weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Männer: Menschen zweiter Klasse?

1.394 Beiträge, Schlüsselwörter: Männer, Diskriminierung

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 19:18
@The_Borg In der Elternzeit bekommt man Elterngeld, welches nicht der Arbeitgeber tragen muss. Ausserdem wäre es doch egal ob 14 Monate nur die Frau fehlt, oder Frau und Mann sich das teilen. So oder so fehlt 14 Monate eine Kraft.


melden
Anzeige

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 19:19
@C8H10N4O2

Okay... das ist dann wieder ein gesellschaftliches Problem... Eigentlich traurig daß man das dann immer dazu schreiben muß... Schließlich sollte doch der Mensch im Vordergrund stehen und nicht seine sexuelle Orientierung. Da scheint noch jede Menge Aufklärungsarbeit von Nöten zu sein.
Aber das ist ein anderes Thema und hier OT...


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 19:20
yoyo schrieb:Ja, das setze ich in der Tat voraus, davon bin ich überzeugt, und zwar biologische Unterschiede, nicht nur kulturelle.
Ich kann auch überzeugt sein, dass nachts unsichtbare-Rosa-Elefanten durch die Straßen stampfen, dann wäre ich aber immer noch einen wissenschaftlichen Nachweis schuldig. Und bei dem Thema kann man sich streiten! Ich denke eher, dass sich viele hinter "pseudo"-biologischen unterschieden verstecken, denn konkrete Beweise gibt es nicht.
Kiwi1980 schrieb:Da scheint noch jede Menge Aufklärungsarbeit von Nöten zu sein.
Aber das ist ein anderes Thema und hier OT
Oh ja in Allmy komme ich mit manchmal vor wie im Mittelalter -.-


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 19:21
Tussinelda schrieb:Wobei doch immer von gleicher Qualifikation die Rede ist, aber gleich ist eben nicht gleich, wenn das eine "gleich" männlich und das andere weiblich ist, nicht wahr?
Nein nicht immer. Gibt auch Modelle, wo Frauen generell mal bevorzugt zu behandeln sind, auch wenn es mit der Qualifikation nicht so hinhaut.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 19:23
@C8H10N4O2

Unterschiede allein schon hormoneller Natur. Die jeweiligen Geschlechtshormone haben auch Einfluss auf die unterschiedliche Gehirnentwicklung (schon im Mutterleib) und auf Eigenschaften wie z. B. Aggressivität.
Du willst gleich machen, was einfach nicht gleich ist und auch gar nicht gleich sein soll.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 19:24
@insideman

...wird ohnehin nur seltenst die gleiche Qualifikation vorhanden sein, weswegen dann auch wenn nur annähernd ähnliches vorhanden ist, die Frau bevorzugt eingestellt werden wird um nicht in "Verruf" zu geraten...


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 19:26
@yoyo

Dass Testosteron zur Aggressivität führt ist nicht unbedingt so klar. Die Hormonellen Prozesse im Menschlichen Körper sind sehr Komplex. Und auch Männer unterliegen hormonellen Schwankungen ;)

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/psychologie/news/aggressivitaet-der-irrtum-ueber-testosteron_aid_461343.html


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 19:26
yoyo schrieb:Unterschiede allein schon hormoneller Natur. Die jeweiligen Geschlechtshormone haben auch Einfluss auf die unterschiedliche Gehirnentwicklung
Ich habe mir in einem anderen Thread dazu die Hand fusselig geschrieben, aber am Ende war der Tenor, Männer und Frauen sind identisch, bis auf das "m" oder "f" in ihrem Pass.

Nicht wahr, @C8H10N4O2 ? ;)


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 19:28
@KillingTime

Scheinbar :) Es darf scheinbar nicht wahr sein, was wir aufgrund unserer modernen, rein intellektuellen Theorie nicht wahr haben wollen.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 19:30
Als Mann kann man dem hier ja nur zustimmen, endlich sagts mal wer :D


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 19:30
@KillingTime

Nicht identisch, Männer haben Penise und Frauen Vaginas :) Und ja es gibt gewisse Unterschiede im Hormonspiegel, dass diese Unterschiede aber über das Studienfach und über die Interessen entscheiden, das will ich bezweifeln - Das wäre pure Spekulation.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 19:34
@C8H10N4O2

...genau so wie das "sie" nicht mit hinein spielen..?


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 19:38
C8H10N4O2 schrieb:Nicht identisch, Männer haben Penise und Frauen Vaginas :)
Wenn ich mir die aktuelle Feminismusdebatte anschaue, habe ich arge Zweifel an dieser These.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 19:38
@1ostS0ul

in wie fern Hormone das Interesse beeinflussen ist schwer zu sagen und das Testosteron und Östrogen da eine soooo.... extrem große Rolle spielen neben den unzähligen anderen Faktoren ist fraglich. Ich zweifle die Gewichtung an und finde es lächerlich davon auszugehen, dass sie so groß ist, wenn es keinerlei sichere Daten dafür gibt. Die Zahlen sind nämlich widersprüchlich hoch 3!


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 19:47
@C8H10N4O2

Ja da stimme ich Dir zu, dieser Thread ist ein gutes Beispiel dafür...

