weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Feministen

2.109 Beiträge, Schlüsselwörter: Videospiele, Feminismus, Frautv, Regine Pfeiffer

Feministen

10.01.2013 um 15:21
@KillingTime

Nun, natürlich kommen Männer öfter mit Behinderungen zur Welt, leiden eher unter psychischen Erkrankungen, sind eher Schulversager und werden häufiger kriminell, sind eher Unfall- oder Gewaltopfer im Zivilleben wie im Krieg, werden öfter krank und sterben früher- aber ob das alles eine Folge des Matriarchates in der BRD ist?


melden
Anzeige

Feministen

10.01.2013 um 15:22
@Doors
Ich verstehe nicht?


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

10.01.2013 um 15:22
Na den, @shinoro.....weisst du was zu tun ist
Entwickle ein Spiel mit einer Superheldin in einem coolen Anzug und lass sie coole Dinge machen. Poah, mag echt nicht mehr. Habt Ihr Probleme.....Und dann kommt man auch noch mit Afghanistan und Pakistan als Vergleich wo man noch i jeder Hinsicht noch im Mittelalter lebt. Ich glaubs nicht.

Zum Glück gibt es Leute, und das deutlich in der Mehrzahl, die sich ECHTEN Problemen annehmen und eben z.B für MENSCHENrechte in solchen Gegenden Kämpfen und sich nicht darüber zerreissen, ob nun eine Superheldin oder ein Superheld über den Bildschirm rumrennt und jemanden rettet oder den Arsch versohlt.


melden

Feministen

10.01.2013 um 15:25
@KillingTime

Die Alienreihe bzw. die ersten beiden titel sind ohnehin ein positives beispiel, da in alien eins auch zu einem der ersten male eine hauptrolle von einem schwarzen besetzt worden ist, was in hollywoods filmen in amerika absolut unüblich war, schwarze gab es nur in blaxploitation.



Leider gibt es auch bis heutige wenige wirklich coole abgeklärte actionheldinnen oder auch gute weibliche bösewichte die ein level z.b. vom joker, oder von hans landa , oder von darth vader im symbolcharakter oder in der charaktertiefe erreichen.

Solche rollen werden beinahe ausschließlich von Männern besetzt.
Siehe den dritten batman:
Thalia al ghul mag das mastermind hinter den ganzen sachen sein, aber die coole rolle hat bane.

Das ist deswegen problematisch, weil wir wenige weibliche charaktere haben die frei sind, tun was sie wollen, sich nichts vorschreiben lassen und dabei dennoch glaubwürdig bleiben und nachvollziehbar, und ohne solche haben wir eben auch wenige vorbilder oder identifikationsrollen für mädchen die filme schauen oder spiele spielen.

Und ich würde mir sehr wünschen, dass sie das hätten, gerade weil mir filme, spiele, bücher usw. als Kunst sehr wichtig sind.


melden

Feministen

10.01.2013 um 15:27
@CrvenaZvezda

Wenn Sexismus für dich kein echtes problem ist, dann macht die Diskussion mit dir natürlich keinerlei sinn.

Frauenrechte ja, aber bitte nur wenn die Mädels weiterhin so sind wie vorher und sich nciht beschweren?


melden

Feministen

10.01.2013 um 15:27
@KillingTime

Wie kommst du darauf, dass wir dabei sind ein Matriarchat zu errichten?


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

10.01.2013 um 15:30
@shinoro
....Wo.....zum......Geier......siehst du immer und überall Sexismuss?
Ich könnte schreien, diese Diskussionen und Schwanzvergleiche wer nun der coolere ist, die mit der Möse oder der mit dem Schniedel, bringen den "0815" Bürger nur in Rage weil solche behämmerten Diskussionen einen echt auf den Geist gehen und den ganzen Spass den man an solchen Medien haben sollte, vermiest.

Ist ja schon paranoid, üüüüüberall Unterdrückung, Diskriminierung und Sexismus gegenüber der Frau zu sehen. Blick mit der Scheuklappe. Ich habe noch nie gehört oder in den Medien gelesen, das sich jemand über die Missstände der Männer beschwert. Und wenn, wird es sofort im Keim erstickt.


melden

Feministen

10.01.2013 um 15:31
shionoro schrieb:Die Alienreihe bzw. die ersten beiden titel sind ohnehin ein positives beispiel
Für mich war Sigourney Weaver nie irgendwie "sexuell", oder besonders "weiblich". Ich will damit sagen, dass ich mir die Alienreihe nicht wegen ihrer Weiblichkeit angeschaut habe, sondern wegen Mrs. Weavers überzeugender Darbietung. Es hat mich nie gestört, dass die Superheldin weiblich ist, und auch heute noch gehört die Alienreihe zu meinen absoluten Favoriten.


melden

Feministen

10.01.2013 um 15:31
@CrvenaZvezda

Du reagierst sehr zornig bei kompletter ignoranz all der dinge die ich bereits benannt habe die ich in spielen sexistisch finde weil sie einfach sexistisch sind.

Soll ich das nochmal neu aufrollen jetzt?


melden

Feministen

10.01.2013 um 15:32
shionoro schrieb:Wie kommst du darauf, dass wir dabei sind ein Matriarchat zu errichten?
Das ständige Auftreten irgendwelcher FeministInnen in den Medien bringt mich dazu.


melden

Feministen

10.01.2013 um 15:33
@KillingTime

Und genau so soll es auch sein.
Man soll den charakter toll finden, weil man sich identifizieren und mitfühlen kann, und nicht nur weil man beschützerinstinkte hat oder den charakter schön findet.

Hinter Ripley ist was hinter, hinter dem 0815 actiongirl leider meistens nicht.


melden

Feministen

10.01.2013 um 15:34
@KillingTime

wo siehst du denn in den medien ständig feministen?
Ich seh da nie irgendwelche außer ab und zu die schwarzer die sich da lächerlich macht in nem talk mit frauenarzt , der sich auch lächerlich macht.

Beide erfüllen ihre rolle, akssieren geld, und der sender freut sich.

das ist kein feminismus


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

10.01.2013 um 15:34
Nein, um Gottes Willen nicht....bitte...am Ende vom Tag kommts noch so weit, das ich entnervt alle Spiele und Filme aus dem Fenster schmeisse.
Echt Paranoide Gruppierung, höre von dir zum ersten male das es sexistisch ist(bis auf krasse Ausnahmen die so oder so dem Utergang geweiht sind), und die Frauen die ich kenne haben bestimmt kein Bammel sich frei zu äussern und zu sagen, wenn Ihnen was missfällt oder sie in Ihren Rechten bedroht wurden


melden

Feministen

10.01.2013 um 15:37
shionoro schrieb:Man soll den charakter toll finden, weil man sich identifizieren und mitfühlen kann, und nicht nur weil man beschützerinstinkte hat oder den charakter schön findet.
Ich halte Sigourney Weaver für nicht sehr "sexy", um es mal so auszudrücken. Die Frage ist natürlich, was wäre gewesen, wenn man anstelle von ihr irgendeine supergeile Schnecke als Heldin genommen hätte? Hätte man die Alienfilme dann mit 'anderen Augen' gesehen?
shionoro schrieb:wo siehst du denn in den medien ständig feministen?
Hinter dem genderneutralen schwedischen Kinderspielzeug stecken für mich auch die FeministInnen.


melden
offenbarung
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

10.01.2013 um 15:41
shionoro schrieb:Die Alienreihe bzw. die ersten beiden titel sind ohnehin ein positives beispiel, da in alien eins auch zu einem der ersten male eine hauptrolle von einem schwarzen besetzt worden ist, was in hollywoods filmen in amerika absolut unüblich war, schwarze gab es nur in blaxploitation.



Leider gibt es auch bis heutige wenige wirklich coole abgeklärte actionheldinnen oder auch gute weibliche bösewichte die ein level z.b. vom joker, oder von hans landa , oder von darth vader im symbolcharakter oder in der charaktertiefe erreichen.

Solche rollen werden beinahe ausschließlich von Männern besetzt.
Siehe den dritten batman:
Thalia al ghul mag das mastermind hinter den ganzen sachen sein, aber die coole rolle hat bane.

Das ist deswegen problematisch, weil wir wenige weibliche charaktere haben die frei sind, tun was sie wollen, sich nichts vorschreiben lassen und dabei dennoch glaubwürdig bleiben und nachvollziehbar, und ohne solche haben wir eben auch wenige vorbilder oder identifikationsrollen für mädchen die filme schauen oder spiele spielen.

Und ich würde mir sehr wünschen, dass sie das hätten, gerade weil mir filme, spiele, bücher usw. als Kunst sehr wichtig sind.
@shionoro


Das hat aber auch einen ganz einfach Grund, wenn eine Frau eine solche Rolle spielt wirkt es einfach nur lächerlich und nicht wie eine wirkliche Bedrohung, ein Mann sieht nun mal gefährlicher aus und kann das "böse" oder eine bedrohliche Rolle besser verkörpern.

Genau so ist es auf der anderen Seite, eine Heldin wirkt immer etwas unbeholfen wenn sie männliche Feinde hat...

Natürlich gibt es auch Ausnahmen aber selbst dort wirkt es alles immer etwas aufgesetzt, das liegt einfach in der Natur der Dinge ^^


melden

Feministen

10.01.2013 um 15:41
@KillingTime

Soll heissen, dass Männer zwar erheblich benachteiligt sind, aber nicht unter einem Matriarchat hierzulande leiden, nicht mal unter einem "auf dem Weg".


melden

Feministen

10.01.2013 um 15:44
@KillingTime

Ausser der BILD-Werbeikone und vormaligen "Heiteren Beruferaterin", der Gesinnungsgenossin von katholischen Pfaffen wie Mixa, Alice Schwarzer, fällt mir so rasch auch keine Feministin ein, die permanent in den Medien präsent wäre. Es sei denn, man zählte Mutter Merkel und Klumpen Heidi dazu.


melden

Feministen

10.01.2013 um 15:46
@CrvenaZvezda

Gut also willst du nicht am Thema teilnehmen und über rollenklischees und sexismus in spielen diskutieren 0.o

@KillingTime

Kenn ich nich 0.o
Aber setz das mal in relation mit all den actionfiguren und puppen die rauskommen, ich seh da kein matriarchat.

Ich denke, dass der film schlechter funktioniert hätte wenn weaver ein girly wäre, weil man ihr die rolle dann nicht gelaubt hätte.

Man hätte eine junge schönheit auch nackt rumrennen lassen unter diverse vorwänden und das ausgeschlachtet, das ist in alien nicht geschehen, man entschied sich bewusst für eine abgeklärte FRAU ein junges ding das männern den kopf verdreht


melden
melden
Anzeige

Feministen

10.01.2013 um 15:49
@KillingTime

Verstehe nicht was du daran schlimm findest.


melden
214 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden