weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Männer: Menschen zweiter Klasse?

1.394 Beiträge, Schlüsselwörter: Männer, Diskriminierung

Männer: Menschen zweiter Klasse?

17.02.2013 um 17:45
@low_milk
das hatte ich ja schon selbst erwähnt

@insideman
na jetzt bin ich aber begeistert, so ein Mann ist ja supi......nur leider ist es so, dass nicht jeder Mann immer schneller, weiter, höher etc. kann als jede Frau......da gibt es auch Unterschiede, wenn wir uns nicht gerade ausschliesslich im Leistungssport bewegen, ich renne sicherlich schneller als so mancher Mann, kann mehr tragen, weiter und höher springen, beim Werfen muss ich allerdings passen, da schlage ich nur 5jährige


melden
Anzeige
firebird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

17.02.2013 um 17:45
@insideman
ich meine ich hab es vor jahren gelernt in der schule, beim bio unterricht.


melden
firebird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

17.02.2013 um 17:47
@Tussinelda
lasst uns nicht streiten meine damen, wir mögen uns doch alle gegenseitig


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

17.02.2013 um 17:47
Tussinelda schrieb:na jetzt bin ich aber begeistert, so ein Mann ist ja supi..
Das glaubt dir hier niemand mehr ;)
Tussinelda schrieb:nur leider ist es so, dass nicht jeder Mann immer schneller, weiter, höher etc. kann als jede Frau..
Stimmt, ich laufe auch schneller als ein Gepard mit 2 Beinen. Sonst noch Fragen zum Wort "grundsätzlich" ?


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

17.02.2013 um 17:48
@firebird1
bin ich jetzt schon in der Mehrzahl :D ?


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

17.02.2013 um 17:54
@insideman
bis aufs Werfen kann das alles auch mein Hund......wenn wir schon bei Tieren angekommen sind, der ist übrigens weiblich.....


melden
Crabman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

17.02.2013 um 17:55
Wir Männer sind doch eher drittklassig

Gott hat zuerst die Frauen, dann die kleinen Katzenbabys und den Mann nur als so eine Art Trollaktion erschaffen.

Das ganze passierte vor ca. 6000 Jahre
Damit auch jeder seinen Lebenssinn hat, dachte sich Gott muß es für jeden eine Aufgabe geben.

Frauen - Schuhe kaufen
Katzenbabys - süß aussehen
Und für die Männer hat er Dinoknochen vergraben


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

17.02.2013 um 17:56
Tussinelda schrieb:bis aufs Werfen kann das alles auch mein Hund......wenn wir schon bei Tieren angekommen sind, der ist übrigens weiblich.....
insideman schrieb:Das stimmt, gibt halt viele Dinge die Männer grundsätzlich besser können, aber das bedeutet nicht dass Frauen sie nicht auch können. Nur halt etwas weniger gut.
Du postest zu viel. Du verlierst den Diskussionsfaden, denn solange ist mein Post nicht her. Also weniger Quantität mehr Qualität, ich wiederhole mich nicht so gerne wie es den Anschein hat.


melden
nurdasein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

17.02.2013 um 18:00
@GrandOldParty

Dein Text hast Du sehr gut zum Ausdruck gebracht..
Meine Abstimmung: "Ich bin ein Mann: Du hast Recht."


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

17.02.2013 um 18:13
@Tussinelda
bis auf die anatomie unterscheiden sich die geschlechter überhaupt nicht.
die meisten unterschiede wurden ohnehin seit urzeiten durch aufgabenteilung anerzogen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

17.02.2013 um 20:39
Malthael schrieb:bis auf die anatomie unterscheiden sich die geschlechter überhaupt nicht.
und wieso gibt es dann nicht eine wirklich große weibliche denkerin?


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

18.02.2013 um 00:20
Lustige Diskussion.
Letztens hab ich mal darüber nachgedacht und hab mir die Frage gestellt warum Frauen eigentlich solche Langweiler sind. Alles was interessant ist, ist ein Männergebiet. Die besten Filme, alle von Männern. Die besten Sportarten, alle durch Männer geprägt. Die wichtigsten Erfindungen, fast alle durch Männer. Aktuelle Nobelpreisträger....männlich.
Schade eigentlich, ich mag Frauen, langsam aber langweilen mich Boobs :/


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

18.02.2013 um 00:35
@Waldkind

Vielleicht ist das so weil an den Schlüsselstellen zuviele Männer sitzen??? und vielleicht besser vermarkten können???


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

18.02.2013 um 02:14
Naja...

1. brauchen wir Männer uns glaube ich nicht wundern, wenn die Frauen jetzt ein bischen durchdrehen nach tausenden Jahren Unterdrückung. Das ist Leider das schwierige Los unserer Generation. Aber ich bin auch ein bischen Stolz darüber.
2. Die Männer sind doch alle selber Schuld. Weil sie sich ständig zum Affen machen und Sachen machen die sie garnicht machen wollen nur um vor sich selber (!) als Aufreißer dastehen zu können. Da ist es kein Wunder, wenn die Frauen nur Blödsinn machen wenn halt immer einer da ist der sie bestätigt.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

18.02.2013 um 16:06
25h.nox schrieb:und wieso gibt es dann nicht eine wirklich große weibliche denkerin?
wer sagt das es sie nicht gibt? vielleicht hörst du nicht von ihnen.

genauso wie der vatikan keinen schwarzen papst will, genauso will die welt der männer keine denkende frau.

und wie ich schon sagte wurde die freu schon seit urzeiten gefügig gemacht.
die frau wurde in eine ausenseiter rolle gedrängt.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

22.02.2013 um 16:13
Na ja, man kann auch mal die Kirche im Dorf lassen. So schlecht geht es den Männern nun auch nicht. Frauen sind halt Frauen und Männer eben Männer. So einfach ist die Geschichte. :) Dein kleiner Schulaufsatz über die Diskriminierung der Männer in der Gesellschaft ist jedenfalls schon etwas einseitig. Ich würde dir darauf eine glatte Fünf geben.

Dass Frauen öfters als Männern das Sorgerecht zugesprochen wird, nun, das lässt sich ganz simpel begründen, aber keinesfalls pauschal sagen. Jeder Fall ist doch ein Einzelfall und in jedem Fall wird neu entschieden. Das kann man doch jetzt hier nicht als generelle Weisheit verzapfen, dass die bösen Frauen den Männern die Kinder wegnehmen. Immer schön beim Einzelfall bleiben und dann ist so eine Entscheidung meist auch nachvollziehbar.

"Mann wird gegen seinen Willen Vater"- ja, sorry! Das liegt leider in der Natur der Sache. Ist vielleicht blöd, dass das so ist, aber dafür können die Frauen doch auch nichts, dass sie das meist eher steuern können, ob und von wem sie schwanger werden wollen. Ist vielleicht nicht nett, aber das sind doch Einzelfälle, in denen eine Frau das gegen den Willen des Partners durchsetzt. Genauso wie die Fälle, wo Männer Frauen gegen deren Willen schwängern. Die gibt es ja ebenso.

"Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist"? Na hallo? Das ist auch gut so! Wieso sollte einem Kind vorenthalten werden, zu erfahren, wer sein Vater ist? Das halte ich für sehr bedenklich. Ob jetzt Frau oder Mann- jeder sollte doch ein Recht darauf haben zu erfahren, wer die Mama oder der Papa ist. Stellt euch mal vor, ihr wüsstet das nicht, daran kann mann/frau sicherlich gleichermaßen zerbrechen- im Einzelfall (wohlgemerkt!).

Und was so einige Männer für Ansprüche an Frauen stellen, darüber diskutiert ihr hier nicht, oder was? Wenn der schlimmste Grottenolm noch denkt, er habe einen Anspruch auf ein Topmodel? Ich bin (leider) ein sehr abgeklärter Mensch und mich amüsieren die meisten Dinge im Leben nur noch. Dieses ganze Rollenverhalten, die Vorurteile, die Diskussionen. Frauen und Männer schenken sich nichts und das wird auch immer so sein. Dummerweise macht das doch aber gerade den Reiz aus. Können wir Frauen nicht einfach Frauen und Männer einfach Männer sein lassen?

PS: Ich hatte sogar einen Grundschullehrer, aber der war voll blöd. ;)


melden
bloodrocuted
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

22.02.2013 um 16:23
@Malthael
Malthael schrieb:bis auf die anatomie unterscheiden sich die geschlechter überhaupt nicht.
Doch, gibt es.
Das geht über Persönlichkeitsverhalten bis hin zu intellektuell/kognitiven Fähigkeiten.
Malthael schrieb:genauso wie der vatikan keinen schwarzen papst will
Dem Vatikan ist es egal ob der Papst schwul, ein Kinderficker oder ein Schwarzer mit asiatischen Einschlag ist - solange es bloß keine Frau ist.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

22.02.2013 um 16:46
bloodrocuted schrieb:Das geht über Persönlichkeitsverhalten bis hin zu intellektuell/kognitiven Fähigkeiten.
Und ich habe hierbei immer wieder angesprochen, dass es sich dabei lediglich um Tendenzen handelt und nicht um starre Gesetzmäßigkeiten. Das Geschlecht ist nur ein Faktor, der Faktor bestimmt nicht gänzlich was wir sind, was wir können, was uns fasziniert usw.
bloodrocuted schrieb:Dem Vatikan ist es egal ob der Papst schwul, ein Kinderficker oder ein Schwarzer mit asiatischen Einschlag ist - solange es bloß keine Frau ist.
lol


melden
nurdasein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

22.02.2013 um 16:59
@KarlDerKäfer
Dass Frauen öfters als Männern das Sorgerecht zugesprochen wird, nun, das lässt sich ganz simpel begründen t
Begründe es bitte.. Ich bin ganz Ohr.. :)


melden
Anzeige

Männer: Menschen zweiter Klasse?

22.02.2013 um 17:07
@nurdasein:
Meist handelt es sich doch um das gemeinsame Sorgerecht, also geht es nur noch darum, wo das Kind seinen Lebensmittelpunkt hat. Und die Frauen sind eben meistens die, die ihre Karrieren dem Familienleben geopfert haben- daraus resultiert meist eine stärkere Bindung an das Kind, weil man eh tagsüber die alleinige Bezugsperson war und zweitens ist das Leben der Mutter meist und leider mehr auf das Leben mit dem Kind eingespielt als das des Vaters, der meist ganztags arbeiten geht etc.
Ich rede hier von dem "klassischen Fall". Ich kenne zig alleinerziehende Väter und wie ich die ganze Zeit betone, es geht immer um Einzelfälle.
Des Weiteren kenne ich zig Väter, die ganz happy sind, dass sie ihr Kind nur alle zwei Wochen sehen und sich so prima auf ihre Karriere und das Beglücken anderer Frauen konzentrieren können. :)
Also tut nicht immer so, als wären die Frauen die Bösen, die den Männern die Kinder wegnehmen. Das ist einfach nicht die Realität, sondern die Ausnahme.


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Merkwürdiges Gerät121 Beiträge
Anzeigen ausblenden