Ich habe diesen Thread zwar nur quer gelesen, aber was hier teilweise für Äußerungen und Argumente geliefert werden ist haarsträubend.
Es ist traurig daß sich im Jahre 2013 Männer darüber aufregen daß Frauen den Männern gleichgestellt sind und das Frauenquoten gefordert werden.
Was ist so schlimm daran eine Chefin zu haben? Ist es das gekränkte Ego oder purer Neid der Männer weil sie es nicht so weit gebracht haben??

Allerdings stehe ich dem Urteil welches im Samenspenderprozess gefällt wurde kritisch gegenüber. Sicherlich hat jeder das Recht darauf zu wissen wo er herkommt, wer Vater und Mutter ist. Aber es sollte dann auch ausgeschlossen sein daß die Samenspender finanzielle Nachteile entstehen.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 19:49
Du sagst selbst ständig, dies ist fraglich, jene Annahme sei lächerlich, es gäbe keine sicheren Daten, die Zahlen seien widersprüchlich, etc. Zugleich erwartest du scheinbar, dass die Leute deiner Sicht folgen, auch wenn es dafür erst recht keine Beweise gibt ;) Meine Beobachtungen bestärken mich in meiner Sicht der Dinge ...


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 20:06
Kiwi1980 schrieb:Allerdings stehe ich dem Urteil welches im Samenspenderprozess gefällt wurde kritisch gegenüber.
Ich auch, habe mich im besagten Thread dazu geäußert!

@yoyo
Deine Beobachtung wird auch gesellschaftlich/kulturell geprägt, man kann das nicht außen vor lassen. So war Politik früher z.B. eine Männer Domäne, heute gibt es aber bereits viele weibliche Politiker (dank einer Quote) Würdest du also noch vor einigen Jahrzehnten leben, so würdest du vielleicht auch sagen, Politik sei Männersache das steht schon in den genen ;)

Die Frage ist, wenn es einen Einfluss gibt, wie äußert dieser sich dann? Wie beeinflussen Östrogen und Testosteron die Interessensbildung?! Das losgelöst von kulturellen Aspekten zu untersuchen ist mehr als schwierig! Ich will bei allen Behauptungen gern erfahren WAS bei Interessensbildung im Gehirn passiert und wie dieser Prozess durch Östrogen oder Testosteron beeinflusst wird und zwar so wie ihr meint, dass es passiert.

In der Biologie gibt es so extreme Schwankungen - das sieht man, wenn man sich die Daten anguckt - das liegt daran weil so schrecklich viele Faktoren eine Rolle spielen. Man kann eigentlich nur grobe Tendenzen feststellen und auch wenn xx oder xy einen tendenziellen Einfluss hätte, wäre diese nur tendenziell.
Es geht hier und auch meistens, nicht um eine ernste Auseinandersetzung darüber, wie der einfluss ist und welche Tendenz er Verursachen mag - Ich habe eher das Gefühl, dass viele Männer Frauen gern mit "biologischen Daten" (mit den "Genen") attestieren wollen, dass sie in der Naturwissenschaft (MINT-Fächern) nix zu suchen haben und nur Ausnahmen sind und ja, das kotzt mich als Frau, die eine Naturwissenschaft studiert, schon ein bisschen an - ich gebe es zu!


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 20:15
@Kiwi1980
Kiwi1980 schrieb:Was ist so schlimm daran eine Chefin zu haben? Ist es das gekränkte Ego oder purer Neid der Männer weil sie es nicht so weit gebracht haben??
...was hat denn das damit zu tun, wenn man sich gegen die Bevorzugung der Frauen bzw. gegen die Benachteiligung der Männer auf grund ihres Geschlechts "ausspricht" (--> Frauenquote) ...?...-.-...


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 20:16
Die Gehirne von weiblichen und männlichen Föten entwickeln sich von Anfang an unterschiedlich, was auch für biologisch verursachte Unterschiede beim Denken und Fühlen führt. Diese Unterschiede sind für immer, die kann man keinem Geschlecht austreiben, nur weil man sie für falsch hält. Insofern haben sie auch diverse Folgen für die Gesellschaft.

Außerdem haben viele Frauen halt einfach kein Interesse an Ingenieurswissenschaften, Physik, etc. Im Westen wird ihnen ja längst nicht mehr eingeredet, das sei nichts für sie. Sie interessieren sich halt einfach von selbst nicht so sehr dafür wie Männer. Hat ja auch keinen Sinn, sie gegen ihren Willen zu diesen "männlichen" Disziplinen zu drängen, nur um eine Quote zu erfüllen und Gleichheit zu erzwingen.


melden
Anzeige

Männer: Menschen zweiter Klasse?

10.02.2013 um 20:27
@1ostS0ul

Ich kann einfach nicht nachvollziehen warum man jemanden aufgrund seinen Geschlechtes bevorzugen oder benachteiligen sollte. Es kommt doch nicht auf das Geschlecht an, es sind doch LEISTUNGEN und QUALIFIKATIONEN die zählen. Und wenn eine Frau die gleichen Leistungen und Qualifikationen wie ein Mann aufweist, ist sie doch genauso berechtigt den Beruf zu ergreifen wie ein Mann, wo liegt da das Problem??????


melden
165 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden