weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Feministen

2.109 Beiträge, Schlüsselwörter: Videospiele, Feminismus, Regine Pfeiffer, Frautv

Feministen

10.01.2013 um 15:51
@shionoro
shionoro schrieb:Verstehe nicht was du daran schlimm findest.
Jungen mit Spielzeugponys und als Frisöre im rosa Tütü, und Mädchen mit Pistolen sind für mich schlimm.


melden
Anzeige

Feministen

10.01.2013 um 15:52
@KillingTime
Warum?


melden

Feministen

10.01.2013 um 15:52
@KillingTime

Immerhin dürfen heute in Schweden Mädchen mit Waffen spielen. Noch in den frühen 1970ern war in Schweden der Import von Cowboy- und Indianerfiguren als "kriegsverherrlichendes Spielzeug" verboten. Es gab Deutsche, die sich mit dem Schmuggel von Airfix- oder Timpo-Figuren nach Schweden (und Pornoheften aus Schweden) damals eine goldene Nase verdient haben.


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

10.01.2013 um 15:52
@shinoro

Tue ich ja, nur du bringst immer die gleichen Sachen raus, und die mag ich echt nicht mehr lesen.

Was zu deinen coolen Superheldinen....weiss nicht, wie mir entgangen ist, dies zu erwähnen.
Lies den Beitrag von @offenbarung durch. Erklärt so Einiges. In einem Actionfilm/Game kann man keine vergleichbare Stimmung aufbauen mit einer Schurkin oder Superheldin von 60-70kg wie mit einem Muskelbepackten grimmig dreinschauenden oder eben coolen Retter der was auch immer.

Von diesen Bildern lebt die Industrie, und eine Abänderung dieser logischen Bilder würde automatisch zum totalen Einsturz der Einnahmen führen.
Ich kenne keine Frau, die sich beschwert hatte als sie Batman oder James Bond in einem Feuerball sahen. Nein, sie kreischten vor Begeisterung.
Frauen sowie Männer erfüllen Ihre Aufgaben und das, wie man sehen kann, sehr erfolgreich.


melden

Feministen

10.01.2013 um 15:53
"So schläft im Justin-Bieber-Bettzeug kein einziger Junge." (Zitat aus dem Welt-Artikel).

Wer kann überhaupt freiwillig in Justin Bieber schlafen?


melden

Feministen

10.01.2013 um 15:54
@Hacknslay
Weil Spielzeugponys und Frisörspiele für mich eine 'care'-Tätigkeit sind, die ich lieber bei Mädchen bzw weiblichen Personen wüsste, wohingegen Pistolen 'aggression' verkörpern. Aggressivität hat für mich mit Testosteron zu tun, und ist damit absolut unweiblich.


melden

Feministen

10.01.2013 um 15:56
Doors schrieb:"So schläft im Justin-Bieber-Bettzeug kein einziger Junge."
Warum eigentlich nicht? Wenn es nach den FeministInnen ginge, und nach anderen Gutmenschen, müsste der Anteil von Justin-Bieber-Bettzeugschläfern durch die Geschlechter 50/50 verteilt sein.


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

10.01.2013 um 15:56
@KillingTime

Und weil es einfach in der Natur der Geschlechter liegt. Die Frau hat den Beschützerinstinkt der Mann den Jägerinstinkt, und das ist extrem vorallem in der Kindheit ausgeprägt, und eine gewaltvolle Auferzwingung des jeweils anderen Denkensmusters kann zu späteren Unsicherheit führen.
Auch hier gibt es natürlich Ausnahmen die die Regel bestätigen.


melden

Feministen

10.01.2013 um 15:56
@KillingTime

Die erfolgreichsten Scharfschützinnen der jugoslawischen Auflösungskriege waren Frauen.
Kriegerische bzw. mörderische Frauen gab es zu allen Zeiten. Das ist nicht typisch männlich, das walte Ilse Koch.


melden

Feministen

10.01.2013 um 15:57
@KillingTime

Niemand kann in solchen Plünnen schlafen. Da stirbt man im Schlaf am eigenen Erbrochenen.


melden

Feministen

10.01.2013 um 15:57
@KillingTime
Also sind Frauen nicht fähig Gewalt auszuüben?
Und wenn ist es "unnatürlich"?


melden

Feministen

10.01.2013 um 15:58
@CrvenaZvezda

Es ist ein Zeichen von Zivilisation, sich nicht mehr ausschliesslich von Instinkten leiten zu lassen.


melden

Feministen

10.01.2013 um 16:00
@Hacknslay

Natürlich sind Frauen fähig, Gewalt auszuüben. Das reicht von der sagenhaften Amazone bis zur heutigen Airforce-Pilotin, die im Irak mal eben den Hifhway to Hell mit Uranmunition pflasterte. Das reicht von der Giftmörderin bis zur Amokläuferin, von der Politikerin, die Kriege anzettelt, bis zur KZ-Kommandantin, die Leute zu Tode quält.


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

10.01.2013 um 16:00
@Doors

Das mit den Scharfschützinen ist mir ziemlich neu, und das obwohl ich sehr vertraut mit der Geschichte Serbiens/Jugoslawiens bin.
Hingegen hatten Frauen sehr wohl grossen, wenn nicht den grössten Einfluss auf die Geschichte, mehr im Hintergrund agierend.

Und sag mal nem Kind, es solle sich zivilisiert verhalten, und nicht im Dreck spielen bzw. eine Teeparty veranstalten


melden

Feministen

10.01.2013 um 16:01
CrvenaZvezda schrieb:Und weil es einfach in der Natur der Geschlechter liegt. Die Frau hat den Beschützerinstinkt der Mann den Jägerinstinkt, und das ist extrem vorallem in der Kindheit ausgeprägt, und eine gewaltvolle Auferzwingung des jeweils anderen Denkensmusters kann zu späteren Unsicherheit führen.
Genau das ist mein Reden.
Doors schrieb:Die erfolgreichsten Scharfschützinnen der jugoslawischen Auflösungskriege waren Frauen.
Das kann ich mir höchstens unter der Prämisse vorstellen, dass die "ScharfschützInnen" ja aus dem Hinterhalt töten, was vermutlich weniger 'aggression' und mehr Hinterlistigkeit erfordert, als ein Kampf Face-to-Face.

Bei den Amazonen haben sich die Bogenschützinnen die rechte Brust abgeschnitten, damit sie besser den Bogen halten konnten. Das zeigt doch wohl eindeutig, dass Frauen nicht für die Kriegsführung geboren sind.


melden

Feministen

10.01.2013 um 16:01
@KillingTime

warum findest du Mädchen mit Pistolen schlimm, Jungs aber nicht?


melden
offenbarung
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

10.01.2013 um 16:04
Doors schrieb:Die erfolgreichsten Scharfschützinnen der jugoslawischen Auflösungskriege waren Frauen.
Kriegerische bzw. mörderische Frauen gab es zu allen Zeiten. Das ist nicht typisch männlich, das walte Ilse Koch.
@Doors

Natürlich ist das typisch Männlich denn wir reden hier immer von Minderheiten von Frauen die in den Krieg ziehen, gewallt bereit sind oder starke Heldinnen sehen wollen die Männer beschützen.

Es liegt einfach in der Natur der Männer/Frauen so zu sein wie wir nun mal sind, es gibt immer Ausnahmen aber diese bleiben auch immer Minderheiten. 95% der Mädchen wollen Prinzessinen sein als Kinder und 95% der Jungen Ritter die, die Prinzessin beschützen und das wird sich auch nie ändern und das ist auch gut so.

Die Natur hat sich was bei der Geschlechter Verteilung gedacht, und es ist kein Zufall das Frauen in der Regel, kleiner, schwächer und einfühlsamer sind als Männer wo hingegen wir stärker, größer und agressiver sind.

Es sind Minderheiten und das werden sie immer bleiben weil Frauen nun mal Frauen sein wollen und Männer nun mal Männer Punkt und daran wird auch dieser Thread wie einige andere nichts ändern ^^


melden

Feministen

10.01.2013 um 16:10
Nachklapp zum Thema Frauen und Töten:

Lidija Litwjak erzielte als Jagdfliegerin der Luftstreitkräfte der UdSSR im 2. Weltkrieg 13 Abschüsse (und 4 anteilige) deutscher Maschinen. Es gab sogar drei Frauengeschwader, nämlich das 586. Jagdfliegerregiment, das 587. Bombenfliegerregiment und das 588. Nachtbombenfliegerregiment. Diese "Nachthexen" flogen ihre Einsätze gegen die Deutschen in veralteten Po2-Doppeldeckern ohne Abwehrbewaffnung und ohne Fallschirme, um mehr Abwurflasten mitnehmen zu können!


melden

Feministen

10.01.2013 um 16:11
offenbarung schrieb:weil Frauen nun mal Frauen sein wollen und Männer nun mal Männer Punkt
Mir genügt es, wenn Menschen Mensch sein wollen.


melden
Anzeige

Feministen

10.01.2013 um 16:11
@KillingTime

>>
Weil Spielzeugponys und Frisörspiele für mich eine 'care'-Tätigkeit sind, die ich lieber bei Mädchen bzw weiblichen Personen wüsste, wohingegen Pistolen 'aggression' verkörpern. Aggressivität hat für mich mit Testosteron zu tun, und ist damit absolut unweiblich.<<

es ist sehr problematisch, dass du das so siehst.

Es gibt so viele mädchen die sich auch für sowas interessieren, udn so viele jungen die eine emotionale seite haben und gern mit puppen spielen, und wegen slcher meinungen werden sie in ihre rolle hineinerzogen die nicht zu ihnen passt.

und das iST unterdrückung.


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gedankenstimmen59 Beiträge
Anzeigen ausblenden