Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Feminismus = Gleichberechtigung?

Feminismus = Gleichberechtigung?

06.09.2015 um 19:30
@raitoningu

Du schriebst jedoch auch...
raitoningu schrieb: ich halte sie aber in der Realität für nicht wirklich relevant.
http://www.koordination-maennerinkitas.de/uploads/media/06_Broschuere_Sicherheit_gewinnen.pdf

Seite 6.

http://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Broschuerenstelle/Pdf-Anlagen/maennliche-fachkraefte-kitas,property=pdf,bereich=bmf...

Seite 62.

und wenn 40 Prozent einen verdachtsmoment haben hat dies wahrscheinlich schon eine gewisse Relevanz.


melden
Anzeige

Feminismus = Gleichberechtigung?

06.09.2015 um 19:31
@nananaBatman
Worauf würdest du es denn zurückführen, dass es so wenig männliche Erzieher gibt? Evolution? :P


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminismus = Gleichberechtigung?

06.09.2015 um 19:33
@raitoningu
Ja unter anderem schon. Männer und Frauen sind anders veranlagt.


melden

Feminismus = Gleichberechtigung?

06.09.2015 um 19:39
@1ostS0ul
raitoningu schrieb:ich halte sie aber in der Realität für nicht wirklich relevant.
Nicht relevant als Einstellungskriterium, so dass man da eine Männerquote bräuchte.
Dass es gegenüber Männern diesbezüglich mehr Vorurteile gibt, hab ich gar nicht bestritten. Aber die sind nicht ursächlich für deren Unterrepräsentation in pädagogischen Berufen.


@nananaBatman
Inwiefern? Und was hat sich die Evolution dabei gedacht? Also speziell auf meinen Beruf bezogen?


melden

Feminismus = Gleichberechtigung?

06.09.2015 um 19:39
@raitoningu
raitoningu schrieb:Ist mir klar, wobei ich glaube, dass es dabei weniger ums Geld geht. Eher weil die auch nicht so gerne als "Kindergartentante" bezeichnet werden möchten...
Ich kenne eine Menge Männer, die weniger verdienen als ich.
Aber hier wurde ja behauptet, man bräuchte eine Männerquote, weil die aus Angst vor Missbrauch sonst nicht eingestellt würden.
Ich kenne zwei die Erzieher werden wollen, aber mehrere die den Beruf verneinen tun dies des Geldes wegen. Dennoch spielen sicher einige andere Faktoren eine Rolle dabei.

Ich find diese Quoten sowieso schwachsinnig, wenn sich weniger dafür interessieren bringt auch eine Quote nichts.


melden

Feminismus = Gleichberechtigung?

06.09.2015 um 19:41
@Matoskah
Das tun aber mittlerweile auch viele Frauen; ich halte das finanzielle Argument weniger für ein geschlechtsspezifisches.


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminismus = Gleichberechtigung?

06.09.2015 um 19:45
@raitoningu
Die Evolution denkt nicht. Ich könnte dir Bücher empfehlen, wenn es dich interessiert.
Ansonsten habe ich grad keine Lust auf eine diskussion darüber.


melden

Feminismus = Gleichberechtigung?

06.09.2015 um 19:47
@raitoningu

Studie gelesen? ^^
raitoningu schrieb: Aber die sind nicht ursächlich für deren Unterrepräsentation in pädagogischen Berufen.
Aber könnten unter umständen ein Hauptkriterium dafür sein oder weshalb schließt du dies aus?? Da es dir noch nicht unter gekommen ist?


melden

Feminismus = Gleichberechtigung?

06.09.2015 um 19:52
@nananaBatman
nananaBatman schrieb:Die Evolution denkt nicht.
Das ist mir bekannt und war nicht so ganz wörtlich gemeint. ;)
nananaBatman schrieb:Ich könnte dir Bücher empfehlen, wenn es dich interessiert.
Ansonsten habe ich grad keine Lust auf eine diskussion darüber.
Danke, mich hätte interessiert, wie du das begründest. Schade... :D


@1ostS0ul
1ostS0ul schrieb:Studie gelesen? ^^
Die von dir benannten Seiten ja.
1ostS0ul schrieb:Aber könnten unter umständen ein Hauptkriterium dafür sein.
Welchen Grund hätte man, das anzunehmen? Bei der Einstellung ist es unter normalen Umstanden definitiv kein Kriterium.
Denkst du, Männer würden diese Berufe gar nicht erst ergreifen aus Angst, in Verdachtsmomente zu geraten?


melden

Feminismus = Gleichberechtigung?

06.09.2015 um 20:07
@raitoningu
raitoningu schrieb:Denkst du, Männer würden diese Berufe gar nicht erst ergreifen aus Angst, in Verdachtsmomente zu geraten?
Es geht ja nicht darum was ich denke, sondern es wird in der verlinkten "studie" aufgegriffen (Seite 63) --> es also doch, im gegen dem von dir geschriebenen, eine relevanz auch in der realität hat. Würdest denn du einen Job wählen in welchem du dem verdacht des kindesmissbrauches ausgestzt wärst?

Auch interessant im bezug auf das einstellen:
Weibliche Auszubildende und Erzieherinnen berichten in den Interviews immer wieder
davon, dass männliche Kollegen Schwierigkeiten haben, einen Praktikums- bzw. Arbeitsplatz
in der Krippe zu bekommen oder aufgrund von Verdachtsmomenten bestimmte körpernahe Tätigkeiten nicht ausüben dürfen oder Missbrauchsvorwürfen ausgesetzt sind. In der Regel reagieren die befragten Frauen mit Mitgefühl und setzen sich teilweise für die Männerein.


melden

Feminismus = Gleichberechtigung?

06.09.2015 um 20:26
@1ostS0ul
1ostS0ul schrieb:Es geht ja nicht darum was ich denke, sondern es wird in der verlinkten studie aufgegriffen (Seite 63) --> es also doch, im gegen dem von dir geschriebenen, eine relevanz auch in der realität hat. Würdest denn du einen Job wählen in welchem du dem verdacht des kindesmissbrauches ausgestzt wärst?
Ich habe einen Job, in dem du im Endeffekt ständig riskierst, dem Verdacht des Kindesmissbrauchs ausgesetzt zu werden.
Von dem sind nämlich gerade in meinem Bereich nicht nur Männer betroffen. Wir arbeiten mit Kindern/Jugendlichen, von denen viele bereits Missbrauchserfahrungen mitbringen, die Mehrheit psychisch krank ist und einige ihrerseits übergriffig gegenüber anderen Kindern oder Mitarbeitern werden. Ich hatte schon 13-14-jährige, die mich überreden wollten, dass ich mich zu ihnen ins Bett lege und meinten, das "müsse ja keiner wissen"...
Mit denen bin ich nachts über einen längeren Zeitraum alleine im Haus. Da stehst du auch als Frau im Zweifelsfall immer "mit einem Bein im Gefängnis"...

Es mag einige vielleicht bei der Berufswahl abschrecken, aber ein Hauptkriterium ist es sicher nicht. Und bei der Einstellung spielt es normalerweise keine Rolle.

Mag sein, dass das speziell in Krippen anders ist; da hab ich nix mit zu tun, aber da wollen nach meiner Erfahrung auch die wenigsten Erzieher arbeiten.
Aber allgemein auf den "pädagogischen Bereich" bezogen, ist es nicht relevant.

Ich kenne - durch meinen Beruf und auch durch meine Ausbildung - viele Erzieher. Ich habe noch von keinem gehört, dass er wegen solcher Ängste irgendwo nicht eingestellt wurde.
In meinem Team arbeiten zwei Männer - findet man nicht oft - und von den Eltern der von uns betreuten Kinder hat diesbezüglich auch noch nie jemand Bedenken angemeldet.


melden

Feminismus = Gleichberechtigung?

06.09.2015 um 22:25
@1ostS0ul
1ostS0ul schrieb:Weibliche Auszubildende und Erzieherinnen berichten in den Interviews immer wieder
davon, dass männliche Kollegen Schwierigkeiten haben, einen Praktikums- bzw. Arbeitsplatz
in der Krippe zu bekommen oder aufgrund von Verdachtsmomenten bestimmte körpernahe Tätigkeiten nicht ausüben dürfen oder Missbrauchsvorwürfen ausgesetzt sind. In der Regel reagieren die befragten Frauen mit Mitgefühl und setzen sich teilweise für die Männerein.
Da sieht man mal wie hinderlich Rollenklischees sein können :)


melden
Noam_Enlil
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminismus = Gleichberechtigung?

03.12.2015 um 11:39
Gleichberechtigung beginnt bei der Sprache, da diese unser Denken formt.

Ein Beispiel dafür ist , dass der Begriff Mensch auf Frauen zutrifft oder aber nicht zutrifft, ähnlich wie wir die Männer immer ein- und die Tiere immer ausschließen u. dort kein Kuddelmuddel dulden. Sätze über Menschen, die Männer aus- oder Tiere einschließen, lehnen wir als abweichend oder unsinnig strikt ab:

Mit der Geschlechtsreife wird der Mensch gebärfähig.
Alle Menschen sind Schwestern
Die Deutschen sind tüchtige Hausfrauen
Manche Menschen gebären lebende Junge, andere legen Eier.
Die Menschen bewegen sich auf zwei oder vier Beinen oder mit Hilfe von Flossen oder Flügeln fort.

Anders bei den Frauen. Sie können entweder ein- oder ausgeschlossen werden. Beides ist recht:

Die Engländer (wahlweise andere Nation) behandeln ihre Frauen schlecht
Alle Menschen werden Brüder
Die Deutschen sind tüchtige Soldaten
Ein Mensch ohne Frau ist überhaupt kein Mensch
Die Menschen unterscheiden sich von den Tieren durch ihre Sprachfähigkeit.
Beim Menschen spricht man nicht von Männchen und Weibchen, sondern von Mann und Frau

Zitiert aus ?? dem Kopf... Buchtitel entfallen. Sollte jemand das Buch kennen - Bitte melden, da ich das Buch gerne
nochmal lesen würde. Danke


melden

Feminismus = Gleichberechtigung?

04.12.2015 um 09:21
@Noam_Enlil

Kann deinem Beitrag nicht folgen Oo


melden
Noam_Enlil
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminismus = Gleichberechtigung?

04.12.2015 um 10:00
@SeahawksHeart

Trotz heuristischer Erfassung und Hinterfragung?
Schade, aber macht nichts. :D


melden

Feminismus = Gleichberechtigung?

04.12.2015 um 10:59
Noam_Enlil schrieb:Anders bei den Frauen. Sie können entweder ein- oder ausgeschlossen werden. Beides ist recht:

Die Engländer (wahlweise andere Nation) behandeln ihre Frauen schlecht
Alle Menschen werden Brüder
Die Deutschen sind tüchtige Soldaten
Ein Mensch ohne Frau ist überhaupt kein Mensch
Die Menschen unterscheiden sich von den Tieren durch ihre Sprachfähigkeit.
Beim Menschen spricht man nicht von Männchen und Weibchen, sondern von Mann und Frau
Ja sorry, mein Verständnis endet bei diesem Absatz.
Erläuterst du mir das mal genauer?


melden

Feminismus = Gleichberechtigung?

04.12.2015 um 12:59
@SeahawksHeart

Ich kapiere auch nicht, was @Noam_Enlil überhaupt sagen will.

Das hier ist völlig unverständlich und ich kann mir nicht vorstellen, dass so ein Quatsch in einem Buch zu finden ist:
Noam_Enlil schrieb:Mit der Geschlechtsreife wird der Mensch gebärfähig.
Alle Menschen sind Schwestern
Die Deutschen sind tüchtige Hausfrauen
Manche Menschen gebären lebende Junge, andere legen Eier.
Die Menschen bewegen sich auf zwei oder vier Beinen oder mit Hilfe von Flossen oder Flügeln fort.
Ich habe schon lange keinen solchen Blödsinn mehr gelesen.

"Alle Menschen sind Schwestern" ?
Häh?

"Die Deutschen sind tüchtige Hausfrauen" ?
Kann sein... man-oh-man...

"Manche Menschen gebären lebende Junge, andere legen Eier"
... what-the-fuck does that mean?

"Ein Mensch ohne Frau ist überhaupt kein Mensch."
...was für ein Schwachsinn ist das?


melden
Noam_Enlil
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminismus = Gleichberechtigung?

04.12.2015 um 13:38
@moric
LOL


melden

Feminismus = Gleichberechtigung?

04.12.2015 um 13:51
@moric

Hab schon ernsthaft an meiner Auffassungsgabe gezweifelt.
Zumal der erste Absatz ja mit dem zweiten im Zwiespalt stehen soll, es aber garnicht tut?!
Oder ich kapiere selbst das nicht.

Was das nun mit Gleichberechtigung zu tun haben soll, ist mir ebenfalls schleierhaft.

Klar steht außer Frage das nur Frauen Kinder gebären können- deswegen macht es die Äußerung allein doch aber nicht Frauenfeindlich Oo

Ne, egal wie ich es drehe und wende- irgendwie bleibt der ganze Beitrag quatsch.


melden
Anzeige
Noam_Enlil
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminismus = Gleichberechtigung?

04.12.2015 um 13:52
@moric
War übrigens mal Lehrnstoff 10. Klasse.


melden
146 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Radfahrverbot und MPU140 Beiträge