weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Männer: Menschen zweiter Klasse?

1.394 Beiträge, Schlüsselwörter: Männer, Diskriminierung

Männer: Menschen zweiter Klasse?

14.04.2013 um 15:42
@1ostS0ul
Ich hab nicht von Benachteiligung gesprochen, sondern von Bestrafung.
Der Unterschied müsste eigentlich klar sein.


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

14.04.2013 um 15:45
Werf dazu Mal ein Koppkino ein :

Ein Bub und ein Mädel im Sandkasten, Bub nimmt immer das Schäufelchen und Förmchen dem Mädel weg, irgendwann reichts der kleinen und haut dem Bub nit ihren rosa Prinzessin Lillyfeeschühchen aufn Kopp!

Wie du mir so ich dir wirds empfunden und weiter praktiziert...


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

14.04.2013 um 15:46
@Dusk


...hatte, dass "nein" in deiner letzten Aussage auf die erste Frage des zittierten bezogen... ;)


@DieSache

...sehe diese "Argumentation" ebenfalls kritisch, da man hierbei nicht zu einem nenner kommen wird, wenn "Rache" geübt werden soll...


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

14.04.2013 um 15:48
@1ostS0ul
Falls ich ihn richtig interpretiert habe. Oder, wie auch immer;)

Benachteiligung, Diskriminierung...alles kein Ding.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

14.04.2013 um 15:51
@Dusk



...das dies aber eine Benachteiligung ist, damit gehst du konform...?


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

14.04.2013 um 15:51
Sei Dir gewiß, Frauen merken, wenn sie zum Spielball Deines Ego´s werden. Die haben eine Ader für sowas. Die Chemie muss doch dann auch stimmen, wenn ihr mal nicht einer Meinung seid.
da scheint wohl jemand an selbstüberschätzung zu leiden ^^


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

14.04.2013 um 15:55
Ja, sicher doch, aber Frauen auch. Sind wir nicht alle zweite Klasse?


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

14.04.2013 um 15:55
@1ostS0ul
Klar. Mehrmals erwähnt: Ich bin NICHT für eine Quote. Aus verschiedenen Gründen.
Dass man jedoch das Wort Bestrafung in diesem Zusammenhang sieht, lässt für mich allerdings tief blicken.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

14.04.2013 um 15:56
Ich sehe es folgendermaßen.

Ich will jedem sein Recht gönnen, würde hier keineswegs zwischen Mann und Frau entscheiden. Aber wenn ich so etwas wie "Frauenquote" schon lese, rollen sich mir die Zehnägel auf.

Jeder ist gleich,andere sind gleicher als gleich - kann man hierauf auch anpassen.

Die Frau hat die selbe Chance wie der Mann einen (fiktiven) Job zu bekommen. Ist der Mann besser geeignet sollte er es verdienen. Ist die Frau besser qualifiziert natürlich diese. ( ist zwar stark pauschalisiert,aber der Kern der Aussage sollte erkennbar sein)

Warum sollte man nun sagen " Ja - theoretisch würde ich den Mann einstellen,passt besser..aber näääh Frauenquote ! Frau kommt dazu" Super Sache,wirklich. Größter Schwachsinn der momentan diskutiert wird.

Man muss nurmal sehen, das Schulsystem. Ich habe letztes Jahr Abitur gemacht. Übergang aufs GYmnasium in meiner Klasse damals 10 Mädels, 3 Jungs. Auf dem Gymnasium durchgehend in der Minderheit und am Ende machen ganze 70 Mädels Abi...dazu 13 Jungs. Und auf der Uni ( Rechtswissenschaften Heidelberg) sieht es genauso aus. Cool!


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

14.04.2013 um 16:01
ich bin für anonyme bewerbungen.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

14.04.2013 um 16:06
@Dusk


...nur um das nochmals klar zu stellen....wie geschrieben bezeichne ich dies auch nicht als "Betrafung".... =)


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

14.04.2013 um 16:07
@1ostS0ul
Dich meinte ich auch nicht;)


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

14.04.2013 um 16:09
Tussinelda schrieb:
Beispiele bitte......wo "bestrafen" Frauen Männer?


Ja, das frag ich mich auch. Und: Für was genau?
@DieSache

Ich sehe darin auch eher einen Erbkonfllikt. Viele der Frauen die sich im Job und Allgemein benachteiligt fühlen und nach einer Frauenquote schreien wurden warscheinlich nie wirklich benachteiligt und übernehmen dieses Gefühl nur aus der Vergangenheit.

Ich bin absolut kein Frauenhasser, nur um dies mal klar auszudrücken. Ich bin nur genervt davon, das Frauen heute aufgrund des Geschlechts viele privilegien geniesen die man als Mann niemals hatte, und die Frauen nur auf dem beruflichen Argument herumhacken.

Das Wort bestrafen ist eher sinnbildlich gemeint, als ausdruck für die ganze Debatte.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

14.04.2013 um 16:10
@triumph1420
welche Privilegien geniesse ich?


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

14.04.2013 um 16:17
@triumph1420

das Ding ist, Bevorzugung ist nicht nur geschlechtlich orientiert, Bevorzugung ist immer der Anfang einer Konflikt-Kausalität, dass es einen gibt, der sich ungerecht behandelt und sich in seiner "geerbten Weltsicht" bestätigt sieht...

Bei diesem ganzen Emanzipationskonflikt, sollte schon daruf geachtet werden, dass man nicht ständig von einem Extrem ins Andere fällt. Dass wir Frauen in der Vergangenheit und in manchen Ländern bis heute diskriminiert, entrechtet und unfrei vom Mann leben/lebten, sollte kein Grund für uns sein zu kämpferisch sozialpolitische Wandel zu erzwingen!


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

14.04.2013 um 16:22
ich zitiere mich mal selbst:
ja, es ist eben irgendwie scheisse, wenn man von der 1. Klasse in die 2.Klasse umsteigen muss, was aber möglicherweise daran liegt, dass man vorgibt in der ersten Klasse sei nicht genug Platz für alle


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

14.04.2013 um 16:23
Tussinelda schrieb:welche Privilegien geniesse ich?
-Als Mann MUSS man Arbeiten, als Frau DARF man Arbeiten (um sich zu verwirklichen), vielleicht nicht immer, aber of ist dies so.
- Also Mann MUSS man bei einer Scheidung zahlen, ob man es sich nun leisten kann oder nicht, auch wenn sich die Frau von sich aus Scheiden lässt.
-Die Frau bekommt meist das Sorgerecht, ob gerechtfertigt oder nicht.
-Wenn der Mann das Sorgerecht bekommt, bekommt er meist keinen Unterhalt zugesprochen, auch wenn er dagegen klagt.
-Auch die Auswahl der Klamotten: Als Frau kann man rumlaufen wie ein Pfingstochse und bekommt allenfalls schlechten Geschmack unterstellt. Als Mann wird man beim kleinsten Fehltritt, oder falls man nur zu bunt angezogen ist als Schwul bezeichnet.

Dies sinnd die beispiele die mir so spontan einfallen.
Bei diesem ganzen Emanzipationskonflikt, sollte schon daruf geachtet werden, dass man nicht ständig von einem Extrem ins Andere fällt. Dass wir Frauen in der Vergangenheit und in manchen Ländern bis heute diskriminiert, entrechtet und unfrei vom Mann leben, sollte kein Grund für uns sein zu kämpferisch sozialpolitische Wandel zu erzwingen!
Und warum findet dieser "Wandel" dann nur in Deutschland statt? Ach so, ich vergaß, im Islam ist unterdrückung ja Kulturbereicherung. Als Deutscher Mann habe ich keine Schuld für das Verhalten anderer Leute in anderen Ländern.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

14.04.2013 um 16:29
triumph1420 schrieb:- Also Mann MUSS man bei einer Scheidung zahlen, ob man es sich nun leisten kann oder nicht, auch wenn sich die Frau von sich aus Scheiden lässt.
Ist mittlerweile anders geregelt mit den Unterhaltsansprüchen im Scheidungsfall, wenn Frau wirtschaftlicher besser dasteht und der Mann das Sorgerecht bekommt, zahlt mittlerweile die Frau. Es geht dabei um witrschaftliche Aspekte und die Frage zu wem das Kind die bessere Bindung hat!


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

14.04.2013 um 16:29
@triumph1420
Ich bin Frau, warum muss ich arbeiten?
Was muss der Mann bei einer Scheidung zahlen? Es zahlt der, der verdient, mehr verdient, wenn überhaupt einer zahlt.....
Das mit dem Sorgerecht ist schon längst nicht mehr so, es gilt heutzutage die Regelung des gemeinsamen Sorgerechts
In scheiss Klamotten sieht jeder scheisse aus, wenn Mann aber unterstellt wird, homosexuell zu sein, dann hat er wahrscheinlich irrtümlich mal Geschmack bewiesen....

übrigens durfte die Frau bis 1970 (paarundsiebzig) nicht ohne Erlaubnis des Mannes arbeiten gehen......

Irgendwie hast Du keine Ahnung von der Realität


melden
Anzeige

Männer: Menschen zweiter Klasse?

14.04.2013 um 16:35
@triumph1420
der Mann darf schon immer alles ohne Erlaubnis, wohingegen die Frau ihren Beruf aufgeben musste als Lehrerin, wenn sie heiratete, da gabs nämlich das Zölibat....es gab das Letztentscheidungsrecht des Mannes in ALLEN Eheangelegenheiten, er verwaltet das Geld seiner Frau und bestimmte darüber, er hatte väterliche Vorrechte bei der Kindererziehung, erst seit 1977 gab es keinerlei GESETZLICHE Aufteilung mehr in der Ehe, vorher war das alles Gesetz, man stelle sich das vor......


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden