Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Verkehrsunfälle und ihre Folgen

207 Beiträge, Schlüsselwörter: Auto, Unfall, Überleben, Motorrad, Schaden, Fußgänger

Verkehrsunfälle und ihre Folgen

20.08.2012 um 00:21
So ich habe das noch nicht erwähnt, aber ich hatte 1981 auch mal einen schweren Motorradunfall (Leichtkraftrad), indem mir ein Linksabbieger meine Vorfahrt genommen hatte..

Der ältere Herr stellte sich mir quer in den Weg und ich bin ihm vorne links in den Kotflügel reingerauscht, leider hatte ich keine Chance mehr zu reagieren...

Ich wollte damit sagen, wenn der Unfall mir mit einem Auto passiert wäre, hätte ich vielleicht eine kleine Schramme abbekommen, aber so mit dem Krad trug ich eine Beinfraktur, Kreuzbandriss und Prellungen davon..

Deswegen Aufpassen Leute !! Das Motorradfahren ist noch um einiges gefährlicher und man sollte gerade als Zweiradfahrer immer defensiv fahren !


Andy


melden
Anzeige

Verkehrsunfälle und ihre Folgen

20.08.2012 um 04:25
Noch ein Tipp von mir..

Wenn das Auto anfängt,zu rutschen in einer kurve oder im Schnee etc. dann sollte man nicht noch stärker bremsen sondern das gegenteil also mehr Gas geben.. Ist kein Scherz dadurch wird der Wagen nicht mehr so heftig rutschen..


melden

Verkehrsunfälle und ihre Folgen

20.08.2012 um 11:55
@SagopaKajmer


Also das können vielleicht Rallyfahrer in den Kurven auch noch Gas zu geben, aber das kann man nicht so einfach ungeübt umsetzen ! ;)

Außerdem hängt sowas auch von der Geschwindigkeit ab, würde man zu schnell in die Kurve fahren, wird man kaum den Wagen noch abfangen können...

Falls der Wagen hinten ausbricht, sofort Kupplung treten und Gegenlenken, dabei immer in die Richtung schauen wo man hin will....

Andy


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verkehrsunfälle und ihre Folgen

20.08.2012 um 12:02
SagopaKajmer schrieb:Wenn das Auto anfängt,zu rutschen in einer kurve oder im Schnee etc. dann sollte man nicht noch stärker bremsen sondern das gegenteil also mehr Gas geben.. Ist kein Scherz dadurch wird der Wagen nicht mehr so heftig rutschen..
Völliger Unfug.
Da muss man erstmal unterscheiden zwischen Heck und Frontantrieb.
Ein sowieso schon untersteuernder Fronttriebler wird kaum mit noch mehr Gas auf die Fahrbahn zurückkommen.
Auch einen Hecktriebler bekommt man nur mit viel Übung und nem sehr sensiblen Gasfuß dann wieder unter Kontrolle. Und den Platz, den man dafür benötigt, hat man oft nicht.
andykiel schrieb: Gegenlenken, dabei immer in die Richtung schauen wo man hin will....
Generell erstmal dahinlenken, wo der kleine hinfährt. Denn die Räder sollten erstmal wieder Grip bekommen.

Kupplung treten ist gut.

Ich bin jahrelang Hecktriebler ohne Fahrhilfen gefahren.


melden

Verkehrsunfälle und ihre Folgen

20.08.2012 um 17:26
@StUffz


Junge wenn mir so ein Manöver schon das Leben gerettet hat,wie kannst du dann behaupten,dass das Unfug wäre??

Heckantrieb rutscht zwar mehr aber das ist kein Hinderniss.

Mit "rutschen in einer Kurve" meinte ich nicht so wie ein Formel-1 fahrer in der Kurve rutscht. Du hast Fantasie!
StUffz schrieb:Ich bin jahrelang Hecktriebler ohne Fahrhilfen gefahren.
Wow,ich bin stolz auf dich


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verkehrsunfälle und ihre Folgen

20.08.2012 um 18:05
Grundsätzlich hilft "Aufs Gas latschen" nicht. Im Gegenteil, das Fahrzeug gewinnt dort sicherlich nicht mehr Haftung, was einem Wiedererlangen der Kontrolle über das Fahrzeug definitiv nicht dienlich ist.
Somit ist das als genereller Tip absoluter Unfug.
Ich möchte den Fahranfänger sehen, der auf deinen Tip hin bei leichtem Ausbrechen des Fahrzeugs voll aufs Gas latscht.
Die Kiste wird sonstwohin fliegen.

In jedem Fahrsicherheitstraining lernt man ganz klar: Kupplung treten, Gas weg ruhige Lenkbewegungen.
Das haben wir beim PKW genauso wie beim LKW gelernt.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass @SagopaKajmer Kraft eigener Arroganz mal eben die Gesetze der Physik ändert.

Und nenn mich nicht Junge, ich hab die leise Vermutung, dass ich etwas älter als du bin.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verkehrsunfälle und ihre Folgen

20.08.2012 um 18:19
Aufs Gas wenn die Kiste rutscht? Alos ein Fronttriebler schiebt weiter über die Räder vorn und Du wirst Dein Vehikel dahin befördern,wo Du es am wenigsten vermuten würdest.
Beim Hecktriebler gehört verdammt viel Übung dazu um das zu tun was Du da beschreibst.Auch ich fahre jahrelang nur Hecktriebler mit und ohne Hilfen.Einem fahranfänger würde ich sowas nicht erzählen wollen. Der soll nämlich erstmal überhaupt fahren lernen.


PS:In den nordischen Ländern fahren alle nur mit Kupplung und Gasgeben UND HANDBREMSE. Also das Wichtigste an der Aussage nicht vergessen ;) .


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verkehrsunfälle und ihre Folgen

20.08.2012 um 20:18
@Badbrain
Die einzige Karre, bei der das wirkungsvoll und zuverlässig funktioniert, ist der Smart.
Voll drauflatschen und warten, dass das ESP den Rest macht.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verkehrsunfälle und ihre Folgen

20.08.2012 um 23:18
@StUffz
Das wissen aber nur wir Smarties :D


melden

Verkehrsunfälle und ihre Folgen

21.08.2012 um 22:13
@StUffz
StUffz schrieb:Die einzige Karre, bei der das wirkungsvoll und zuverlässig funktioniert, ist der Smart.
Voll drauflatschen und warten, dass das ESP den Rest macht.
Das ist aber auch kein Auto, sondern eine "Seifenkiste" :D


Andy


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verkehrsunfälle und ihre Folgen

22.08.2012 um 08:47
andykiel schrieb:Das ist aber auch kein Auto, sondern eine "Seifenkiste" :D
Ich hab schon recht viele Autos besessen und bin noch mehr gefahren, da mein Vater im Automobilgeschäft tätig ist. Ich hab wesentlich schlimmere Autos als den Smart gehabt und muss sagen zu den gruseligsten Entwürfen kann BMW ne ganze Menge beitragen.
Traumautos bleiben bei mir die Volvos der 80er und frühen 90er.


melden

Verkehrsunfälle und ihre Folgen

23.08.2012 um 13:42
Ich erzähle nun einmal von meinen 2 Unfällen.


Der erste Unfall und zugleich mein Einziger war in einer Kurve mit Ende am Baum.

Eine langgezogene Kurve, die sich enger gezogen hat, die ich nicht kannte, wo 70 war und es nass war. Ich war mit ca. 80 laut Tacho unterwegs, als mein Blick, der Kurve folgend, immer weiter nach rechts wanderte. Beim leichten Abbremsen brach dann das Heck aus. Der Wagen drehte sich um 180° . Links 3 Meter hohe Böschung, rechts Bäume. Plötzlich hörten die Bäume auf und ich landete mit dem Heck in einem einsam stehendem Baum. Dahinter erstmal 1 Meter Abhang (mit eventuellem Überschlagen). Also gleich doppelt Glück gehabt. Auto war am Heck ca. einen halben Meter eingedrückt, Heckscheibe zersplittert, etc. Zum Glück keine Personenschäden oder Sachschäden (bis aufs Auto). Da ich so ehrlich war, habe ich die Polizei gerufen.
Ende der Geschichte: 3 Punkte in Flensburg und 168,50,- Bußgeld (worüber ich mich heute noch ärgere -.-) und anschließende Nachschulung.
Der Hammer: kurz nach dem Unfall, sind grade ausgestigen, kam einer vorbei und wollte das Auto für 50 Euro kaufen, mit einem Wortlaut a la: " Wolle Auto kaufe, gäbä dia fuffzig Euroh", anstatt Hilfe anzubieten....

Ich fahre zwar seitdem nicht unbedingt langsamer, aber vorausschauender und kontrollierter, grade bei Nässe. Auch sonst weiß ich jederzeit was vor, hinter und neben mir grade passiert. Damit habe ich seitdem viele Unfälle vermeiden können (die ich nicht verschuldet hätte)





Unfall 2 war als Beifahrer. Freundin verlor nachts auf der Autobahn bei ca. 120 die Kontrolle über ihren Fiat Panda und drehte sich 1 oder 2 Mal und landete in der Mittelleitplanke. Ich habe geschlafen und wurde erst durch ihren Schrei wach und schrie sofort mit (Im Fiat Panda kein schönes Gefühl sich zu drehen und auf den Aufprall zu warten).
Es hat den Reifen unter den Rücksitz gedrückt, Hinten alles kaputt und die Beifahrerseite hatte ein paar Schrammen.
Bis auf den Abdruck in meiner Körperseite vom Airbag ist nichts weiter passiert.
Zu dem Zeitpunkt war ich relativ gefasst und konnte sofort Warnblinker anmachen und einen ankommenden Krankenwagen auf uns aufmerksam machen.

Seitdem schaue ich als Beifahrer aufmerksam mit und warne, falls ich der Meinung bin, der Fahrer hätte etwas übersehen. Grade bei meiner Freundin bin ich sehr aufmerksam und nörgel auch viel rum, weil ihr Fahrstil manchmal etwas unüberlegt scheint...


melden

Verkehrsunfälle und ihre Folgen

23.08.2012 um 16:20
@Chiller2803
Chiller2803 schrieb:Ich fahre zwar seitdem nicht unbedingt langsamer, aber vorausschauender und kontrollierter, grade bei Nässe. Auch sonst weiß ich jederzeit was vor, hinter und neben mir grade passiert. Damit habe ich seitdem viele Unfälle vermeiden können (die ich nicht verschuldet hätte)
Die daraus entstandenen Überlegungen und Verhaltensweisen von Dir finde ich sehr gut !
Chiller2803 schrieb: 3 Punkte in Flensburg und 168,50,- Bußgeld (worüber ich mich heute noch ärgere -.-) und anschließende Nachschulung.
Das finde ich auch ein wenig zu krass, da ist man schon ehrlich und wird trotzdem noch dafür bestraft, als wenn man Absichtlich gegen den Baum gefahren wäre *Kopf kratz*

Chiller2803 schrieb:Der Hammer: kurz nach dem Unfall, sind grade ausgestigen, kam einer vorbei und wollte das Auto für 50 Euro kaufen, mit einem Wortlaut a la: " Wolle Auto kaufe, gäbä dia fuffzig Euroh", anstatt Hilfe anzubieten....
Also das ist so Absurd, das es schon wieder lustig ist, damit hätte der Spruch echt ne Filmzene verdient :D

So ein Fiat Panda macht auf mich auch nicht so ein vertraunenserweckenden Eindruck, da hattet Ihr aber Glück, meine Güte...
Chiller2803 schrieb:ch habe geschlafen und wurde erst durch ihren Schrei wach und schrie sofort mit
Sorry, daber da mußte ich auch ein wenig Grinsen ....Wenn man sich das so vorstellt , kann man darüber Schmunzeln, aber natürlich eine ernste Sache ohne Frage..


Andy


melden

Verkehrsunfälle und ihre Folgen

23.08.2012 um 16:36
Ohje da habt ihr aber alle verdammt Viel Glück gehabt :)

Ich hab jetzt knapp 3 Jahre meinen Führerschein und naja .. Meinen ersten Unfall hatte ich direkt an meinem ersten Tag wo ich den Führerschein hatte.
Ich fuhr auf einer abknickenden Vorfahrtsstraße, wollte nach links abbiegen von der Vorfahrtsstraßé runter, als mir ungebremst eine ältere Dame vorne links in den Kotflügel fuhr, ich wich noch schnell auf dem Bürgersteig aus als sie hinten nochmal Gas gab und mir das Heck auch noch schrottete.. Das Ende vom Lied : Auto Totalschaden - keine Verletzten.

Unfall Nr 2

Ich wohne (Leider) in der Nähe des Fussbaldstadions, es war ein Samstag Nachmittag und Borussia spielte .. Nunja also fuhren die ganzen Idioten auch noch in die Richtung , wo ich mit einer Freundin lang musste um ein Pferdchen abzuholen. Es war zweispurig. Die rechte Spur bog nach links ab . Die rechte gradeaus. Ich fuhr auf der rechten Spur , als 1M bevor, die Spuren sich teilten ein vollidiot ohne zu blinken einfach rüberzog - mein Auto in die parkenden Autos drückte. Keiner war verletzt - Auto Totalschaden .


Naja .. Also so einen richtig schlimmen Autounfall hatte ich zum Glück noch nicht. (Toi Toi Toi)


melden

Verkehrsunfälle und ihre Folgen

23.08.2012 um 19:12
Oh das scheint ja "Mode" zu werden, mit 2 Unfällen ;)

@ms_bundy

Das ist denn natürlich ärgerlich und erschreckend zugleich , wenn man am ersten Tag gleich so ein Unfall als Führerschein-Neuling erlebt, auch wenn man keine Schuld hatte...


Gerade als Neuling hat man natürlich ein erhöhtes Risiko in einen Unfall verwickelt zu werden, weil der Fahrablauf noch nicht in " Fleisch und Blut" übergegangen ist, später ist Autofahren wie Fahrrad fahren etwa, man braucht dabei nicht mehr so viel Nachdenken !


Andy


melden

Verkehrsunfälle und ihre Folgen

23.08.2012 um 19:38
@andykiel
manche könn noch nichtmal Fagrrad fahren :D


melden

Verkehrsunfälle und ihre Folgen

23.08.2012 um 19:51
@FranklinJo

Und manchen können es noch nichtmal schreiben :D !

Sorry, aber der mußte jetzt sein ;)

Andy


melden

Verkehrsunfälle und ihre Folgen

23.08.2012 um 19:55
@andykiel
nicht schlimm :D :D :D Fahrrad*


melden

Verkehrsunfälle und ihre Folgen

23.08.2012 um 19:57
@FranklinJo

Geht doch ;)



Andy


melden
Anzeige

Verkehrsunfälle und ihre Folgen

23.08.2012 um 20:00
Als ehemaliger Radsportler erinnere ich mich mit Grausen an den Straßenverkehr. Obwohl sich der Verkehr auf dem Land in seinem Schrecken nicht sehr vom Großstadtverkehr Berlins unterscheidet, den ich ebenfalls kennenlernen durfte.
Den schlimmsten Unfall hatte ich 1998, als eine Dame der Meinung war, auf den Schulterblick verzichten zu können.
Zufällig war eine Ärztin im Feierabend direkt hinter mir, die gleich die Schürfwunden versorgte. O-Ton: "Niemand sitzt so elegant auf dem Rad wie Du, wenn Du durch die Luft fliegst. Das war beeindruckend."

Klamotten und Fahrrad waren hinüber, ich hatte nur wenige Schürfwunden. Und die Dame war wesentlich mehr durcheinander als ich.


melden
361 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt