Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

428 Beiträge, Schlüsselwörter: Explosion, Knall, Laut, Oldenburg, Detonation, Bürgerfelde

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

10.01.2017 um 11:50
Wenn die Anlagen regelmäßig Knallen, reagieren die Tiere irgendwann nicht mehr auf den Knall. Sie gewöhnen sich daran.
Die Zeitgesteuerten sind nur insofern Zeitgesteuert das sie wissen das es Nacht wird. Der Rest wird per Zufallsgenerator gesteuert. Die billigen die alle X Minuten auslösen haben auch einen gewissen Schwankungsbereich.
Die mit Bewegungssensoren sind sehr teuer. Da man alle Bereiche abdecken muss, ansonsten suchen sich die Tiere die Lücken.

Der Grund für die Anlagen ist, das Jäger unter gewissen Umständen für den Schaden in Ihrem Revier aufkommen müssen. Das wird schnell mal fünfstellig.

Mittlerweile beginnt man aber auch damit Felder einzuzäunen, ist aber auch keine zufriedenstellende Lösung.


melden
Anzeige

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

10.01.2017 um 19:53
@mildmr

wir haben hier keinen großen Wald und auch keine Jäger in unmittelbarer Nähe.
Richtige Felder befinden sich ca. 15km weit weg, es ist nur 1 Mal zu hören, in seltenen Fällen zwei Mal, jedoch nur nachts und extrem laut, kein Schuss, eher Detonation. Mit laut meine ich so laut, dass ich es hinter isolierten, geschlossenen, dicken Fenstern höre. Ich habe mir nun mehre Videos der Knall-Maschinen angeschaut, nicht eine hört sich annähernd an, wie das was ich höre.
Dennoch kann ich mir sehr gut vorstellen, dass bei manchen Menschen dieses Teil verantwortlich ist! In Berlin aber z.B. eher weniger ^^!


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

10.01.2017 um 19:57
@asimo

Ich kann mich da nur anschließen perfekt beschrieben..

Der Vorschlag war nicht als so schlecht!
Ich wohne allerdings auch mitten in der Stadt..

Das nächste Waldgebiet liegt bei mir auch ca 10-15 km
entfernt.
Gibt es noch so was ähnliches?
B.z ist es möglich so etwas unbemerkt in der Stadt auf
zu bauen ohne das es wer mit bekommt?

Denke wird wenn ja nicht so legal sein.


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

11.01.2017 um 11:14
Ist denn ein abklingendes Nachecho zu hören, also 0.2 bis 0.5 Sekunde nach dem Hauptgeräusch und vibrieren z.B die Fensterscheiben. Dann kann man mal in Richtung Überschall Knall gehen.


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

11.01.2017 um 17:12
@mildmr

Also bei mir vibrieren die Scheiben nicht.

Ein richtiges Echo gibt es schon aber das ist bestimmt
immer der Fall wenn so etwas lautes knallt


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

11.01.2017 um 22:03
Also ich kann dich beruhigen :) ich bin Soldat in ol in der Henning von treskow Kaserne ich schlafe hier und höre es auch ab und an.
Das ist nur der kampfmittelräumdienst.
Im Ort nebenan ich komme grade nicht auf den Namen wenn man über Landstraße Richtung wadenburg fährt ist unsre schießbahn direkt nebenan haben die ihren sprengplatz.und ab und an sind die auch auf dem Übungsplatz bümmererstede und sprengen unsren "Nachlass" sie dürfen aus Sicherheitsgründen nur nachts sprengen.
Also alles cool


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

12.01.2017 um 00:53
Sharpone schrieb: Im Ort nebenan ich komme grade nicht auf den Namen wenn man über Landstraße Richtung wadenburg fährt ist unsre schießbahn direkt nebenan haben die ihren sprengplatz.
Du meinst wahrscheinlich bei Hatten oder?
Wenn man vorallem etwas weiter südlich von Oldenburg wohnt besonders im Bereich Bümmerstede ist es zumindest nicht unwahrscheinlich wenn man dort hin und wieder solche Knallgeräusche vernimmt. Habe dort früher selbst mal ne Zeitlang in der Nähe gewohnt aber solche Geräusche waren mir nie wirklich aufgefallen.


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

12.01.2017 um 01:05
Ach Quatsch nicht Hatten das liegt auf der anderen Seite sondern Tungeln (meintest du den Ort?) befindet sich auf der Landstraße Richtung Wardenburg, davor kommt nur noch Hundsmühlen. Nicht unweit davon entfernt befindet sich auch der Truppenübungsplatz Oldenburg-Bümmerstede.


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

12.01.2017 um 09:44
Genau tungeln :)
Da ist auch der kampfmittelräumdienst und ab und an sprengen die wie gesagt auch in bümmerstede. Was meinst du wie das hier in der Kaserne dann knallt da stehst dann grade im bett. vor allem wenn du sowas schon in Afghanistan oä paar mal in näher dran mitbekommen hast;)


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

18.01.2017 um 12:15
Hier bei uns kommt es auch im Sommer zu diesem knallen. Ist ein sehr dumpfes und doch lautes knallen man spürt auch leicht die Erschütterung.
Auch immer gegen 21-23 Uhr.

Ich dachte vielleicht ist das der Asphalt der sich in der Sommerhitze ausdehnt und abends dann wieder zurück zieht.
Aber ich hab keine Ahnung von Asphalt usw.^^

Bei euch kommt es ja auch im Winter vor...

Ps. Komme aus Bottrop (NRW)


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

18.01.2017 um 14:57
Ich denke, dass es sich hier einfach um ein paar Pyrotechnik/Sprengstoff Begeisterte handelt, welche über das ganze Jahr ihre Mischungen "testen".
Wer sich ein bisschen mit dem Feuerwerk aus dem Ausland auskennt, weiß, wie laut so ein Böller werden kann. Das liegt daran, dass in diesen Knallkörpern statt dem üblichen Schwarzpulver ein sogenannter Blitzknallsatz ist, welcher bis zu 13 Mal schneller abbrennt als Schwarzpulver und dementsprechend auch deutlich mehr Energie für den Knall bereit stellt. Die wenigstens Wissen, dass ein Böller nicht explodiert, weil der Brennstoff explodiert, das Pulver brennt lediglich schnell ab, erzeugt in der (normalerweise) Papphülle für einen enormen Druck, bis die Hülle schlagartig aufreißt, was zum Knall führt.
Wer so ein Teil noch nie erlebt hat, kann sich unter Youtube die Böller "Cobra (1-20)" "La Bomba" oder "Achtung!" anschauen.
Und bevor irgendeiner fragt: Ja, ich weiß wie man diese Mischungen zusammenstellt und NEIN, ich werde es keinen User verraten.

So, das als kleine Info vorweg. Wenn man nun den Blitzknallsatz zusammengemischt hat (wird auch Flashpowder oder einfach BKS genannt), wird dieser in Ein Gefäß gefüllt und dieses dick mit allerlei umantelt, damit sich möglichst viel Druck aufbauen kann, bevor es die Hülle zerreißt. Üblich ist hier Pappe/Papier, aber gewisse Idioten halten es für eine ganz besonders Tolle Idee, das Pulver in ein PVC oder Stahlrohr zu füllen und das zu Zünden. Dann hat man die klassische Rohrbombe gebaut und kann mit einer Menge an Splitterflug rechnen. Doch nicht nur der Splitterflug ist gefährlich, das umfüllen selbst in ein Gefäß aus Metall grenzt an eine Mischung aus Dummheit und absoluter Rücksichtslosigkeit.

Und nun zum Knall: Wenn man das Flash Powder (Nicht einmal richtigen Sprengstoff!) in ein Ü-Ei füllt und dieses richtig verdichtet, kann ein Leihe den Knall zwischen dem "Böller" und einer Stange Sprengstoff kaum unterscheiden. Und je nach Gefäß, Mischung und Verdichtung kann der Knall extrem variieren, mal sehr Dumpf, als ob man unter Tage sprengen würde, dann wieder ein richtiges "Peitschen".

Falls sich jetzt einer fragt: "Warum dann das ganze Jahr lang? Wir haben ein fest, das ist extra da, um mit Feuerwerk herum zu fuchteln." Die Antwort/en darauf sind ganz einfach: Zum einen ist es für den "Pyrotechniker" wie eine Sucht, er braucht den Knall/Effekt von Zeit zu Zeit einfach. Ein anderer Grund wäre, dass ständig an den Mischverhältnissen herum probiert wird und das Ergebnis muss man ja schließlich testen um beim nächsten Mal noch lauter zu sein bzw. den Effekt den man erzielen möchte, noch genauer zu bekommen. Und als letzter Grund: Gerade bei den Mischungen, welche über Schwarzpulver hinaus gehen, kommen Metalle und Chlorate ins Spiel, welche durch längere Lagerung mit Feuchtigkeit reagieren können. Das macht die Mischung instabil und kann im schlimmsten Fall zu einer Selbstentzündung kommen, mit etwas Glück direkt in der eigenen Hand.

Hier im Ruhrgebiet hört man solche Knallgeräusche ständig, in der Woche mindestens ein Mal, da scheint sich eine Communtiy am alten Steinbruch zusammengefunden zu haben.

Achja und der Grund, warum man nie den Ursprung des Knalls sieht, liegt daran, dass alle am falschen Ort suchen. So ein selbst gebauter Böller würde alle Scheiben in der Umgebung zum zerbersten bringen und jede Alarmanlage würde anspringen. Daher sind beliebte Orte Sportplätze, kleine Wälder, Steinbrüche und ähnliche Plätze. Gerade in der Stadt ist so ein Ascheplatz ein perfektes Testgelände für die Hobbysprenger.


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

18.01.2017 um 19:13
@reginepolenz

Ich frage mich, was habe ich dir getan, dass du mich jetzt so angehst? Das verbitte ich mir, ich habe dir nichts getan und behandle dich mit Respekt, also erwarte ich auch das Gleiche von dir...

Falls du es nicht bemerkt hast, bin ich schon seit dem Jahr 2014 hier angemeldet, lange vor diesem Post also. Das bedeutet, dass deine Vermutung falsch ist.
Anscheinend hast du auch nicht verstanden, dass die Urbanlegend daraus besteht, das ganze so mysteriös zu gestalten, meine Erklärung würde die "Legende" ganz schnell "Busten".

Konkret: Du weißt vielleicht, wie sich so ein D-Böller anhört, alles andere scheint komplett an dir vorbei gegangen zu sein.
DENN: Du hast keinen blassen Schimmer, wie Laut und mächtig diese Teile (vor allem die selbst gebastelten) sein können.

Als Beweis, hier mal ein kleines Demonstrationsvideo: https://www.youtube.com/watch?v=nqUi2C2L3Rg

Man bedenke, es handelt sich hier "nur" um 20 Gramm BKS, das ganze wurde vorher noch in die Luft befördert und mit einer schlechten Kamera aufgenommen. Trotzdem solllte deutlich der unterschied zu hören sein. Danke Dir!


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

19.01.2017 um 18:06
@reginepolenz

Wie oben schon geschrieben, oben handelt es sich lediglich um 20 Gramm des Pulvers. Es ist nicht unüblich, dass auch 100 gr und mehr verwendet werden. Wenn der "Böller" zusätzlich in der Luft explodiert, wird der Ton des Knalls viel weiter getragen, da keine Häuser, Bäume usw. im Weg stehen und sich die Druckwelle besser ausbreiten kann. Das hat man sich übrigens bei der Atombombe zu nutzen gemacht.

Richtig, ein Böller ist keine Sprengung, da stimme ich dir zu. Allerdings können bei genug Brennstoff und ausreichender Verdämmung die Lautstärke und die "intensität" genauso gut erreicht werden, als wenn man Sprengstoff zündet.
Außerdem gibt es in der Pyrotechnikszene ein paar "Übermotivierte" welche auch Sprengstoff herstellen und diesen Testen. Und man darf sich dabei nicht denken, dass das kleine Kinder mit zu viel Langeweile sind, unter diesen "Freaks" sind die meisten im Wissenschaftsbereich (insbesondere Chemie) tätig und somit "Profis" wenn sie ihr Zeug da anmischen.

