weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 21:35
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:jetzt erklär mir doch bitte einmal, wieso sie zuerst die Unterlagen rausgeben wollten, wenn es doch "nur" um Interviews geht? Dann hätte ja von Unterlagen nie die Rede sein müssen.......
In den Unterlagen waren die Daten von Opfern und Tätern vermerkt und halt schätzungsweise verschiedene Aktennotizen.
Der Plan war, dass an Hand von diesen Interviews ein Ergebnis erarbeitet werden sollte, damit die katholische Kirche in Zukunft schneller, besser und auch präventiv reagieren kann.
Die Ergebnisse dienen also in erster Linie der Kirche selbst, da sie damit die Situation in Zukunft bessern wollte.
Darum versteh ich nicht, wieso es ihnen nun vorgeworfen wird, dass sie sich von dem Prof getrennt haben?
Wenn ich ein Hotel führe, und beauftrage jemanden, eine Studie über die Zufriedenheit meiner Gäste zu machen, weil ich damit meine Prozesse optimieren möchte, ist es ja auch mein gutes Recht, da mit zu reden.

Und den Text hatten wir schon auf Seite 1.
Von der Leyen forderte auch mal das berühmte "Stopp-Schild".

@emanon
Wie kommst du darauf, dass da soviel aufgedeckt werden muss? Hast du da irgendwelche Belege oder Hinweise ausser deine Fantasie?
emanon schrieb:Univerzal hatte dir ja schon ein paar "Pannen" der Kirchengerechtigkeitsvorstellungen verlinkt.
Es braucht eigentlich nur noch einen Anfangsverdacht und eine Anzeige und schon gehts los.
Ehm ja, die alle keine waren.... Wo waren da bitte die Verfehlungen seitens der Kirche? Verfehlungen einzelner geistlicher, ja. Aber wo hat die Kirche so kriminell gehandelt, dass du dich dermaßen auf deine Meinung versteifst?

@yoyo
Das Zölibat ist auch innerhalb der Kirche heiß diskutiert und es gibt dazu verschiedene Meinungen. Aber es geht dabei sicherlich nicht darum, die Sexualität zu unterdrücken.
Und nein, das Zölibat hat faktisch nichts mit Pädosexualität zu tun. Du kannst dich ja mal über das Thema informieren.


melden
Anzeige

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 21:43
Im Grunde geht es sehr wohl darum. Sexualität wird ja von der Kirche als etwas Niederes angesehen, das den vermeintlichen "Repräsentanten" der Götter nicht würdig ist, etwas, das vermeintlich "Höherem" im Wege steht.

Bei Geistlichen denke ich sehr wohl, dass das Zölibat etwas damit zu tun hat, auch wenn einige Leute anderer Meinung sind.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 21:46
Ich bezweifle, das bei Einstellung u. Aufnahme eines Menschen in die Institution Katholische Kirche
nachgeforscht wird welcher Sexuellen ausrichtung der Mensch folgt.

Ein Problem ?
Welcher Arbeitgeber macht das schon ?

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

Einer muss sich ja den verlorenen Schäfchen annehmen
Leider sind Sie nicht zu 100% erfolgreich darin.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 22:06
@yoyo
yoyo schrieb:Im Grunde geht es sehr wohl darum. Sexualität wird ja von der Kirche als etwas Niederes angesehen, das den vermeintlichen "Repräsentanten" der Götter nicht würdig ist, etwas, das vermeintlich "Höherem" im Wege steht.
Sorry, aber wo hast du das schon wieder her?
Die Sexualität wird von der Kirche keineswegs als etwas niederes angesehen, im Gegenteil. Die Sexualität wird wertgeschätzt, da durch sie neues Leben entsteht.
yoyo schrieb:Bei Geistlichen denke ich sehr wohl, dass das Zölibat etwas damit zu tun hat, auch wenn einige Leute anderer Meinung sind.
Das sind keine Meinungen, das sind Fakten. Oder würdest du dich an Kindern vergreifen, wenn keine Frau in der Nähe ist?

@Lamm
Lamm schrieb:Ich bezweifle, das bei Einstellung u. Aufnahme eines Menschen in die Institution Katholische Kirche
nachgeforscht wird welcher Sexuellen ausrichtung der Mensch folgt.
Tatsächlich wird im Priesterseminar sehr ausführlich über das Thema geredet, aber seien wir mal ehrlich: Keiner wird aufstehen und schreien:"Ich bin Päderast!"


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 22:20
Ich sehe es eher andersherum. Im Grunde verachtet die katholische Kirche Sexualität, egal, ob sie Leben hervorbringt oder nicht. Vielmehr wird sie ja gerade auf die Fortpflanzung reduziert, darum ja auch der Hass auf die Verhütung, sie will keine Sexualität an und für sich. Das ist in fast allen Religionen so, auch im Buddhismus. Die vermeintlich höher Entwickelten leben oft in Klöstern, weil sie über der Sexualiltät stehen, sozusagen.

Ich weiß nicht, was ich täte, wenn ich psychische Probleme hätte, zum Glück habe ich keine, darum kann ich deine Frage nicht beantworten. Meiner Ansicht nach flüchten sich ja vor allem Menschen mit psychologischen und sonstigen Problemen überhaupt erst in geistliche Berufe. Leute, die im zölibatär leben, haben ja vom wichtigsten Bereich des Menschseins schlicht keine Ahnung, wie von so vielem anderen auch.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 22:31
Aktuelles Interwiev in der taz :

http://www.taz.de/Aufklaerung-Missbrauch-katholische-Kirche/!108731/


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 22:35
@Ahiru
Vorweg, ich habs ja wirklich angezweifelt, aber du und @natü scheinen im Recht zu sein, die 0,1% stimmen und stützen sich aus den angezeigten Missbrauchsfällen innerhalb der Bistümer, genau wie bei den Gesamtzahlen. In dem Interview von 2011, stellt Pfeiffer seine Position dar, die eher für die Kirche spricht. Besonders in den letzten zwanzig Jahren hat sich die Situation beim Rückgang der Fälle und der Anzeigebereitschaft verbessert, genauso wie bei den Gesamtzahlen. Hut ab.

Bisher ist es ein Vorwurf, den übrigens die KIRCHE erhoben hat. Also von wegen Vertuschung seitens der Kirche, wenn dann waren das wieder Einzelpersonen.

Hinweise geliefert würde den Umstand besser beschreiben, erhoben eher weniger. Nachdem sich Pfeiffer schriftlich an die Bischöfe wandte, wurde ihm diese Nachfrage als Vertrauensbruch ausgelegt, was mitunter nun vom VDD gegen Pfeiffer angeführt wird: Fehlende Vertrauensbasis.

Nein, war sie gar nicht.
Du hast dich ja NULL informiert, oder?
Da gings um Interviews. Pfeiffer ist sehrwohl bekannt, dass es bei der Kirche kein Problem mit der Anzahl der Fälle gibt, sondern vielmehr mit dem Umgang damit. Auch alles in dem Link.

Ich finde es sehr anstrengend immer über Sachen zu diskutieren, nur weil keiner mal nachliest sondern einfach irgendwelche Behauptungen aufstellt.


Jep, absolut null informiert, in der folgenden Anlage findest du direkt bei Punkt 1 die Ziele des Projekts. Die Präventionsgedanken des christlichen Hotels sind darin ebenfalls erwähnt, aber eben nicht das alleinige Ziel. Die Anlage gehört zum Vertragswerk zwischen VDD und KFN.

In der Anlage findet man ebenfalls ab Punkt 2.4 - 2.6 die genauen Hintergründe zur Aktensichtung sowie Täter- & Opferbefragung und die Präventionsgedanken. Zuletzt ergänzend dazu die Änderungen beim Datenschutzsystem zwischen VDD/KFN.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 22:43
@univerzal
univerzal schrieb:Nachdem sich Pfeiffer schriftlich an die Bischöfe wandte, wurde ihm diese Nachfrage als Vertrauensbruch ausgelegt, was mitunter nun vom VDD gegen Pfeiffer angeführt wird: Fehlende Vertrauensbasis.
Ist das jetzt Spekulation, weil gelesen hab ich das nirgends.
Jep, absolut null informiert, in der folgenden Anlage findest du direkt bei Punkt 1 die Ziele des Projekts. Die Präventionsgedanken des christlichen Hotels sind darin ebenfalls erwähnt, aber eben nicht das alleinige Ziel. Die Anlage gehört zum Vertragswerk zwischen VDD und KFN.

In der Anlage findet man ebenfalls ab Punkt 2.4 - 2.6 die genauen Hintergründe zur Aktensichtung sowie Täter- & Opferbefragung und die Präventionsgedanken. Zuletzt ergänzend dazu die Änderungen beim Datenschutzsystem zwischen VDD/KFN.
Find ich gut, dass du dich jetzt informiert hast.

Dieser Untersuchung hat der VDD ja anscheinend zugestimmt und die Kirche hat ja am Anfang auch mitgearbeitet. Aber dann muss ihnen wohl irgendwas spanisch vorgekommen sein. Und sie wollen eben, dass Pfeiffer nicht mehr beteiligt ist. Pfeiffer will aber was anderes, klar, ist ja sein Geld und sein Prestige.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 22:51
Ist das jetzt Spekulation, weil gelesen hab ich das nirgends.

->Pfeiffer erwähnte auch Gerüchte, wonach in einzelnen Diözesen Akten zu Missbrauchsfällen vernichtet worden seien. Er habe in einem Brief an alle Bischöfe nachgefragt, ob an diesen Gerüchten etwas dran sei. Darauf habe er aber nur die Antwort erhalten, "dass alleine diese Anfrage das Vertrauen nachhaltig zerstört" habe.

http://www.tagesschau.de/inland/kirche-missbrauchsskandal102.html

Find ich gut, dass du dich jetzt informiert hast.

Was mich wirklich wunderte, dass die Kirche in den bisherigen Fallzahlen nicht überproportional vertreten ist, daher auch die Studie. Aber gut, langsam wird der Stoff umfangreich, da kann ich nicht überall recht haben, genauso wenig wie du.

Aber dann muss ihnen wohl irgendwas spanisch vorgekommen sein. Und sie wollen eben, dass Pfeiffer nicht mehr beteiligt ist. Pfeiffer will aber was anderes, klar, ist ja sein Geld und sein Prestige.

Ehe wir da nun spekulieren und ins Blaue raten, das Ganze gibt es auch zum nachlesen:
http://kfn.de/versions/kfn/assets/anlage2vertragsgeschichte.pdf

Das KFN ist seiner Informationspflicht vorbildlich nachgekommen, evtl. ist in absehbarer Zeit mit einer Gegendarstellung vom VDD zu rechnen.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 23:14
@Ahiru
Meiner Meinung nach zu Unrecht, da nur einzelne Geistliche betroffen sind und nicht, wie es allgemeinhin dargestellt wird, die gesamte Kirche eine konspirative Organisation zur Vertuschung von Missbrauchsfällen und Beherbergung von Kinderschändern ist.
Naja aber guck doch mal: Genau das wird doch gemacht.

Es ist doch nicht so, dass da der einzelne Priester, der ein Kind missbraucht hat, die Aussage verweigert und Ermittlungen behindert, indem er z.B. seinem Vorgesetzten sagt, er solle den Beschwerdebericht der Eltern des Opfers an die Kirchenleitung verschwinden lassen und sich einfach eine neue Pfarrstelle sucht.

Sondern es sind doch die mit der Leitung betrauten, die genau das machen - sie versetzen einfach den auffällig gewordenen Pfarrer. Von diesen Personen kommen die Anweisungen, keine Aussagen zu machen bzw. sie machen keien vernünftigen Aussagen. Von diesen Personen kommen Anweisungen, Beschwerdeberichte in den Reisswolf oder hinter den Schrank fallen zu lassen, damit die polizeilichen Ermittler nichts finden.

Und wer, wenn denn nicht die Mitarbeiter in leitender Position in der katholischen Kirche, repräsentiert die denn?

Diese stehen stellvertretend für die Organisation.


Genauso steht auch ein Firmenchef im Prinzip stellvertretend für seine Mitarbeiter, er repräsentiert das Unternehmen als ganzes.
Sehe ich nicht so. Man hat ja auch nicht die gesamte Lehrerschaft verurteilt, nachdem herauskam, das im Internat Salem Schüler von ihren Lehrern missbraucht wurden.
Nun meines Wissens haben da aber auch nicht Lehrerkumpels und Schulleitung versucht, die Angelegenheit unter den Teppich zu kehren, von wegen:,,Einer für alle, alle für einen - wir halten trotzdem zu unserem Kollegen!"
Der Vergleich hinkt aber gewaltig, denn das würde in unserem Fall heißen, dass alle katholischen Geistlichen predigen, keinen Sex mit Kindern zu haben, es aber selber zu tun...
Ach bitte, es geht doch jetzt nicht um Sex an sich :D

Es geht darum, dass die katholischen Pfarrer sich hinstellen und getreu den Leitsätzen der katholischen Kirche von Moral und Anstand predigen, aber sich gleichzeitig Mitglieder aus ihren Reihen ausgesprochen unmoralisch verhalten.

Das ist der springende Punkt - das eine sagen, das andere tun.

Da sagt sich doch der Durchschnittsmensch:,,Die erzählen MIR, ich Menschen nicht verletzen und missbrauchen - und DIE missbrauchen Kinder bzw. schützen solche, die das tun?"
Versetzung bedeutet nicht Vertuschung. Die Täter werden versetzt, weil sie für die Arbeit mit Kindern ungeeignet sind und aus Opferschutz. Leider fruchtet das oft nicht, weil sie in wenigen unglücklichen Fällen wohl eine "zweite Chance" bekommen haben, was gehörig nach hinten losging.
Und "in unserer Organisation" ist nunmal sehr problematisch formuliert, weil es sich nach organisiertem Missbrauch anhört. Außerdem ist das, was du hier wierdergibts nicht die Haltung der katholischen Kirche zu den Missbrauchsfällen, siehe Link.
Oh, ich unterstelle der katholischen Kirche keinesfalls organisierten Missbrauch.
Ich glaube, dass es im Verhältnis zur Gesamtzahl der Mitarbeiter und auch der Priester, die absolut in Ordnung sind, tatsächlich Einzelfälle des Missbrauchs sind.

ABER ich finde es extrem unglücklich, wie so manches Mal von Seiten der kath. Kirche reagiert wurde bei Missbrauchsvorwürfen. Das kann man nicht leugnen.


Und wie auch schon erwähnt - diese Organisation legt von sich aus an andere Menschen und Gruppen hohe, moralische Wertmaßstäbe an, auch was Ehrlichkeit, Verantwortung und Verlässlichkeit angeht.
Dazu passt es schlicht und ergreifend nicht, wenn man den Eindruck bekommt, es sollten Missbrauchsfälle kleingeredet und vertuscht werden.


Versetzung an sich bedeutet nicht automatisch Vertuschung, stimmt - aber wenn bei dem Vorwurf von Kindesmissbrauch an einen Pfarrer die einzige Reaktion darin besteht, dass der in eine andere Gemeinde versetzt wird, dann sieht das irgendwo schon nach Vertuschung aus, von wegen:,,Okay, weg mit dir, hier bist du bekannt, geh woanders hin, dort kannst du weitermachen."

Ich denke, eigentlich sollte man solchen Vorwürfen ernsthaft nachgehen und auch die Polizei informieren, wenn sie herausstellt, dass da etwas dran ist.

Hinzu kommt: Wenn mehr oder minder erwiesenermaßen EINMAL ein kath. Kindesmissbrauch begangen hat und versetzt wird, dann MUSS, ich wiederhole, dann MUSS man haargenau darauf achten, dass der nicht noch einmal die Gelegenheit dazu bekommt!

Schon aus reinem Selbstschutz der Kirche. Du kannst dir doch denken, wenn rauskommt:,,Der des Kindesmissbrauchs verdächtige Pfarrer wurde nicht einfach nur versetzt - er hat auch in der neuen Gemeinde wieder seine Verbrechen ausgelebt!"
Das beabsichtigt die katholische Kirche aber auch nicht, das machen nur ein paar Weltfremde geistliche, die mit der Situation falsch umgehen. Klar, das ist scheiße, aber es wird passieren, weil wo Menschen arbeiten passieren Fehler. Aber nur in der Kirche scheint das ein Problem zu sein...
Nun, die Kirche ist auch nicht irgendeine beliebige, örtliche Bäckerfirma, nicht wahr?

Sondern eine Organisation, die sich seit Jahrtausenden als moralische Instanz sieht.
Aber wenns ein Priester macht ist es besonders schlimm, weil ja die Institution, die ihn beschäftigt, hohe moralische Werte hat?
Genau so ist es!

Denn als Pastor bist du nicht irgendwer. Sondern du hast es dir zur Aufgabe gemacht, den christlichen Glauben zu verbreiten, zu stärken und zu lehren. Du hast es dir zur Aufgabe gemacht, dich um die Moral deiner Gemeindemitglieder zu kümmern. Sie sollen dir vertrauen, sie sollen IMMER zu dir kommen können, wenn sie das Bedürfnis haben und deinen Rat brauchen.
Du sollst ihnen Orientierung geben, moralischen Rat.

Das ist dein Anspruch.

Du bist nicht einfach irgendein gewöhnlicher 0815-Typ, sondern du sollst in deinem Glauben und ganzen Verhalten Vorbild sein, du solltst BESSER sein, als die 0815-Typen!
Achso, also haben die das "Recht" Kinder zu missbrauchen, ohne öffentlich angeprangert zu werden?
Das ist doch Blödsinn :D

Kommst du dir nicht selbst albern vor, wenn du so argumentierst?
Tut mir leid, aber das glaube ich dir nicht.
Stell dir eine Person vor, die du liebst. Falls du einen Bruder hast, den. Stell dir vor, er kommt weinend zu dir und gesteht dir, dass er sich in eine Minderjährige Person verliebt hat, und diese geküsst/gestreichelt hat.
Glaub, was du möchtest. Ich lehne es ab, dass erwachsene Menschen mit Kindern rummachen.

Und wenn sie diese Missbrauchen, dann ist für mich der Bogen absolut überspannt, das kann ich nicht akzeptieren.

Du benutzt übrigens einen unpassenden Ausdruck, wie ich finde. ,,Minderjährig" ist fehl am Platze, da auch 17-Jährige noch ,,minderjährig" sind, aber sicher keine kleinen Kinder mehr.
BITTE einen Beleg, nur EINEN für eine solche Aussage der Kirche! Du wirst ihn NICHT finden! Das ist einfach alles erfunden. Was soll das?
Spontan fällt mir da Bischof Walter Mixa ein, der hat sich einige hübsche Dinger in der Diskussion geleistet.
Unter anderem hier, nach wenigen Sekunden Suche gefunden:

http://www.spiegel.de/panorama/katholische-kirche-bischof-mixa-gibt-sexueller-revolution-mitschuld-an-missbrauchsfaellen...
Wörtlich sagte Mixa der Zeitung: "Die sogenannte sexuelle Revolution, in deren Verlauf von besonders progressiven Moralkritikern auch die Legalisierung von sexuellen Kontakten zwischen Erwachsenen und Minderjährigen gefordert wurde, ist daran sicher nicht unschuldig."
Klingt für mich klar, wie:,,Die anderen sind schuld, wir nicht...!"
Belege? Reine Erfindung deinerseits. Ich kann nur immer wieder auf Wikipedia verweisen.
Nein, keine Erfindung. Sondern eine Folgerung aus der von dir geschriebenen Meinung:
Und wie ist den Opfern damit geholfen? Gar nicht, weil sich die Verantwortlichen dann quer stellen.
Du hast damit ausgedrückt, dass die Verantwortlichen seitens der katholischen Kirche im Prinzip gar nichts tun müssten. Sondern man sie geradezu bitten und freundlich auffordern muss, Schadensatz zu leisten.

Das kann es doch wohl nicht sein.


Wenn ich ein Unrecht begehe, dann kann es doch wohl nicht angehen, dass das Opfer mich ,,bitten" muss, ihm in meiner ,,Großmütigkeit" Ersatz zu geben.
Bitte BELEGE! Wo hat denn die Kirche Ermittlungen der Polizei und Staatsanwaltschaften verhindert? Und wo soll immer alles vertuscht werden?
Siehe hier, beispielsweise ein entsprechender Bericht.
WEDER in einem ,,Käseblatt", NOCH besonders versteckt, wenn man denn mal google bemühen wollte:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2010-12/missbrauch-kirche-vertuschung
2. Ist die Kirche um Besserung bemüht und hat viele Reformen durch, engagiert sich ausgesprochen in Prävention und Opferschutz
Na das will ich doch wohl auch hoffen! Das ist doch das Mindeste, was man erwarten kann.
3. Hat die Kirche nie behauptet "alle anderen seien Schuld"
Aber wichtige Repräsentanten, wie etwa Bischof Walter Mixa.
Oh Mann, niemand weiß hier, was eine Studie ist. PR-Berater machen sowas nicht. Die Kirche war besorgt wegen Datenschutz, das ist die offizielle Aussage. Alles andere ist reine Spekuation.
Und ja, wenn ich an einer Forschung mitarbeite habe ich ja wohl das Recht auf Datenschutz und Mitbestimmung. Wenn du an einer Forschung mitarbeitest, indem du einen Fragebogen ausfüllst, willst du ja auch nicht, dass deine Aussagen am Ende anders dargestellt werden, als das von dir gemeint war.
:D

Soso, ich weiss also nicht, was eine Studie ist. Und du scheinst nicht zu wissen, was ,,Datenschutz" ist.
Im Datenschutz ginge es darum, dass beispielsweise nicht der Herr Pfeiffer (den ich übrigens nicht besonders leiden kann, das aber nur am Rande) mit den während der Studie gesammelten Daten losläuft und die an ein Unternehmen verkauft. Oder Namen, Adressen und Telefonnummern von Tatverdächtigen auf Facebook postet.

DAS ist Sache des Datenschutzes.

Wenn dagegen falsche Tatsachen in der entsprechenden Studie dargestellt worden wären - das war ja offiziell wohl der Grund für die Einstellung der Zusammenarbeit - dann wäre das schlicht und ergreifend Verleumdung und Rufmord gewesen, dafür hätte die kath. Kirche die Verantwortlichen für die Studie vor Gericht anklagen können.

Zwischen offizieller Aussage und tatsächlichen Gründen liegt, wie vielfache Beispiele zeigen, aus allen möglichen Zusammenhängen, übrigens oft durchaus eine große Diskrepanz.

Ich darf beispielsweise mal an die derzeit aktuellen Großprojekte in Deutschland, S21, Elbphilharmonie und BER erinnern - OFFIZIELL sollten diese Bauwerke schon lange eingeweiht und genutzt sein, es gab mehrere Fertigstellungstermine und Festpreise - offiziell eben.

Die Tatsachen sehen so aus, dass man keine festen Fertigstellungstermine hat und die Kosten ein Vielfaches des offiziellen Festpreises betragen.
Du, die Kirche hat die Daten, die ist sich also sicher, wieviele Fälle es gibt.
Außerdem möchte die Kirche das Projekt fortführen, sie wollen nur nicht mehr mit Pfeiffer zusammenarbeiten.
Ach sooo...

Also nur mit jenen, die dann einen schönen, freundlichen Essay darüber schreiben, dass in der kath. Kirche alles in Butter und ganz toll ist? So scheint es ja.
Oder würdest du jemanden in die geheimsten Ecken deiner Familie schauen lassen, dem du nicht traust?
Tja, wenn ich von einem unabhängigen Gutachter ein Gutachten über die Verhältnisse in meiner Familie haben möchte, dann muss ich das wohl machen lassen.
Jedenfalls dann, wenn ich auch ein ehrliches Gutachten haben möchte.

Andernfalls sollte ich die Sache gleich bleiben lassen.
Wie gesagt, wenn ich dich frage, ob du an einer Studie zu deinen sexuellen Neigungen mitmachst, sagst du vielleicht ja. Wenn dann mein Abstract aber so aussieht: " In diesem Paper wird die pathologische Sexualität von Internetusern an Hand von Usern des allmystery-Forums näher beleuchtet" und ich dir einen Fragebogen gebe, auf dem steht:"Aus diesem Grund finde ich es richtig, Sex mit Kindern zu haben:...", dann wirst du sagen:"Fick dich Ahiru, da mach ich nicht mit." Und mit was? Mit Recht.
Weshalb hat sich nicht einfach der Sprecher der katholischen Kirche in Deutschland diese unfairen Methoden und Fragebögen zeigen lassen, eine Pressekonferenz einberufen und dort genau aufgeführt, warum die Methoden unfair seien?

Warum wurde stattdessen einfach gesagt:,,Nee, da machen wir nicht mehr mit, das ist doof"?

Das lässt zumindest Raum für Spekulationen.
Versteh mich nicht falsch, aber bitte, informier dich mal besser. Wirklich. Das waren jetzt lauter Unterstellungen, falsche Darstellungen und reine Erfindungen. Bitte mehr an die Fakten halten.
Das Kompliment muss ich zurückgeben - informier dich bitte besser. Wirklich :)

Das waren jetzt von dir lauter Ausflüchte, Abwiegelungen und Ignorierungen von Tatsachen. Bitte mehr an Fakten halten.

Anstatt blauäugig die katholische Kirche zu verteidigen.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 23:24
@natü
Im übrigen: wo bleibt eigentlich die Entschädigung für die Opfer von Trittbrettfahrern, die aus Gründen persönlicher Missliebigkeit Unschuldige aus dem Priester- und sogar Bischofsstand verleumdet haben unter fadenscheinigem Vorwand?
Wegen Verleumdung kann man Menschen vor Gericht bringen, Verurteilungen und entsprechende Schadenersatzzahlungen erwirken. Werden die Opfer der Verleumdung bzw. stellvertretend ihre Organisation sicherlich auch gemacht haben.
Wenn nicht, dann dürfen sie sich auch nicht drüber beschweren.

Und zweitens: Ich glaube, ZUERST einmal sollten die tatsächlichen Opfer von Kindesmissbrauch von Seiten der tatsächlichen Täter bzw. deren Organisation entschädigt werden!
Einer der besten deutschen Bischöfe musste sich mit Kinderschändern in einen Topf werfen lassen. Er hatte es im Vorfeld gewagt, die Familienpolitik einer Partei zu kritisieren, die vor Jahren "die Oberhoheit über die Kinderbetten" (wörtlich!) für sich reklamiert hatte.
Tja, vielleicht hätte der gute Herr Mixa dann nicht so die Klappe aufreissen sollen in der Diskussion um Kindesmissbrauch, wie er es getan hat.

Dann hätte er sich vielleicht nicht scheinheilig erst hinstellen und behaupten sollen, er sei ,,reinen Herzens" und hätte niemals Kinder geschlagen, das wären doch alles Lügen.

Ist nämlich blöd und peinlich, wenn sich dann herausstellt, dass er doch nicht so ,,reinen Herzens" war und zugeben musste, in seiner Zeit in Schrobenhausen DOCH Kinder geprügelt zu haben.

Dann hätte er vielleicht mal nicht solche Sprüche kloppen sollen, wie
Kc schrieb:Wörtlich sagte Mixa der Zeitung: "Die sogenannte sexuelle Revolution, in deren Verlauf von besonders progressiven Moralkritikern auch die Legalisierung von sexuellen Kontakten zwischen Erwachsenen und Minderjährigen gefordert wurde, ist daran sicher nicht unschuldig."
http://www.spiegel.de/panorama/katholische-kirche-bischof-mixa-gibt-sexueller-revolution-mitschuld-an-missbrauchsfaellen...

Nach dem Motto:,,Wir Katholiken sind doch gar nicht schuld...".


Und in diversen anderen Fällen mal etwas mehr Selbstkritik zeigen sollen, anstatt sich nie einer Schuld bewusst zu sein oder wenn, dann nur einer ganz kleinen, unbedeutenden.


Sorry, der Titel ,,Bischof" zieht heute nicht mehr als Befehl an alle Menschen, kritiklos zu schweigen.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 23:27
Anstatt blauäugig die katholische Kirche zu verteidigen.

Ich denke nicht, das @Ahiru die KK blauäugig zu verteitigen versucht.
Sie versucht nur klar zu machen das man nicht pauschalisieren sollte.

Die Katholische Kirche besteht eben zum größten teil aus ganz normalen Menschen wie wir alle hier
Wenn irgend jemand aus der Rolle fällt sollte man nicht die ganze Institution beschultigen.

Ich sehe die Gruppe im ganzen. Jeder Mensch hat dreck am stecken.

Wenn die Merkel oder ein anderer Minister mist macht, ist dann Deutschland eine Scheiß Land ?
Wenn die Hooligans eines Fussballvereins mal wieder alles aufmischen u. zerstören, ist dann der Verein scheiße ?


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 23:32
@Lamm

Da hast du Recht man sollte nicht pauschalisieren und den Verein generell unter Verdacht stellen, allerdings ist es beschämend das sich eine Moralische Instanz hinter seine Sündiger stellt, vorallem wenn sie mehrfach fehlen!!! Und das ist nunmal kein Diebstahl, sondern Gewalt an wehrlose únd Schutzbefohlenen. Es geht hier auch nicht um Ohrfeigen sondern das geht tiefer, das geht an die Substanz. Und da die katholische Kirche weltweite Ableger hat, summiert sich die Zahl der Opfer um ein vielfaches!!! Aber okay, bleiben wir statistisch in Deutschland.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 23:36
Ermittelt bei sowas nich im Normalfall ne Staatsanwaltschaft? Oder sind die immun?


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 23:50
Wenn die Merkel oder ein anderer Minister mist macht, ist dann Deutschland eine Scheiß Land ?
Wenn die Hooligans eines Fussballvereins mal wieder alles aufmischen u. zerstören, ist dann der Verein scheiße ?


An Deutschland bleibt nichts haften, es sei denn, der Aussenminister macht sich zum Tölpel. Aber an der Angie, wenn sie den Minister nicht vorher absäbelt oder seinem eigenen Schicksal überlässt. Ein gutes Bild wirft es trotzdem nicht auf ihre Regierungsmannschaft. Die Vereine sind ebenfalls nicht scheisse, müssen aber für den Unfung ihrer Hools geradestehen. Und wehe es stellt sich heraus, dass man Vorfeld bei Ausschreitungen nicht ausreichend abgesichert war.

Nun kannst du die Essenz der beiden Vergleiche auf die Kirche anwenden. @Lamm


melden
neechee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

09.01.2013 um 23:52
in meinen augen , sind es nun der einzelfälle zu viel..
und der umgang damit bzw der aktuell erneute versuch der einflussnahme auf die ermittlungen ist eine haarsträubende schande.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

10.01.2013 um 00:03
@univerzal

An Deutschland bleibt nichts haften, es sei denn, der Aussenminister macht sich zum Tölpel. Aber an der Angie, wenn sie den Minister nicht vorher absäbelt oder seinem eigenen Schicksal überlässt. Ein gutes Bild wirft es trotzdem nicht auf ihre Regierungsmannschaft. Die Vereine sind ebenfalls nicht scheisse, müssen aber für den Unfung ihrer Hools geradestehen. Und wehe es stellt sich heraus, dass man Vorfeld bei Ausschreitungen nicht ausreichend abgesichert war.

Nun kannst du die Essenz der beiden Vergleiche auf die Kirche anwenden.

Es ist gut wie du es beschrieben hast u. man kann dies auch auf die Kirche anwenden.

Frau Merkel u. Ihre Minister haben schon einigen mist verzapft u. Deutschland wird dafür haften
Unser Aussenminister ist ein Tölpel u. immer noch im Amt.
Bei den Vereinen wird ne Geldstrafe bezahlt u. schon sind se raus aussem schneider, die Hools bleiben.

Alle Vereine wie die Regierungsmannschaft, die Fußballvereine u. auch die Kirche haben massiv mit Problemen zu kämpfen.

Vernünftige Lösungen zu finden ist ein schweres Unterfangen
Lösungen sind schwierig umzusetzen.

Warum ?
Weil wir alle nur Menschen sind u. keine perfekten Maschienen


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

10.01.2013 um 00:14
@Lamm
Frau Merkel und der Rest vom Clan muss sich Ende des Jahres erneut der Wahl stellen, dann hast es auch du in der Hand, ob sie im Amt bleibt. Den Vereinen drohen übrigens auch drastischere Sanktionen, Geisterspiele usw. Besonders alle Clubs, die es nicht so dick auf der Tasche haben, treffen die Massnahmen hart.

Der Rest ist eig. korrekt, Parteien dürfen sich regelmässig der Wahl stellen, für Fussballvereine und ihre Hools gibt es inzwischen zig Fanprojekte und vereinsübergreifende Zusammenarbeiten mit den Behörden. Abschliessend müssen sie sich eben doch alle bewegen, auch die Kirche.


melden

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

10.01.2013 um 00:27
@univerzal

Abschliessend müssen sie sich eben doch alle bewegen, auch die Kirche.

Ich meine, das auch die Kirche sich bewegt um etwas gegen ihre Probleme zu unternehmen.
Wie genau Sie vorgeht müsste man mal genauer recherchieren u. wurde glaub auch von @Ahiru in vorangegangenen Posts beschrieben.

Das von einigen behauptet wird dies sei zu wenig ist ist klar.
Der Informationsfluss über die Aktivitäten ist nicht gerade berauschend u. dann fangen die Medien
u.die nicht oder desinformierten gerne an zu Spekulieren oder zu pauschalisieren.

Kindesmissbrauch ist ein gravierendes u. schlimmes Problem, das wie schon in anderen Posts erwähnt u. beschrieben wurde in allen Gruppierungen u. Gesellschaftsschichten leider zum alltag gehört u. das nicht erst seit gestern.

Trotzdem passiert es weiter. Überall

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

Die Überschrift u. Frage würde Ich mit einem klaren " nein " beantworten.


melden
Anzeige

Päderastensammelstelle katholische Kirche?

10.01.2013 um 00:31
@Lamm
Ich meine, das auch die Kirche sich bewegt um etwas gegen ihre Probleme zu unternehmen.

Zum aktuellen Zeitpunkt ist das Signal nach aussenhin nicht gerade berauschend. Aber es gibt ja den berühmten Silberstreif, Pfeiffer macht jetzt auf Guerilla-Analyst und der VDD will das Projekt ebenfalls fortsetzen. Es bleibt abzuwarten, was letztlich daraus wird.


melden
85 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Macht46 Beiträge
Anzeigen ausblenden