weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Feministen

2.109 Beiträge, Schlüsselwörter: Videospiele, Feminismus, Regine Pfeiffer, Frautv

Feministen

11.01.2013 um 17:51
@Rescue1973

Irgendeinen Sinn sollten die Eltern auch noch erfüllen. Wenn sie zu blöd sind aufzupassen womit sich ihre Kinder beschäftigen liegt das nicht an Videospielen. Genauso wenig wie es am Alkohol liegt wenn ein Kleinkind zu Papas Schnapsregal läuft und sich Totsäuft.

Wenn man selbst unfähig ist, ist es natürlich einfach etwas anderem die Schuld für das eigene Versagen zu geben.


melden
Anzeige

Feministen

11.01.2013 um 17:52
@-ripper-
das denke ich auch oft.......


melden

Feministen

11.01.2013 um 17:53
Rescue1973 schrieb:Es sind ja auch meistens mehr als nur eine Person. Es wäre blauäugig anzunehmen, das es nur ein Jugendlicher von 100 ist. In der Realität sind es wohl eher zwischen 10 und 15 von 100 die im laufe ihres Lebens Inhalte von Spielen, DVD`s oder Büchern nachahmen.
Darf ich dem entnehmen das du auch Filme und Bücher verboten oder zumindest zensiert sehen willst?

Wie wäre es wenn wir als nächstes die Nachrichten verbieten. Kommt auch ständig Gewalt vor. Und da danach verbieten wir die verdammte Realität, gibt nämlich nichts gewalttätigeres.


melden

Feministen

11.01.2013 um 17:55
@gibraltar

Ich finde schon das es ein Grund ist, Dinge zu verbieten weil eine Minderheit nicht damit umgehen kann und ich kann nicht nachvollziehen wie du so etwas verteidigst. So leid mir das tut.

@-ripper-

Da hast du zwar Recht aber jetzt sei mal ganz ehrlich. Wie oft hört man denn, das genau solche Dinge in der Realität passieren? Wenn die Eltern schon nicht in der Lage sind, ihrer Aufgabe nachzukommen, dann muß es eben der Gesetzgeber und so leid mir das tut. Dann muß eben die Allgemeinheit drunter leiden. Auch wenn das nicht unbedingt gerecht ist.


melden

Feministen

11.01.2013 um 17:55
@Rescue1973

also mit verboten kommen wir nicht weiter.
NAchahmungstaten von gewalt sehe ich auch nicht so ausgeprägt wie du.

Da ist es eher eine frage danach, wie die gewalt gefüllt wird, denn eine frage danach, ob sie ausgelebt wird.

Weiter kommt man mit besserer Betreuung und aufklärung von jugendlichen über gewalt, und auch über sexismus und rassismus in medien


melden

Feministen

11.01.2013 um 17:55
@Rescue1973
Du entziehst damit bestimmt einer Millionenzahl von Menschen ihr Hobby.


melden
gibraltar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

11.01.2013 um 17:56
@Rescue1973
Rescue1973 schrieb:Ich finde schon das es ein Grund ist, Dinge zu verbieten weil eine Minderheit nicht damit umgehen kann
Dann sollte man also Bücher, Filme, Messer, Löffel, Autos und das Internet verbieten? Das sind alles Dinge, mit denen eine Minderheit nicht zurechtkommt.


melden

Feministen

11.01.2013 um 17:57
@zidane

Also DVD`s werden ja mittlerweile schon zensiert. Wie das mit Büchern ist weiss ich nicht denn ich lese nicht. Wenn die Altersgrenze bei Videospielen bei 18 ist, ist es ja auch schon mal gut. Dann muß man sich nur noch dafür einsetzen, das diese Altersgrenzen auch eingehalten werden.


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

11.01.2013 um 17:57
@Rescue1973

Zum Glück finden solche "Meinungen" wie die deine nur in Internetforen, wenn überhaupt, Nährboden.

Würde eine öffentliche Debatte stattfinden, die zum Ziel Verbote hat, wäre ich der erste, der mit Fackeln demonstrieren geht.

Zum Glück aber sieht das in der Realität ausserhalb der Internets ganz anders aus


melden

Feministen

11.01.2013 um 17:58
Rescue1973 schrieb:Wie oft hört man denn, das genau solche Dinge in der Realität passieren?
Wie oft?

Niiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiie hört man davon. Nenn mir nur einen Fall mit Quellenangabe bitte, in dem eine Gewalttat explizit durch ein Videospiel ausgelöst wurde.

Du wirst keine finden. Alle Amokläufe hatten tiefgreifendere Ursachen als nur Videospiele. Wenn es ums verbieten geht, müsste man Schüler verbieten, weil deren Mobbing im wesentlichen dazu führt.

Aber bitte, zeige mir einen Fall in dem ein Videospiel Auslöser für ein Blutbad war.


melden

Feministen

11.01.2013 um 17:58
Vor dem Internet führten Computerspiele zur Vereinsamung, Verrohung und Verblödung, davor Video, davor TV, davor Comics, davor Groschenromane, davor Kino, davor Radfahren, davor Klavierspielen... bis zurück zum Faustkeil.
Das wirklich Bequeme daran ist, dass man immer eine Ausrede hat, externe Faktoren für die eigenen Kommunikationsstörungen verantwortlich machen kann, nicht interne.


melden
gibraltar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

11.01.2013 um 17:59
@Rescue1973
Rescue1973 schrieb:Wie das mit Büchern ist weiss ich nicht denn ich lese nicht.
Ja, man merkt es. Wie sollte denn die Altersgrenze für Bücher gesetzt werden?


melden

Feministen

11.01.2013 um 18:01
@gibraltar
@Zetterz
@Doors
@-ripper-
@CrvenaZvezda
@Rescue1973
@Hacknslay
@zidane
@Tussinelda
@Flatterwesen
@askembla

Gegen jedwege Zensur für erwachsene!


melden

Feministen

11.01.2013 um 18:03
@shionoro
Ich bin gegen jede Zensur, nicht nur Erwachsene betreffend. Zensur ist immer scheisse und ist auch hier, denke ich, gar nicht gemeint.


melden

Feministen

11.01.2013 um 18:04
@shionoro

Das Problem ist, das die Jugendlichen heutzutage nicht wirklich daran interessiert sind, aufgeklärt zu werden. Die Realität sieht wohl eher so aus, das sie ihr eigenes Ding versuchen durchzuziehen und jegliche Kritik von sich weisen.

@Hacknslay

Es ist wohl nicht so wichtig, jemanden sein Hobby zu entziehen, als Jugendliche davor zu schützen, mit falschen Idealen aufzuwachsen. Wenn man 18 ist, kann man sich ja dann immernoch diese Spiele kaufen. Das Verbot welches ich meinte soll sich ja nur auf unter 18 jährige beschränken und darauf das dieses Alter eingehalten wird und mehr nicht.

@gibraltar

Zumindest für unter 18 jährige. Es gibt ja schon diverse Schutzmechanismen welche verhindern, das unter 18 jährige bestimmte Inhalte aus dem Internet anschauen können und wenn das eingehalten wird, ist es doch gut. Was über 18 jährige machen steht woanders geschrieben.


melden
gibraltar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

11.01.2013 um 18:04
@Rescue1973
Keine Bücher für unter 18-jährige? Wie soll Schule funktionieren? :D


melden

Feministen

11.01.2013 um 18:05
@Rescue1973
Ja gut da geh ich noch konform mit.
Aber sobald man anfängt, etwas auch volljährigen zu verbieten aus Gründen des Jugendschutzes o.ä. ,
nenne ich das Zensur.


melden

Feministen

11.01.2013 um 18:09
@Rescue1973

war das denn zu irgendeiner Zeit anders? :p

Aufklärung ist ja gerade dafür da um ignoranz zu bekämmpfen.

Jugendliche müssen lernen medienkompetent zu sein und mit dem was auf sie wirkt umzugehen.

Wenn wir sie daran hindern dinge zu sehen dann hat das einen negativen effekt, weil sie es ohnehin sehen werden, und dann unkontrollierter.

Zesnur ist keine echte antwort auf die probleme die es zugegeben gibt in unseren medien und unserer kunst.

Es ist besser eine problematische aussage und problematischen inhalt zu erklären und die jugendlichen damit umgehen zu lassen als ihn zu verbieten und ihnen damit die möglichkeit zu nehmen kompetenz in diesem bereich zu entwickeln.

Spiele ab 18, und filme, selbst schrecklich brutale die heute in deutschland LEIDER verboten sind (z.b. cannibal holocaust, der erste evil dead teil, diverse filme von den trauma studios, ein zombie hing am glockenseil) sind nicht per se schädlich.

Im internet prasseln tausend dinge auf jugendliche ein die nicht mehr kontrollierbar für uns sind, darum müssen wir die jugendlichen vorbereiten und nicht möglichst lang behüten.

Es kostet mich wenige clicks auf youtube um mir tier oder menschenkämpfe anzusehen, wenn ich will sehe ich videos von enthauptungen oder menschen die erschossen werden.

Das sind faktoren die niemand von uns verhindern kann, und dagegen und gegen anderweitige hetze oder gewalt im internet die jeder einsehen kann verblassen filme und videospiele deutlich.


melden

Feministen

11.01.2013 um 18:10
@Rescue1973

natürlich ist jugendschutz dennoch eine richtige sache, kinder mit 13 sollen noch ekine spiele bekommen ab 18 ohne das ihre eltern davon wissen (ich finde es okay mit kindern zusammen spiele zu besprechen oder filme die ihrem alter nicht entsprechen, wenn man sie eben kommentiert und erklärt).

Erwachsenen dinge zu verbieten oder sie zu zensieren finde ich aber ganz grundfalsch.


melden
Anzeige

Feministen

11.01.2013 um 18:10
@shionoro
gegen die Realität verblassen sie sowieso


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anarchie im Kopf167 Beiträge
Anzeigen ausblenden