Mh, ich habe doch nirgendwo erwähnt, dass ich zu dieser Szene gehöre, ich kenne mich lediglich gut damit aus. ;)

Entschuldigung angenommen. :)


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

20.01.2017 um 14:14
@Sharpone
@Libertin

da muss ich dich/ euch enttäuschen. Es ist nicht der Kampfmittelräumdienst.
Dort hatte ich ja wie im Thread zu sehen mehrfach angerufen und angefragt, genauso wie bei der Polizei.
Diese sagten wortwörtlich, am späten Abend wird getestet aber niemals um 2-3 Uhr nachts!
Ich selbst war jahrelang Soldat, daran hatte ich auch gedacht ;-).

Desweiteren kommt das Geräusch ja erst seit 2013 vor, davor niemals, zu keiner Zeit. Ich wohne seit über 30 Jahren in Ol.
Der Räumdienst jagt auch nicht jeden Tag was hoch und das ganze Jahr über.

@Subsonic
Wie auch vielen Anderen gebe ich dir Recht, in vielen Fällen wird es reines Böllern sein.. viell. sogar Youtuber die mal wieder etwas hochjagen. Jedoch ist hier bei uns ein dicht besiedeltes Wohngebiet. Hier fällt jedem sofort alles auf. Viele Rentner schauen von ihrem Haus auf die Str. Es ist so oft, so laut, hört sich anders an als Böller-Feuerwerk oder ähnliches.
Ist fast immer zur selben Uhrzeit, seit 4 Jahren, jeden Monat.

Ich habe vor Kurzem davon berichtet, wie es 100 Meter vor mir nachts knallte, direkt auf der Str und nichts zu sehen war, kein Mensch auf der Str, kein Rauch, keine Funken, kein Geruch.

Fast so als detoniert etwas unter der Erde und schallt nach draußen. Leider haben wir hier weder Berge noch einen Steinbruch.. hier ist Flachland.

Ich bin gespannt ob und wann das Rätsel gelöst wird.


melden
Redox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

22.01.2017 um 08:46
Also ich verfolge diesen Thread auch schon länger. Hatte mir auch schon meine eigenen kleinen Lösungsansätze zusammengereihmt.

Ich muss auch gestehen, bevor ich das Video von @Subsonic gesehen hab dachte ich mir "ahhh, wieder so ein Verrückter der mit den bescheuertsten Ansätzen daherkommt". Vorallem weil das "Starterbild" des Videos nur eine recht winzige Rakete zeigt. Als ich aber den BUMM gehört habe viel mir echt die Kinnlade runter. Das hört sich definitiv nach einer richtig bösen Explosion an... nicht vorzustellen was da bei doppelter oder dreifacher Menge rauskommt.

Also für mich bisher das plausibelste. Da werden einfach paar Leute herumexperementieren oder Vorführungen starten um deren Schwarz-Markt-Börserl etwas aufzustocken. Mehr wird's wohl nicht sein.


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

23.01.2017 um 10:10
So muss mich mal wieder melden

Gestern wars recht aktiv.

~21 Uhr, 2x direkt hintereinander
~21:10 Uhr 2x direkt hintereinander
~22:45 Uhr 1x

seit meinem letzten Post war nichts zu hören


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

23.01.2017 um 13:41
@sordon
Schonmal die Polizei gefragt, das THW oder das Rathaus?
Also was da los ist wenn es doch sooooo häufig vorkommen kann?


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

24.01.2017 um 23:14
Was Oldenburg betrifft hab ich hier mal was Interessantes für euch, ganz aktueller Artikel aus der NWZ:

http://www.nwzonline.de/oldenburg/darum-hat-es-am-morgen-ueber-oldenburg-geknallt_a_31,2,1029590312.html

Vielleicht gibt es ja Übereinstimmungen.


melden

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

24.01.2017 um 23:24
Jugendliche die mit Böllern spielen?


melden
Anzeige

Seit 2 Jahren Knallgeräusche in der Nacht (Oldenburg)

28.01.2017 um 03:04
also ist das immer der nachbar mit seinen selbstgebauten salute raketen xDDD alles klar !!!


melden
322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt