopfdruck eine beliebige Anzahl von "Probanden" zu erschaffen und die Studie durchlaufen zu lassen statt Versuchtieren kaufen zu müssen, sie zu pflegen, zu ernähren, sie gesund zu erhalten (kranke Exemplare würden die Studie verfälschen) und tagtäglich die Schei..e zu entsorgen?
Und was auch gerne angeführt wird ist das Argument Tierversuche seien billiger. Da müssen Einrichtungen für die Haltung der Tiere gebaut werden, Platz muss vorgehalten werden, Tierärzte, Pfleger, jede Menge Personal.
Da klingt die Ausage irgendwie gar nicht mehr sinnvoll , oder?
Davon abgesehen kann nicht jeder nach seinem Gusto einfach mal Tierversuche starten, das bedarf eines aufwendigen Genehmigungsverfahrens.
Der Einfachheit halber und weil ich sicher bin, das die wenigsten wissen wo es geregelt ist

(2) Tierversuche dürfen nur durchgeführt werden, soweit sie zu einem der folgenden Zwecke unerlässlich sind:

1.
Vorbeugen, Erkennen oder Behandeln von Krankheiten, Leiden, Körperschäden oder körperlichen Beschwerden oder Erkennen oder Beeinflussen physiologischer Zustände oder Funktionen bei Mensch oder Tier,
2.
Erkennen von Umweltgefährdungen,
3.
Prüfung von Stoffen oder Produkten auf ihre Unbedenklichkeit für die Gesundheit von Mensch oder Tier oder auf ihre Wirksamkeit gegen tierische Schädlinge,
4.
Grundlagenforschung.

Bei der Entscheidung, ob Tierversuche unerlässlich sind, ist insbesondere der jeweilige Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse zugrunde zu legen und zu prüfen, ob der verfolgte Zweck nicht durch andere Methoden oder Verfahren erreicht werden kann.....(1) Wer Versuche an Wirbeltieren durchführen will, bedarf der Genehmigung des Versuchsvorhabens durch die zuständige Behörde.
(2) Der Antrag auf Genehmigung eines Versuchsvorhabens ist schriftlich bei der zuständigen Behörde einzureichen. In dem Antrag ist

1.
wissenschaftlich begründet darzulegen, dass die Voraussetzungen des Absatzes 3 Nr. 1 vorliegen,
2.
nachzuweisen, dass die Voraussetzungen des Absatzes 3 Nr. 2 bis 4 vorliegen,
3.
darzulegen, dass die Voraussetzungen des Absatzes 3 Nr. 5 vorliegen.

Der Antrag muss ferner die Angaben nach § 8a Abs. 2 Nr. 1 bis 5 enthalten.
(3) Die Genehmigung darf nur erteilt werden, wenn

1.
wissenschaftlich begründet dargelegt ist, dass

a)
die Voraussetzungen des § 7 Abs. 2 und 3 vorliegen,
b)
das angestrebte Versuchsergebnis trotz Ausschöpfung der zugänglichen Informationsmöglichkeiten nicht hinreichend bekannt ist oder die Überprüfung eines hinreichend bekannten Ergebnisses durch einen Doppel- oder Wiederholungsversuch unerlässlich ist;

2.
der verantwortliche Leiter des Versuchsvorhabens und sein Stellvertreter die erforderliche fachliche Eignung insbesondere hinsichtlich der Überwachung der Tierversuche haben und keine Tatsachen vorliegen, aus denen sich Bedenken gegen ihre Zuverlässigkeit ergeben;
3.
die erforderlichen Anlagen, Geräte und anderen sachlichen Mittel vorhanden sowie die personellen und organisatorischen Voraussetzungen für die Durchführung der Tierversuche einschließlich der Tätigkeit des Tierschutzbeauftragten gegeben sind;
4.
eine den Anforderungen des § 2 entsprechende Unterbringung und Pflege einschließlich der Betreuung der Tiere sowie ihre medizinische Versorgung sichergestellt ist und
5.
die Einhaltung der Vorschriften des § 9 Abs. 1 und 2 und des § 9a erwartet werden kann.
In aller Ausführlichkeit nachzulesen unter http://www.gesetze-im-internet.de/tierschg/BJNR012770972.html

Explizit um Tierversuche geht es in den Paragraphen 7 -9
Gerade in Paragraph 9 werden einige der zu erfüllenden Auflagen beschrieben.
Stellungnahmen erwünscht.

Einige entblöden sich ja tatsächlich nicht Menschenversuche als Lösung zu propagieren, gerne garniert mit dem Vorschlag irgendeiner missliebigen Menschengruppe.
Was ändert das?
Ist das ethisch etwa höherwertiger?
Mal abgesehen davon, dass man diesen "Leuchten" wohl jegliche wissenschaftliche Denke absprechen kann.
Oder wie löst man das Problem der Anzahl und des langsamen Generationenwechsels?
Alternative?
Tierversuche einstellen und auf bessere Medikamente verzichten.
Das lässt sich leicht fordern, solange man nicht selbst betroffen ist.
Die Tierversuchsthreads auf Allmy, die dann ja völlig obsolet wären, werden ersetzt durch " Aber bitte doch nicht meine Oma" oder "Scheiss Ärzte" Threads.
Wäre unterm Strich auch kein Gewinn.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

20.12.2012 um 13:28
interrobang schrieb:Aber auch in Europa?
Medikamententests an Menschen sollen künftig in der Europäischen Union weniger der Bürokratie unterliegen.

http://www.welt.de/gesundheit/article108314685/EU-Kommission-will-Medikamententest-erleichtern.html

http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/klinische-studien-eu-plant-test-ohne-ethikkommissionen-a-857972.html


melden
Anzeige

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

20.12.2012 um 13:38
Dazu kann man nichts mehr sagen:



melden
121 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden