Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Männer: Menschen zweiter Klasse?

1.394 Beiträge, Schlüsselwörter: Männer, Diskriminierung

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 20:30
@Kiwi1980
Kiwi1980 schrieb:LEISTUNGEN und QUALIFIKATIONEN die zählen
...genau diese Aspekte werden aber durch die Quote zweitrangig und das Geschlecht wird in höherem maße relevant...
...wer sagt denn das gegenteil...natürlich ist sie dazu berechtigt..?


melden
Anzeige

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 20:31
@1ostS0ul
okay.... dann habe ich das falsch verstanden.... sorry.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 20:45
@yoyo

Ich spreche auch von Tendenzen, viele Männer sprechen von signifikanten unterschieden - als sei es in Stein gemeißelt und das zweifle ich an!

Und auch wenn es nicht 50:50 ist, ist der Anteil auch nicht 1% oder weniger xD es sind ca. 25% Frauen beim Physik Bachelor - 20% Physik Master, also ein viertel und fünftel [1] Auch Mathematik ist bei Frauen sehr beliebt - Das Interesse von Frauen an MINT-Fächern kann man nicht als verschwindend gering bezeichnen und da "Gleichberechtigung" erst wenige Jahre aktiv ein Thema ist und immer noch alte Rollenbilder vorhanden sind, wird man vielleicht erst in 100 Jahren sehen, wie es sich einpendeln wird.

Ich bin Anfang 20 und noch mein Vater wollte mir kein Auto zum spielen kaufen, weil ich ja ein Mädchen sei, also soll mir keiner sagen, dass das jetzt bereits alles so liberal sei und man als Mädchen oder Junge nirgendwo hingedrängt wird!

Mal angenommen, Frauen sein wirklich tendenziell gut in Teamwork, dass sind sie ja ideal für naturwissenschaftliches Arbeiten geeignet, da gehört das nämlich dazu ;)

Und ich will nochmal diesen Absatz betonen!
C8H10N4O2 schrieb:Es geht hier und auch meistens, nicht um eine ernste Auseinandersetzung darüber, wie der Einfluss ist und welche Tendenz er Verursachen mag - Ich habe eher das Gefühl, dass viele Männer Frauen gern mit "biologischen Daten" (mit den "Genen") attestieren wollen, dass sie in der Naturwissenschaft (MINT-Fächern) nix zu suchen haben und nur Ausnahmen sind und ja, das kotzt mich als Frau, die eine Naturwissenschaft studiert, schon ein bisschen an - ich gebe es zu!
[1] http://www.kfp-physik.de/statistik/physikstudium_2010.pdf


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 20:48
@C8H10N4O2
C8H10N4O2 schrieb:mein Vater wollte mir kein Auto zum spielen kaufen
...und welche Auswirkungen hatte dies bist dir doch dennoch "treu" geblieben...und bist wenn ich das vorher richtig gelesen habe in einem "Männerbereich"..?


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 21:03
Ein Studium zu absolvieren und anschließend auch tatsächlich in diesem Bereich Jahrzehnte erfolgreich zu arbeiten sind zwei Paar Stiefel. Meiner Ansicht nach fehlt Frauen oft die Vision, vielleicht auch die Genialität. Sie sind oft sehr gut im Multitasking, machen vieles mehr oder weniger zeitgleich und ordentlich, verbeißen sich aber nicht wie Männer in wenige Dinge und sind deshalb auch nicht so gut.
Ich habe viel mit Entwicklern von Musiksoftware (DAWs, Plugins, etc.) zu tun, das ist praktisch vollständig eine Männerdomäne. wobei das 'praktisch' nur eine Vorsichtsmaßnahmen ist, denn ich kenne keine einzige Frau in diesem Bereich.
Viele Frauen werden gute Abschlüsse in Physik etc. machen, aber dann wie Merkel enden, die ja auch Physik studiert hat, aber jetzt nur Kanzlerin ist.


melden
bmo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 21:06
yoyo schrieb:nur Kanzlerin ist
Ähh ja


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 21:09
In dieser Hinsicht in der Tat 'nur'. Als Kanzler muss man strategisch denken sowie aggressiv und manipulativ sein, um an die Spitze zu kommen. Aber mit Intelligenz hat das nicht viel zu tun, ehrlich gesagt. Als Psychopath hat man bessere Chancen auf bestimmte Ämter und Positionen denn als moralischer Intellektueller.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 21:16
@1ostS0ul

Es hat mich verunsichert! Es war ja nur ein Beispiel, es gibt noch unzählige andere, wo ich mich hätte anders verhalten sollen, weil ich ja ein Mädchen bin - als Junge dürfte ich das natürlich usw.

Meine Mutter war da anders, ich durfte machen was ich wollte, sie hat mich unterstützt und da mein Vater nach der Scheidung sich 'n dreck um mich geschert hat kann ich nicht sagen welchen Einfluss das im Endeffekt auf mich gehabt hätte. Ich kann nur sagen, dass immer noch beeinflusst wird und dass man sich davon natürlich nicht absolut loslösen kann! Ich kann nur dafür dankbar sein, dass meine Mutter mich in keine ecke gedrängt hat und ich mich frei Entschieden konnte und sie mir immer gesagt hat, dass ich es schaffe und dass ich das kann.

Aber ich gebe es zu, auch ich habe gezweifelt. Zunächst dachte ich "ich studiere 'lieber' auf Lehramt" - als ich dann Nachhilfe gab und als HiWi gearbeitet habe wusste ich dann aber, dass ich DAS nicht möchte und ich Forschung viel interessanter finde. Ich habe erst dann überhaupt erfahren, was das bedeutet und wie der Beruf aussieht. Vielleicht sollte man auch in der Richtung besser aufklären, ich war nach dem Abi total orientierungslos.
yoyo schrieb:einer Ansicht nach fehlt Frauen oft die Vision, vielleicht auch die Genialität.
Wie äußert sich denn deine Genialität? Hast du einen Nobelpreis oder irgendetwas entschiedenes geleistet, wenn du doch dank deines y-Chrmosoms ja DIE Voraussetzung hast Genial zu sein.
Bitte, ich warte auf deinen genialen Ergüsse - Ich verbeuge mich vor deiner männlichen Genialität! :troll:
yoyo schrieb:Viele Frauen werden gute Abschlüsse in Physik etc. machen, aber dann wie Merkel enden, die ja auch Physik studiert hat, aber jetzt nur Kanzlerin ist.
Zahlen bitte!

Der Lafontain hat übrigens auch Physik studiert und der ist ein Mann und ging trotzdem in die Politik und nicht in die Forschung, hat er etwa doch ein zweites X-Chromosom, das er vor uns versteckt :P:
yoyo schrieb: Aber mit Intelligenz hat das nicht viel zu tun, ehrlich gesagt.
Wie definierst du denn Intelligenz?
Ich kenne viele Menschen die "strategisches Denken" als eine "intelligente Eigenschaft" bezeichnen würden.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 21:23
Ich sage ja nicht, dass ein Mann genial ist, nur weil er ein Mann ist (ich bin auch kein Genie, leider :) ). Aber ich denke, die Wahrscheinlichkeit, dass ein Mann ein Genie ist, ist höher als bei einer Frau. Zugleich können Männer oft die größten Idioten sein. Frauen sind eher gesundes Mittelmaß, nicht so extrem. Aber gerade aufgrund des gesunden Mittelmaßes werden sie immer erfolgreicher, denn das ist es, was benötigt wird. Deutschland als solches lebt vom gesunden Mittelmaß. Eliten wie in den USA gibt es in Deutschland kaum, kein Harvard, MIT, etc., andererseits auch keine Unterschicht wie in den USA.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 21:28
@yoyo

Warum denkst Du das die Wahrscheinlichkeit ein Genie zu sein bei Männern größer ist als bei Frauen?


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 21:33
Gab soviele gute Wissenschaftlerinnen, Schriftstellerinnen und Vordenkerinnen, leider gingen die meisten im Schatten ihrer männlichen Kollegen unter!


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 21:36
@Kiwi1980

Wie gesagt, ich denke, dass Männergehirne ein wenig anders denken, was Vor- und Nachteile haben kann. Männer sind oft sehr detailversessen und hartnäckig, was in der Technik und Wissenschaft sehr nützlich ist.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 21:38
Mary Shelly Farnkenstein (kein Genie?)

Madame Marie Curie Physikerin (kein Genie?)

Sind nur zwei ok, aber bedenkt dabei bitte dass den Generationen dieser Frauen noch keine wirkliche Bildung zustand, eben wegen dem gesellschaftlichen Rollenbild ihrer Zeit!


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 21:40
Der einzige Unterschied zwischen Mann und Frau ist das Testosteron, dass beim Mann dominiert und ihn risikobereiter werden lässt, als eine Frau!


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 21:41
@Kiwi1980
Bei männern gibt es mehr extreme. Mehr unter durchschnittlich intelligente und überdurchschnittlich intelligente Leute als bei den Frauen. Dafür gibts bei den frauen mehr normal Begabte.


melden
bmo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 21:43
low_milk schrieb:Bei männern gibt es mehr extreme. Mehr unter durchschnittlich intelligente und überdurchschnittlich intelligente Leute als bei den Frauen. Dafür gibts bei den frauen mehr normal Begabte.
Das habe ich ehrlich gesagt noch nie gehört Ö.ö


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 21:43
@low_milk

selten sowas dummes gelesen, entschuldige!

Aber das wie intelligent, wie talentiert jemand ist hat null komma garnichts mit dessen Geschlecht zu tun, vielmehr damit wie er/sie sozialisiert wurde und in welcher "Bildungskultur" er/sie aufgewachsen ist, ob gefördert und nicht nur gefordert wurde!


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 21:45
@yoyo
Eliten gibt es in Deutschland genauso wie in anderen Ländern - gibt sogar Literatur dazu ;)

Sogar sehr interessant.

Deine These, dass bei Männern Genialität höher wahrscheinlich ist, fände ich erläuternswert.

Inwiefern kommst du darauf?
Aus der Wissenschaftsgeschichte ist ja bekannt, dass die Rolle der Frauen bei wichtigen naturwissenschaftlichen Entdeckungen oft erst später bekannt und gewürdigt wurde (z. B. bei der Entdeckung der DNA-Struktur).

Insofern kann man sagen, dass es wohl eher so ist, dass Männer ihre genialen Entdeckungen besser vermarkten und gegen weibliche Konkurrenten verteidigen konnten, dies lag weniger an der vorhandenen (oder nicht vorhandenen ) Begabung.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 21:48
@DieSache
bitte
http://www.focus.de/wissen/mensch/intelligenz_aid_133780.html

Fakten fakten fakten


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 21:50
@low_milk

nochmal ich bin bei Studien immer skeptisch zum einen kommt es darauf an wer sie erstellt (mit welchem Ziel) und zum anderen zweifle ich ob bei soziologischen Studien wirklich immer alle relevanten Fakten bedacht werden!


melden
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Leben47 Beiträge
Anzeigen ausblenden